Rechtsanwalt in Mannheim: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Mannheim: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Die BRD ist ein Sozialstaat, d.h. durch staatliches Handeln soll zu jeder Zeit soziale Sicherheit und soziale Gerechtigkeit gesichert werden. Die Sicherung des Existenzminimums eines jeden Bürgers ist eines der Prinzipien, die einen Sozialstaat ausmachen. Dies erfolgt unter anderem durch die Grundsicherung, Sozialhilfe, Hartz IV oder auch Krankengeld. Auch behinderte Personen oder pflegebedürftige Menschen werden in der BRD staatlich unterstützt. Denn es soll sichergestellt werden, dass auch ihr Grundbedarf zum Leben gedeckt ist. In der BRD ist das Sozialrecht in zwei Bereiche gegliedert: das Sozialversicherungsrecht und das besondere Recht auf Entschädigung. Im Sozialgesetzbuch (SGB) sind sämtliche Gesetze, die in den Bereich des Sozialrechts fallen, kodifiziert. Hierzu gehören gesetzliche Regelungen in Bezug auf die Sicherung bei Arbeitslosigkeit, Arbeitsförderung, Ausbildungsförderung, Wohngeld, Sozialhilfe, Jugendhilfe, soziale Entschädigung bei Gesundheitsschäden, Grundsicherung für Arbeitssuchende, Elterngeld, Förderung Schwerbehinderter sowie Regelungen rund um die gesetzliche Krankenversicherung, Rentenversicherung, Pflegeversicherung und Unfallversicherung.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Rechtsanwaltskanzlei Sauerheber & Zimmer berät Mandanten im Schwerpunkt Sozialrecht jederzeit gern in Mannheim
Sauerheber & Zimmer
Pirnaer Str. 8
68309 Mannheim
Deutschland

Telefon: 0621 701079
Telefax: 0621 706482

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Bei Rechtsproblemen rund um den Schwerpunkt Sozialrecht unterstützt Sie Rechtsanwaltskanzlei OK Rechtsanwälte immer gern in Mannheim
OK Rechtsanwälte
N4 22
68161 Mannheim
Deutschland

Telefon: 0621 86256450
Telefax: 0621 86256455

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Natalie Büche mit RA-Kanzlei in Mannheim berät als Rechtsanwalt Mandanten fachkundig aktuellen Rechtsfragen im Schwerpunkt Sozialrecht
***** (4.8)   2 Bewertungen
Rechtsanwältin Büche
Q4 4
68161 Mannheim
Deutschland

Telefon: 0621 1225514
Telefax: 0621 309133

barrierefreiZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsangelegenheiten zum Sozialrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Felix Kolle engagiert in Mannheim
Anwaltskanzlei Kolle & Kolle
N 5 12
68161 Mannheim
Deutschland

Telefon: 0621 102036
Telefax: 0621 154200

Zum Profil Nachricht senden
Juristische Beratung im Rechtsbereich Sozialrecht gibt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Michael Eberle (Fachanwalt für Sozialrecht) aus Mannheim
c/o RAe Bergdolt & Kollegen
M 1, 1
68161 Mannheim
Deutschland

Telefon: 0621 3365190
Telefax: 0621 150464254

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Roland Krieling (Fachanwalt für Sozialrecht) unterhält seine Anwaltskanzlei in Mannheim vertritt Mandanten fachkundig juristischen Themen im Rechtsbereich Sozialrecht

Weidenstr. 1
68165 Mannheim
Deutschland

Telefon: 0621 4317823
Telefax: 0621 4329493

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Sozialrecht in Mannheim

Schwierigkeiten mit dem Jobcenter oder dem Sozialamt? Ein Anwalt hilft weiter

Rechtsanwalt in Mannheim: Sozialrecht (© Harald07 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Mannheim: Sozialrecht
(© Harald07 - Fotolia.com)

Leider kommt es trotz dem staatlichen Streben nach sozialer Gleichheit und sozialer Gerechtigkeit immer wieder zu rechtlichen Problemen, die es erforderlich machen, einen Anwalt zu konsultieren. Schnell kann es zu Unstimmigkeiten mit dem Jobcenter oder dem Sozialamt kommen. Ist es zu einem Problem mit dem Jobcenter oder dem Sozialamt gekommen, z.B. weil Leistungen gekürzt wurden, dann sollte man nicht zögern, und sich umgehend in einer Rechtsanwaltskanzlei für Sozialrecht beraten lassen. In Mannheim haben sich einige Anwälte zum Sozialrecht mit einer Anwaltskanzlei angesiedelt. Ein Rechtsanwalt im Sozialrecht in Mannheim wird seinen Mandanten nicht nur ausführlich über die rechtliche Situation informieren, wenn Leistungen gekürzt oder nicht gewährt wurden. Der Rechtsanwalt für Sozialrecht aus Mannheim wird Mandanten auch beraten, wenn Fragestellungen in Bezug auf die Rente oder das Rentenrecht bestehen. Auch bei Fragen und Problemen rund um das Pflichtversicherungsrecht ist man bei einem Rechtsanwalt für Sozialrecht optimal aufgehoben. Es ist selbstverständlich ebenso möglich, dass Ihnen Sozialleistungen zustehen, diese aber komplett abgelehnt wurden. Auch in diesem Fall wird Sie ein Anwalt zum Sozialrecht über die Rechtslage aufklären und Ihnen dabei behilflich sein, zu Ihrem Recht zu kommen. Ist es nicht möglich, einen sozialrechtlichen Streit außergerichtlich beizulegen, wird der Anwalt zum Sozialrecht in Mannheim seinen Mandanten auch vor dem Sozialgericht vertreten.

Sowohl in der Praxis als auch in der Theorie kann ein Fachanwalt oder eine Fachanwältin im Sozialrecht ein überdurchschnittliches Know-how vorweisen

Wissen sollten Sie, dass bei Problemstellungen im Sozialrecht nicht selten andere Rechtsgebiete miteinfließen. Hierzu zählen zum Beispiel Steuerrecht, Arbeitsrecht, Erbrecht und natürlich auch das Familienrecht. Weiß man, dass sich das persönliche sozialrechtliche Problem komplexer gestaltet, dann tut man gut daran, sich an einen Fachanwalt oder eine Fachanwältin im Sozialrecht zu wenden. Ein Fachanwalt bzw. eine Fachanwältin zum Sozialrecht hat eine ergänzende Schwerpunktausbildung absolviert. Auf diese Weise kann ein Fachanwalt für Sozialrecht in Mannheim sowohl in der Theorie als auch in der Praxis ein außerordentliches Fachwissen vorweisen. Gerade wenn sich ein sozialrechtlicher Konflikt schwierig gestaltet, können Mandanten von dem Fachwissen, das ein Fachanwalt für Sozialrecht vorzuweisen hat, profitieren.


News zum Sozialrecht
  • Bild Menschenwürdige Pflege für Demenzkranke gefordert (11.04.2011, 10:20)
    Berlin (DAV). Das zentrale Thema des am 8. April 2011 stattfindenden 2. Deutschen Seniorenrechtstages in Berlin ist „Demenz und Lebensqualität“. Nach Ansicht der Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) müssen insbesondere pflegende Angehörige – auch finanziell – besser gestellt werden. In Deutschland leben nach Informationen der Deutschen Alzheimergesellschaft gegenwärtig etwa 1,1 ...
  • Bild Krankenkasse muss eventuell für Fettabsaugung bei Lipödem aufkommen (01.07.2015, 08:23)
    Eine Krankenkasse muss bei einem Lipödem unter Umständen für die Kosten einer stationären Fettabsaugung aufkommen. Dies ergibt sich aus einem aktuellen Urteil des SG Dresden. Was ist ein Lipödem?Eine Patientin war an einem Lipödem im schwersten Stadium (Grad III) erkrankt. Bei einem Lipödem handelt es sich um eine chronische Krankheit, ...
  • Bild Augen auf bei Rentenkürzung! (08.08.2006, 17:13)
    - Versicherung darf keine unbegrenzte Datenauskunft fordern - Berlin (DAV). Fair Play gilt auch für die Sozialversicherung. Auch die gesetzliche Rentenversicherung muss den Datenschutz beachten. Sie darf keine Generalauskunft über die Daten eines Versicherten vom Sozialamt verlangen. In einem Beschluss vom 21. Juni 2006 stellt das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen (AZ - L ...

Forenbeiträge zum Sozialrecht
  • Bild Ebay-Artikel nicht bekommen und den Händler anzeigen (16.03.2008, 10:01)
    Es kommt ja öfters vor das Menschen bei Ebay auf Betrüger reinfallen. Es existieren tatsächlich Händler die hunderten von Ebay-Nutzern die Artikel nicht versendet haben. Die Frage: Wenn man einen Händler anzeigt wegen dem nicht erhaltenen Artikel, welche Folgen hat es für ihn? Hängt die Strafe von dem Artikelwert ab? So wie ...
  • Bild Unerlaubte Rechtsberatung in Foren RDG (20.03.2012, 16:22)
    Hallo, dieser Link aus der FoSu bringt mich nicht weiter: http://www.juraforum.de/forum/standesrecht/wer-darf-rechtsberatung-geben-904 Es ist lt. meiner Recherchen so, dass auch der Antwortende gegen das RDG verstößt, wenn er auf konkrete Fragen, bzw. Fälle (Ich-Form) antwortet. Nun gibt es ja gerade in Bezug auf AlG II spezielle Foren, wie z.B. das Eloforum, wo dies regelmäßig nicht ...
  • Bild Blockfristen bei andere Erkrankung? (18.05.2012, 13:18)
    Hallo, Patient X erkrankt an Darmkrebs. Es folgen entsprechende medizinische Behandlungen. - Chemo, Bestrahlung, künstlicher Darmausgang. Bevor der künstliche Darmausgang zurückverlegt werden soll, erfolgt eine neue Erkrankung - Nierentumor -. Die behandelnden Ärtzte und Kliniken bestätigen das dies eine völlig neue Erkrankung ist und nicht in Zusammenhang mit der ersten Erkrankung steht. Laut ...
  • Bild Trotz Familienrechtsschutz ohne Selbstbeteiligung Rechnung von 300€ (26.07.2014, 12:11)
    Guten tag an alle,Mein Anliegen ist, dass ich Familienrechtsschutz OHNE SELBSTBETEILIGUNG habe und mein Anwalt (hat Vollmacht) mir trotzdem eine Rechnung von 300€ zugesandt hat die ich Privat zahlen soll.Die Rechtfertigung von meinem Familienrechtsschutz ist, das meine Klage/Rechtsverfahren in dem bereich Sozialrecht geht und die deswegen die Rechnung von 300€ ...
  • Bild woher weiß man, ob man krankenversichert ist? (16.08.2015, 18:41)
    Hallo,mal angenommen, folgende Geschichte hätte sich so zugetragen.Ein junger Mann studierte im Ausland, aber hatte seinen Wohnsitz in Dt. bei den Eltern, weil er jedes Jahr für 2 Wochen auf Besuch kam und sein eigenens Zimmer hatte. Beim Bürgerbüro wurde mitgeteilt, dass er im Ausland studiert und man sagte ihnen, ...

Urteile zum Sozialrecht
  • Bild SG-LUENEBURG, S 12 SF 102/09 E (14.10.2009)
    Zur Höhe der Verfahrens,- der Termins- und der Einigungsgebühr im Rahmen der Gewährung von Prozesskostenhilfe für die Vertretung in insgesamt neun sozialgerichtlichen Verfahren, in denen Betragsrahmengebühren entstehen; ferner zur (hier verneinten) Frage, ob Verfahren mit sozialversicherungsrechtlichem Bezug grundsätzlich überdurchschnittlich schwierig sind ...
  • Bild BVERFG, 2 BvF 2/01 (18.07.2005)
    Die Bestimmungen der bundesstaatlichen Finanzverfassung stehen dem Risikostrukturausgleich in der gesetzlichen Krankenversicherung nicht entgegen. Art. 120 Abs. 1 Satz 4 GG ist eine reine Zuständigkeitsvorschrift. Aus ihr folgt keine Verpflichtung des Bundes, bei finanziellen Schwierigkeiten in der Sozialversicherung auf ein Finanzausgleichsverfahren zwisch...
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 10 R 4433/08 (04.11.2008)
    1. Kosten des Vorverfahrens sind - mangels Erfolgs des Widerspruchs - nicht nach § 63 Abs. 1 Satz 1 SGB X zu erstatten, wenn der Widerspruch im Hinblick auf beim Bundesverfassungsgericht anhängige Normenkontrollen (Art. 100 Abs. 1 GG) ruhte und nach Inkrafttreten einer vom Bundesverfassungsgericht geforderten Übergangsregelung, die den Widerspruchsführer nic...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Sozialrecht
  • BildErhalten EU-Bürger Hartz IV in Deutschland?
    Das Arbeitslosengeld II (ALG II, umgangssprachlich „Hartz IV“ genannt), ist eine staatliche Fürsorgeleistung, welche der Grundsicherung des Lebensunterhalts dient. Arbeitnehmer zahlen in Deutschland einen Betrag in die Arbeitslosenversicherung ein; verlieren sie ihren Job, so erhalten sie entweder Arbeitslosengeld I (ALG I) – nämlich immer dann, wenn sie mehr ...
  • BildHartz-IV: Nachhilfeunterricht nur für maximal 2 Monate?
    Jobcenter dürfen bei der Bewilligung der Kostenübernahme für Nachhilfeunterricht nicht knausrig sein und ihn allein deshalb verweigern, weil beim Schüler langfristiger Förderungsbedarf besteht. Die Tochter einer Hartz-IV-Bezieherin besuchte eine Realschule. Als sie in Mathematik im ersten Halbjahr der siebten Klasse ein Ungenügend und im zweiten Halbjahr ...
  • BildHartz IV: Jobcenter muss für Skifahrt aufkommen
    Jobcenter müssen unter Umständen auch dann für die Kosten einer Kursfahrt aufkommen, wenn die Teilnahme freiwillig ist und nicht alle Schüler daran teilnehmen. Vorliegend ging es um einen Schüler, der mit seiner Mutter in einer Bedarfsgemeinschaft zusammen lebte. Sowohl der Sohn als auch die Mutter bezogen ...
  • BildIst die Gehaltsaufstockung bei Hartz IV möglich?
    Es ist für viele Menschen in der Bundesrepublik Deutschland trauriger Alltag: man arbeitet hart, am Ende reicht das Geld dennoch nicht zum Leben. Für weitere Nebenjobs ist keine Zeit oder keine weitere Kraft vorhanden. Bürger und Bürgerinnen in solchen Situationen stellen sich oftmals die Frage, welche Möglichkeiten sie denn ...
  • BildMütterrente: Anspruch, Antrag und Höhe
    Zum 01.07.14 wurde die Mütterrente eingeführt. Dadurch haben viele Rentnerinnen die Aussicht auf etwas mehr Rente. Doch wer genau hat einen Anspruch auf die Mütterrente? Und was muss man dafür tun? Die Mütterrente soll zur besseren Anerkennung von Erziehungszeiten für Kinder, die vor 1992 geboren wurden, ...
  • BildDürfen Schwerbehinderte günstiger 1. Klasse fahren?
    Auch Schwerbehinderte mit einer erheblichen Gehbehinderung haben nicht ohne Weiteres einen Anspruch auf vergünstigte Nutzung der ersten Klasse im Zug. Vorliegend hatte der Betroffene aufgrund einer arteriellen Verschlusserkrankung in Oberschenkel sein rechtes Bein verloren. Aufgrund dessen wurde ihm im Schwerbehindertenausweis schließlich ein Grad der Behinderung ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.