Rechtsanwalt in Minden: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Minden: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Minden (© Tobias Arhelger - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Minden (© Tobias Arhelger - Fotolia.com)

In Deutschland ist sämtliches staatliches Handeln darauf ausgerichtet, für soziale Gerechtigkeit und soziale Sicherheit zu sorgen, denn die BRD ist ein Sozialstaat. Ein elementares Prinzip des Sozialstaates ist es, zu gewährleisten, dass alle Bürger über die Mittel verfügen, die nötig sind, um das Existenzminimum zu decken. Dies erfolgt unter anderem durch die Grundsicherung, Sozialhilfe, Hartz IV oder auch Krankengeld. Auch behinderte Personen oder pflegebedürftige Menschen werden in der BRD vom Staat unterstützt. Denn es soll sichergestellt werden, dass auch ihr Grundbedarf zum Leben gedeckt ist. Das Sozialrecht in der Bundesrepublik Deutschland besteht zum einen aus dem besonderen Recht auf Soziale Entschädigung sowie aus dem umfangreichen Sozialversicherungsrecht. Kodifiziert sind sämtliche Gesetze, die in den Bereich des Sozialrechts fallen, im Sozialgesetzbuch - kurz SGB. Im Sozialgesetzbuch normiert sind dabei nicht nur Regelungen rund um die Pflegeversicherung, Unfallversicherung, die gesetzliche Krankenversicherung und die Rentenversicherung, sondern auch gesetzliche Regelungen in Bezug auf Sozialhilfe, Grundsicherung für Arbeitssuchende, Jugendhilfe, Elterngeld, Arbeitsförderung, Wohngeld oder auch die Förderung Schwerbehinderter.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Anwaltliche Hilfe im Rechtsbereich Sozialrecht gibt gern Herr Rechtsanwalt Martin Schmidt (Fachanwalt für Sozialrecht) mit Büro in Minden

Berliner Allee 2
32429 Minden
Deutschland

Telefon: 0571 5085789
Telefax: 0571 5085794

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Sabine Schmidt (Fachanwältin für Sozialrecht) mit Niederlassung in Minden hilft als Anwalt Mandanten aktiv bei ihren juristischen Fällen im Schwerpunkt Sozialrecht

Stiftstr. 6
32427 Minden
Deutschland

Telefon: 0571 5092360
Telefax: 0571 50923610

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten im Sozialrecht berät Sie Frau Rechtsanwältin Tanja Theine gern im Ort Minden

Amselstr. 10
32429 Minden
Deutschland

Telefon: 0571 9739363
Telefax: 0571 97269558

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Sozialrecht in Minden

Wohngeld abgelehnt? Wurden Ihre ALG Bezüge gekürzt? Holen Sie sich Rat bei einem Anwalt

Rechtsanwalt in Minden: Sozialrecht (© nmann77 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Minden: Sozialrecht
(© nmann77 - Fotolia.com)

Obwohl es ein Sozialstaatsprinzip ist, für soziale Gleichheit und Gerechtigkeit zu sorgen, kommt es dennoch nicht selten zu rechtlichen Schwierigkeiten, bei denen rechtlicher Rat bei einem Rechtsanwalt eingeholt werden sollte. Schwierigkeiten mit dem Sozialamt oder auch ein Konflikt mit dem Jobcenter, wenn es beispielsweise um eine Reintegration in den Arbeitsmarkt geht, sind nicht selten. Ist es zu einem Konflikt mit dem Jobcenter oder dem Sozialamt gekommen, z.B. weil Leistungen gekürzt wurden, dann sollte man nicht warten, und sich umgehend in einer Anwaltskanzlei im Sozialrecht beraten lassen. In Minden sind einige Rechtsanwälte mit Rechtsanwaltskanzleien für Sozialrecht vertreten. Dabei ist ein Anwalt zum Sozialrecht in Minden nicht nur der optimale Ansprechpartner, um sich ausführlich rechtlich beraten zu lassen, wenn man Probleme mit dem Jobcenter oder Sozialamt hat. Der Anwalt für Sozialrecht in Minden wird Mandanten auch beraten, wenn Fragestellungen in Bezug auf das Rentenrecht oder die Rente bestehen. Auch bei Fragen und Problemen rund um das Pflichtversicherungsrecht ist man bei einem Rechtsanwalt im Sozialrecht bestens aufgehoben. Auch ist es keine Seltenheit, dass Sozialleistungen vollständig verwehrt werden, obgleich ein dringender Bedarf besteht. Auch in diesem Fall wird ein Anwalt zum Sozialrecht dabei helfen, Ihr Recht durchzusetzen. Kann eine Angelegenheit nicht außergerichtlich gelöst werden, dann wird der Anwalt zum Sozialrecht aus Minden selbstverständlich ebenso die Vertretung vor dem Sozialgericht übernehmen.

Wenn Ihr Problem oder Ihre Frage sehr schwierig ist, sollten Sie einen Fachanwalt im Sozialrecht konsultieren

Häufig werden bei Problemstellungen im Sozialrecht auch andere Rechtsbereiche tangiert. Hierzu zählen neben dem Arbeitsrecht und dem Familienrecht unter anderem auch das Steuerrecht und das Erbrecht. Vor allem, wenn sich ein Konflikt im Sozialrecht diffiziler gestaltet, kann es angebracht sein, sich direkt an einen Fachanwalt oder eine Fachanwältin für Sozialrecht zu wenden bzw. eine Anwaltskanzlei für Sozialrecht zu konsultieren. Eine Fachanwältin zum Sozialrecht beziehungsweise ein Fachanwalt hat eine Zusatzausbildung absolviert und verfügt zudem über besondere praktische Erfahrungen in diesem Rechtsbereich. Damit verfügt ein Fachanwalt zum Sozialrecht in Minden sowohl in der Theorie als auch in der Praxis über ein außerordentliches Know-how. Von diesem außerordentlichen fachlichen Know-how können Mandanten gerade bei einer diffizilen Fallgestaltung profitieren.


News zum Sozialrecht
  • Bild „Soziales Recht“: Juristen der Universität Göttingen geben neue Zeitschrift heraus (12.05.2011, 11:10)
    „Soziales Recht – Wissenschaftliche Zeitschrift für Arbeits- und Sozialrecht“ ist der Titel einer neuen Fachzeitschrift, die ab Montag, 16. Mai 2011, von Wissenschaftlern am Institut für Arbeitsrecht der Universität Göttingen herausgegeben wird. Die Zeitschrift behandelt die beiden Bereiche Arbeits- und Sozialrecht nicht wie üblich getrennt, sondern als zusammenwirkende Bestandteile.PressemitteilungNr. 104/2011 ...
  • Bild REGINA wird „Ausgewählter Ort 2012“ - Öffentliche Verleihung der Auszeichnung auf dem Campus (17.04.2012, 13:10)
    Die Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Regensburg wird mit ihrem Juristischen Ausbildungszentrum REGINA als „Ausgewählter Ort 2012“ im bundesweiten Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ ausgezeichnet. Die feierliche Übergabe der Auszeichnung findet am kommenden Montag, den 23. April 2012, um 15.15 Uhr im Hörsaal H 13 (Hans-Lindner-Hörsaal) auf dem ...
  • Bild DAV: Fachanwalt für Agrarrecht beschlossen (17.11.2008, 10:03)
    Berlin (DAV). Die Satzungsversammlung der deutschen Anwaltschaft hat heute die mittlerweile 20. Fachanwaltschaft beschlossen. Mit dem Fachanwalt für Agrarrecht steht der Anwaltschaft eine weitere Möglichkeit der Spezialisierung sowie Qualifizierung und den Mandanten ein neues Auswahlkriterium zur Verfügung. Mit diesem Beschluss ist auch die Forderung des Deutschen Anwaltvereins (DAV) nach Ausweitung ...

Forenbeiträge zum Sozialrecht
  • Bild Der Verein als Arbeitgeber Haftung (01.03.2012, 10:31)
    Nehmen wir an ein Verein erhebt 10 Pflichtarbeitsstunden für seine Mitglieder. Falls diese nicht geleistet werden müssen 7.50€Ersatzzahlungen erbracht werden. Da der Verein seine Mitglieder in die Pflicht nimmt muss der Verein seine Mitglieder während dieser Arbeitszeit Unfallversichern? Tritt der Verein als Arbeitgeber auf? Diese 7.50€ sind ja der Arbeitslohn für die ...
  • Bild Neues Juraforum.de! (01.05.2010, 17:49)
    Hallo, nach 4 Tagen Arbeit ist das Juraforum.de mit neuen Inhalten, neuer Forenversion und Layout heute Morgen ausgerechnet am Tag der Arbeit gestartet. Es wird sicher noch ein paar Tage dauern, bis alles ideal läuft. Vieles können wir nur live testen. Die Webseite ist keine kleine Homepage, die man mal eben ...
  • Bild Altersteilzeit (24.01.2010, 09:59)
    Hallo liebe Kundige, Es geht um die Altersteilzeit, die dem Jahrgang 1952 ermöglicht wurde. Hierzu folgende Fragen: Was gibt es für den Arbeitgeber bei der Vertragsgestaltung zu beachten. Wie ist es, wenn der Arbeitgeber den Zeitpunkt der Gewährung der ATZ falsch berechnet hat? Er kann sich ja nicht darauf verlassen, dass der Arbeitnehmer dies ...
  • Bild Probleme mit Pflichtteil für kranken Bruder (14.07.2012, 10:52)
    Hallo Leute, Der Vater von 3 Kindern ist vor kurzem nach langer Krankheit verstorben und hinterlässt den Kindern etwas Geld. Es geht speziell um ein Kind in dieser Familie. Dieses Kind befindet sich seit 10 Jahren in der Psychiatrie und wird dort wohl auch nie wieder herauskommen. Der Vater der 3 ...
  • Bild Wo hört ein Bescheid auf, wo fängt die unverbindliche Plauderei an? (10.04.2008, 22:41)
    Jemand stellt bei einer Sozialbehörde einen Antrag. Die beantragten Leistungen werden auch genauso bewilligt wie beantragt. Im Bewilligungsbescheid steht: "Nähere Einzelheiten über ihre Mitwirkungspflichten und über die Rechtsfolgen, die eintreten, wenn Sie ihrer Mitwirkungspflicht nicht nachkommen, entnehmen sie bitte (...) dem ihnen ausgehändigten Merkblatt Nr. Sowieso." Ein solches Merkblatt wurde aber ...

Urteile zum Sozialrecht
  • Bild AGH-BERLIN, I AGH 12/11 (27.03.2012)
    Das Strafvollzugsrecht ist "besonderes Verwaltungsrecht" im Sinne des § 8 Nr. 2 FAO....
  • Bild HESSISCHES-LSG, L 7 AS 413/09 (18.12.2009)
    1. Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende werden nach § 37 Abs. 2 Satz 1 SGB II nicht für Zeiten vor Antragstellung erbracht. Dies gilt auch für Folgeanträge nach Ablauf eines Bewilligungszeitraumes. 2. Ein früherer Leistungsantrag entfaltet keine Wirkung für neue Bewilligungszeiträume. 3. Eine Wiedereinsetzung in den vorigen Stand wegen unversch...
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 8 U 1970/10 (31.08.2012)
    1. Der nach einer neuen Gefahrtarifsatzung erlassene Veranlagungsbescheid des Unfallversicherungsträgers wird nicht gem. § 96 SGG Gegenstand des Berufungsverfahrens der Anfechtungsklage des Unternehmers gegen einen Veranlagungsbescheid für eine vorhergegangene Gefahrtarifperiode einer abgelaufenen Gefahrtarifsatzung. 2. Die Regelung im "1. Gefahrtarif ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Sozialrecht
  • BildRentenantrag: Wann und wie ist eine Rente zu beantragen?
    Der Eintritt in den wohlverdienten Ruhestand sollte frühzeitig geplant werden. In dem folgenden Ratgeber erfahren Sie, worauf Sie bei der Beantragung der Rente achten müssen. Für viele Arbeitnehmer und Selbstständige sind die Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung nach dem Ausscheiden aus dem Erwerbsleben von großer Bedeutung. ...
  • BildHartz IV: Berücksichtigung von Spiegelreflexkamera als Betriebsausgabe?
    Auch das Jobcenter muss womöglich Betriebsausgaben bei einem Freiberufler bei der Ermittlung seines Einkommens berücksichtigen. Es gelten aber strengere Maßstäbe als beim Finanzamt. Ein Hartz IV Empfänger war als Porträtmaler und Straßenkünstler freiberuflich tätig. Nach dem Kauf einer gebrauchten Spiegelreflexkamera begehrte er die Anrechnung seiner ...
  • BildIst eine Steuererstattung auf ALG II anrechenbar?
    Die Steuererklärung ist für viele ein notwendiges Übel, welches allerdings nicht selten mit einer Steuererstattung belohnt wird. Die Freude bei den Steuerpflichtigen ist dann selbstverständlich groß. Nicht allerdings bei denjenigen, die Hartz IV (auch als Hartz 4, Arbeitslosengeld II und ALG II bekannt) beziehen. In diesen Fällen wird ...
  • BildWird ein Erbe oder Lottogewinn auf Hartz IV angerechnet?
    Darf das Jobcenter wegen einem Erbe oder einem Lottogewinn einem Hartz-IV-Empfänger seine Grundsicherung kürzen? Unter welchen Voraussetzungen das möglich ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Hartz-IV-Empfänger, die ein Erbe erhalten oder im Lotto gewinnen, müssen damit rechnen, dass sich das unter Umständen auf ihre Bezüge auswirkt. ...
  • BildBehinderter Schüler hat Anspruch auf ganztägliche Schulbegleitung
    Wenn ein Schüler aufgrund seiner Behinderung auf eine Schulbegleitung angewiesen ist, muss ihm diese womöglich auch für die Zeit der Teilnahme am nachmittäglichen Betreuungsangebot bezahlt werden. Ein Schüler konnte aufgrund einer schweren Muskelerkrankung nicht ohne Schulbegleitung am Unterricht einer offenen Ganztagsschule teilnehmen. Er beantragte daher, dass ...
  • BildHartz IV-Empfänger darf nicht vom Jobcenter schikaniert werden
    Jobcenter dürfen an Hartz IV Empfänger keine zu hohen Anforderungen an die Dokumentation ihrer Eigenbemühungen stellen. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des SG München. Ein bayrisches Jobcenter verlangte von einem Hartz IV Bezieher nicht nur, dass er ein Protokoll über seine Arbeitssuche führt. Hierin ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.