Rechtsanwalt für Verbraucherinsolvenz in Mannheim

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Matthias Kielwein bietet anwaltliche Beratung im Schwerpunkt Verbraucherinsolvenz engagiert in der Umgebung von Mannheim

O 6 7
68161 Mannheim
Deutschland

Telefon: 0621 1223940
Telefax: 0621 1223945

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Susanne Weber-Käßer berät Mandanten zum Gebiet Verbraucherinsolvenz ohne große Wartezeiten im Umland von Mannheim

Lemaitrestr. 104
68309 Mannheim
Deutschland

Telefon: 0621 739690
Telefax: 0621 739688

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Rechtsbereich Verbraucherinsolvenz unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Michael Andreas Eichin persönlich in Mannheim

Friedrichstraße 11
68199 Mannheim
Deutschland

Telefon: 0621 80619890
Telefax: 0621 80619896

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Verbraucherinsolvenz
  • Bild Vorzeitige Beendigung des Insolvenzverfahrens oder Restschuldbefreiungsverfahrens durch Vergleich (22.04.2013, 14:41)
    Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler berichtet über die Möglichkeiten, ein Insolvenzverfahren oder Restschuldbefreiungsverfahren vorzeitig durch Vergleich zu beenden. Bevor ein Insolvenzantrag gestellt wird, versuchen viele Gläubiger einen Vergleich zu verhandeln. Handelt es sich um eine sog. Verbraucherinsolvenz, ist dieser sogar gesetzlich vorgeschrieben. Manchmal ist es aber so, dass erst während des ...
  • Bild Schlecker war die letzte... Neues Insolvenzrecht seit dem 1. März 2012 (22.03.2012, 15:02)
    Berlin (DAV). Anlässlich des 9. Deutschen Insolvenzrechtstages begrüßt die Arbeitsgemeinschaft für Insolvenzrecht und Sanierung im Deutschen Anwaltverein (DAV) das seit dem 1. März 2012 neu geltende Insolvenzrecht. Der DAV verspricht sich von dem neuen Recht einen beachtlichen Impuls für die Möglichkeiten einer Sanierung durch die Insolvenz. Die geplante Verkürzung ...
  • Bild Rechtswidrige Schuldner- und Insolvenzberatung (04.02.2008, 11:36)
    Zur Frage, wann eine Finanzberatung erlaubnispflichtig nach dem Rechtsberatungsgesetz ist Kurzfassung Tätigkeiten zur Vorbereitung eines Verbraucherinsolvenzverfahrens sind erlaubnispflichtige Rechtsbesorgung. Sie dürfen daher nur von Rechtsanwälten oder zugelassenen (öffentlichen und privaten) Personen und Stellen ausgeführt werden. Andere private Schuldner- oder Insolvenzberater sind hierzu nicht befugt und können für solche Leistungen daher grundsätzlich auch ...

Forenbeiträge zum Verbraucherinsolvenz
  • Bild Verbraucherinsolvenz und Familieneinkommen (14.03.2008, 22:00)
    Hallo! Also wenn ich bisher aufmerksam gelesen habe verstehe ich diese Sachlage: Ein Ehepaar muss,wenn es getrennte Schulden hat,jede Person für sich,Verbraucherinsolvenz anmelden. Werden dann für die beiden Verfahren die Einkommen der ganzen Familie gerechnet(Mann und Frau)? Oder für die jeweilige Person,nur das jeweilige Einkommen,welches sie bezieht,und Unterhalt für die Familie berücksichtigt? Der Fall ist ...
  • Bild Selbst möglich Antrag auf VI? (22.11.2007, 17:03)
    Mal angenommen jemand schafft es nicht mehr mit allem drum und dran und muss bzw. möchte die Verbraucherinsolvenz einreichen. 1.) Es muss ja ne Bestätigung von einer Einreichung gemacht werden, daß ein Vergleich versucht wurde aber nicht gelungen ist. Kann der Schuldner nicht das selbst versuchen und wenn es gescheitert ist, ...
  • Bild Pfändung der Mietkaution vor Priv.-Insolvenz... Wie geht es weiter? (15.02.2013, 15:26)
    Hallo Jura-Freunde,leider konnte ich keinen passenden Beitrag finden, und wenn, gab es keine Antwort. Daher folgende Problemstellung, welche gelöst werden möchte. Ausgangslage:- Herr Z und Frau S (verheiratet) wohnen in einer gemeinsamen Wohnung- Frau S ist überschuldet- es wurde ein Mietkautionskonto angelegt (beide haben unterschrieben)Kurze Zeit nach Einzug kam ein ...
  • Bild Verbraucherinsolvenz: Gläubiger meldet sich zu spät? (17.03.2011, 12:14)
    Hallo zusammen, ich arbeite mich gerade ins Verbraucherinsolvenzrecht ein und bin mir bei folgendem fiktivem Sachverhalt sehr unschlüssig: Person A hat im Jahr 2000 einen Kredit bei Bank B aufgenommen, für den Person C gesamtschuldnerisch mithaftet. Die Zins- und Tilgungszahlungen erfolgen bis zum Jahr 2006 ausschließlich durch Person A. Im Jahr 2005 ...
  • Bild Schadensersatzansprüche nach Insolvenzeröffnung (20.06.2008, 10:05)
    Hallo, fallen eigentlich Schadensersatzansprüche des Vermieters aus einem Wohnraummietvertrag nach Insolvenzeröffnung des Mieters unter Masseverbindlichkeiten? Oder haftet der Mieter, da diese nach der Insolvenzeröffnung liegen? Wer weiß was????
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.