Rechtsanwalt für Unternehmens- oder Betriebsnachfolge in Mainz

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Dr. Otfried jur. Pichler mit Rechtsanwaltskanzlei in Mainz unterstützt Mandanten kompetent juristischen Fragen aus dem Bereich Unternehmens- oder Betriebsnachfolge
Dr. Pichler und Ernst
Kaiserstraße 59-61
55116 Mainz
Deutschland

Telefon: 06131 235991
Telefax: 06131 227627

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Oranna Lorentz in Mainz unterstützt Mandanten fachkundig bei Rechtsfällen im Rechtsgebiet Unternehmens- oder Betriebsnachfolge
Dr. Lorentz & Rörig
Kaiserstraße 64
55116 Mainz
Deutschland

Telefon: 06131 234551
Telefax: 06131 231094

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Unternehmens- oder Betriebsnachfolge
  • Bild Von kommunalen Versorgungsbetrieben kann die Presse Auskunft verlangen (20.03.2017, 10:07)
    Karlsruhe (jur). Die Gelsenwasser AG ist als kommunaler Versorgungsbetrieb gegenüber der Presse zur Auskunft verpflichtet. Auch wenn es sich um eine privatrechtliche Aktiengesellschaft handelt, liege nicht nur die Mehrheit der Anteile in öffentlicher Hand, der Versorger erfülle zudem öffentliche Aufgaben, betonte am Donnerstag, 16. März 2017, der Bundesgerichtshof (BGH) in ...
  • Bild Nach redaktioneller Gesetzesänderung gibt es keine neue Beschwerdefrist (20.03.2017, 10:22)
    Karlsruhe (jur). Für eine Verfassungsbeschwerde gegen eine Gesetzesklausel beträgt die Frist ein Jahr ab Inkrafttreten. Bei Änderungen einer Klausel kommt es dabei allein auf Inhalt und Zielrichtung an, stellte das Bundesverfassungsgericht in einem am Donnerstag, 16. März 2017, in Karlsruhe veröffentlichten Beschluss klar (Az.: 1 BvR 2875/16). Danach setzt eine ...
  • Bild Betriebsrat kann Dauereinsatz von Leiharbeitern verhindern (15.01.2014, 09:40)
    Kiel (jur). Der Betriebsrat kann den dauerhaften Einsatz von Leiharbeitern untersagen und seine Zustimmung hierfür verweigern. Denn nach der europäischen Leiharbeitsrichtlinie und nach deutschem Arbeitsrecht ist zumindest seit Dezember 2011 der Einsatz von Leiharbeitern in einem Entleihbetrieb nur "vorübergehend" erlaubt, entschied das Landesarbeitsgericht (LAG) Schleswig-Holstein in Kiel in einem am ...

Forenbeiträge zum Unternehmens- oder Betriebsnachfolge
  • Bild Mehr- oder Sonderbedarf? (17.02.2008, 19:32)
    Nur mal interessehalber Wenn ein Kind über mind. 1 Jahr in eine sogenannte "Streicherklasse" geht, d.h. ein Musikinstrument (Bratsche) erlernt - dafür fallen monatl. Kosten an, ist das Mehr- Sonder- oder gar kein Bedarf? Dasselbe Kind nimmt 8mal an einem Malkurs für Kinder teil (es soll auch von der Lehrerin aus ...
  • Bild Fahrkartenkontrolle obwohl man schon ausgestiegen ist? (16.06.2017, 14:39)
    Angenommen ein Fahrgast hat eine Fahrkarte und wurde im Zug nicht kontrolliert. Als er dann ausgestiegen ist hat er sie dann weg geworfen. Jetzt wird er aber am Bahnsteig oder noch in der Unterführung kontrolliert. Da wird oft behauptet, dass er dann trotzdem ein Schwarzfahrer ist.Anderes Beispiel. Jemand holt ...
  • Bild Raketenwerfer M72 oder M190 (01.12.2010, 00:09)
    Guten Tag sehr geehrte Juristen,Person A ist um die 20 Jahre alt und hat ein Problem mit der Justiz:Person A war eine Zeit in einem Schützenverein in ihrer Jugend und interessierte sich damals sehr für Waffen und Sprengstoff, Spezialeinheiten usw.Also kaufte Person A viele Messer, viele Dolche, darunter auch einen ...
  • Bild ÖRecht-HA.. Brauche dringend Hilfeeee :(( (31.07.2006, 19:52)
    Sitze gerade VERZWEIFELT an einer Ö-Recht-HA für Anfänger (Mannheim): Der Sachverhalt: kurz und kanpp: In dem Staat W wird L, der die Wahlen manipuliert, zum Staatspräsidenten gewählt. Die EU erkennt das Wahlergebnis nicht an. Auch der Außenminister Deutschlands (S) erklärt, dass das Wahlergebnis in Dt. nicht anerkannt wird. Mehrere Monate später gratuliert ...
  • Bild ist Gewohnheitsrecht erbbar? (18.05.2016, 22:14)
    angenommen Frau X pachtete einen Teil öffentlichen Grund und Bodens (z.B. Gehweg/ Sackgasse hinter einer Reihenhaussiedlung/ einem Grundstück, o.ä., der für die Öffentlichkeit nicht frei zugänglich ist) von der Stadtverwaltung.im Einvernehmen mit der Gemeinde, aus Sicherheitsgründen durch ein Tor abgesperrt - somit der öffentliche (Strassen)Verkehr, im Grunde genommen die gesamte ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.