Rechtsanwalt für Aufenthaltsrecht in Mainz

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Frau Rechtsanwältin Martina Renz-Bünning mit Anwaltsbüro in Mainz berät als Rechtsanwalt Mandanten fachkundig bei ihren juristischen Fällen im Schwerpunkt Aufenthaltsrecht
Renz-Bünning
Wilhelm-Theodor-Römheld-Str. 14
55130 Mainz
Deutschland

Telefon: 06131 6007043
Telefax: 06131 6007048

barrierefreiZum Profil

Seite 1 von 1


News zum Aufenthaltsrecht
  • Bild Kein Kindergeldanspruch ohne rechtmäßigen Aufenthalt in Großbritannien (14.06.2016, 15:52)
    Luxemburg (jur). EU-Bürger, die sich nicht rechtmäßig in einem anderen EU-Land aufhalten, dürfen dort von Sozialleistungen ausgeschlossen werden. Das hat am Dienstag, 14. Juni 2016, der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg bekräftigt (Az.: C-308/14). Konkret billigte er entsprechende Regelungen zum Kindergeld in Großbritannien.Zur Unterstützung von Familien gibt es in Großbritannien ...
  • Bild Anwälte: Keine staatliche Anfechtung von Vaterschaften! (17.11.2005, 16:39)
    Berlin (DAV). Die Arbeitsgemeinschaft Ausländer- und Asylrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV) wendet sich entschieden gegen die Pläne der Bundesjustizministerin und der Justizministerkonferenz (JuMiKo) gegen vermeintlich missbräuchliche Vaterschaftsanerkennungen zu Zwecken der Erlangung eines Aufenthaltstitels vorgehen zu können. Nach dem Willen der Justizminister soll den Behörden eine Einspruchsmöglichkeit gegen die Vaterschaftsanerkennung bei ...
  • Bild Deutschland: Hartz IV für spanische EU-Bürger (06.02.2014, 11:06)
    Zweifel an der Vereinbarkeit des Leistungsausschlusses für Ausländer, die sich zur Arbeitsuche in Deutschland aufhalten, mit dem Gemeinschaftracht der Europäischen Union rechtfertigen im Rahmen einer Folgenabwägung die vorläufige Gewährung von Arbeitslosengeld II. Dies hat das Sozialgericht Dortmund in einem Verfahren auf Gewährung einstweiligen Rechtsschutzes im Falle einer sechsköpfigen spanischen Familie entschieden. ...

Forenbeiträge zum Aufenthaltsrecht
  • Bild Aufenthalt nach Trennung mit deutschen Ehemann (16.08.2009, 16:20)
    Gute Tag an alle!!!! Angenommen Frau X kommt aus dem Ausland (Bosnien z.B.) also aus einem nicht EU Land und Frau X war noch nie in ihr Leben im Ausland bzw. hat noch nie im Ausland gelebt. Es kommt zur einer Ehe mit Herr X der Deutscher ist, die Ehe wird ...
  • Bild abschiebung eines häftlings trotz heirat und kind? (17.06.2009, 00:20)
    ich hab da mal 3 fragen :) Nehmen wir an es gibt einen Mann mit Duldung, der sich schon mehrfach straffällig gemacht hat und zurzeit auch in Haft ist (offener Volzug). Der Mann hat ein kleines deutsches Kind und gemeinsames Sorgerecht mit seiner Ex-Freundin (keine EHE) Jedoch besteht Androhung auf Abschiebung. 1 frage: ...
  • Bild Deutsche Behörden akzeptieren selten EU-Personalausweise (16.04.2006, 01:22)
    Hallo Zusammen !!! Meine Frage (in 2 Teilfragen aufgeteilt) behandelt das Akzeptieren von amtlichen Personalausweisen der EU-Mitgliedsstaaten bei deutschen Behörden. Diese sind nach EU-Richtlinie sowie nach § 3 Abs. 3 Nr. 5 AufenthV in Deutschland und in der gesamten EU gültiger Passersatz und praktisch mit Reisepässen gleichgestellt. Ein EU-Bürger ...
  • Bild Hartz IV (07.04.2009, 13:59)
    Mal angenommen ein EU Bürger, der seit 5 Jahren mit einer Deutschen verheiratet ist und Arbeitslos gemeldet ist, bekämme er Hartz IV?
  • Bild Nationales Visum (03.05.2016, 20:11)
    eine Frau F aus Russland hat ein Nationalesvisum , gültig bis 15 August 2016, zwecks heiraten in DE mit einem Deutschen M . Die F und der M wollen am 15 Juli heiraten und gleich nach der Eheschliessung am 17 Juli ...

Urteile zum Aufenthaltsrecht
  • Bild VG-OLDENBURG, 11 A 3167/10 (22.06.2011)
    Die Yeziden aus der Türkei, welche eine Aufenthaltserlaubnis nach der Bleiberechtsregelung vom 18. Oktober 1990 erhalten haben, können auch nach dem Inkraftreten des AufenthG zumindest eine Aufenthaltserlaubnis nach § 23 Abs. 1 AufenthG iVm dem Runderlass des MI vom 27. September 1992 beanspruchen. Die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 4 Sa...
  • Bild OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN, 18 A 4406/02 (05.04.2005)
    Nach Inkrafttreten des Anhörungsrügengesetzes versteht der Senat aus Gründen des effektiven Rechtsschutzes eine "Gegenvorstellung", mit der im Zusammenhang mit einem Senatsbeschluss eine Verletzung des rechtlichen Gehörs geltend gemacht wird, als Rüge nach § 152a VwGO....
  • Bild BVERWG, 1 C 16.08 (08.12.2009)
    1. Das Diskriminierungsverbot in Art. 10 Abs. 1 ARB 1/80 steht der Rücknahme einer Aufenthaltserlaubnis für vergangene Zeiträume nicht entgegen....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.