Rechtsanwalt für Sozialplan in Mannheim

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Frau Rechtsanwältin Dr. Ute Renate Gotha bietet anwaltliche Vertretung im Schwerpunkt Sozialplan engagiert vor Ort in Mannheim

Friedrichsplatz 10
68165 Mannheim
Deutschland

Telefon: 0621 1782382
Telefax: 0621 1785204

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Manfred-Theo Furier bietet anwaltliche Vertretung zum Sozialplan engagiert in der Nähe von Mannheim

Q 2, 5
68161 Mannheim
Deutschland

Telefon: 0621 10759981
Telefax: 0621 10759980

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Sozialplan
  • Bild BAG zur Unterrichtung der Arbeitnehmer beim Betriebsübergang (04.02.2008, 11:39)
    Bei einem Betriebsübergang muss der bisherige Arbeitgeber oder der neue Betriebsinhaber die betroffenen Arbeitnehmer auch darüber unterrichten, dass der Betriebserwerber nur die beweglichen Anlageteile des Betriebes, nicht aber das Betriebsgrundstück übernimmt. Der KIäger war bei der Beklagten im Betrieb in S. beschäftigt. Dort wurden Fertigbauteile hergestellt. Wegen wirtschaftlicher Schwierigkeiten wollte die ...
  • Bild Universität Witten/Herdecke setzt Restrukturierungspläne zur nachhaltigen Zukunftssicherung um (24.06.2009, 13:00)
    Umfangreiche Personalmaßnahmen und Restrukturierung in Verwaltung und Fakultäten schaffen zusätzliche Kapazitäten für weitere Studiengänge, neue Studienplätze und den Ausbau interdisziplinärer ForschungZur inhaltlichen und personellen Konzentration und zur Zukunftsplanung der Universität erklärt der wissenschaftliche Geschäftsführer PD Dr. Martin Butzlaff:"Auf dem Weg zu einer langfristigen Neuaufstellung unserer Universität machen wir in diesen ...
  • Bild Abfindung bei Beendigung von Arbeitsverhältnissen (26.02.2008, 16:01)
    Unter welchen Voraussetzungen und in welcher Höhe werden in der Praxis Abfindungen bezahlt? Wird der Arbeitnehmer gekündigt, hat er nicht "automatisch" einen Anspruch auf Zahlung einer Abfindung. Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass Arbeitnehmer nach jeder Kündigung, die sie nicht verschuldet haben, einen Anspruch auf Abfindung haben. Ein Rechtsanspruch auf ...

Forenbeiträge zum Sozialplan
  • Bild Kündigung trotz Sozialplans wer hat vorang. (27.08.2009, 00:34)
    Hallo ma wieder ein schönes szenario, Herr x hat am 1.9.2004 bei forma y eine 6 monatige probezeit erfolgreich begonnen und danach in ein unbefristetest arbeistverhältnis übergegangen Herr x war zu diesem zeitpunkt unter 25 Jahre somit könnte er durch eine Betriebsbedingte Kündigung innerhalb v. 4 Wochen gekündigt werden. Wenn ...
  • Bild Muss Sozialplan öffentlich gemacht werden? (26.08.2013, 09:42)
    Hallo, ein Unternehmen muss sehr viele Mitarbeiter betriebsbedingt kündigen. Ein Sozialplan wird erstellt. In diesem Sozialplan gibt es ein Punkteschema, nachdem die einzelnen Mitarbeiter aufgrund ihrer Betriebszugehörigkeit, ihrer Lohnsteuerklasse, ihrer Behinderung, ihres Alters und nach ihren unterhaltsberechtigten Kindern eingestuft werden. Darüber hinaus werden die einzelnen Mitarbeiter in verschiedene Mitarbeitergruppen eingeteilt, z. B. kaufmännische und ...
  • Bild Rückkehr Elternzeit -alter Platz weg - Unternehmen im Umbruch - Zukunft unklar (10.01.2014, 16:44)
    Ich möchte hier mal eine allgemeine Frage im Zusammenhang von Rückkehr aus der Elternzeit und Umstrukturierung eines Unternehmens zur Diskussion stellen, wie sie sicherlich häufiger vorkommt. Mal angenommen, für eine Mitarbeiterin (MA), nahe in wenigen Monaten das Ende einer sechsjährigen Elternzeit. Mit Mitte 40 und mehr als 15 jähriger Betriebszugehörigkeit ...
  • Bild Abfindung nach Kündigung (Sozialauswahl) (25.02.2009, 14:01)
    Hallo, eine Person X wurde betriebsbedingt nach Sozialauswahl gekündigt. Die Firma hat über 10 Beschäftige. Person X war 4 Jahre in dieser Firma beschäftigt. (mit dem laufenden 5 Jahre, davon die ersten 2 Jahre befristet) Hat Person X Anspruch auf eine Abfindung? Diese wurde nicht im Kündigungsschreiben erwähnt. MfG
  • Bild Ansprüche nach Betriebsbedingter Kündigung? (10.06.2010, 10:37)
    hallo, mal angenommen, man hätte einen Arbeitsvertrag (unbefristet) in dem die Probezeit auf 3 Monate vereinbart wurde. Nach 5 Monaten erhält der Arbeitnehmer die Betriebsbedingte Kündigung. Gibt es irgendwelche ansprüche? Danke.
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.