Rechtsanwalt für Bilanzrecht in München

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in München (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in München (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Frau Rechtsanwältin Ophelie Prager mit Rechtsanwaltsbüro in München vertritt Mandanten engagiert juristischen Fragen im Rechtsgebiet Bilanzrecht

Clemensstr. 30
80803 München
Deutschland

Telefon: 089 394031
Telefax: 089 394034

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Marcel Didié bietet anwaltliche Hilfe zum Gebiet Bilanzrecht gern im Umkreis von München
Didié Rechtsanwälte
Theatinerstr. 35
80333 München
Deutschland

Telefon: 089 23249480
Telefax: 089 232494829

Zum Profil
Rechtsberatung im Rechtsbereich Bilanzrecht gibt jederzeit Herr Rechtsanwalt Stefan Zagel mit Anwaltsbüro in München
Ebner Stolz Mönning & Bachem
Arnulfstr. 27
80335 München
Deutschland

Telefon: 089 5490180
Telefax: 089 549018241

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Bilanzrecht
  • Bild Europa und der Mittelstand (01.06.2007, 11:00)
    Kleine und mittlere Unternehmen bilden das Rückgrat der europäischen Wirtschaft. Über 90 Prozent aller europäischen Unternehmen zählen zu diesem Sektor, der insgesamt etwa zwei Drittel aller Arbeitsplätze stellt. "Dennoch vernachlässigt die europäische Rechtspolitik allzu oft die berechtigten Wünsche und Forderungen des Mittelstandes", sagt Jura-Professor Christoph Teichmann von der Uni Würzburg: ...
  • Bild ESCP Europe in Berlin auf Wachstumskurs (29.01.2013, 11:10)
    Dr. Martin Schmidt und Dr. Houdou Basse Mama verstärken die Internationalität an der ESCP Europe in Forschung und LehreZum neuen Jahr vergrößert sich das Professorium der ESCP Europe Berlin um zwei Experten. Damit setzt die weltweit älteste Wirtschaftshochschule (gegründet 1819) ein Zeichen des Wachstums.Dr. Martin Schmidt hat seit Anfang Januar ...
  • Bild Internationales Bilanzrecht wird in vielen deutschen Unternehmen nicht angewendet (25.11.2011, 12:10)
    Vor einem Jahrzehnt wurden internationale Standards entwickelt, nach denen große Unternehmen ihre Konzernbilanzen zu erstellen haben. Ziel war es, die Konzernabschlüsse weltweit zu vergleichen und den Schutz der Anleger zu verbessern. Saarbrücker Wissenschaftler haben jetzt in einer Studie festgestellt, dass die meisten deutschen Konzerne, die nicht am Kapitalmarkt orientiert sind ...

Forenbeiträge zum Bilanzrecht
  • Bild Frage zur Aktivierung von Forderungen (09.11.2012, 22:35)
    Ich beschäftige mich gerade mit dem Verursachungsprinzip und dem Verbot schwebende Geschäfte zu aktivieren und der Unterschied ist mir noch nicht ganz klar. Ich hoffe, dass mir jemand den Unterschied gut erklären kann. Angenommen Unternehmer A schließt mit Unternehmer B einen Kaufvertrag über eine Maschine für 10000 Euro im Jahr 01. ...
  • Bild Ab wann Handelsgesellschaft/HGB (31.07.2008, 16:50)
    Hallo Leute, ich würde gerne alles über Firmen, Unternehmen, Kaufleute, Kleinunternehmer etc. wissen. Deshalb bin ich auch auf der Suche nach eine Online-Quelle wo ich dazu fündig werde. Wikipedia und dergleichen sind dafür denke ich mal nicht geeignet. Gerade habe ich gesucht, ab wann ein Gewerbe ein Handelsgewerbe ist, also ab wann das ...
  • Bild Bilanzierung von Dauerschuldverhältnissen (26.11.2012, 13:29)
    Angenommen A hat im Jahr 01 folgende Bilanz aktiva Konto 2000 Euro passiva betriebsvermögen 2000 Euro A entlässt seine fähigste Mitarbeiterin B. Mit dieser vereinbart er, dass sie gegen eine Zahlung iHv. 1000 Euro über ein Jahr ihm keine Konkurrenz macht. Wie ist dieser Vorfall zu bilanzieren? 1000 Euro Abfluss aus der Kasse sind klar. Zwischen ...
  • Bild Abgrenzung wertaufhellende und wertbegründende Tatsachen (24.02.2010, 19:23)
    Hallo an alle :-) Ich habe mittlerweile einen Knoten im Gehirn und komme nicht weiter, daher frage ich euch einfach mal. Meine Frage betrifft das Bilanzrecht, leider habe ich kein Unterform hierfür gefunden. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen. Es geht um die Abgrenzung wertaufhellende und wertbegründende Tatsachen. Was die beiden ...
  • Bild Strafantrag wegen Betruges (01.02.2010, 00:32)
    Welches Vorgehen ist zu wählen um ein Strafverfahren wegen gewerbsmässigem Betuges einzuleiten? Angenommen ein Diskethekenbetreiber hält sich nicht an das "Gesetz zum Schutz der Gesundheit" indem er seinen Laden nicht als Raucherlokal deklariert, was zu Umsatzeinbussen führen würde und ignoriert gleichzeitig absichtlich das Nichteinhalten der Rauchverbotes. Mit diesem Verhalten begeht er ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.