Rechtsanwalt in Meerbusch: Verkehrsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Meerbusch: Sie lesen das Verzeichnis für Verkehrsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Verkehrsrecht ist ein sehr komplexes und breitgefächertes Rechtsgebiet. Das Verkehrsrecht umfasst nicht nur das Zivilrecht, sondern auch das öffentliche Recht und Strafrecht. Es ist ein Teil des Verkehrswesens und befasst sich mit sämtlichen Problemen und Situationen, die im Straßenverkehr aufkommen können. Da so gut wie jeder so gut wie täglich im Straßenverkehr unterwegs ist, können sich oft schneller als man denkt rechtliche Probleme ergeben, die in den Bereich des Verkehrsrechts fallen.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Rechtsanwältin Petra Schneider bietet anwaltliche Vertretung zum Bereich Verkehrsrecht engagiert in der Umgebung von Meerbusch
Anwaltskanzlei Petra Schneider
Josef-Kohtes-Str. 22
40670 Meerbusch
Deutschland

Telefon: 02159 678838
Telefax: 02159 678848

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Kanzlei KANZLEI WAGNER unterstützt Mandanten zum Gebiet Verkehrsrecht jederzeit gern im Umland von Meerbusch
KANZLEI WAGNER
Dorfstraße 26
40667 Meerbusch
Deutschland

Telefon: 02132 137730
Telefax: 01232 137733

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Hans Rainer Wagner (Fachanwalt für Verkehrsrecht) unterhält seine Anwaltskanzlei in Meerbusch vertritt Mandanten fachkundig bei Rechtsproblemen im Rechtsbereich Verkehrsrecht
KANZLEI WAGNER RECHTSANWÄLTE
Dorfstraße 26
40667 Meerbusch
Deutschland

Telefon: 02132 137730
Telefax: 02132 137733

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Katharina Nawrocki mit Rechtsanwaltskanzlei in Meerbusch berät Mandanten kompetent bei aktuellen Rechtsthemen im Schwerpunkt Verkehrsrecht
KANZLEI WAGNER RECHTSANWÄLTE
Dorfstraße 26
40667 Meerbusch
Deutschland

Telefon: 02132 137730
Telefax: 02132 137733

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsauskünfte im Rechtsgebiet Verkehrsrecht erbringt gern Herr Rechtsanwalt Ludwig Möhlen mit Rechtsanwaltskanzlei in Meerbusch

Kaarster Str. 44
40670 Meerbusch
Deutschland

Telefon: 02159 912880

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsauskunft im Rechtsgebiet Verkehrsrecht offeriert jederzeit Herr Rechtsanwalt Manfred Hering mit Büro in Meerbusch

Rudolf-Lensing-Ring 1 a
40670 Meerbusch
Deutschland

Telefon: 02159 912666
Telefax: 02159 912667

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Verkehrsrecht in Meerbusch

Probleme mit dem Verkehrsrecht - davon sind nicht nur Autofahrer betroffen

Rechtsanwalt in Meerbusch: Verkehrsrecht (© Boris Zerwann - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Meerbusch: Verkehrsrecht
(© Boris Zerwann - Fotolia.com)

Nicht nur als Autofahrer kann man mit Verkehrsrecht in Konflikt geraten, auch als Fußgänger oder Fahrradfahrer kann es zu rechtlichen Problemen kommen. Das können kleine Schwierigkeiten sein wie ein Strafzettel wegen falschem Parken oder ein Bußgeld aufgrund einer Geschwindigkeitsübertretung. Doch auch gravierendere Probleme sind durchaus alltäglich wie zum Beispiel der vorübergehende Führerscheinentzug aufgrund einer Fahruntüchtigkeit oder sogar die Anordnung einer MPU. Ist man mit dem Verkehrsrecht kollidiert, dann sollte man unbedingt einen Anwalt aufsuchen. Denn für nicht wenige ist der Führerschein für die Ausübung des Berufs dringend erforderlich. Ein Führerscheinentzug kann die eigene Existenz bedrohen. Aber auch Probleme bei der Unfallregulierung nach einem Unfall können nicht nur eine nervliche, sondern vor allem eine große finanzielle Belastung darstellen.

Ein Anwalt oder eine Anwältin kennt sich sowohl im Verkehrszivilrecht als auch im Verkehrsstrafrecht aus

Gleich wie gravierend das rechtliche Problem ist, man sollte nicht zögern, einen Anwalt um Rat zu fragen. Meerbusch bietet zahlreiche Anwälte für Verkehrsrecht. Der Anwalt zum Verkehrsrecht in Meerbusch verfügt über umfassende Kenntnisse im Verkehrsstrafrecht und Verkehrszivilrecht. Natürlich ist er auch bestens mit der Straßenverkehrsordnung und dem Bußgeldkatalog vertraut. Der Anwalt aus Meerbusch im Verkehrsrecht wird seinen Mandanten nicht nur bei allen Fragestellungen bezüglich dem Führerschein, der Probezeit, der Umweltplakette und Flensburg Punkte Auskunft geben. Der Rechtsbeistand wird selbstverständlich auch die Vertretung seines Klienten vor Behörden und Gericht übernehmen. Es spielt dabei keine Rolle, ob es um ein eher geringfügigeres Problem geht wie die Anfechtung eines Strafzettels oder ob ein Verfahren aufgrund von Fahrerflucht im Raum steht. Auch bei der Auseinandersetzung mit der Versicherung wird der Rechtsanwalt für Verkehrsrecht für seinen Klienten tätig werden. So kommt es durchaus häufiger vor, dass eine Versicherung sich zunächst weigert, Schmerzensgeld für beispielsweise ein Schleudertrauma zu zahlen. Oder aber die Versicherung weigert sich aus nicht nachvollziehbaren Gründen einen Schaden zu übernehmen. In allen diesen Fällen kann ein Anwalt eine große Hilfe sein. Der Rechtsanwalt zum Verkehrsrecht wird alles in die Wege leiten, um seinem Mandanten zu seinem Recht zu verhelfen.


News zum Verkehrsrecht
  • Bild Ist ein Grünstreifen ein Seitenstreifen? (19.08.2011, 10:55)
    Schmallenberg/Berlin (DAV). Mit der Frage, was ein Seitenstreifen ist, hatte sich das Amtsgericht Schmallenberg zu befassen. Es ging darum, ob Grünstreifen neben der Straße, die nicht als Verkehrsflächen genutzt werden, Seitenstreifen sind oder nur Mehrzweckstreifen und Standspuren. Wichtig war die Beantwortung der Frage, um festzustellen, ob falsch geparkt wurde. Das ...
  • Bild Falsche Kilometerangabe beim Gebrauchtwagen ist Grund für Rücktritt vom Kaufvertrag (11.12.2007, 18:17)
    Rostock/Berlin (DAV). Wird beim Kauf eines Gebrauchtwagens der Kilometerstand in den Kaufvertrag mit aufgenommen, ist damit die Laufleistung durch den Verkäufer garantiert, sofern er nichts anderes erklärt. Stellt sich die Laufleistung später als falsch heraus, kann der Kaufvertrag rückgängig gemacht werden. So das Urteil des Oberlandesgerichts Rostock vom 11. Juli ...
  • Bild Schmerzensgeld auch für Hinterbliebene (26.01.2012, 15:18)
    Goslar/Berlin (DAV). Derzeit besteht für die Hinterbliebenen im deutschen Schadensersatzrecht beim Unfalltod naher Angehöriger kein Anspruch auf ein Schmerzensgeld. Das ist im deutschen Schadensersatzrecht nicht vorgesehen – im Gegensatz zu anderen Ländern. Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) fordert die Einführung eines solchen Schmerzensgeldes in besonders gravierenden Fällen. Durch ...

Forenbeiträge zum Verkehrsrecht
  • Bild Auf Blinker verlassen - Unfall. Wer hat Schuld? (19.03.2006, 12:23)
    Mal angenommen A steht an einer Parkplatzausfahrt und wartet, dass die Straße frei wird und dann nach links abbiegen kann. Nach einiger Zeit kommt ein anderes Fahrzeug angefahren und hat den Blinker rechts an. Daraufhin fährt A los und es kommt zu einem Unfall. Wer hat denn nun Schuld? A ...
  • Bild Temporäre Geschwindigkeitsbegrenzung mit Geschwindigkeitskontrolle (19.03.2011, 10:38)
    Guten Tag zusammen! Folgender Fall: 6-spurige Autobahn, kein Tempolimit. An einer bestimmten Stelle steht ein zugeklapptes Schild mit Begrenzung auf 100 km/h, weniger als einen Kilometer weiter dann die ebenfalls zugeklappte Aufhebung dieser Anordnung. An manchen Tagen - wie oft ist nicht bekannt, aber vorwiegend an sonnigen Tagen - erscheint die ...
  • Bild Verkehrskontrolle auf Supermarktparkplatz - Geschäftsführer informieren? (16.10.2008, 17:08)
    Hallo! Hatten da eine recht interessante Diskussion und ich dachte mir, vielleicht kennt hier jemand ja ein Urteil dazu oder eine gute Quelle. Es geht um folgendes: Die Polizei macht auf einem Supermarktparkplatz eine Kontrollstelle, parkt also die Streifenwagen auf dem Supermarktparkplatz und winkt die Autos auf diesen Parkplatz. Jetzt gibt es bei ...
  • Bild Fragen zu: Anhörungsbogen während Probezeit nach Personenidentifizierung (Blitzer) (28.11.2012, 23:43)
    Hallo, ich hab bezüglich eines solchen Sachverhalts Fragen. "A befindet sich bis Anfang 2013 in der Probezeit und wird in Zone 100 mit 123km/h nach Toleranzabzug geblitzt. Fahrzeughalter ist jedoch B (mit A verwandt). B erhält einen Anhörungsbogen zur Fahreridentifizierung mit Blitzerfoto und gibt an, A sei gefahren. Infolgedessen erhält A einen Anhörungsbogen (ebenfalls ...
  • Bild Strafbefehl - Führerscheinentzug und Geldstrafe (22.10.2006, 00:23)
    BEISPIELFALL Dem Fahrer A schneidet gegen Mitternacht ein Fahrzeugführer B mit seinem Pkw an einer gut übersichtlichen Kreuzung die Vorfahrt. Die Straße war zu diesem Zeitpunkt nicht stark befahren. Es hatte frisch geregnet. Für eine Vollbremsung war dem Fahrer A die Fahrbahn aufgrund des frischen regens zu unsicher, so daß er sich ...

Urteile zum Verkehrsrecht
  • Bild VG-BRAUNSCHWEIG, 6 A 211/08 (18.08.2009)
    1. Auch Straßenanlieger können durch die Widmung der Straße in eigenen Rechten verletzt und daher zur Klage gegen die Widmungsverfügung befugt sein.2. Die Behörde übt ihr Ermessen in der Regel fehlerfrei aus, wenn sie eine in ihrem Eigentum stehende Straße, die mit Duldung der Behörde bereits über einen längeren Zeitraum tatsächlich zum öffentlichen Straßenv...
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 8 S 846/93 (17.09.1993)
    1. Wird auf einem Flugplatz mit einer Landebahn von 2.355 m Länge ziviler Flugbetrieb für Flugzeuge bis 20.000 kg höchstzulässiger Flugmasse sowie Flugzeuge zwischen 20.000 bis 30.000 kg höchstzulässiger Flugmasse im Fluglinienverkehr und im linienmäßig betriebenen Bedarfsluftverkehr zu festen Zeiten zugelassen, so kann der genehmigte Flugbetrieb nur durch e...
  • Bild VG-HANNOVER, 9 A 4200/10 (31.05.2011)
    In Klageverfahren wegen des Verbots, fahrerlaubnisfreie Fahrzeuge (auch Fahrräder und Mofas) zu führen, ist das Interesse des Klägers mit dem Auffangstreitwert zu bemessen....



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Verkehrsrecht
  • BildDer Abschleppfall: Können Private hoheitlich tätig werden?
    Abschleppunternehmer haben Hochkonjunktur, die Parkplätze vor allem innerorts werden knapp, während die Zulassungen von Autos stetig steigt.Das der ein oder andere Autofahrer im dichten Großstadtdschungel die Nerven verliert und nach stundenlanger Parkplatzsuche irgendwo parkt, wo er es nicht darf, passiert jeden Tag.Dann rücken die Abschleppunternehmen aus und schleppen ...
  • BildAnfechtung von Verkehrszeichen
    Anfechtungsfrist bei Verkehrszeichen     Allgemeines Bei Verkehrszeichen handelt es sich um Verwaltungsakte in Form einer so genannten Allgemeinverfügung (Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 13.12.1979, Az.: 7 C 46/78).   Die Legaldefinition der Allgemeinverfügung findet sich in § 35 Satz 2 des Verwaltungsverfahrensgesetzes. ...
  • BildWie schnell muss ein überholender LKW beim Überholvorgang auf der Autobahn sein?
    Viele Autofahrer ärgern sich, wenn sich mehrere LKW-Fahrer auf deutschen Autobahnen Elefantenrennen liefern. Doch inwieweit sind diese erlaubt? Das erfahren Sie in diesem Ratgeber. Wenn auf der Autobahn ein LKW einen anderen LKW überholt, so wird das für die anderen Verkehrsteilnehmer schnell zur Geduldsprobe. Denn häufig ...
  • BildWelche Strafe droht, wenn man die Vorfahrt missachtet?
    „Rechts hat Vorfahrt“ – eine Verkehrsregel, die an allen Kreuzungen und Einmündungen gilt, und eigentlich allen Fahrzeugführern bekannt sein müsste. Doch in der Praxis kommt es immer wieder vor, dass ein Autofahrer einem anderen die Vorfahrt nimmt. Nicht immer führt dies zu Unfällen mit Personenschaden, jedoch ist die ...
  • BildWann darf man ein Auto oder LKW rechts überholen?
    Autofahrer dürfen normalerweise nur links überholen. Dies gilt allerdings nicht immer. In diesem Beitrag erfahren Sie, in welchen Situationen Sie rechts überholen dürfen. Dass Autofahrer in der Regel einen anderen Wagen oder LKW nicht rechts überholen dürfen, ergibt sich aus der Vorschrift von § 5 ...
  • BildBGH – Keine Helmpflicht für Radfahrer
    Trifft die Radfahrer der Bundesrepublik Deutschland eigentlich eine Helmpflicht? Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied sich im Streit zwischen einer Radfahrerin und der Versicherung für die helmlose Radfahrerin und machte damit noch einmal der Öffentlichkeit klar: Eine Helmpflicht für Radfahrer in Deutschland existiert nicht. Auch außerhalb von Deutschland ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.