Rechtsanwalt für Kindesunterhalt in Magdeburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Anwaltskanzlei jzt. Rechtsanwälte - Fachanwälte berät Mandanten zum Anwaltsbereich Kindesunterhalt gern in Magdeburg
jzt. Rechtsanwälte - Fachanwälte
Gellertstr. 1
39108 Magdeburg
Deutschland

Telefon: 0391 7446990
Telefax: 0391 7446999

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Kindesunterhalt
  • Bild Zusätzlicher Nebenjob kann für Kindesunterhalt verlangt werden (04.11.2014, 08:32)
    Karlsruhe (jur). Ein getrennt lebender Elternteil muss für seine Kindesunterhaltsverpflichtungen seine gesamte Arbeitskraft einsetzen. Kann der Unterhaltspflichtige den gesetzlichen Mindestunterhalt nicht aufbringen, kann nicht nur die Ausübung einer Vollzeitstelle, sondern zusätzlich auch eines Nebenjobs verlangt werden, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem am Montag, 3. November 2014, veröffentlichten ...
  • Bild Zypries fordert Vorrang für Kinder im Unterhaltsrecht (08.09.2005, 08:08)
    Bundesjustizministerin Brigitte Zypries hat dem Bundeskabinett mit dem Unterhaltsrechtsänderungsgesetz ein wichtiges familienpolitisches Vorhaben zur Beschlussfassung vorgelegt: Die Reform des Unterhaltsrechts. „Mit der Reform wollen wir das Wohl der Kinder fördern und die nacheheliche Eigenverantwortung stärken. Kinder sind bei einer Trennung der Eltern besonders schutzbedürftig. Deshalb sollen ihre Unterhaltsansprüche gegenüber allen ...
  • Bild Bei Unterhaltsregress müssen Scheinväter die Verjährung im Blick haben (19.04.2017, 10:24)
    Karlsruhe (jur). Scheinväter sollten Unterhaltsregressansprüche gegen den tatsächlichen Vater des Kuckuckskindes nicht auf die lange Bank schieben. Die gesetzliche Verjährungsfrist von drei Kalenderjahren beginnt zwar grundsätzlich ab der Feststellung der Vaterschaft an zu laufen, kann im Ausnahmefall aber auch vorher schon beginnen, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem ...

Forenbeiträge zum Kindesunterhalt
  • Bild Kindesumgang (15.09.2016, 08:05)
    Hallo,nehmen wir mal einen weiteren fiktiven Fall an.Herr A und Frau A waren verheiratet und haben ein gemeinsames Kind dass während der Ehe geboren wurde.Beide haben das Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht. Das Kind lebt bei der Mutter.Herr A ist in der Familienwohnung wohnen geblieben.Frau A ist eine Haustür weiter eingezogen mit ...
  • Bild Betreuungsunterhalt in Hessen (03.09.2013, 13:15)
    Wie sieht folgender fiktiver Fall aus: Eine Mutter erhält seit Geburt neben dem Kindesunterhalt auch Betreuungsunterhalt vom Vater. Sie ist alleinerziehend und hat das alleinige Sorgerecht.Das Kind ist mittlerweile fast drei Jahre alt.Vor einiger Zeit nun erklärte ihr der Kindesvater, es gäbe nun eine Gesetzesänderung und er bräuchte ab dem ...
  • Bild Unterhaltszahlungen trotz Verzicht durch Ehevertrag? (26.08.2013, 08:42)
    Folgender fiktiver Fall: Die Ehefrau wird aller voraussieht nach die Ehescheidung beantragen. Das Ehepaar hat vor knapp 5 Jahren in Dänemark geheiratet und einen Ehevertrag mit folgenden Inhalten abgeschlossen: Beiderseitiger Verzicht auf: Nachehelichen Unterhalt, Versorgungsausgleich, Zugewinnausgleich. Ausdrücklich ausgeschlossen ist der Anspruch auf Betreuungsunterhalt. Das Ehepaar hat ein bald 4 Jähriges gemeinsames Kind. Der Mann ist deutscher Staatsangehöriger, ...
  • Bild Kindesunterhalt (26.02.2005, 10:17)
    Der Kindesvater A zahlt für seine Tochter B seit 17 Jahren Kindesunterhalt in Höhe von 107 € (durch Gerichtsbeschluß festgelegt). Das Sorgerecht wurde damals vom Kindesvater abgelehnt, es gibt bis auf den monatlichen Unterhalt keinen weiteren Kontakt. Tochter B wird im März 18 Jahre, geht aber weiterhin zur Schule (wenigstens ...
  • Bild Frage zum Kindesunterhalt (08.12.2008, 22:20)
    Guten Abend! Angenommen, ein Mann A hat zwei Kinder aus erster Ehe, 10 und 12 Jahre alt. Er hat ein 2 jähriges Kind mit seiner derzeitigen Partnerin B. In diesem fiktiven Fall möchte ich davon ausgehen, dass das Paar ALG 2 bekommt, da der Mann nicht arbeitet und die Partnerin ein ...

Urteile zum Kindesunterhalt
  • Bild OLG-HAMM, II-8 UF 6/11 (25.05.2011)
    1. Die Ausübung einer Nebentätigkeit an den Wochenenden erscheint trotz der gesteigerten Erwerbsobliegenheit neben einer vollschichtigen Tätigkeit im Umfang von 172 Stunden im Monat regelmäßig nicht zumutbar. 2. Zur Absenkung des Selbstbehalts und Zurechnung eines fiktiven Einkommens....
  • Bild OLG-CELLE, 17 UF 161/11 (21.09.2011)
    Der Einwand, dass die Einkommensverhältnisse des Unterhaltsschuldners einen im vereinfachten Unterhaltsfestsetzungsverfahren geltend gemachten Unterhaltsbedarf von mehr als 100 % des Mindestunterhalts nicht rechtfertigen, stellt keinen zulässigen Einwand zur Unterhaltshöhe im Sinne von § 252 Abs. 1 Satz 3 FamFG, sondern einen materiellrechtlichen Einwand im ...
  • Bild OLG-ROSTOCK, 11 UF 129/07 (08.05.2008)
    Bei Unterhaltsansprüchen, die denselben Zeitraum betreffen, sind Teilurteile ausgeschlossen, wenn die Gefahr einander widersprechender Entscheidungen durch abweichende Beurteilung des Rechtsmittelgerichts besteht und diese Gefahr erst dadurch entstanden ist, dass eine erstinstanzlich noch nicht entschiedene Widerklage im Berufungsrechtszug erweitert wird....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Kindesunterhalt
  • BildDüsseldorfer Tabelle 2016: So viel Unterhalt muss man zahlen!
    Eltern wissen, Kinder sind teuer. Was jedoch die Wenigsten wissen: Kinder haben einen Anspruch auf Unterhalt. In der Regel wird die aus diesem Anspruch abgeleitete Unterhaltspflicht durch die Erziehung und Pflege des Kindes in Form von dem sog. Naturalunterhalt (oder Betreuungsunterhalt) erfüllt. Soweit nur ein Elternteil das Kind ...
  • BildKindergeldtabelle – Kindergeld Höhe und Auszahlung
    Der Bundesrat hat am 10.07.2015 dem „Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags“ (BR-Drucksache 281/15) zugestimmt. Damit steigt das Kindergeld rückwirkend zum 01. Januar 2015 um 4 Euro monatlich. Eine zweite Kindergelderhöhung erfolgt am 01.01.2016 um weitere 2 Euro monatlich. Ferner erhöhen sich ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.