Rechtsanwalt für Naturschutzrecht in München

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Anwaltliche Vertretung im Rechtsgebiet Naturschutzrecht offeriert gern Herr Rechtsanwalt Dr. Karl Michael Betzl mit Anwaltsbüro in München
Dr. Betzl Anwaltskanzlei
Maximilianstraße 2
80539 München
Deutschland

Telefon: 089 205008580
Telefax: 089 205008150

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsauskünfte im Rechtsgebiet Naturschutzrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Prof. Dr. Tillo Guber mit Anwaltsbüro in München

Marienplatz 2
80331 München
Deutschland

Telefon: 089 1238552
Telefax: 089 18999765

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Mathias Reitberger mit Kanzleisitz in München hilft als Anwalt Mandanten aktiv juristischen Fragen im Bereich Naturschutzrecht
Meidert & Kollegen
Maximiliansplatz 5
80333 München
Deutschland

Telefon: 089 545878
Telefax: 089 54587811

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Naturschutzrecht
  • Bild Umweltverband darf Umsiedlung von Feldhamstern widersprechen (05.01.2017, 16:05)
    Magdeburg (jur). Erteilen Behörden eine artenschutzrechtliche Ausnahmegenehmigung zur Umsiedlung geschützter Tiere, dürfen Umweltverbände dagegen Widerspruch einlegen. Dies hat das Oberverwaltungsgericht (OVG) Sachsen-Anhalt in einem am Mittwoch, 4. Januar 2017 bekanntgegebenen Beschluss vom Vortag entschieden und damit die Umsiedelung von noch im Winterschlaf befindlichen Feldhamstern im Südwesten der Stadt Sangerhausen gestoppt ...
  • Bild Dritte Startbahn am Münchener Flughafen darf gebaut werden (21.02.2014, 09:35)
    München (jur). Der Weg für eine dritte Start- und Landebahn am Flughafen München ist erst einmal frei. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (VGH) in München hat in einem am Mittwoch, 19. Februar 2014, verkündeten Urteil den Planfeststellungsbeschluss der Regierung Oberbayern zum Bau einer dritten Bahn für rechtmäßig erklärt (Az.: 8 A 11.40040 ...
  • Bild Über ausgewilderte Wisente müssen die Naturschutzbehörden entscheiden (30.05.2017, 10:01)
    Hamm (jur). Ob die Auswilderung von Wisenten im Rothaargebirge Bestand hat, müssen die Naturschutzbehörden entscheiden. Denn die Tiere stehen unter Naturschutz, wie am Montag, 29. Mai 2017, das Oberlandesgericht (OLG) Hamm entschied (Az.: 5 U 153/15 und 5 U 156/15). Danach müsste der Trägerverein des Auswilderungsprojekts die Tiere grundsätzlich wieder ...

Forenbeiträge zum Naturschutzrecht
  • Bild Rechtsfolgen aus Gebührenschulden (15.04.2009, 11:11)
    Hallo an alle, welche Rechtsfolgen bestehen für einen Gebührenschuldner für die an ihn auf seinen Antrag hin geleistete Amtshandlung (= VA), wenn er seine Gebühren an die Verwaltung für diesen Verwaltungsakt nicht begleicht? Kann die Amtshandlung dann durch Widerruf rückgängig gemacht werden oder schließen sich Sachentscheidung und Gebührenentscheidung aus? Das würde ...
  • Bild Bundesartenschutzverordnung (06.11.2013, 20:45)
    Hallo zusammen, nur mal aus Interesse: Wie würde ein Verstoß gegen die Bundesartenschutzverordnung §3 bestraft werden? Liebe Grüße Martin
  • Bild Klage gegen Gemeindebeschluss eines Bebauungsplans (15.09.2012, 18:43)
    Hallo, ich habe eine Frage, und zwar, welche Möglichkeiten gibt es, gegen einen Gemeindebeschluss eines Bebauungsplans, der durch Satzung erlassen wurde, vorzugehen? Normenkontrollantrag ist klar, aber welche Möglichkeiten gibt es da noch? Vielen Dank im Voraus!
  • Bild Naturschutz ./. Zivilrecht, Anspruch auf Ordnungswidrigkeit (17.03.2010, 17:32)
    Moin, ein Bauer hat auf einem Pachtgrundstück eine 70m lange Feldhecke angelegt. Der Verpächter fordert mit Pachtende deren Beseitigung. Die Hecke verbindet eine mehrere hundert Meter lange Hecke und hat bereits mehrere Jahre Bestand. Das Bundesnaturschutzgesetz verbietet die Beseitigung von Hecken in der Zeit vom 01.3. bis zum 30.09. und die ...
  • Bild Betretung der Freien Natur (16.10.2014, 01:41)
    Hallo zusammen!Folgende Geschichte: Person X geht gerne in der Natur spazieren, meist auf der gleichen Route. Dabei läuft er auch regelmäßig über ein Grundstück, welches Christa gehört. Das Grundstück, eine brachliegende Felsflur ohne Nutzung, liegt laut Bebauungsplan ausserhalb der geschlossenen Ortschaft und ist laut Umweltamt eindeutig Teil der "Freien Natur" ...

Urteile zum Naturschutzrecht
  • Bild VG-DARMSTADT, 5 E 770/07 (3) (20.08.2008)
    1. Ein Modellflugplatz ist eine bauliche Anlage i. S. von § 2 Abs. 1 Satz 3 Nr. 3 Hess-BauO. 2. Zur Genehmigungsfähigkeit eines Modellflugplatzes in einem Landschaftsschutzgebiet....
  • Bild OVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 11 B 13.08 (02.04.2009)
    Das naturschutzrechtliche Betretungsrecht ist als Ausformung der Sozialbindung des Eigentums auf die Fälle zu beschränken, in denen der Grundstückseigentümer dem Betreten seines Grundstücks durch die Öffentlichkeit ersichtlich keinerlei anzuerkennende eigene Nutzungsinteressen entgegensetzen kann und ihm deshalb die Möglichkeit genommen werden soll, allein a...
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 8 ME 87/03 (05.06.2003)
    1. Die Begründung des besonderen Interesses an der sofortigen Vollziehung eines Verwaltungsakts kann auch während des gerichtlichen Verfahrens nachgeschoben oder ergänzt werden. 2. Die Darstellung von Flächen für die Landwirtschaft in einem Flächennutzungsplan steht einem privilegierten Bodenabbauvorhaben in der Regel nicht entgegen, weil sie im allgemeinen...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.