Rechtsanwalt für Lebensversicherung in Lüneburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsangelegenheiten zum Rechtsbereich Lebensversicherung hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Renate von Roeder gern vor Ort in Lüneburg

Heinrich-Heine-Str. 52
21335 Lüneburg
Deutschland

Telefon: 04131 48146
Telefax: 04131 735194

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Lebensversicherung
  • Bild Mehr Geld nach Kündigung fondsgebundener Lebensversicherungen (21.11.2007, 15:15)
    Berlin/Karlsruhe (DAV). Wer seine Kapital-Lebensversicherung nach wenigen Jahren kündigt, reibt sich häufig die Augen, wenn er keinen oder nur einen sehr geringen Rückkaufswert ausbezahlt erhält. Hier hatte der Bundesgerichtshof (BGH) mit seinen Grundsatzentscheidungen vom 12. Oktober 2005 die Rechte der Versicherungsnehmer gestärkt. Viele, die ihre Lebensversicherung vorzeitig gekündigt hatten, erhielten daraufhin ...
  • Bild Eigenfinanzierte Lebensversicherung nicht krankenkassenbeitragspflichtig (03.02.2016, 10:21)
    Essen (jur). Erhalten Journalisten laufende Bezüge von einer über das Presseversorgungswerk vermittelten Lebensversicherung, müssen sie darauf nicht unbedingt Beiträge zur Kranken- oder Pflegeversicherung zahlen. Denn hat der Journalist die Versicherungsprämien aus eigener Tasche gezahlt, sind spätere Auszahlungsbezüge nicht beitragspflichtig, entschied das Landessozialgericht (LSG) Nordrhein-Westfalen in Essen in einem kürzlich veröffentlichten ...
  • Bild Kapitallebensversicherung - mehr Geld bei Kündigung (14.10.2005, 09:44)
    TESPE (rechtlegal.de). Mit Urteil vom 12.10.2005 hat der Bundesgerichtshof (BGH) zur vorzeitigen Kündigung von Kapitallebensversicherungen Stellung bezogen und die Rechte der Versicherungsnehmer erheblich gestärkt. Das Urteil gilt zwar "nur" für die Versicherungsverträge, die zwischen Juli 1994 und Mai 2001 abgeschlossen worden sind, und die nach Einschätzung von Experten rund 15 ...

Forenbeiträge zum Lebensversicherung
  • Bild Bezugsrecht einer Lebensversicherung (09.11.2010, 12:30)
    Angenommen X stirbt und hinterläßt eine Lebensversicherung mit Bezugsrecht für Y in Höhe von 50000 €. Y ist zwar auch Bestattungspflichtiger, hat aber keine Lust sich zu kümmern. Also kümmert sich der Bestattungspflichtige Z. Wer bestellt, der zahlt; das ist klar. Aber hat der Z irgendeine Möglichkeit die Bestattungskosten bei ...
  • Bild Gleichbehandlungsgrundsatz (02.08.2006, 15:28)
    Hallo FOrenfachleute, ... seit gestern sind die Gesetze des Sozialgesetzbuches weiter verschärft worden. In diesem Zusammenhang frage ich mich ob es nicht juristisch anfechtbar ist wenn die Bedürftigkeitskriterien nach Einführung der Hartz-IV-Gesetzgebung von Zeit zur Zeit verändert werden. Ich frage mich ob auch in diesem Punkt nicht eine Verletzung, des Gleichbehandlungsgrundsatzes ...
  • Bild Mehrere Personen als Versicherungsbegünstigte (26.02.2015, 17:19)
    Im "Normalfall" wäre eine Person als Begünstigter einer Lebensversicherung bei Todesfall eingetragen. Diese Person würde die Leistung allein erhalten.Was wäre aber wenn mehrere Personen als Begünstigte eingetragen sind?Sicher wird dann der Betrag zwischen den "Personen A und B" zu gleichen Teilen ausgezahlt.Was passiert aber nun, wenn die begünstigten Personen seit ...
  • Bild Wird die Lebensversicherung an ALG2 angerechnet (19.03.2011, 18:29)
    Mal angenommen,Person A bekommt in einem halben Jahr 3000,00€ Lebensversicherung ausgezahlt,die Beiträge wurden aber von den Eltern bezahlt. Frage:Werden die 3000,00€ zum ALG2 angerechnet oder kann die Person A frei über das Geld verfügen.Gibt es noch einen Freibetrag ?
  • Bild Erben und Erbe ausschlagen, 2 Wohnungen und eine davon belastet (08.10.2013, 10:12)
    Liebe Forengemeinde, wir überlegen gerade, wie folgender erdachter Fall zu bewerten wäre. Eine Frau hat zwei Wohnungen, eine selbstbewohnte, belastet mit einer recht geringen Darlehenssumme. Weiterhin gehört ihr eine vermietete Wohnung, welche mit einem recht hohen Darlehen belastet ist. Sollte die Frau durch einen Unfall o.ä. versterben, gäbe es eine Konstellation, wie die ...

Urteile zum Lebensversicherung
  • Bild OLG-STUTTGART, 15 UF 196/10 (27.10.2010)
    Legt im Versorgungsausgleichsverfahren nur ein Versorgungsträger gegen die Entscheidung zu dem mit ihm bestehenden Versorgungsverhältnis Beschwerde ein, sind die anderen Versorgungsträger im Beschwerdeverfahren nicht beteiligt. Die im Verhältnis zu ihnen getroffenen Teil-Entscheidungen erwachsen in Teil-Rechtskraft, weshalb die Amtsermittlungspflicht des Bes...
  • Bild VG-STUTTGART, 11 K 1606/06 (18.12.2006)
    1. Die Rücknahmeentscheidung nach § 45 SGB X (SGB 10) ist ermessensfehlerhaft, wenn die Behörde bei der gebotenen Ermessensbetätigung von unzutreffenden tatsächlichen oder rechtlichen Voraussetzungen ausgeht oder wenn diese auf einer unzureichenden Tatsachengrundlage getroffen wurde. 2. Kraftfahrzeuge von Auszubildenden fallen nicht unter den Vermögensschu...
  • Bild OLG-FRANKFURT, 3 U 21/04 (12.05.2005)
    1. Ein im Rahmen betrieblicher Altersversorgung einem Arbeitnehmer unter Vorbehalt eingeräumtes unwiderrufliches Bezugsrecht (= eingeschränkt unwiderrufliches Bezugsrecht) aus einer Lebensversicherung (Direktversicherung) fällt in die Insolvenzmasse, sofern die Voraussetzungen des Vorbehalts erfüllt sind (BAGE 92, 1-10 = VersR 2000, 80 = BB 1999, 2195; OLG H...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.