Rechtsanwalt für Bankrecht in München

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Anwaltskanzlei KLAKA Rechtsanwälte Partnerschaft mbB berät Mandanten im Schwerpunkt Bankrecht engagiert in der Umgebung von München
KLAKA Rechtsanwälte Partnerschaft mbB
Delpstraße 4
81679 München
Deutschland

Telefon: 089 9989190
Telefax: 089 980036

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfragen im Bankrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt RA, Dipl.sc.pol., Dipl.Jur., M.A. Arthur R. Kreutzer engagiert in München
***** (5)   1 Bewertung
Kanzlei Kreutzer
Maximilianstraße 33
80539 München
Deutschland

Telefon: 089 12022575
Telefax: 089 12022574

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Kanzlei Artz & Partner Rechtsanwälte und Steuerberater bietet anwaltliche Vertretung zum Gebiet Bankrecht engagiert vor Ort in München
Artz & Partner Rechtsanwälte und Steuerberater
Brienner Straße 11
80333 München
Deutschland

Telefon: 089 358958890
Telefax: 089 358958899

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfragen zum Schwerpunkt Bankrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Dr. Michael Thorn gern in München
DR. THORN RECHTSANWÄLTE PartGmbB
Clemensstraße 30
80803 München
Deutschland

Telefon: 089 3801990
Telefax: 089 38019950

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Anwaltliche Hilfe im Schwerpunkt Bankrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Helmut Göttler mit Kanzleisitz in München

St.-Cajetan-Straße 1-3
81669 München
Deutschland

Telefon: 089 54636380
Telefax: 089 54636385

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Michael Köllner mit Kanzleisitz in München vertritt Mandanten jederzeit gern bei Rechtsproblemen im Schwerpunkt Bankrecht
KPR Köllner & Partner mbB Rechtsanwälte
St.-Anna-Straße 11
80538 München
Deutschland

Telefon: 089 2102310
Telefax: 089 21023110

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Guido Lenné in München hilft als Rechtsbeistand Mandanten aktiv juristischen Themen im Rechtsbereich Bankrecht
Anwaltskanzlei Lenné
Brienner Straße 44
80333 München
Deutschland

Telefon: 089 21552745
Telefax: 089 21552746

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Anwaltliche Vertretung im Gebiet Bankrecht offeriert in Ihrer Nähe Frau Rechtsanwältin M.B.A. Marie-Caroline Pasquay aus München
Kanzlei Pasquay
Ludwigpalais - Ludwigstr. 8
80539 München
Deutschland

Telefon: 089 809907110
Telefax: 089 809907139

Zum Profil
Anwaltliche Hilfe im Schwerpunkt Bankrecht offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Dr. Rupert Schreiner mit Kanzlei in München
DR. SCHREINER ANWALTSKANZLEI
Sendlinger Str. 35
80331 München
Deutschland

Telefon: 089 63890655
Telefax: 089 63890653

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten zum Schwerpunkt Bankrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Michael A. Leipold jederzeit in der Gegend um München
Leipold RA-GmbH
Widenmayerstr. 49
80538 München
Deutschland

Telefon: 089 18917350
Telefax: 089 45238720

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Bankrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Dr. Louis-Gabriel Rönsberg engagiert in der Gegend um München
SLB Kloepper RA-GmbH
Seidlstr. 27
80335 München
Deutschland

Telefon: 089 5124270
Telefax: 089 51242725

Zum Profil
Rechtsberatung im Schwerpunkt Bankrecht offeriert jederzeit Herr Rechtsanwalt Dr. Sebastian Weber mit Anwaltskanzlei in München
Rechtsanwälte Weber Partnersch.
Widenmayerstr. 41
80538 München
Deutschland

Telefon: 089 2199920
Telefax: 089 21999233

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Rechtsgebiet Bankrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Timo Holzborn kompetent in der Gegend um München
Orrick Herrington Sutcliffe LLP
Rosental 4
80331 München
Deutschland

Telefon: 089 3839800
Telefax: 089 38398099

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten zum Rechtsbereich Bankrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Martin Gladenbeck engagiert in München

Kaltenbrunner Str. 21 a
81477 München
Deutschland

Telefon: 089 20333830
Telefax: 089 20333829

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Ralf-Michael Burkhardt unterstützt Mandanten zum Bankrecht kompetent im Umland von München
Klaka
Delpstr. 4
81679 München
Deutschland

Telefon: 089 9989190
Telefax: 089 980036

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen rund um den Schwerpunkt Bankrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Urban Schädler persönlich in der Gegend um München
Lachmair & Kollegen
Ismaninger Str. 19
81675 München
Deutschland

Telefon: 089 2163330
Telefax: 089 21633331

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Stephan Johannes Schmitt berät zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Bankrecht jederzeit gern vor Ort in München
Rödl & Partner München GbR
Denninger Str. 84
81925 München
Deutschland

Telefon: 089 9287800
Telefax: 089 928780780

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Markus Neumaier bietet anwaltliche Hilfe zum Bankrecht ohne große Wartezeiten im Umkreis von München
Heussen RA-GmbH
Brienner Str. 9 / Amirap
80333 München
Deutschland

Telefon: 089 290970
Telefax: 089 29097200

Zum Profil
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Bankrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Tido Oliver Hokema engagiert in der Gegend um München

Augustenstr. 6
80333 München
Deutschland

Telefon: 089 55063890
Telefax: 089 550638999

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Thomas Mack mit Rechtsanwaltskanzlei in München hilft als Rechtsbeistand Mandanten jederzeit gern bei Rechtsproblemen aus dem Rechtsgebiet Bankrecht
Heisse Kursawe Eversheds
Maximiliansplatz 5
80333 München
Deutschland

Telefon: 089 54565320
Telefax: 089 54565208

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Stephan Riedel mit Niederlassung in München unterstützt Mandanten fachmännisch aktuellen Rechtsfragen im Bereich Bankrecht

Arcostr. 3
80333 München
Deutschland

Telefon: 089 51556830
Telefax: 089 51556840

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Rechtsbereich Bankrecht bietet gern Frau Rechtsanwältin Monika Perr mit Rechtsanwaltskanzlei in München
Dr. Hintermayer & Kollegen
Residenzstr. 27
80333 München
Deutschland

Telefon: 089 2199990
Telefax: 089 21999921

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Gebiet Bankrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Thorsten Krause mit Büro in München
KAP Rechtsanwälte
Sonnenstr. 19
80331 München
Deutschland

Telefon: 089 416172750
Telefax: 089 416172759

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Susanne Mockert berät Mandanten zum Gebiet Bankrecht engagiert in der Umgebung von München
Kürn & Baum
Konrad-Zuse-Platz 10
81829 München
Deutschland

Telefon: 089 51555330
Telefax: 089 51555333

Zum Profil
Bei Rechtsfällen im Bankrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Sacha Lürken jederzeit in München
Kirkland & Ellis Int. LLP
Maximilianstr. 11
80539 München
Deutschland

Telefon: 089 20306114
Telefax: 089 20306100

Zum Profil

Seite 1 von 4:  1   2   3   4


News zum Bankrecht
  • Bild Bundesgerichtshof erklärt die Auslagenersatzklausel für unwirksam (10.05.2012, 14:18)
    Der u. a. für das Bankrecht zuständige XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat auf zwei Verbandsklagen eines Verbraucherschutzvereins gegen eine Sparkasse sowie gegen eine Bank entschieden, dass die nachfolgende, den - inhaltlich gleichlautenden - Bestimmungen in Nr. 18 AGB-Sparkassen und in Nr. 12 Abs. 6 AGB-Banken entsprechende Klausel im Bankverkehr ...
  • Bild Welche Informationspflichten zum Umfang der Einlagensicherung von Kundengeldern? (16.07.2009, 11:09)
    Der u. a. für das Bankrecht zuständige XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat über Schadensersatzansprüche entschieden, die von zwei Anlegern gegenüber einer Bank wegen angeblicher Schlechterfüllung der Informations- und Beratungspflichten über Umfang und Höhe der Sicherung ihrer Spareinlagen im Falle der Insolvenz der Bank geltend gemacht wurden. Die beiden Klägerinnen ...
  • Bild Monatliche Gebühr für Darlehenskontoführung unwirksam (08.06.2011, 09:04)
    Der u. a. für das Bankrecht zuständige XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass die Klausel über die Zahlung einer monatlichen Gebühr für die Führung des Darlehenskontos in Allgemeinen Geschäftsbedingungen einer Bank unwirksam ist. Der Kläger des zugrunde liegenden Verfahrens ist ein Verbraucherschutzverband, der als qualifizierte Einrichtung gemäß § ...

Forenbeiträge zum Bankrecht
  • Bild Vorfälligkeitszinsen (12.10.2009, 20:27)
    Hallo, einmal angenommen einer hat keine Ahnung im Bankrecht. Einmal angenommen, man hat 10 Jahre Zinsbindung und es sind 5 Jahre vorbei. Die Zinsen damals und heute etwa gleich hoch. Haus soll jetzt verkauft werden. Wie kann man die fälligen Vorfälligkeitszinsen ausrechnen? Danke und Gruss Mac
  • Bild Hypotheken Ablösungen nicht möglich? (25.10.2012, 19:44)
    Guten Abend, Mal angenommen, jemand hat eine Eigentumswohnung die er Verkaufen möchte KP90.000€ aber Die Wohnung ist noch nicht abbezahlt , nun müsste man den Rest der Hypothek bezahlen+ den Vorfälligkeitszins der Bank soweit ok! Auf der Wohnung sind nun aber noch 2 ?Hypotheken insges.ca 30.000€ ? Die Bank sagt das man Ohne ...
  • Bild Feststellung der Kundenidentität bei Kreditvertrag (01.03.2013, 20:54)
    Hallo Zusammen, Kreditnehmer A möchte einen Kreditvertrag mit Kreditgeber B abschließen. Hierzu muss B die Identität des A feststellen. Wonach richtet sich dies? Welcher Paragraph und welches Gesetz ist einschlägig? Gruß
  • Bild Verjährung Immobiliendarlehen? (15.01.2010, 14:37)
    Hallo, mal angenommen, ein junger und naiver Mann macht 1994 einen grossen Fehler und kauft eine (überteuerte) Wohnung als "Geldanlage". Dieser Mann wird dann 2001 arbeitslos und kann seinen Ratenzahlungen nicht mehr nachkommen, woraufhin die Immobilie 2004 zwangsversteigert wird. Das ursprüngliche Immobiliendarlehen ist derzeit immer noch offen, wobei die Forderungen trotz ...
  • Bild Barauszahlung von Giroguthaben (06.09.2007, 17:09)
    Guten Tag, ich bin neu hier und habe folgende Frage zum Bankrecht: Ein Girokontoguthaben ist "auf Sicht" fällig, also sofort und ohne Kündigungsfrist. Die Banken müßten also nach meinem Verständnis in der Lage sein, so ein Guthaben sofort in bar auszuzahlen, wenn der Kunde es verlangt. Nun gibt es bekanntlich ...

Urteile zum Bankrecht
  • Bild BFH, I R 31/03 (25.02.2004)
    Der Emittent von Inhaberschuldverschreibungen (§§ 793 ff. BGB) im Rahmen bankseitig angebotener sog. Commercial Paper Programme ist nicht verpflichtet, dem an ihn gerichteten Verlangen des FA gemäß § 160 Abs. 1 Satz 1 AO 1977 nachzukommen und die Gläubiger der verbrieften Ansprüche und der hierauf zu zahlenden Zinsen zu benennen. Das Benennungsverlangen ist ...
  • Bild BFH, I R 89/10 (21.09.2011)
    Von einer voraussichtlich dauernden Wertminderung gemäß § 6 Abs. 1 Nr. 2 Satz 2 EStG 1997 i.d.F. des StEntlG 1999/2000/ 2002 ist bei börsennotierten Aktien grundsätzlich dann auszugehen, wenn der Börsenwert zum Bilanzstichtag unter denjenigen im Zeitpunkt des Aktienerwerbs gesunken ist und der Kursverlust die Bagatellgrenze von 5 % der Notierung bei Erwerb ü...
  • Bild BFH, III R 54/01 (19.02.2004)
    Erwirbt ein Ehegatte die zur Konkursmasse des anderen Ehegatten gehörende Familienwohnung vom Konkursverwalter, liegt keine (nicht begünstigte) Anschaffung "vom" Ehegatten i.S. von § 2 Abs. 1 Satz 3 EigZulG vor. Unter den weiteren Voraussetzungen des EigZulG hat der erwerbende Ehegatte daher Anspruch auf eine Eigenheimzulage....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (1)
Dr. / LLM (31)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Ratgeber aus München
  • BildTAKESTOR AG – Rückzahlung von Ausschüttungen
    Die Gesellschafter der Takestor AG (früher Balz Concept AG)  erhielten neulich ein  Schreiben des Insolvenzverwalters der Takestor AG, Herrn Rechtsanwalt Tim Schneider, versehen mit Zahlungsaufforderungen wegen einer angeblich unzulässig erfolgten Einlagenrückgewähr. Die Takestor AG firmierte in der Vergangenheit unter unterschiedlichen Namen ( Balz Concept AG,  BAF AG, AKESTOR ...
  • BildWiderrufsjoker sticht bei fehlender Angabe zur Kreditlaufzeit
    Der Widerrufsjoker bei Darlehensverträgen sticht noch immer. Denn Banken und Sparkassen haben auch nach dem 10. Juni 2010 noch fehlerhafte Widerrufsbelehrungen verwendet. Das führt dazu, dass in diesen Fällen die Widerrufsfrist nicht in Lauf gesetzt wurde und der Widerruf immer noch möglich ist.   Am 21. Juni ...
  • BildLaurèl GmbH: Insolvenzverfahren eröffnet – Anleger können Forderungen anmelden
    Rund 20 Millionen Euro haben die Anleger in die Anleihe der Laurèl GmbH investiert. Ihr Geld steht im Feuer. Das Amtsgericht München hat das reguläre Insolvenzverfahren über das Vermögen der Laurèl GmbH am 1. Februar eröffnet (Az.: 1503 IN 3389/16) und Eigenverwaltung angeordnet.   Das bedeutet, dass ...
  • BildGerman Pellets: Insolvenzverfahren eröffnet, Masseunzulänglichkeit liegt vor
    Am 1. Mai wurde das reguläre Insolvenzverfahren über die German Pellets GmbH am Amtsgericht Schwerin eröffnet (Az. 580 IN 64/16). Nur einen Tag später teilte die Insolvenzverwalterin mit, dass Masseunzulänglichkeit vorliegt. Anleger haben über Anleihen und Genussrechte rund 260 Millionen Euro investiert. Das Geld könnte nun endgültig komplett ...
  • BildLignum Sachwert Edelholz AG: Anleger haben nur geringe Aussicht auf Insolvenzquote
    Mit Direktinvestments in Edelhölzer in Osteuropa sollten die Anleger der Lignum Sachwert Edelholz AG Vermögen aufbauen oder mehren können. Daraus ist bekanntlich nichts geworden. Die Gesellschaft ist insolvent. Auch im Insolvenzverfahren können die Anleger kaum darauf hoffen, ihre Verluste ausgleichen zu können.   Forderungen zur Insolvenztabelle können ...
  • BildOLG Celle: Schadensersatz wegen fehlerhafter Beratung bei Beteiligung an Kapitalanlage
    Beteiligungen an Schiffsfonds, Immobilienfonds und anderen Geldanlagen haben sich für viele Kapitalanleger als finanzieller Fehlschlag erwiesen. Allerdings haben die Anleger im Falle einer fehlerhaften Anlageberatung auch häufig Anspruch auf Schadensersatz. Eine Anlageberatungsgesellschaft kann sich nicht einfach auf Nichtwissen oder bloße Vermutungen zurückziehen, wie ein Urteil des Oberlandesgerichts Celle vom ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.