Rechtsanwalt in Mannheim Zentrum

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© eyetronic - Fotolia.de)
Rechtsanwälte in Mannheim Zentrum (© eyetronic - Fotolia.de)

Mannheim ist unter anderem Sitz des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg, der die Spitze der Verwaltungsgerichtsbarkeit Baden-Württembergs bildet. Seit Ende der 1960er Jahre befindet sich der Verwaltungsgerichtshof in dem ehemaligen Verwaltungsgebäude der Firma Weyhenmeyer & Co. Kohlenkontor in der Mannheimer Oststadt unweit von Mannheim Zentrum. Weiterhin gibt es in Mannheim noch ein Amtsgericht, ein Landgericht, ein Arbeitsgericht und ein Sozialgericht, die sich alle in oder in unmittelbarer Nähe der Mannheimer Innenstadt befinden. Grund genug für einen Rechtsanwalt, sich mit seiner Anwaltskanzlei in Mannheim Zentrum niederzulassen. Die vielen Gerichte sind schnell erreichbar und garantieren einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag für den Anwalt aus Mannheim Zentrum.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Mannheim Zentrum
Anwaltskanzlei Kolle & Kolle
N 5 12
68161 Mannheim
Deutschland

Telefon: 0621 102036
Telefax: 0621 154200

Zum Profil Nachricht senden
Rechtsanwältin in Mannheim Zentrum
Rechtsanwaltskanzlei Eroglu
N 3, 15
68161 Mannheim
Deutschland

Telefon: 0621 1568404
Telefax: 0621 1568405

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


Über Mannheim Zentrum

Sowohl das Amtsgericht als auch das Landgericht Mannheim haben eine sehr lange Tradition. Rechtsprechung fand in Mannheim bereits seit dem Jahr 1652 statt, damals lag diese in den Händen des Magistrats der Stadt Mannheim. 1734 wurde das Mannheimer Stadtgericht gegründet, das aber 1803 mit der Zerschlagung der Kurpfalz wieder aufgelöst wurde. Am 1. September 1857 wurde schließlich das Amtsgericht Mannheim gegründet. Es ist im Westflügel des Mannheimer Schlosses untergebracht und wurde zwischen 1902 und 1904 um einen neobarocken Anbau erweitert.

Das ursprünglich im Jahre 1720 von Heidelberg nach Mannheim umgesiedelte Landgericht wurde 1803 nach der Zerschlagung der Kurpfalz nach Bruchsaal verlegt. Auf Drängen der Mannheimer wurde es jedoch im Jahre 1810 wieder nach Mannheim zurückverlegt. Im Lauf der Jahre war das Landgericht im als Kaufhaus bekannten Mannheimer Stadthaus, im Mannheimer Schloss und nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst im alten Gebäude der Börse und dann wieder im Schloss untergebracht. Im Jahre 1970 erhielt das Landgericht Mannheim ein eigenes Gebäude in Mannheim Zentrum im Quadrat A1.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Volkswirtschaftler Prof. Gerard van den Berg, Ph.D. zum Fellow der Econometric Society gewählt (20.11.2013, 12:10)
    Prof. Gerard van den Berg, Ph.D. zählt auf den Gebieten der Arbeitsmarkt- und Gesundheitsökonomik zu den weltweit führenden Volkswirtschaftlern. Seit 2009 forscht er im Rahmen einer Alexander von Humboldt-Professur an der Universität Mannheim. Nun wurde der 51-Jährige zum Fellow der Econometric Society gewählt. „Ich gratuliere Prof. van den Berg herzlich. ...
  • Bild Neuer wissenschaftlicher Beirat für das CHE Ranking (07.01.2014, 10:10)
    Für seinen neuen wissenschaftlichen Beirat des CHE Rankings konnte das CHE Centrum für Hochschulentwicklung renommierte internationale Expert(inn)en aus Hochschule, Wissenschaft und Politik gewinnen. Die erste Sitzung fand Anfang Dezember in Köln statt.Seit Erhebung der ersten Daten für das CHE Ranking vor 16 Jahren ist es für das CHE entscheidend, Vertreter ...
  • Bild Traumapatienten als Studienteilnehmer gesucht (05.02.2014, 11:10)
    Medizinische Universitätsklinik Heidelberg erforscht Zusammenhang zwischen stark belastenden Erfahrungen und regelmäßigen Schmerzen / Ergebnisse sollen zur Entwicklung spezifischer Therapiemöglichkeiten beitragen / Patienten mit und ohne chronische Schmerzen können teilnehmenWarum gehen traumatische Erfahrungen bei vielen Menschen mit chronischen Schmerzen einher? Warum bleibt ein kleiner Teil der Patienten davon verschont? Um dies ...

Forenbeiträge
  • Bild Heidelberg oder Mannheim (16.03.2004, 11:42)
    Hallo! Meine Lage sieht derzeit so aus:Ich habe eigentlich in Mannheim schon zugesagt und auch schon ne Wohnung.Jetzt habe ich von Heidelberg Bescheid bekommen,dass ich auch da hin könnte.Was meint Ihr,ist HD soviel,wenn überhaupt besser,dass es sich für mich lohnen würde Wohnung usw in Mannheim sausen zu lassen und nach HD ...
  • Bild General Legal – Expert (f/m) für Darmstadt ab sofort (19.02.2014, 17:11)
    Als Marktführer in Deutschland ist Randstad strategischer Partner zahlreicher namhafter Unternehmen. Wir bieten Ihnen die Kontakte zu international erfolgreichen Unternehmen, die Sie für eine berufliche Perspektive oder einen Jobwechsel benötigen. Sie suchen eine herausfordernde Tätigkeit? Sie suchen den beruflichen Einstieg, Wiedereinstieg oder einfach eine echte Perspektive? Was auch immer Sie suchen, ...
  • Bild Mietminderungs-Formel korrekt so? (05.04.2013, 12:47)
    Angenommen jemand setzt folgende Formel für eine Mietminderung ein:"Gemindert wird 75% des Mietwertes vom Schlafzimmer umgerechnet auf die qm Zahl der Wohnung."Angenommen 75% vom Schlafzimmer sind dann 21% von der Gesamtwohnfläche.Kann jetzt die Warmmiete um 21% gemindert werden oder nur 21% von der Kaltmiete, weil sich sie Minderung auf die ...
  • Bild Haftpflichschaden Erstattung zu niedrig? was tun? (21.07.2011, 02:42)
    Hallo, mal angenommen Person A hat Besuch von Person B. Person B schläft auf dem Sofa mit Zigarette ein und verursacht ein Brandloch. NP des Sofa´s war 1399 € angeschafft im Juni 2010, Unfall geschah im Oktober 2010 die Haftpflichtversicherung von Person B sendet einen Gutachter der eine Zahlung von 180 € ...
  • Bild Unfallberichterstattung jederzeit zulässig? (12.04.2012, 11:48)
    Hallo, im Rahmen von Einsätzen von Polizei und Rettungsdienst ist es (leider) weit verbreitet, dass bei "spektakulären" Einsätzen wie zB schweren Verkehrsunfällen Presseagenturen sehr zügig vor Ort sind und auch sehr penetrant mit der Kamera "drauf halten". Mal angenommen, jemand, der am Einsatz als Einsatzkraft beteiligt ist (und kein besonderes interesse am ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildZweimal gezahlt und am Ende vielleicht selber pleite? - Die Vorsatzanfechtung nach § 133 InsO
    Immer mehr Unternehmer, gerade im Bereich der KMU, kennen das: Erst wird bestellte Ware geliefert und ggf. eingebaut, dann wird vom Kunden nur schleppend, etwa nach vorheriger Mahnung oder Ratenzahlungsvereinbarung gezahlt, und zum Schluss besteht noch die Gefahr, alles an einen Insolvenzverwalter zurückbezahlen zu müssen. Der Lieferant hat dann ...
  • BildWelche Bestattungsarten sind in Deutschland zulässig?
    Welche Formen der Bestattung sind in Deutschland erlaubt? Und wer entscheidet über die Art der Bestattung? Das erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Mittlerweile gibt es auch in Deutschland unterschiedliche Formen der Bestattung. Welche davon im Einzelnen zulässig ist, ergibt sich vor allem aus dem ...
  • BildKündigung eines verurteilten Sexualstraftäters aus betrieblichen Gründen?
    Wer eine Straftat begangen hat und deswegen verurteilt wurde, hat nach deutschem Recht seine Buße getan, wenn er die Freiheitsstrafe abgesessen hat. Sollte man zumindest meinen, denn oft kommen auf den Straftäter sowohl privat als auch beruflich weiterhin Probleme zu. Besonders Sexualstraftäter, insbesondere bei Straftaten gegen Kinder, genießen keinen ...
  • BildOLG Düsseldorf: Widerrufsbelehrung mit „Nicht für Fernabsatzgeschäfte“ unwirksam
    Die Verwendung der Fußnote „Nicht für Fernabsatzgeschäfte“ in einer Widerrufsbelehrung ist für den Verbraucher irreführend und die Widerrufsbelehrung daher fehlerhaft. Darlehen mit dieser Belehrung konnten auch Jahre nach Abschluss noch wirksam widerrufen werden. Das hat das Oberlandesgericht Düsseldorf mit Urteil vom 13. Mai 2016 entschieden (Az.: I-17 U ...
  • BildEinfuhr von Zigaretten, Alkohol & Kaffee: Freigrenzen & Strafen
    Urlaub ist für viele Menschen die wohl schönste Zeit im Jahr. Nicht wenige zieht es zum Abschalten, zum aus dem Alltag herauskommen, auch in fremde Länder. Dort gibt es nicht nur allerhand zu entdecken, sondern auch die Preise für verschiedene Waren unterscheiden sich oftmals von denen hier in ...
  • BildWaldorf Frommer und die Abmahnungen für Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH
    Seit einiger Zeit erreichen uns vermehrt Abmahnungen aus dem Hause Waldorf Frommer für Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH. Wir warnen vor Mehrfachabmahnungen. Seit einiger Zeit erreichen uns vermehrt Abmahnungen aus dem Hause Waldorf Frommer für Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH. Die ...

Urteile aus Mannheim
  • BildLG-MANNHEIM, 2 O 273/15 (09.03.2016)
    Die Zuständigkeitskonzentration nach § 105 Abs. 2 UrhG i.V.m. § 13 Abs. 3 ZuVOJu BW in der seit dem 1. Januar 2016 geltenden Fassung findet nach Art. 2 der Verordnung des Justizministeriums Baden-Württemberg zur Änderung der Zuständigkeitsverordnung Justiz vom 23. November 2015 (GBl. S. 1092) auf ein zum 1.1.2016 anhängiges
  • BildAG-MANNHEIM, 10 C 238/15 (04.03.2016)
    Gegen eine gebührenbefreite Partei können Gerichtskosten auch dann nicht festgesetzt werden, wenn bei einer im Wege des Vergleichs geschlossenen Parteivereinbarung die kostenbefreite Partei (teilweise) Kosten des Verfahrens übernimmt, weil die Parteivereinbarung im Vergleich die gesetzliche Kostenfreiheit nicht beseitigt oder modifiziert (im Anschluss an OLG Koblenz, Beschluss vom 20.08.2007, Az. 14
  • BildLG-MANNHEIM, 2 O 61/15 (23.02.2016)
    Eine vor der mündlichen Verhandlung aber nach Ablauf der gemäß § 276 ZPO gesetzten Klageerwiderungsfrist erhobene Zuständigkeitsrüge im Sinn von § 39 ZPO ist nicht nach § 282 Abs. 3 Satz 2, § 296 Abs. 3 ZPO präkludiert.
  • BildARBG-MANNHEIM, 6 Ca 190/15 (19.02.2016)
    Äußerungen eines Arbeitnehmers auf seinem privaten Facebook-Nutzerkonto, die einen rassistischen und menschenverachtenden Inhalt haben, können jedenfalls dann eine außerordentliche Kündigung des Arbeitgebers rechtfertigen,wenn sich aus dem Facebook-Nutzerkonto ergibt, dass der Arbeitnehmer bei dem Arbeitsgeber beschäftigt ist und die Äußerung ruf- und geschäftsschädigend sein kann. Einzelfallentscheidung Berufung eingelegt LArbG BW 19 Sa 3/16
  • BildLG-MANNHEIM, 1 S 119/15 (05.02.2016)
    1. Auch wenn der - von der Geschädigten nicht beglichenen - Rechnung eine Indizwirkung für die Bestimmung des zur Herstellung "erforderlichen" Betrages im Sinne von § 249 Abs. 2 Satz 1 BGB nicht zukommt, steht dem Geschädigten ein Anspruch auf Ersatz der Kosten für das Schadensgutachten zu, wenn und soweit
  • BildLG-MANNHEIM, 7 O 66/15 (29.01.2016)
    1. Den Anforderungen des Europäischen Gerichtshofes in Sachen Huawei Technologies ./. ZTE (Urteil vom 16. Juli 2015 - C-170/13, ECLI:EU:C:2015:477 idF des Berichtigungsbeschlusses vom 15. Dezember 2015, ECLI:EU:C:2015:817), dass der Inhaber eines standardessentiellen Patents einen (angeblichen) Verletzer auf die ihm vorgeworfene Patentverletzung hinweisen und dabei das Patent bezeichnen sowie angeben

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.