Rechtsanwalt für Arbeitsschutz in München

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Dr. Mares Askaryar berät zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Arbeitsschutz jederzeit gern in der Umgebung von München

Georgenstr. 19
80799 München
Deutschland

Telefon: 089 57957530
Telefax: 089 57957531

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Arbeitsschutz
  • Bild Fakten: Ausgabe 2013 der BAuA-Broschüre "Arbeitswelt im Wandel" (14.10.2013, 11:10)
    Dortmund – Die neuesten Zahlen, Daten und Fakten zu Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit liefert die Broschüre "Arbeitswelt im Wandel", die die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) nun veröffentlicht. Auf 80 Seiten fasst die Ausgabe 2013 kompakt alle wichtigen und aktuellen Daten der deutschen Arbeitswelt zusammen. Unter anderem ...
  • Bild DASA Symposium "Altern ist Zukunft" am 7. und 8. November in Dortmund (12.09.2013, 15:10)
    In unserer Gesellschaft steigt die Anzahl älterer Menschen, was nicht nur die Arbeitswelt vor neue Herausforderungen stellt. Das diesjährige DASA-Symposium aus der Reihe "Constructing the future of work" widmet sich dieser demographischen Entwicklung im Rahmen des Wissenschaftsjahrs 2013. Am Donnerstag, 7. November, und am Freitag, 8. November, diskutieren in der ...
  • Bild BAuA-Veranstaltung: Arbeitsstättenrecht im Fokus des Wandels (21.02.2013, 10:10)
    Dortmund – Das Arbeitsstättenrecht ist ein wesentlicher Bestandteil des Arbeitsschutzes. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) lädt deshalb gemeinsam mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und dem Ausschuss für Arbeitsstätten (ASTA) ein, um über Entwicklungen in diesem Bereich zu informieren und die offene Diskussion zu fördern. Die ...

Forenbeiträge zum Arbeitsschutz
  • Bild Darf Arbeitgeber lange Haare verbieten? (21.05.2008, 15:10)
    Hallo. Mal angenommen Herr X ist Mitarbeiter (Azubi - tätig in der Technik, bzw. im Außendienst (Montage) und z.T. auch als Verkäufer, falls eine Kollegin Urlaub hat oder Krank ist) der Firma XYZ. Da es ihm gefällt die Haare länger zu tragen, will er sie gerne wachsen lassen. Jedoch missfällt dies ...
  • Bild Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme (19.12.2008, 19:10)
    Moin, mal angenommen man bekäme eine solche Nachricht...: Sehr geehrte Damen und Herren, Beigefügt erhalten Sie den Auszug aus dem Plenarprotokoll des Deutschen Bundestages vom 18. Dezember (abschließende Lesung der Anträge zur medizinischen Verwendung von Cannabis). Die Reden der Regierungsfraktionen bieten insgesamt nichts Neues. Neu ist vielleicht die verklausulierte Forderung von Dr. Marlies ...
  • Bild Wie lange darf / muss ein Arzt arbeiten ? (24.02.2010, 21:24)
    Hallo und guten Abend ! Nehmen wir einmal an, ein Arzt betritt seine Praxis am Montag um 07.30, arbeitet mit 1 Std.Mittagspause bis 18.00 und muss dass den von der Kassenärztlichen Vereinigung angeordneten Fahrdienst übernehmen. Diesen Fahrdienst muss er über Nacht allein (?) zu kranken Patienten/innen leisten, wobei einfache Wegstrecken bis ...
  • Bild Pflicht oder freier Wille....Schutzimpfung (01.12.2007, 13:45)
    meine Frage bezieht sich darauf angenommen eine Reinigungskraft wird Arbeitsmedizinisch Untersucht, die Tätigkeit umfasst die Bereiche der Biostoff Verordnung (infektiöse Krankheiten etc.) auf dem Untersuchungsprotokoll / Befund wird eine Schutzimpfung angeraten wäre der Arbeitgeber dazu dann verpflichtet dies Impfung durchzuführen? oder wäre dies freier Wille
  • Bild Kündigung in der Elternzeit (15.08.2005, 10:21)
    Hallo, ich bin bis Ende Februar 2006 in Elternzeit. Mein Chef kündigte mir bereits im Mai diesen Jahres zum Ende der Elternzeit da er eine von zwei Filialen schließen wollte. Da ich dachte, dies wäre richtig so, ging ich nicht in Einspruch. Wie ich nun vom Gewerbeaufsichtsamt erfahren habe, darf er dies ...

Urteile zum Arbeitsschutz
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 10 LB 70/09 (18.01.2011)
    1. Für die Berücksichtigung eines betriebsindividuellen Betrags aus der nationalen Reserve wegen einer Investition i.S.d. Art. 21 VO (EG) Nr. 795/2004 sind nur die innerhalb der Antragsfrist nach § 11 Abs. 1 Satz 1 InVeKoSV vom Antragsteller gemäß § 15 Abs. 1 Satz 1 BetrPrämDurchfV beigebrachten Nachweise für das Vorliegen einer Investition zu berücksichtige...
  • Bild BVERWG, BVerwG 6 P 17.01 (12.08.2002)
    1. Die Mitbestimmung des Personalrats bei der Festlegung von Beginn und Ende der täglichen Arbeitszeit kann auch dann eingreifen, wenn nur ein Teil der täglichen Arbeitszeit geregelt wird. 2. Der Mitbestimmung des Personalrats beim Ende der Probenzeiten stehen die für die Bühnenangestellten jeweils geltenden tarifvertraglichen Bestimmungen über die Dauer de...
  • Bild BSG, B 4 AS 30/09 R (17.12.2009)
    1. Die Aufhebung einer Bewilligungsentscheidung wegen des Eintritts einer Sanktion setzt keinen vorgeschalteten, zusätzlichen feststellenden Verwaltungsakt voraus. 2. Die Wirksamkeit einer Rechtsfolgenbelehrung erfordert, dass sie konkret, richtig und vollständig ist, zeitnah im Zusammenhang mit dem jeweiligen Angebot erfolgt, sowie dem erwerbsfähigen Hilfeb...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Arbeitsschutz
  • BildKopftuchverbot am Arbeitsplatz
    Der Europäische Gerichtshof (EuGH)  hat geurteilt, dass „Art. 2 Abs. 2 Buchst. a der Richtlinie 2000/78 dahin auszulegen [ist], dass das Verbot, ein islamisches Kopftuch zu tragen, das sich aus einer internen Regel eines privaten Unternehmens ergibt, die das sichtbare Tragen jedes politischen, philosophischen oder religiösen Zeichens am Arbeitsplatz ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.