Rechtsanwalt für Bauordnungsrecht in München

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in München (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in München (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Rechtsanwalt Helmut Menche mit RA-Kanzlei in München hilft als Rechtsbeistand Mandanten fachkundig bei aktuellen Rechtsthemen aus dem Bereich Bauordnungsrecht
Kanzlei für öffentliches Baurecht
Josephspitalstr. 15
80331 München
Deutschland

Telefon: 089 207040156

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Prof. Dr. Tillo Guber mit Anwaltsbüro in München berät Mandanten aktiv bei Rechtsproblemen mit dem Schwerpunkt Bauordnungsrecht

Marienplatz 2
80331 München
Deutschland

Telefon: 089 1238552
Telefax: 089 18999765

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Anwaltliche Hilfe im Rechtsgebiet Bauordnungsrecht offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Dr. Thomas Roder mit Büro in München
Schneider | Kullmann | Dr. Roder Rechtsanwälte
Arcostraße 5
80333 München
Deutschland

Telefon: 089 20000760
Telefax: 089 200007676

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Christian Langgartner bietet anwaltliche Vertretung zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Bauordnungsrecht engagiert im Umkreis von München

Nymphenburger Straße 4
80335 München
Deutschland

Telefon: 089 18928270
Telefax: 089 18928279

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Lutz Paproth in München berät als Rechtsanwalt Mandanten aktiv juristischen Themen im Rechtsgebiet Bauordnungsrecht
Paproth Metzler & Partner Rechtsanwälte
Maffeistraße 3
80333 München
Deutschland

Telefon: 089 4613850
Telefax: 089 46138510

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Juristische Beratung im Rechtsgebiet Bauordnungsrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Stephan Zenneck mit Kanzleisitz in München
Nanz Ried Zenneck & Kollegen
Antonienstr. 1
80802 München
Deutschland

Telefon: 089 2737000
Telefax: 089 27370022

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Paul Luppert mit Rechtsanwaltskanzlei in München berät als Rechtsanwalt Mandanten engagiert juristischen Fragen aus dem Rechtsgebiet Bauordnungsrecht
Finck Althaus Sigl & Partner
Nußbaumstr. 12
80336 München
Deutschland

Telefon: 089 652001
Telefax: 089 652002

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Thomas Schönfeld aus München berät Mandanten engagiert juristischen Fragen aus dem Schwerpunkt Bauordnungsrecht
Lutz Abel RA-GmbH
Brienner Str. 29
80333 München
Deutschland

Telefon: 089 5441470
Telefax: 089 54414799

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Wilfried Niedermeier bietet anwaltliche Beratung im Schwerpunkt Bauordnungsrecht jederzeit gern in München
Messerschmidt & Kollegen
Prinzregentenplatz 21
81675 München
Deutschland

Telefon: 089 4550330
Telefax: 089 45503350

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsauskunft im Schwerpunkt Bauordnungsrecht offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Prof. Dr. Michael Hauth aus München
Prof. Hauth & Partner
Elsenheimerstr. 61
80687 München
Deutschland

Telefon: 089 5472750
Telefax: 089 54729018

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Steffen Jung mit RA-Kanzlei in München hilft als Anwalt Mandanten qualifiziert bei Rechtsfragen im Rechtsbereich Bauordnungsrecht
Heisse Kursawe Eversheds
Maximiliansplatz 5
80333 München
Deutschland

Telefon: 089 545303
Telefax: 089 545198

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Bauordnungsrecht
  • Bild Immobilienwirtschaft – Quo vadis? IRE|BS richtet 8. Immobilien-Symposium in Regensburg aus (21.09.2012, 12:10)
    Am Samstag, den 6. Oktober 2012, findet das 8. Immobilien-Symposium der IRE|BS International Real Estate Business School der Universität Regensburg statt. Die Veranstaltung steht unter dem Thema „Immobilienwirtschaft – Quo vadis?“ und findet ab 10.00 Uhr im Regensburger Neuhaussaal (Theater am Bismarckplatz, 93047 Regensburg).Die aktuelle Schuldenkrise in Europa und die ...
  • Bild IRE|BS richtet 9. Immobilien-Symposium in Regensburg aus: „Agenda 2020: Leading Change“ (27.09.2013, 12:10)
    Am Samstag, den 5. Oktober 2013, findet das 9. Immobilien-Symposium der IRE|BS International Real Estate Business School der Universität Regensburg statt. Die Veranstaltung steht unter dem Leitthema „Agenda 2020: Leading Change?“. „Soziale, politische und ökonomische Strömungen beeinflussen laufend unsere Geschäftsmodelle. Auch in Zeiten einer „guten Immobilienkonjunktur“ ist es deshalb wesentlich, ...
  • Bild Gemeindliche Standortplanung für Mobilfunkanlagen grundsätzlich zulässig (31.08.2012, 09:10)
    Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute entschieden, dass eine Veränderungssperre einem noch nicht fertig gestellten Vorhaben auch entgegengehalten werden kann, obwohl dieses nach dem Bauordnungsrecht des Landes verfahrensfrei gestellt ist. Es hat deswegen die Revision der Klägerin gegen das Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs zurückgewiesen. Streitgegenstand ist eine Baueinstellungsverfügung, die eine Mobilfunkanlage ...

Forenbeiträge zum Bauordnungsrecht
  • Bild ...und täglich schreien die Gänse (27.09.2011, 08:08)
    Hallo , ich habe mir mal folgenden Albtraum vorgestellt: Person A wohnt schön und entspannt auf dem Lande, idyllisch und ruhig. Ruhig, naja, zumindest bis Anfang September. Einem Nachbarn sind Hühner zu unspektakulär, er will Weihnachtsgänse halten, so ca. 70 Stück. (Nicht das er es finanziell nötig hätte als vermögender Frührentner). Also werden ...
  • Bild Bauordnungsrecht - bauliche Anlage (05.08.2013, 23:04)
    Hallo zusammen! Meine Frage ist, mit welchen Kriterien ich unterscheide, ob es sich um eine oder zwei bauliche Anlagen handelt, wenn zwei Gebäude nur durch eine Mauer getrennt sind. Bsp.: Eine Reithalle und ein angrenzender Stalltrakt sind nur durch eine Mauer voneinander getrennt. Sowohl Reithalle als auch Stallgasse haben eigene Eingänge, zwischen ...
  • Bild Ist eine Reihenanlage überdachter Stellplätze genehmigungsfrei? (25.06.2009, 10:20)
    Hallo, mal angenommen, jemand plant eine Reihenanlage von ca. 8 überdachten Stellplätzen mit Abstellräumen in Schleswig-Holstein. Die aktuelle Landesbauordnung (LBO) von Schleswig-Holstein vom Mai 2009 kann unter folgendem Link eingesehen werden: http://www.schleswig-holstein.de/IM/DE/PlanenBauenWohnen/StaedteBauenWohnung/Baurecht/PDF/lbo,templateId=raw,property=publicationFile.pdf. Ein Ergebnis könnte sein, dass das Bauvorhaben genehmigungsfrei ist, sofern es sich a) um notwendige Garagen handelt (siehe ...
  • Bild Recht auf Bauabnahme (31.05.2011, 14:49)
    Hallo zusammen,folgender fiktiver Fall:in 2008 wird ein Mehrfamilienhaus errichtet, das als Wohngebäude mittlerer Schwierigkeit genehmigt wurde. In 2008 fanden die entsprechenden Abnahmen statt.In 2011 wird nach einem neuen Bauantrag (nicht Nutzungsänderung!) der Bauantrag auf Basis eines neuen Brandschutznachweises als Sonderbau genehmigt.Baulich wurde nichts verändert.Hier die Frage: Hat die Eigentümergemeinschaft einen ...
  • Bild 1. Hausarbeit im öffentlichen Recht für Fortgeschrittene in Tübingen (29.07.2007, 13:09)
    Haaaallloooooo, wer von euch schreibt die Hausarbeit von Prof. R. bezüglich des Musikproduzenten B ??? Liebe Grüße Heini

Urteile zum Bauordnungsrecht
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 1 LC 170/04 (03.05.2006)
    Gegenstand einer vertraglichen Regelung zwischen einer Gemeinde und einem Grundstückseigentümer kann - unabhängig von ihrer privat- oder öffentlich-rechtlichen Ausgestaltung - auch eine von den einschlägigen Bebauungsplänen abweichende, aufgelockertere Bebauung sein. Die Beurteilung der Angemessenheit der in einem städtebaulichen Vertrag vereinbarten Leistu...
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 5 S 1991/93 (25.11.1993)
    1. Im allgemeinen endet bei einer Ortsrandbebauung der Bebauungszusammenhang iS des § 34 Abs 1 BauGB mit den vorhandenen (maßstabbildenden) Gebäuden auch dann, wenn sich dadurch eine "versetzte" Abgrenzung des Innenbereichs ergibt. Dieser kann nicht allein durch eine auf dem Baugrundstück vorhandene Zufahrt (zu einem bereits bestehenden Gebäude) od...
  • Bild VG-SIGMARINGEN, 1 K 2682/99 (16.07.2001)
    1. Ein öffentlich-rechtlicher (Pacht-)Vertrag, mit dem sich die Betreiberin eines Schlachthofes gegenüber der Gemeinde verpflichtete, die Personal- und Sachkosten für die Fleischbeschau im Wege des Aufwendungsersatzes zu übernehmen, verstieß im Jahr 1989 weder gegen ein Vertragsformverbot noch gegen das Koppelungsverbot oder ein Vertragsinhaltsverbot. 2. Da...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (6)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.