Rechtsanwalt für Wegerecht in Magdeburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Stefan Fenzel berät Mandanten zum Gebiet Wegerecht gern in der Umgebung von Magdeburg

Halberstädter Str. 57
39112 Magdeburg
Deutschland

Telefon: 0391 6077270
Telefax: 0391 60772710

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten rund um den Schwerpunkt Wegerecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Lars Mörchen persönlich vor Ort in Magdeburg

Hegelstr. 16
39104 Magdeburg
Deutschland

Telefon: 0391 5364929
Telefax: 0391 5364940

Zum Profil
Juristische Beratung im Rechtsbereich Wegerecht bietet kompetent Herr Rechtsanwalt Stefan Schminke aus Magdeburg

Hegelstr. 16
39104 Magdeburg
Deutschland

Telefon: 0391 5364911
Telefax: 0391 5364940

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten zum Schwerpunkt Wegerecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Dr.rer.pol. Matthias Schering persönlich in Magdeburg

Danzstr. 1
39104 Magdeburg
Deutschland

Telefon: 0391 7446190
Telefax: 0391 7446199

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

News zum Wegerecht
  • Bild Garagenzufahrt auf Nachbars Grundstück mit Hindernissen (11.12.2013, 12:28)
    Karlsruhe (jur). Ist eine Garage mit Zustimmung des Nachbarn teilweise auch über dessen Grundstück gebaut, ist damit noch lange nicht auch die Nutzung der Garagenzufahrt erlaubt. Denn ist im Grundbuch lediglich der Garagenüberbau festgelegt, gehört dazu noch nicht das Wegerecht für die ebenfalls zum Teil über das Grundstück verlaufende Garagenzufahrt, ...
  • Bild Dr. Wolfgang Bier zum neuen Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht gewählt (14.11.2011, 09:48)
    Mit Wirkung vom heutigen Tag wurde der Richter am Bundesverwaltungsgericht Dr. Wolfgang Bier zum Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht ernannt. Herr Dr. Bier wurde 1955 in Koblenz geboren. Nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung begann er im März 1984 seine richterliche Tätigkeit am Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße. Es folgten eine mehrjährige ...
  • Bild Grundeigentümer muss Wegerecht der Nachbarn berücksichtigen (16.08.2017, 16:44)
    Hamm (jur). Wenn sich Grundstückseigentümer gegenüber der Kommune verpflichtet haben, einen Weg auch zur Nutzung durch Nachbarn freizugeben, müssen sie sich daran festhalten lassen. Die Nachbarn haben dadurch zwar kein eigenständiges Nutzungsrecht, können sich gegen eine Unterlassungsklage aber mit dem Hinweis auf die sogenannte Baulast wehren, wie das Oberlandesgericht (OLG) ...

Forenbeiträge zum Wegerecht
  • Bild Nachbarrecht (01.03.2012, 20:08)
    Hallo, stellen wir uns mal vor das Herr A ein bebautes Grundstück hat, doch Herr B muss sein eingetragenes Fahr-/Wegerecht für das erlangen seines Grundstücks über dem Grundbesitz von Herrn A nutzen. Herr B benutzt diesen Weg als Rennstrecke. Was Herr A sehr ärgert. Auch die Grenze ließ Herr B ...
  • Bild Hat Nachbar ein Wegerecht und Zufahrtsrecht ? (23.01.2006, 13:55)
    Folgende Problemstellung: Im Jahre 1976 wurde das betreffende Grundstück in Sachsen in ein dienendes und ein herrschendes Grundstück geteilt. Das dienende Grundstück war im Besitz meiner Eltern. Von diesen habe ich es mit Überlassungsvertrag im Jahre 1998 übertragen bekommen. Im Grundbuch ist ein Wegerecht für das herrschende Grundstück gemäß Notarvertrag von ...
  • Bild Wegerecht wird gelöscht - gilt nun ein Gewohnheitsrecht? (17.10.2012, 22:15)
    Hallo liebes Forum, ich möchte Euch folgenden Fall darstellen: Ein Haus A steht auf einem hinteren Grundstück A, welches derzeit nur durch einen Stichweg des vorderen Grundstück B erreichbar ist, auf dem auch ein Wegerecht eingetragen ist. Derzeitiger Eigentümer beider Grundstücke ist ein und dieselbe Person, die jetzt aber beide Grundstücke ...
  • Bild Wegerecht Bruchteilsgemeinschaft (14.03.2017, 13:27)
    Drei unabhängige Grundstücke nutzen ein viertes unabhängiges Grundstück (Weg) als Zufahrt. Die Eigentümer der anliegenden Grundstücke sind auch Miteigentümer des Weges, bilden also bezüglich des Weges eine Bruchteilsgemeinschaft. Weil eines der drei Grundstücke noch unbebaut ist und nun bebaut werden soll, verlangen die Behörden Fahrt- und Wegerechte zu Lasten des ...
  • Bild Geltungsbereich Notwegerecht (03.07.2008, 08:53)
    Hallo, wie würde denn die Rechtslage bei folgendem Beispiel aussehen? Zwei Grundstücksbesitzer A + B teilten sich bisher einen Weg (reiner Privatweg, in ungeteiler Hand). A könnte ohne diesen Weg nicht zu seinem Grundstück, B jedoch schon - und zwar von einer öffentlichen Straße (Vorderseite seines Gebäudes durch die Garage, Hauseingang und ...

Urteile zum Wegerecht
  • Bild VG-LUENEBURG, 5 A 131/01 (24.07.2002)
    Ein Weg, der bei Anlage des Bestandsverzeichnisses nicht eingetragen worden und später nicht förmlich gewidmet worden ist, ist kein öffentlicher Weg....
  • Bild BVERWG, BVerwG 4 C 3.00 (07.12.2000)
    Leitsätze: Bauordnungsrechtliche Vorschriften über die Anordnung von Stellplätzen (hier: § 46 Abs. 1 Satz 2 NBauO) können die Anwendung des § 15 Abs. 1 Satz 2 BauNVO nicht spezialgesetzlich ausschließen. Der in § 15 Abs. 1 Satz 2 BauNVO nach Maßgabe des Rücksichtnahmegebots angelegte Drittschutz des Nachbarn besteht grundsätzlich auch gegenüber Anlagen auf...
  • Bild VG-STADE, 1 A 559/09 (18.07.2011)
    - zur Frage der Anwendbarkeit des § 23 Absatz 2 WVG bei einer erheblichen Erweiterung des Verbandsgebietes (offen gelassen)- § 23 Abs. 2 VWG eröffnet der Aufsichtsbehörde einen Ermessensspielraum...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.