Rechtsanwalt für Unfallversicherung in Mannheim

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Juristische Beratung im Schwerpunkt Unfallversicherung bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Manfred-Theo Furier mit Rechtsanwaltskanzlei in Mannheim

Q 2, 5
68161 Mannheim
Deutschland

Telefon: 0621 10759981
Telefax: 0621 10759980

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

News zum Unfallversicherung
  • Bild Vorsicht beim Erdbeerkauf auf dem Arbeitsweg! (23.07.2013, 12:06)
    Wer auf dem Weg zur Arbeit einen Unfall erleidet, steht unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Nach einem von der D.A.S. mitgeteilten Urteil des Bundessozialgerichts gilt dies jedoch nicht, wenn der Arbeitnehmer auf dem Weg zur Arbeit eine Vollbremsung vornimmt, um am Straßenrand angebotene, frische Erdbeeren zu kaufen. Hier handelt ...
  • Bild Kein Unfallschutz beim Trainingslehrgang für Sportschüler (03.12.2015, 15:11)
    Erfurt (jur). Das Thüringer Landessozialgericht (LSG) in Erfurt hat den Unfallschutz von Schülern mit sportlichem Schwerpunkt begrenzt. Nehmen die Schüler ohne Lehrkraft an einem Trainingslager teil, sind sie nicht versichert, wie das LSG in einem am Mittwoch, 2. Dezember 2015, bekanntgegebenen Urteil entschied (Az.: L U 1593/14).Es wies damit eine ...
  • Bild Verletzung beim Kopf-in-Bauch-Rammen gilt nicht als Arbeitsunfall (11.12.2017, 10:15)
    Stuttgart (jur). Greift ein rabiater Arbeitnehmer einen Kollegen körperlich an, kann er dabei selbst erlittene Verletzungen nicht als Arbeitsunfall anerkannt bekommen. Zwar könne die Klärung eines Disputs durchaus im betrieblichen Interesse liegen, nicht aber das Rammen des Kopfes in den Bauch des Kollegen, entschied das Landessozialgericht (LSG) Baden-Württemberg in einem ...

Forenbeiträge zum Unfallversicherung
  • Bild Lebensversicherung: Rechte des unwiderruflich Bezugsberechtigten (16.05.2007, 15:00)
    Hallo zusammen! Mich würde interessieren, über welche Rechte der unwiderruflich Bezugsberechtigte einer Lebensversicherung verfügt. Ausgangssituation: Der Vater schließt eine Lebensversicherung auf seinen Sohn ab, wobei er diesen Sohn als unwiderruflich Bezugsberechtigten für den Erlebensfall eintragen lässt. Als Bezugsberechtigten für den Sterbefall, trägt er sich selber ein. Die Versicherung hat eine Laufzeit von ...
  • Bild Versicherungsnehmer ohne Vertrag (10.05.2013, 17:04)
    Wie sieht folgender fiktiver Fall aus: Der Vater von A schließt eine Versicherung V für seinen Sohn A ab. 2Jahre lang bezahlt er die Beiträge, dann ist er aber nicht mehr in der Lage dazu. V wendet sich nun an A und möchte die ausstehenden Beiträge von ihm haben. A ...
  • Bild Unfallversicherung (28.08.2011, 22:00)
    Mal angenommen A ist Versicherungsnehmer und B ist versicherte Person. B hatte einen Unfall. Im Vertrag würde stehen, dass Bezugsrecht im Todesfall A mit 1. Rang (100 %) und seine Tochter mit 2. Rang (100 %)ist. Wenn aber B (versicherte Person) noch leben würde, wer würde dann das Schmerzensgeld erhalten? ...
  • Bild unentgeltliches Probearbeiten (05.05.2012, 17:53)
    Mir schwirrt folgender fiktiver Fall durch den Kopf: Student K ist an der Hochschule immatrikuliert, stellt aber schnell fest, dass er dem Studium nicht gewachsen ist. Daraufhin geht K nicht mehr zu den Vorlesungen und sucht sich auf eigene Faust einen Ausbildungsplatz als Bürokaufmann bei einer Spedition. (ohne Kenntnis der Agentur ...
  • Bild Unfallversicherung - Rückforderung (18.03.2007, 20:27)
    Hallo an Alle. Eine Rentnerin verletzt ihren Finger am Messer des Rasenmähers. Unfalltag war der 08.07.03. Sie erhält nach einem Jahre eine Abschlagszahlung ihrer Unfallversicherung in Höhe von ca. 1.000 EUR. Im Jahre 2006 medet sich die Versicherung bei der Rentnerin und fordert sie auf, sich nochmals vom Unfallarzt untersuchen zu lassen. Dieser Aufforderung ...

Urteile zum Unfallversicherung
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 4 R 1301/10 (13.05.2011)
    Ein Unfallversicherungsträger hat keinen Erstattungsanspruch als unzuständiger Leistungsträger gegen den Rentenversicherungsträger, wenn sich nachträglich herausstellt, dass er einem Versicherten zu Unrecht Verletztenrente gezahlt hat, die der Rentenversicherungsträger auf die dem Versicherten gezahlte Rente wegen Erwerbsunfähigkeit angerechnet hat....
  • Bild SG-STUTTGART, S 6 U 3028/01 (04.06.2002)
    1. Unfallversicherung für Nothilfe beschränkt sich nicht auf einen Geschehensort im Inland, sondern erstreckt sich auch auf das Ausland, sofern ein Bezug zur deutschen Rechtsordnung besteht. 2. Unterlassene Hilfeleistung im strafrechtlichen Sinn ist eine der Kriterien für die Zuerkennung des Schutzes der gesetzlichen Unfallversicherung, auch wenn die Hilfe...
  • Bild LSG-DER-LAENDER-BERLIN-UND-BRANDENBURG, L 2 U 314/07 (29.04.2010)
    1) Die Feststellung von Unfallfolgen hat unter Berücksichtigung des aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisstandes zu erfolgen (Anschluss an BSG, Urteil vom 27. Juni 2006, B 2 U 20/04 R). Damit ist die herrschende Meinung in der medizinischen Wissenschaft i. S. eines tragfähigen (Teil-) Konsenses gemeint. 2) Das Unfallereignis muss danach nach herrschender ...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.