Rechtsanwalt für Betäubungsmittelrecht in München

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Anwaltliche Rechtsberatung im Schwerpunkt Betäubungsmittelrecht bietet in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Danny Herbert Arvaneh mit Kanzleisitz in München

Guldeinstraße 24
80339 München
Deutschland

Telefon: 089 21893515
Telefax: 089 30708058

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsauskünfte im Rechtsgebiet Betäubungsmittelrecht bietet kompetent Herr Rechtsanwalt Christian Bärnreuther mit Anwaltskanzlei in München
BÄRNREUTHER
Lucile-Grahn-Str. 20
81675 München
Deutschland

Telefon: 089 41919970
Telefax: 089 41919971

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Anton Pfeffer mit Anwaltskanzlei in München vertritt Mandanten jederzeit gern bei aktuellen Rechtsthemen aus dem Schwerpunkt Betäubungsmittelrecht

Landshuter Allee 49
80637 München
Deutschland

Telefon: 089 38380575
Telefax: 089 38380576

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Claudia Wüllrich bietet anwaltliche Vertretung zum Betäubungsmittelrecht gern im Umkreis von München

Zeppelinstraße 73
81669 München
Deutschland

Telefon: 089 45835538
Telefax: 089 4488896

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Juristische Beratung im Betäubungsmittelrecht offeriert in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Christian Langgartner mit Büro in München

Nymphenburger Straße 4
80335 München
Deutschland

Telefon: 089 18928270
Telefax: 089 18928279

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Dr. Martin Kupka berät Mandanten zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Betäubungsmittelrecht ohne große Wartezeiten in der Nähe von München
Kupka & Stillfried Rechtsanwälte PartGmbB
Fürstenrieder Straße 275
81377 München
Deutschland

Telefon: 089 75999440
Telefax: 089 75999441

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsangelegenheiten zum Rechtsgebiet Betäubungsmittelrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Tom Heindl gern vor Ort in München
Steinberger & Heindl Rechtsanwälte
Sonnenstraße 4
80331 München
Deutschland

Telefon: 089 54884651
Telefax: 089 21668910

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Klaus Woryna in München berät Mandanten jederzeit gern bei aktuellen Rechtsthemen aus dem Rechtsgebiet Betäubungsmittelrecht

Gleichmannstraße 9
81241 München
Deutschland

Telefon: 089 82969835
Telefax: 089 82969838

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Dr. Nicolas Frühsorger bietet anwaltliche Beratung zum Rechtsgebiet Betäubungsmittelrecht ohne große Wartezeiten vor Ort in München
Dr. Frühsorger - Trepl
Geibelstraße 1
81679 München
Deutschland

Telefon: 089 51777740
Telefax: 089 517777440

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Wolfgang Bendler berät zum Betäubungsmittelrecht gern im Umland von München
Gross & Kollegen
Nymphenburger Str. 113
80636 München
Deutschland

Telefon: 089 554822
Telefax: 089 596039

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Nicole Katharina Maria Lehmbruck berät Mandanten zum Betäubungsmittelrecht gern im Umland von München
Wächtler & Kollegen
Rottmannstr. 11 a
80333 München
Deutschland

Telefon: 089 5427500
Telefax: 089 54275011

Zum Profil
Rechtliche Beratung im Rechtsbereich Betäubungsmittelrecht offeriert jederzeit Herr Rechtsanwalt Thomas Mertens mit Büro in München
Kraus & Partner
Schillerstr. 7 / I
80336 München
Deutschland

Telefon: 089 5203570
Telefax: 089 52035757

Zum Profil
Rechtliche Beratung im Gebiet Betäubungsmittelrecht gibt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Klaus H. Witt mit Anwaltsbüro in München

Kaiserstr. 52
80801 München
Deutschland

Telefon: 089 98108161
Telefax: 089 98108162

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Rechtsgebiet Betäubungsmittelrecht bietet in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Patrick Ottmann mit Kanzleisitz in München

Nymphenburger Str. 25
80335 München
Deutschland

Telefon: 089 5998980
Telefax: 089 597893

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Peter Federau mit Rechtsanwaltskanzlei in München hilft als Rechtsbeistand Mandanten qualifiziert juristischen Themen aus dem Bereich Betäubungsmittelrecht

Arcostr. 5 / II
80333 München
Deutschland

Telefon: 089 591331
Telefax: 089 554601

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Peter J. Guttmann unterstützt Mandanten im Schwerpunkt Betäubungsmittelrecht gern in München

Seidlstr. 27
80335 München
Deutschland

Telefon: 089 55196770
Telefax: 089 551967722

Zum Profil
Bei Rechtsfragen rund um den Schwerpunkt Betäubungsmittelrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Uwe Paschertz persönlich in der Gegend um München

Leuchtenbergring 3
81677 München
Deutschland

Telefon: 089 4550210
Telefax: 089 45502122

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Sabine Färber-Fröba bietet anwaltliche Hilfe im Schwerpunkt Betäubungsmittelrecht jederzeit gern vor Ort in München

Theatinerstr. 44
80333 München
Deutschland

Telefon: 089 227766
Telefax: 089 229000

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Betäubungsmittelrecht
  • Bild Pionier der Online-Rechtsberatung: JuraForum feiert 15-jähriges Jubiläum (29.01.2018, 16:40)
    Hannover, 29.01.2018 – Rechtsportale sind oft erste Anlaufstelle für Unternehmen und Verbraucher bei juristischen Fragen. Sie unterstützen bei der Anwaltssuche, sind Wissensdatenbank und ermöglichen fachlichen Austausch zur Einschätzung der Rechtslage. JuraForum.de, Branchen-Pionier und eines der meistbesuchten Portale für Rechtsfragen, feiert jetzt sein 15-jähriges Bestehen. Gegründet 2003, ist die JuraForum-Community inzwischen ...
  • Bild Arzt verliert Approbation bei missbräuchlicher Verschreibung von Betäubungsmitteln (23.10.2015, 08:24)
    Lüneburg/Berlin (DAV). Verschreibt ein Arzt einem drogenabhängigen Patienten ohne ausreichende Überwachung einen großen Medikamentenvorrat, kann er seine ärztliche Approbation verlieren. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts vom 11. Mai 2015 (AZ: 8 LC 123/14), wie die Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) mitteilt.Ein niedergelassener Arzt verordnete seinem ...
  • Bild Große Senat für Strafsachen zum vollendeten Handeltreiben mit Betäubungsmitteln (11.11.2005, 09:37)
    Der Große Senat für Strafsachen des Bundesgerichtshofs hatte aufgrund einer Vorlage des 3. Strafsenats über die Frage zu entscheiden, ob ein Täter, der Betäubungsmittel zum gewinnbringenden Weiterverkauf erwerben möchte und deshalb in ernsthafte Verhandlungen mit einem Verkäufer eintritt, jedoch mit diesem keine Einigung erzielt, wegen vollendeten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln strafbar ...

Forenbeiträge zum Betäubungsmittelrecht
  • Bild cannabisanbau auf balkon, ernte, hausdurchsuchung! konsequenzen??? (24.10.2006, 17:46)
    Mal angenommen person x hat vor einem halben jahr canabissamen aus dem internet bestellt. der betreffende internetversand wird von der polizei "aufgelöst" und die daten von person x fallen so in deren hände. daraufhin wird die wohnung von person x durchsucht und es werden diverse rauchutensilien, anbauhilfen aus dem baumarkt, ...
  • Bild BTM bei Grenzkontrolle entdeckt (21.03.2011, 17:22)
    Angenommen jemand (25+ Jahre) wird in der Nähe der holländischen Grenze in NRW kontrolliert und bei dieser Person wird eine geringe Menge Cannabis im Auto gefunden (~3,5 Gr Marihuana). Die BTM werden von der Person nicht freiwillig herausgegeben und die Aussage verweigert. Diese Person war niemals auffällig und hat sich vor ...
  • Bild Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme (19.12.2008, 19:10)
    Moin, mal angenommen man bekäme eine solche Nachricht...: Sehr geehrte Damen und Herren, Beigefügt erhalten Sie den Auszug aus dem Plenarprotokoll des Deutschen Bundestages vom 18. Dezember (abschließende Lesung der Anträge zur medizinischen Verwendung von Cannabis). Die Reden der Regierungsfraktionen bieten insgesamt nichts Neues. Neu ist vielleicht die verklausulierte Forderung von Dr. Marlies ...
  • Bild BTMG und Führerschein (23.05.2009, 11:35)
    Schönen guten Morgen, folgender Fall: M wurde im März 05, im Rahmen einer Personensuche, bei M zu Hause von der Polizei aufgesucht. M öffnete und zwei "nette" Beamte fragten M ob sie die Person X kenne und wo sie sich aufhält. Dabei vernahmen die zwei Beamten leichten Cannabis Geruch aus M´s Wohnung. ...
  • Bild Neues Forum für "Recht, Politik und Soziales" oder gar "Recht kritisch"? (30.04.2007, 10:40)
    Hallo, ich habe schön länger einen gewissen Diskussionsbedarf unabhängig von abstrakten Rechtsfragen und allg. jur. Sachverhalten hier festgestellt. Es ist dabei sehr unschön, wenn ein neues Mitglied durch eine komplett vom Sachverhalt abgekoppelte Diskussion "überrascht" wird. Man könnte diese Diskussionen, die zumindest oft auch jur.-politische Hintergründe haben, teilweise auch als eine ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (1)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Betäubungsmittelrecht
  • BildSoforthilfe bei Drogendelikten
    Was tun nach Drogenfund? Keine Experimente oder Alleingänge bei Drogendelikten! Denn der Gesetzgeber sieht für Drogendelikte (Heroin, Kokain, Marihuana, Haschisch, Crack, Amphetamine, Methamphetamin/Crystal Meth, Ecstasy/MDMA/MDA/MDE, LSD,  etc.) harte Strafen vor. Vor allem dann, wenn größere Mengen im Spiel sind, mit Betäubungsmitteln gehandelt wird oder sogar Waffen ...
  • BildBesitz von Marihuana: was sind Eigenbedarf / geringe Menge?
    Vor mittlerweile 12 Jahren ertönten noch die Worte „Gebt das Hanf frei!“ aus den deutschen Radios; gemeint ist der gleichnamige Hit, welcher auf eine Aussage eines Grünen-Politikers beruht. Heute ist das Hanf nach wie vor nicht so frei, wie es manch einer wünschen würde. Wo die Grenzen zwischen ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.