Rechtsanwalt für Kindesunterhalt in München

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in München (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in München (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Anwaltliche Rechtsberatung im Rechtsbereich Kindesunterhalt offeriert gern Frau Rechtsanwältin Simone Nagl mit Anwaltsbüro in München
Rechtsanwaltskanzlei Simone Nagl
Goethestr. 68
80336 München
Deutschland

Telefon: 0174 9112493
Telefax: 089 38037862

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Nico Garlipp bietet anwaltliche Vertretung zum Gebiet Kindesunterhalt jederzeit gern vor Ort in München
GARLIPP | RECHTSANWÄLTE
Nymphenburger Str. 185
80634 München
Deutschland

Telefon: 089 55279750
Telefax: 089 552797520

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Kindesunterhalt
  • Bild Wiederverheiratete Hausfrauen müssen gegenüber dem Kind aus erster Ehe für Unterhalt (05.11.2004, 20:09)
    Berlin (DAV). Der Bundesgerichtshof (BGH) hat am 12. November 2003 in dem von der Deutschen Anwaltauskunft mitgeteilten Urteil (AZ: XII 111/01) entschieden, dass sich die elterliche Sorge der Hausfrau nicht nur auf die Mitglieder der neuen Familie beschränkt. Vielmehr müsse sie eine Tätigkeit annehmen, um ihrer Unterhaltspflicht gegenüber ihrem Kind ...
  • Bild BGH: Splittingvorteil aus neuer Ehe beim Unterhalt für Kinder aus erster Ehe (17.09.2008, 10:23)
    Der Vorrang des Unterhalts minderjähriger Kinder gegenüber Ehegatten gilt auch im Mangelfall für das gesamte verfügbare Einkommen des Unterhaltspflichtigen und schließt den Splittingvorteil aus dessen neuer Ehe ein. Der u. a. für Familiensachen zuständige XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte sich mit grundlegenden Fragen des Kindesunterhaltsrechts zu befassen, die im ...
  • Bild Kindesunterhalt: Eltern müssen alle Möglichkeiten ausschöpfen (13.11.2007, 09:35)
    Der Vater einer dreijährigen Tochter, die bei der Mutter aufwächst, wurde vor dem Familiengericht auf Zahlung von Unterhalt verklagt. Im Gerichtsverfahren wurde zunächst festgestellt, dass er über ein monatliches Einkommen von 977 Euro netto verfügte. Dies gestand der Vater auch zu, gab aber an, er sei trotzdem nicht leistungsfähig, da ihm ...

Forenbeiträge zum Kindesunterhalt
  • Bild Frage zu Kindesunterhalt (09.08.2012, 19:36)
    Hallo, Mal angenommen ein Mann hat ein uneheliches Kind (7 Jahre) mit seiner Ex. Er ist jetzt verheiratet und er hat das Kind seiner Frau adoptiert (12 Jahre). Er verdient 1200 Euro netto. Seine jetzige Ehefrau bekommt ca. 1300 Euro netto. Wieviel Unterhalt muss er an sein uneheliches Kind zahlen??? Wie ...
  • Bild Unterhaltszahlungen vom Staat (04.08.2006, 00:41)
    Hallo Ihr lieben Hoffe ihr könnt mir vielleicht helfen, zum Fall: Ich habe ein Kind (4 Monate .... ) Eine Freundin (Hatz IV beantragt) Ich selber (Arbeite) verdiene aber leider nicht genug um denn Kindesunterhalt weiter zahlen zu können... Ich lebe mit meiner Freundin noch nicht zusammen, habe allerdings vor bald zu Ihr zu ziehen... Frage: ...
  • Bild Steuerliche Angabe Kindesunterhalt (23.03.2012, 11:24)
    Hallo zusammen, meine Frage wäre wie folgt: Jemand erhält Kindesunterhalt für 2 Kinder ( 8 und 11 Jahre ), muss man dies in der Steuererklärung mit angeben und wenn ja wo? Vielen Dank für die Hilfe
  • Bild Scheidungsfolgenvergleich bei einvernehmlicher Scheidung (21.05.2008, 09:22)
    Hallo! Bei einer einvernehmlichen Ehescheidung muss der Scheidungsantrag gemäß § 630 Abs. 1 Nr. 3 ZPO ja auch die Einigung der Ehegatten zum Kindesunterhalt, Ehegattenunterhalt und zum Hausrat enthalten. Wie konkret muss eine solche Einigung eigentlich sein und wie formuliert man diese "Einigung" über Kindesunterhalt und Hausrat am besten? Gibt ...
  • Bild Unterhalt zurück fordern (17.05.2010, 17:22)
    Wenn A mit B verheiratet ist und A aus erster Ehe 2Kinder hat, der Kindsvater aber nach Angabe von A keinen Unterhalt bezahlt, kann B dann von A Geld zurück verlangen, da er ja für die Stiefkinder den Lebensunterhalt mitbestreitet, wenn er nachweisen kann das A doch Geld vom KV ...

Urteile zum Kindesunterhalt
  • Bild OLG-ZWEIBRUECKEN, 5 WF 159/10 (13.12.2010)
    1. Gegen die Feststellungsentscheidung, dass eine einstweilige Anordnung außer Kraft getreten ist, wie auch gegen die Ablehnung des dahingehenden Antrags, findet die binnen einer Frist von zwei Wochen einzulegende Beschwerde nach § 63 Abs. 2 Nr. 1 FamFG statt. 2. BeianwaltlicherVertretungisteindurcheineunzutreffende Rechtsbehelfsbelehrung verursachter Irrtu...
  • Bild OLG-CELLE, 15 UF 208/03 (18.02.2004)
    1. Verletzt das unterhaltsberechtigte Kind seine Ausbildungsobliegenheit nachhaltig, büßt es seinen Unterhaltsanspruch ein und muss sich darauf verweisen lassen, seinen Unterhalt durch eine Erwerbstätigkeit selbst zu verdienen. 2. Ist nicht absehbar, dass durch eine berufsvorbereitende Maßnahme dem unterhaltsberechtigten Kind eine künftige Ausbildung eröffn...
  • Bild VG-GELSENKIRCHEN, 15 K 2173/10 (31.01.2011)
    Zuständige Stelle im Sinne des § 6 Abs. 4 UVG ist weder das Jugendamt noch die Unterhaltsvorschusskasse, sondern diejenige Körperschaft, bei der ein Jugendamt eingerichtet ist (§ 1 der DVO UVG NRW)....



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (1)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Kindesunterhalt
  • BildKindergeldtabelle – Kindergeld Höhe und Auszahlung
    Der Bundesrat hat am 10.07.2015 dem „Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags“ (BR-Drucksache 281/15) zugestimmt. Damit steigt das Kindergeld rückwirkend zum 01. Januar 2015 um 4 Euro monatlich. Eine zweite Kindergelderhöhung erfolgt am 01.01.2016 um weitere 2 Euro monatlich. Ferner erhöhen sich ...
  • BildDüsseldorfer Tabelle 2016: So viel Unterhalt muss man zahlen!
    Eltern wissen, Kinder sind teuer. Was jedoch die Wenigsten wissen: Kinder haben einen Anspruch auf Unterhalt. In der Regel wird die aus diesem Anspruch abgeleitete Unterhaltspflicht durch die Erziehung und Pflege des Kindes in Form von dem sog. Naturalunterhalt (oder Betreuungsunterhalt) erfüllt. Soweit nur ein Elternteil das Kind ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.