Rechtsanwalt für Beamtenrecht in München

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Michael Zimpel unterhält seine Anwaltskanzlei in München berät Mandanten jederzeit gern bei aktuellen Rechtsthemen aus dem Bereich Beamtenrecht
Dr. Klüver, Dr. Klass, Zimpel & Kollegen Fachanwaltskanzlei für Bank- u. Kapitalmarktrecht Fachanw
Schwanthalerstraße 9-11
80336 München
Deutschland

Telefon: 089 592412
Telefax: 089 596884

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Christian Langgartner berät Mandanten zum Rechtsgebiet Beamtenrecht gern in der Nähe von München

Nymphenburger Straße 4
80335 München
Deutschland

Telefon: 089 18928270
Telefax: 089 18928279

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Anwaltliche Vertretung im Schwerpunkt Beamtenrecht gibt jederzeit Herr Rechtsanwalt Prof. Dr. Tillo Guber mit Kanzleisitz in München

Marienplatz 2
80331 München
Deutschland

Telefon: 089 1238552
Telefax: 089 18999765

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Dr. Thomas Roder in München berät Mandanten kompetent aktuellen Rechtsfragen im Bereich Beamtenrecht
Schneider | Kullmann | Dr. Roder Rechtsanwälte
Arcostraße 5
80333 München
Deutschland

Telefon: 089 20000760
Telefax: 089 200007676

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Beamtenrecht
  • Bild VG Koblenz: Regelaltershöchstgrenze für Beamtenstellen zulässig (26.06.2008, 11:06)
    Die Ablehnung eines Bewerbers um eine Beamtenstelle wegen Überschreitens der Regelaltershöchstgrenze verstößt nicht gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz. Dies entschied kürzlich das Verwaltungsgericht Koblenz. Der Kläger, ein etwa vierzig Jahre alter Diplomvolkswirt, bewarb sich um eine Stelle als Beamter in der Bundeswehrverwaltung. Die Stellenausschreibung sah eine Regelaltershöchstgrenze von 35 Jahren vor. Nachdem ...
  • Bild BVerfG zur Verringerung des Pensionsniveaus von Beamten (29.09.2005, 08:25)
    Verfassungsbeschwerde von drei Ruhestandsbeamten gegen Vorschriften des Versorgungsänderungsgesetzes 2001 abgewiesen Der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts hat mit Urteil vom 27. September 2005 die Verfassungsbeschwerde von drei Ruhestandsbeamten, die sich gegen Vorschriften des Versorgungsänderungsgesetzes 2001 gewandt hatten (Pressemitteilung Nr. 50/2005 vom 14. Juni 2005), abgewiesen. Die Verfassungsbeschwerde sei unzulässig, soweit sie sich dagegen wendet, dass die steuerliche Förderung ...
  • Bild Verfassungsbeschwerden gegen niedersächsische Kostendämpfungspauschale ohne Erfolg (24.10.2007, 11:34)
    Das Beamtenrecht des Landes Niedersachsen sah für die Jahre 1999, 2000 und 2001 jährliche Pauschalabschläge bei der Gewährung von Beihilfeleistungen vor. Diese betrugen - je nach Besoldungsgruppe des Beamten - zwischen 200,- DM und 1.000,- DM im Kalenderjahr. Die gegen die "Kostendämpfungspauschale" gerichteten Verfassungsbeschwerden mehrerer Beamter und Pensionäre wurden von der ...

Forenbeiträge zum Beamtenrecht
  • Bild Beamtenrecht (09.10.2003, 21:32)
    Hallo... ich hab einen Fall. in dem der Gesetzgeber den Beamten die Gehälter um 2% kürzen will. Was muss ich dann prüfen, Art. 14 und 2 oder Art. 33 V. Eigentlich ist art 33 V doch die lex specialis dazu oder liege ich da falsch??? Dann habe ich da noch eine zweite ...
  • Bild Beamtenrecht - Versorgungsausgleich (05.10.2016, 20:31)
    Hallo,Pensionär "A" ist 79 Jahre alt und geschieden (schon seit JAhren). Er wohnt bei seiner 80 jährigen Lebensgefährtin, mietfrei, welche über ein Wohnrecht im Haus ihrer Tochter wohnt.A bekommt 1702 € Versorgungsbezug abzgl. 252,60 € Ruhensbetrag §55. Nun gehen 797,56 € an die EX Frau von A als Versorgungsausgleich. Noch ...
  • Bild Ausschlussfrist im Beamtenrecht (26.07.2008, 13:55)
    Hallo, gibt es Ausschlussfristen im Beamtenrecht was Ansprüche angeht? Gelten hier bestimmte Tarifverträge? Z.B. A, Beamtenanwärter, bekommt zu viel Gehalt gezahlt, bricht seine Ausbildung ab, nach 2 Jahren, möchte sein Arbeitgeber das Geld zurück, Ausschlussfrist? Allgemein interessiert mich das Thema Ausschlussfrist im Beamtenrecht, wäre nett einige Hinweise zu erhalten. Danke im voraus.
  • Bild Arbeitslosengeld über die Sommerferien für Lehrer? (16.05.2013, 15:10)
    Hallo, ich melde mich hier einmal mit einer Problematik, die sehr viele Lehrer betrifft: Mit dem Abschluss des Referendariats bleibt eine nahtlose Übernahme in eine Festanstellung als Lehrer/Lehrerin für viele Lehrer Wunschdenken. Häufig muss dann nach dem Referendariat erst einmal ,mit einer Vertretungsstelle auf der Basis eines zeitlich sozialversicherungspflichtigen, begrenzten Arbeitsverhältnisses vorlieb ...
  • Bild Beamtenrecht hoheitliche Tätigkeit (26.01.2017, 10:30)
    Nehmen wir mal an eine Behörde muss eine ein Beförderungsmittel überprüfen lassen, damit es verkehrssicher ist und dieses Bescheinigen. Ohne diese Bescheiniging darf das Verkerhsmittel nicht fahren. Die Bescheinigung ist ein hoheitlicher Akt und darf somit nur von Beamten und Soldaten durchgeführt werden. §33 Abs. 4 GG. Ein weiteres Gesetz ...

Urteile zum Beamtenrecht
  • Bild VG-DUESSELDORF, 13 L 639/10 (28.05.2010)
    Bei der Bewerberauswahl im Beamtenrecht sind die aktuellen dienstlichen Beurteilungen bei gleicher Gesamtnote durch Würdigung der Einzelfeststellungen inhaltlich auszuschöpfen. Die BuBR der Finanzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen stehen dazu in Widerspruch....
  • Bild VG-LUENEBURG, 1 A 163/01 (21.05.2003)
    Bei der Teilnahme eines Soldaten, der auf einen Dienstposten im Beitrittsgebiet geführt wird, an einer auch mehrjährigen Ausbildungs- und Fortbildungsmaßnahme im bisherigen Bundesgebiet handelt es sich unabhängig von der vom Dienstherrn gewählten Form (Versetzung, Abordnung oder Kommandierung) um eine nur vorübergehende Verwendung, die in den Anwendungsberei...
  • Bild VG-ANSBACH, AN 7 P 12.01283 (18.04.2013)
    Keine Zuständigkeit der örtlichen Agentur für Arbeit und des zugehörigen örtlichen Personalrats in Zusammenhang mit der Beförderung eines Beamten der Trägerverwaltung, hier: Bundesagentur für Arbeit, der dem Jobcenter zugewiesen ist;Beauftragte/r für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, BCA; Behördenfusion nach dem Zeitpunkt der Einleitung des Beschlussverfahr...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Beamtenrecht
  • BildLehrer verletzt sich bei Schneeballschlacht – Dienstunfall?
    Ein Körperschaden, der auf ein plötzliches Ereignis in Ausübung oder infolge des Dienstes eingetreten ist, nennt sich im Beamtenrecht Dienstunfall. Problematisch wird es bei der Frage, ob ein Dienstunfall vorliegt bereits, wenn es darum geht, dass der Beamte auf dem Heimweg einen Umweg oder eine Abkürzung nimmt oder ...
  • BildKöln richtet bundesweit erste "Ombudsstelle Feuerwehr" ein
    Die Stadt Köln hat Anfang März 2018 eine externe Ombudsstelle eingerichtet und hiermit auf vielfache Beschwerden von Feuerwehrleuten aus den letzten Wochen und Monaten reagiert. Die „Ombudsstelle Feuerwehr“ nimmt Anregungen und Informationen der Berufsfeuerwehr vertraulich und auf Wunsch auch anonym entgegen. Beauftragt wurde die Hotstegs Rechtsanwaltsgesellschaft in Düsseldorf, die ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.