Rechtsanwalt für Ordnungswidrigkeiten in Lüneburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Anwaltliche Rechtsauskunft im Ordnungswidrigkeiten erbringt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Dr. Heiko Granzin mit Büro in Lüneburg
Dr. Granzin Rechtsanwälte
Bahnhofstraße 7
21337 Lüneburg
Deutschland

Telefon: 04131 2215494

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Jens Staedler in Lüneburg hilft als Anwalt Mandanten fachkundig bei Rechtsproblemen im Schwerpunkt Ordnungswidrigkeiten
Krempin, Wozny & Staedler Rechtsanwälte
Hindenburgstraße 107 A
21335 Lüneburg
Deutschland

Telefon: 04131 789910
Telefax: 04131 7899111

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsstreitigkeiten im Ordnungswidrigkeiten unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Hubertus Mattern kompetent in der Gegend um Lüneburg

Lindenstraße 29
21335 Lüneburg
Deutschland

Telefon: 04131 9695800
Telefax: 04131 96958029

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Michael Kuhagen mit Anwaltsbüro in Lüneburg berät Mandanten fachmännisch bei aktuellen Rechtsthemen im Rechtsgebiet Ordnungswidrigkeiten

Kaufhausstraße 1
21335 Lüneburg
Deutschland


Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Ordnungswidrigkeiten
  • Bild Kartell-Kronzeugenaussage schützt nicht vor Schadenersatzforderungen (21.01.2014, 08:16)
    Geschäftliche Informationen über Kartellanten, die sich aus den zu einer Kartellordnungswidrigkeit geführten Akten ergeben, darf die aktenführende Staatsanwaltschaft einem Zivilgericht, das über einen mit dem Kartellverstoß begründeten Schadensersatzanspruch zu entscheiden hat, im Wege der Akteneinsicht zugänglich machen. Das hat der 1. Strafsenat des Oberlandesgerichts Hamm mit Beschluss vom 26.11.2013 unter ...
  • Bild Online-Ermittlung selbst bei Ordnungswidrigkeiten legal (27.11.2013, 09:30)
    Ordnungsämter recherchieren zunehmend online nach Verkehrssündern. Bei der Internet-Fahndung erscheinen ihnen auch soziale Netzwerke als probate Plattformen, um die Täter zu ermitteln – und das völlig legal. Denn die Beamten bedienen sich dabei allgemein zugänglicher Quellen. Ärgerlich nur, wenn sie nicht gründlich genug fahnden und Unschuldige belangen. Wie die Beamten ...
  • Bild Nds. OVG zur Aberkennung des Ruhegehalts wegen Steuerhinterziehung (06.12.2005, 11:23)
    Lüneburg (OVG). Der Niedersächsische Disziplinarhof hat einem pensionierten Finanzbeamten das Ruhegehalt wegen Steuerhinterziehung und unbefugter Hilfeleistung in Steuersachen aberkannt. Der Niedersächsische Disziplinarhof hat durch Urteil vom 1. Dezember 2005 (1 NDH L 6/04) einem pensionierten Finanzbeamten das Ruhegehalt wegen Steuerhinterziehung und unbefugter Hilfeleistung in Steuersachen aberkannt. Der Finanzbeamte, der vor einigen Jahren ...

Forenbeiträge zum Ordnungswidrigkeiten
  • Bild Strafbar?...eine Person bei der GEZ anmelden (31.12.2017, 19:56)
    Hallo,folgender fiktiver Fall:Aus Frust über Kollegen und Chef, meldet jemand im 14 tägigen Abständen (mehr oder weniger) verschiedene Leute bei der GEZ an.Ist so etwas strafbar?
  • Bild Korrektes handeln durch Polizeibeamte? (30.05.2017, 23:05)
    Hallo an Alle. Folgender fiktiver Fall braucht dringend Meinungen.Nemen wir an es geht um einen Unfall. Parkplatz 2 gegenüberliegende Parkbuchten besetzt mit jeweils einem PKW. Beide parken rückwärts aus. einer von beiden bricht ab und bleibt stehen, der andere fährt rückwärts weiter und touchiert den anderen.Fährt weiter. Der Geschädigte steigt ...
  • Bild Mit einer Jugendstrafe zur Polizei? (12.08.2016, 18:47)
    Sehr geehrte Damen und Herren,mal angenommen ein Jugendlicher wurde im Alter von 18 Jahren wegen gefährlicher Körperverletzung als Heranwachsender nach dem Jugendstrafrecht bestraft und musste 80 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten und hat zudem einen Betreuer für 1 Jahr als Begleiter bekommen, welcher den Weg in die Verselbstständigung begleiten sollte.Der Jugendliche ...
  • Bild RA schickt Rechnung für Antwort auf Frage nach seinen Kosten! (05.10.2012, 22:53)
    Guten Tag,seit heute bin ich neu hier.Ein Bekannter hat vor einer Woche einen Anwalt für Familienrecht per Email angeschrieben. Dabei hat er diesem die Situation kurz erklärt, worum es bei einem eventuell auf ihn zukommenden Rechtsstreit gehen wird.Dann stellte er dem RA 2 Fragen:- Mit welchen Kosten er für seine ...
  • Bild Anhörung nach Abmahnung/Kündigung (03.05.2015, 15:14)
    Hallo,ich wollte mal erfahren, ob der Vermieter schlichtweg eine Abmahnung bzw. Kündigung aussprechen darf, ohne den betroffenen Mieter schriftlich anhören zu lassen. Das machen eigentlich immer Behörden nach Begehung von Ordnungswidrigkeiten. Dass der Vermieter sich auf eine Anhörung verzichtet, klingt so, als würde er der Beschwerde seitens des Nachbarn einfach ...

Urteile zum Ordnungswidrigkeiten
  • Bild VG-SIGMARINGEN, 1 K 1650/04 (21.09.2005)
    Gibt ein Spielgerät Freispiele in Form von Weiterspielmarken (Token) aus, handelt es sich um ein Spielgerät mit Gewinnmöglichkeit im Sinne des § 33c GewO, das einer Bauartzulassung durch die Physikalisch-Technische Bundesanstalt bedarf. Zur Rechtsgrundlage für den Erlass einer Untersagungsverfügung für den Betrieb solcher Spielgeräte....
  • Bild OLG-STUTTGART, 4 Ws 136/11 (29.06.2011)
    1. Die Beschwerde gegen eine sitzungspolizeiliche Maßnahme nach § 176 GVG ist ausnahmsweise statthaft, wenn der Beschwerdeführer geltend macht, dass ihn die Maßnahme über die Hauptverhandlung hinaus in seinen Rechten beeinträchtigt. §§ 181 Abs. 1 GVG, 305 StPO stehen dem nicht entgegen. 2. Im Beschwerdeverfahren kann die Maßnahme nur darauf überprüft werden...
  • Bild VG-BERLIN, 35 L 344.11 (22.09.2011)
    1. Das staatliche Sportwettenmonopol im Land Berlin stellt unverändert eine nicht gerechtfertigte Beschränkung der unionsrechtlichen Dienstleistungsfreiheit und der grundrechtlichen Berufsfreiheit der privaten Sportwett-Vermittler dar (Bestätigung und Weiterführung der bisherigen Rechtsprechung unter Beachtung der Rechtsprechung des BVerwG, Urteile vom 11. J...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Ordnungswidrigkeiten
  • BildEinspruch gegen einen Bußgeldbescheid
    Blitzer, Falschparken, Telefonieren beim Fahren, Temposünden – bundesweit werden wir täglich mit neuen Knöllchen beschert. Und das kann kosten. Doch kann man dagegen auch vorgehen? Ja, das ist möglich, kann aber auch richtig teuer werden. Wie gehe ich nun gegen einen Bußgeldbescheid vor? ...
  • BildGrundzüge des Bußgeld- bzw. Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahrens nach OWiG
    Der Artikel soll einen kurzen Überblick über das richtige Vorgehen in Bußgeld- bzw. Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahren, insbesondere wegen Geschwindigkeitsüberschreitung, verschaffen. In Verfahren wegen Verkehrsordnungswidrigkeiten, meistens wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen, sollten Sie grundsätzlich keinerlei Angaben zur Sache und insbesondere auch nicht zur Person des Fahrers machen. Bereits auf einen Anhörungsbogen sollten Sie einen ...
  • BildBußgeldkatalog 2014: Neues Punktesystem für Verkehrssünder ab Mai
    Das „Fahreignungsregister“ wird angepasst und von 18 Punkten auf maximal 8 Punkte gekürzt. Hinzu kommt das Aussortieren vieler Verstöße, die für die Sicherheit des Straßenverkehrs nicht von Belang sind. Der Führerschein ist schlechtenfalls aber viel schneller weg als zuvor – aufgrund der Reform der Flensburger Punktekartei. Aus dem ...
  • BildWas kostet eine Beamtenbeleidigung?
    Es ist wohl jedem Menschen schon einmal passiert, dass er einem Mitmenschen beleidigende Worte an den Kopf geworfen hat, insbesondere im Straßenverkehr kommt dies immer wieder vor. Zwischenmenschlich gesehen ist dies vielleicht nicht schön, jedoch muss der Betreffende kaum mit Repressalien oder gar Strafen rechnen: Beleidigungen unter Zivilpersonen ...
  • BildBußgeldbescheid: wann tritt Verjährung ein?
    Begeht man als Fahrzeugführer im Straßenverkehr eine Ordnungswidrigkeit, so besteht noch etwas Hoffnung, dass diese nicht geahndet wird: Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr sind im Allgemeinen nach drei Monaten verjährt. Dies bedeutet, dass der Betroffene nach Ablauf dieser Zeit nicht mehr für sein Vergehen haftbar gemacht werden kann. Die gesetzliche ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.