Rechtsanwalt für Erbschaftsteuerrecht in Münster

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Markus Wewer bietet anwaltliche Beratung zum Erbschaftsteuerrecht ohne große Wartezeiten in der Nähe von Münster

Scharnhorststr. 48
48151 Münster
Deutschland

Telefon: 0251 524093
Telefax: 0251 524092

Zum Profil
Rechtsberatung im Schwerpunkt Erbschaftsteuerrecht offeriert in Ihrer Nähe Frau Rechtsanwältin Sibylle Gräfin von Bethusy-Huc mit Kanzlei in Münster

Rüschhausweg 186
48161 Münster
Deutschland

Telefon: 0251 861939
Telefax: 0251 862318

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Erbschaftsteuerrecht
  • Bild "Komplex und verfassungsrechtlich bedenklich": Steuer-Experten der Universität Hohenheim geben Geset (27.11.2008, 13:00)
    Bis zum Jahresende hatte das Bundesverfassungsgericht der Politik eine Frist gesetzt, um bestehende Ungleichbehandlungen in der aktuellen Gesetzeslage zu überarbeiten. Entsprechend heiß gestrickt sei das heute vom Bundestag verabschiedete Gesetz zur Reform der Erbschaftsteuer, urteilen Prof. Dr. Holger Kahle und Stefan Königer vom Fachgebiet Steuerlehre und Prüfungswesen der Universität Hohenheim. ...
  • Bild Leitfaden Familienunternehmen und die Erbschaftsteuer (30.06.2011, 12:10)
    Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) veröffentlicht Ratgeber mit Tipps zur SteueroptimierungIm Juni 2011 ist der Praxisleitfaden "Familienunternehmen und die Erbschaftsteuer" des Wittener Instituts für Familienunternehmen (WIFU) in Kooperation mit der Kanzlei Hennerkes, Kirchdörfer & Lorz erschienen. Darin wird nicht nur das 2009 geänderte Erbschaftsteuergesetz vorgestellt, sondern auch mit zahlreichen praktischen ...
  • Bild BVerfG: Erbschaftsteuerrecht in seiner derzeitigen Ausgestaltung verfassungswidrig (31.01.2007, 19:43)
    Die durch § 19 Abs. 1 ErbStG angeordnete Erhebung der Erbschaftsteuer mit einheitlichen Steuersätzen auf den Wert des Erwerbs ist mit dem Grundgesetz unvereinbar. Denn sie knüpft an Werte an, deren Ermittlung bei wesentlichen Gruppen von Vermögensgegenständen (Betriebsvermögen, Grundvermögen, Anteilen an Kapitalgesellschaften und land- und forstwirtschaftlichen Betrieben) den Anforderungen des Gleichheitssatzes nicht genügt. Der Gesetzgeber ist ...

Forenbeiträge zum Erbschaftsteuerrecht
  • Bild Vater verstirbt im EU-Ausland (24.07.2012, 19:22)
    Vater V und seine Söhne A und B aus erster Ehe hatten in den letzten Jahren kein all zu herzliches Verhältnis, jedoch hatte A noch losen Kontakt zum Vater V. Der Vater war zuletzt mit einer Russin C verheiratet, mit der er auch noch eine Tochter D gezeugt hat. Nun ...
  • Bild Erben soll die leibliche Tochter der Ehefrau (11.05.2011, 21:09)
    Frage: wie kann man folgendes regeln (über Notar/Anwalt/Testament): eine Frau hat aus erster Ehe eine leibliche Tochter, heiratet danach erneut. Der neue Ehemann hat keine eigenen Kinder, keine Geschwister, seine Mutter ist tot, der Vater ist schon über 95 Jahre alt. Es soll sichergestellt werden, wenn die Mutter des Kindes ...
  • Bild steuerbarkeit steuerpflicht (07.06.2004, 15:31)
    wer kann mir helfen Im Umsatzsteuerrecht ist es so, dass wenn § 1 UStG erfüllt ist, dass dann der umsatz steuerbar ist - steuerpflcihtig aber nur dann, wenn nicht steuerbefreit ist . Also steuerbar ist der befreite Umsatz schon , nur eben nicht steuerpflichtig Wie aber Im EStR??? - ist es dort auch so, dass wenn ...
  • Bild 10 Jahres Frist bei Hausüberrtragung (Erbe+ 2 Geschwister) (03.08.2010, 21:07)
    Hallo, ich bin die Neue ! Ich hoffe hier auf Hilfe bezüglich eines Problems Also folgender Sachverhalt: Eltern übertragen zu Lebzeiten ein Haus an eines der Kinder (Wert sagen wir mal ca. 170000,-EUR). Dieses Kind hat noch zwei Geschwister. Beide werden wie vereinbart mit einer Summe von je 12500,- EUR ausgezahlt. Soweit ...
  • Bild Bankvollmacht nach dem Tod (16.03.2012, 10:55)
    angenommen Frau W hat ihrem Sohn D eine Bankvollmacht erteilt die auch nach dem Tode noch wirksam ist. Frau W verstirbt und es gibt kein Testament,kann Sohn D weiterhin auf das Konto zugreifen? Die gesetzlichen Nacherben sind legiglich Sohn D und Schwester P. Steht der Schwester P das Geld vom Konto zu?
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.