Rechtsanwalt für Unfallversicherung in Mainz

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Daniel Harfst aus Mainz hilft als Anwalt Mandanten kompetent juristischen Themen mit dem Schwerpunkt Unfallversicherung
Anwaltskanzlei Harfst
Heringsbrunnengasse 9-11
55116 Mainz
Deutschland

Telefon: 06131 6291850
Telefax: 06131 6291853

barrierefreiZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Unfallversicherung
  • Bild Gesetzlicher Unfallschutz für Ehrenamtliche in schulnahem Verein (21.04.2015, 08:35)
    Erfurt (jur). Haben Kommunen in an Schulen angegliederten Vereinen das Sagen, stehen die ehrenamtlichen Vereinsmitglieder unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Dies hat das Thüringer Landessozialgericht (LSG) in Erfurt in einem am Montag, 20. April 2015, bekanntgegebenen Urteil zur sogenannten Zooschule in Suhl entschieden (Az.: L 1 U 16239/12).Die Zooschule ...
  • Bild Unfallschutz nur bei Betriebsfeier im Auftrag vom Chef (27.06.2014, 12:26)
    Kassel (jur). Eine Betriebsfeier mit Kollegen sollte immer vom Vorgesetzten oder dem Chef veranlasst worden sein. Denn nur dann stehen Arbeitnehmer bei einem Unfall unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung, urteilte am Donnerstag, 26. Juni 2014, das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel (Az.: B 2 U 7/13 R). Wünscht ein Vorgesetzter ...
  • Bild Neue Geringfügigkeits-Richtlinien (08.01.2010, 08:45)
    Beitrag Nr. 172624 vom 18.12.2009 Neue Geringfügigkeits-Richtlinien Die Spitzenorganisationen der Sozialversicherung haben am 14.10.2009 die Richtlinien zur Beurteilung geringfügiger Beschäftigungen aktualisiert. Zwar bleibt es grundsätzlich bei der Versicherungsfreiheit von 400-Euro-Jobs und auf zwei Monate befristeten Aushilfsbeschäftigungen, es waren aber zahlreiche gesetzliche Änderungen aufzunehmen. Insolvenzgeldumlage und Unfallversicherungsdaten Seit der ...

Forenbeiträge zum Unfallversicherung
  • Bild nichtehelicher Unterhalt (22.11.2011, 14:53)
    Hallo zusammen, kurze Frage zu einem fiktiven Fall: Person A wird 2012 unterhaltspflichtig für Person B und das 1. Monat alte Kind. Person A lebt berufsbedingt in einer Großstadt und wohnt zur Miete, Person A hat vor einigen Jahren ein Haus im 200 KM weit entfernten Land geerbt. An dem Haus finden 2012 ...
  • Bild Darf meine Versicherung meinen Grad der Behinderung des Versorgungsamtes nicht anerkennen? (02.04.2015, 17:14)
    Guten Tag liebe Juristen und Juristinnen.Ich benötige Hilfe / Beratung zu einem Fall des Versicherungsrechts.Im Herbst 2013 bin ich mit meinem Motorrad schwer verunglückt indem mir von einem Traktorfahrer die Vorfahrt genommen wurde und wurde dadruch schwer verletzt mit folgede schäden.Ich saß nach dem Unfall 4 Monate lang im Rollstuhl ...
  • Bild Unterhaltstitel vererbbar? Pflichtteil aus Versicherungen? (03.12.2015, 08:38)
    Guten Morgen zusammen,folgender fiktiver Fall;Mann AFrau BEx-Frau C2 Kinder (minderjährig) aus erster Ehe mit CA und B wohnen zusammen im Haus von A. Das Haus ist noch nicht bezahlt. Im Grundbuch steht A alleine, im Kreditvertrag der Bank stehen A und B. Wert des Hauses abzüglich der Schulden ergäbe einen ...
  • Bild Wegeunfall ja oder nein ? (13.10.2009, 15:58)
    Guten Tag, Herr A fährt eines morgens mit seinem privat Kfz auf direkten Weg zur Arbeit. Unterwegs stellt er fest, dass er Nachmittags nach der Arbeit noch weiter fahren möchte aber dafür reiche das Benzin nicht aus. Also drehte er um und fuhr die Strasse 2 km zurück um an einer ...
  • Bild Unfallversicherung (28.08.2011, 22:00)
    Mal angenommen A ist Versicherungsnehmer und B ist versicherte Person. B hatte einen Unfall. Im Vertrag würde stehen, dass Bezugsrecht im Todesfall A mit 1. Rang (100 %) und seine Tochter mit 2. Rang (100 %)ist. Wenn aber B (versicherte Person) noch leben würde, wer würde dann das Schmerzensgeld erhalten? ...

Urteile zum Unfallversicherung
  • Bild SG-KARLSRUHE, S 4 U 1090/11 (21.02.2013)
    Die Einstufung eines nach dem typisierenden Gesamtgepräge technische orientierten Gebäudemanagement-Unternehmens in dem Gefahrtarif 400, Gefahrklasse 4,5 der BG Bau 2006 ist im Rahmen des autonomen Satzungsrechts nicht zu beanstanden....
  • Bild LSG-DER-LAENDER-BERLIN-UND-BRANDENBURG, L 13 VS 1016/05 (23.10.2007)
    Auch im Versorgungsrecht ist zur Anerkennung einer psychischen Störung als Schädigungsfolge eine exakte Diagnose nach einem der internationalen Diagnosesysteme erforderlich (im Anschluss an BSG vom 9. Mai 2006, Az. B 2 U 1/05R)....
  • Bild LAG-HAMM, 11 Sa 1006/11 (15.12.2011)
    Beschäftigte des öffentlichen Dienstes, die zwar gesetzlich versichert sind, deren erkrankte Kinder jedoch nicht gemäß § 10 SGB V familienversichert sind und die deshalb keinen Anspruch auf Bezug von Krankengeld wegen der Betreuung des Kindes haben, haben neben dem unbezahlten Freistellungsanspruch nach § 45 Abs. 5 SGB V einen tariflichen Anspruch auf bezahl...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.