Rechtsanwalt für Scheidungsfolgenvereinbarung in Magdeburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Volker Dänekas in Magdeburg berät als Rechtsanwalt Mandanten qualifiziert aktuellen Rechtsfragen mit dem Schwerpunkt Scheidungsfolgenvereinbarung
Wiener& Dänekas
Friesenstrasse 26
39108 Magdeburg
Deutschland

Telefon: 0391 8113568
Telefax: 0391 8113212

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Tobias Rösemeier berät zum Anwaltsbereich Scheidungsfolgenvereinbarung ohne große Wartezeiten im Umland von Magdeburg
Rechtsanwalt/Fachanwalt für Familienrecht
Otto-von-Guericke-Str. 53
39104 Magdeburg
Deutschland

Telefon: 0391 6223910

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

News zum Scheidungsfolgenvereinbarung
  • Bild BGH: Anwaltliche Aufklärungsplficht bei Scheidungsangelegenheiten (17.01.2014, 11:04)
    Am 19.09.2013 hat der BGH mit Urteil(Az.: IX ZR 322/12) entschieden, dass den Rechtsanwalt eine Hinweispflicht vor Beginn der Beratung bezüglich der gebühren- und vertretungsrechtlichen Folgen trifft, wenn er von beiden Eheleuten gemeinsam zur Beratung in ihrer Scheidungsangelegenheit aufgesucht wird. Dabei stelle eine solche Beratung keinen Verstoß gegen das Verbot ...
  • Bild Der Weg zur nervenschonendsten und kostengünstigsten Scheidung (03.02.2009, 14:41)
    Einen Antrag auf Scheidung der Ehe sollte am besten erst gestellt werden, wenn alles regelt ist. Im Rahmen einer sog. Scheidungsvereinbarung werden die Folgen der Scheidung gütlich festgelegt. Sie wird daher auch Scheidungsfolgenvereinbarung genannt. Rechtlich ist sie als Ehevertrag einzustufen, der eben nicht vor der Ehe, sondern aus Anlass von ...
  • Bild Wegfall der Unterhaltsverpflichtung nach neuem Unterhaltsrecht – ein Zwischenergebnis (25.06.2008, 16:46)
    Nach Inkrafttreten des neuen Unterhaltsrechts am 01.01.2008 ist viel Populistisches in der Presse geschrieben und der Eindruck erweckt worden, nunmehr sei es ein Leichtes für Unterhaltsschuldner, sich gegenüber der Ex-Frau seiner Unterhaltsverpflichtung zu entledigen. Tatsächlich aber ist entscheidend, ob der Wegfall der Unterhaltsverpflichtung für den Unterhaltsberechtigten „zumutbar“ ist, d.h. wieweit ...

Forenbeiträge zum Scheidungsfolgenvereinbarung
  • Bild Trennungszeit (22.01.2017, 13:45)
    Es es eigentlich möglich das die getrennt lebenden Eheleute sich schon zur Trennungszeit auf eine Regelung zum Versorgungsausgleich einigen (z.B. durch Vertrag bei Anwalt oder Notar) indem sie sich auf einen Stichtag zum Ausgleich einigen und der dann auch von den Rentenkassen verbindlich anzuwenden ist?Dito für einen Vertrag zum Zugewinnausgleich?Also ...
  • Bild Kosten Scheidungsfolgenvereinbarung (24.01.2011, 15:53)
    Hallo, die Notarkosten für eine Scheidungsfolgenvereinbarung richten sich ja nach dem Geldbetrag, über das in der Scheidungsfolgenvereinbarung Festlegungen getroffen werden, also der Geschäftswert. Nun die Frage: Wir haben keine Kinder und keine Immobilien. Wir beschließen die Aufhebung der Zugewinngemeinschaft und beschließen einen Pauschalbetrag von x Euro als Ausgleichszahlung. Einen Versorgungsauslgeich schließen wir aus. Warum ermittelt der ...
  • Bild Wie genau wird der Zugewinn berechnet? (30.10.2017, 16:33)
    Hallo zusammen,eine Frage: Wie wird der Zugewinn bei einer Scheidung berechnet?Mal angenommen Herr X und Frau Y haben bei der Eheschließung auf einenEhevertrag bzw. Gütertrennung verzichtet, da jeder der beiden das gleiche Vermögenmit in die Ehe (ca. 50.000 €) gebracht hatte.Während der 10-jährigen Ehe hat Herr X das fünffache von ...
  • Bild Strafantrag wegen Betruges- scheidungsfolgenvereinbarung (09.11.2014, 09:31)
    Wenn ein Ehepartner schon bei Abschluss der Scheidungsfolgenvereinbarung falsche Angaben zu seinen Einkünften gemacht hat und die dort über das Vermögen getroffenen Regeln systematisch umgangen hat (Haus unter Wert an einen Geschäftsfreund verkauft, Restaurant statt wie vereinbart verkauft sondern unter Umgehung des Pachtvertrags für 10 Jahre untervermietet- Abstand für ...
  • Bild notarielle Scheidungsfolgevereinbarung - Versorgungsausgleich (28.08.2014, 06:48)
    Hallo nettes Forum,ich bin relativ neu hier und habe folgende Frage zum o.g. Thema.Folgendes Fallbeispiel:F und M wollen sich scheiden lassen und die Scheidungwurde bereits bei Gericht durch den Anwalt von F, da sich F alleine anwaltlich vertreten lässt, eingereicht. Im Scheidungsantrag steht, dass der Versorsgungsausgleich durchgeführt werden soll. Daraufhin ...

Urteile zum Scheidungsfolgenvereinbarung
  • Bild KG, 13 UF 106/08 (06.08.2009)
    1. Zu den Kriterien für die Übertragung des Aufenthaltesbestimmungsrechtes auf einen ins Ausland übersiedelnden Elternteil. 2. Zur Bedeutung des Kindeswillens im Rahmen einer Sorgerechtsentscheidung nach § 1671 BGB. 3. Zur Frage der Verwertbarkeit eines familienpsychologischen Gutachtens....
  • Bild KG, 1 W 57/11 (01.03.2011)
    1. Ein Zustimmungserfordernis gemäß § 12 WEG erfasst, falls es ohne nähere Einschränkung vereinbart ist, auch die nur teilweise Veräußerung des Wohnungs- oder Teileigentums in Form eines ideellen Miteigentumsanteils und die Veräußerung an einen Erwerber, der bereits Mitglied der Wohnungseigentümergemeinschaft ist. 2. Ist als Ausnahme von einem Zustimmungser...
  • Bild OLG-HAMM, 4 UF 232/12 (11.04.2013)
    1. Einseitig belastende Regelungen in Scheidungsfolgenvereinbarungen - wie hier Verzicht auf Versorgungsausgleich - unterfallen nur § 138 BGB, wenn die Annahme gerechtfertigt ist, dass diese auf einer Störung der subjektiven Vertragsparität beruhen (Anschluss an BGHZ 178, 322). 2. Ein Verzicht auf die Durchführung von Vorsorgungsausgleich kann sittenwidri...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (1)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.