Rechtsanwalt für Krankenversicherung in Lüneburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Anwaltliche Hilfe im Krankenversicherung bietet jederzeit Frau Rechtsanwältin Sarah Mertens mit Kanzleisitz in Lüneburg

Grapengießerstraße 26
21335 Lüneburg
Deutschland

Telefon: 04131 46041
Telefax: 04131 404334

Zum Profil
Rechtliche Beratung im Gebiet Krankenversicherung erbringt jederzeit Frau Rechtsanwältin Natascha Lauterborn-Klatt mit Rechtsanwaltskanzlei in Lüneburg

Ginsterweg 31
21335 Lüneburg
Deutschland

Telefon: 04131 760280
Telefax: 04131 760282

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Krankenversicherung
  • Bild Befristete Erwerbsunfähigkeitsrente führt nach Beendigung zu ALG-I-Anspruch (24.02.2017, 10:48)
    Kassel (jur). Eine befristete Erwerbsunfähigkeitsrente führt nach deren Ende grundsätzlich zu einem Anspruch auf Arbeitslosengeld I. Dafür muss die Rentenzahlung nicht zwingend innerhalb eines Monats an einen vorhergehenden Arbeitslosengeldbezug oder eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung anschließen, urteilte am Donnerstag, 23. Februar 2017, das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel (Az.: B 11 AL 3/16 ...
  • Bild Kostenlose Familienversicherung für Behinderte ohne Altersbegrenzung (30.07.2013, 12:06)
    Behinderte Kinder bleiben ohne Altersbegrenzung in der Krankenversicherung ihrer Eltern familienversichert, wenn sie außer Stande sind, sich selbst zu unterhalten. Dabei sind die konkreten Beschäftigungsmöglichkeiten des behinderten Menschen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu berücksichtigen. Dies entschied das Sozialgericht Dortmund im Falle einer 27jährigen geistig behinderten Frau aus Hagen. Die AOK Nordwest ...
  • Bild Laktase-Tabletten in bestimmten Fällen beihilfefähig (11.01.2016, 15:53)
    Koblenz (jur). Laktasehaltige Tabletten können für Beamte beihilfefähig sein. Das hat das Oberverwaltungsgericht (OVG) Rheinland-Pfalz in Koblenz in einem am Freitag, 8. Januar 2016, bekanntgegebenen Urteil entschieden (Az.: 2 A 10542/15.OVG). Danach muss die Beihilfe jedenfalls dann zahlen, wenn bereits geringe Mengen Milchzucker zu starken Beschwerden des Beamten führen.Etwa 15 ...

Forenbeiträge zum Krankenversicherung
  • Bild Offenlegung von Diagnosen beim Dienstherrn (21.10.2010, 02:07)
    Hallo, folgender fiktiver Sachverhalt: Ein Kommunalbeamter ist seit 18 Monaten durchgehend aufgrund orthopädischer und wohl auch daraus mit resultierender psychischer Probleme erkrankt. Z.Z. wird eine durch die Beihilfestelle des Dienstherrn genehmigte ambulante Psychotherapie durchgeführt. D.h. die Notwendigkeit zur Therapie wurde nicht nur durch einen Facharzt, sondern auch durch einen von der Beihilfestelle benannten ...
  • Bild Wechsel von PKV in GKV (04.11.2014, 10:14)
    Ich habe da mal paar Fragen... http://www.gratisrecht.de/images/smilies/confused.pngEin Selbständiger - seit 15 Jahren privat versichert - (nennen wir ihn A), läßt sich bei einer Firma anstellen und verdient monatlich 3000 Euro brutto. A behält dabei seine Selbständigkeit und hat darüber ein zusätzliches Einkommen von monatlich 1000 Euro. A liegt also mit ...
  • Bild (Kindes-)Unterhalt, Miete und Krankenversicherung bei Arbeitslosigkeit (22.02.2017, 08:03)
    Hallo,ich stelle mir gerade folgenden fiktiven Fall vor:Person A: Ledig, keine Kinder, Berufstätig (Verdienst
  • Bild Nachzahlung wegen Bundeslandwechsel (11.04.2016, 16:46)
    plötzlich über 600,- nachzuzahlen, weil man mal in einem anderen Bundesland beschäftigt war, wo der Beihilfesatz höher war, ist das rechtens bzw. kann mir das wer erklären?Seitdem ich das Bundesland gewechselt habe, bin ich im 50/50-Tarif und das wurde auch so bezahlt. Wieso dann jetzt die Nachzahlung?
  • Bild Frage zu freiwilliger KV (12.09.2007, 11:17)
    Hallo... Mal angenommen herr P. selbständig tritt in eine freiwillige Krankenversicherung ein und kann aufgrund schlechter Umsätze Zehlungen an die Krankenkasse nicht nachkommen.Die Krankenkasse setzt die Vericherung Ruhend.Herr P. kündigt die KV diese Kündigung ist aber laut KV erst nach 18 Monatiger Mitgliedschaft zulässig. Sollte Herr P. Kinder haben, die noch zu ...

Urteile zum Krankenversicherung
  • Bild LSG-DER-LAENDER-BERLIN-UND-BRANDENBURG, L 7 KA 16/09 (22.02.2012)
    Wenn eine Kassenärztliche Vereinigung aufgrund von nur versehentlich fehlerhaften Angaben des Vertragsarztes in seiner Honoraranforderung zunächst von einer Zuzahlungspflicht ("Praxisgebühr") im Einzelfall ausgeht und der Vertragsarzt diese Angaben im Widerspruchsverfahren richtig stellt, darf der gemäß § 43b Abs. 2 Satz 2 SGB V vorgenommene Honora...
  • Bild SG-FREIBURG, S 12 SO 1917/09 ER (11.05.2009)
    Gemäß § 32 Abs. 5 SGB XII sind die Aufwendungen einer Kranken- und Pflegeversicherung zu übernehmen, soweit sie angemessen sind. In der Regel angemessen und zumutbar dürften Hilfeempfängern Leistungen des sog. Basistarifes sein, der zum 01.01.2009 durch das Gesetz zur Stärkung des Wettbewerbes in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-WSG) eingeführt wurd...
  • Bild BSG, B 3 KS 1/10 R (25.11.2010)
    1. Die Werbefotografie (hier: Modefotografie) ist bildende Kunst iS des Künstlersozialversicherungsrechts (Bestätigung von BSG vom 12.11.2003 - B 3 KR 8/03 R = SozR 4-5425 § 24 Nr 2, vom 12.11.2003 - B 3 KR 10/03 R = SozR 4-5425 § 24 Nr 3 und vom 4.3.2004 - B 3 KR 17/03 R = SozR 4-5425 § 24 Nr 6). 2. In Verfahren zwischen einem Unternehmer und einem Träger ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Krankenversicherung
  • BildKrankenkasse muss eventuell Cannabis-Therapie bezahlen
    Die Krankenkasse muss bei einer schweren Schmerzerkrankung unter Umständen für die Kosten einer Cannabis-Therapie aufkommen. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des LSG Niedersachsen. Ein Patient hatte eine Rheuma-Erkrankung in Form von Morbus Bechterew. Da er unter unerträglichen chronischen Schmerzen litt und herkömmliche Behandlungsmethoden mit Analgetika ...
  • BildKrankenkasse muss für teures Hörgerät aufkommen
    Hörgeschädigte brauchen sich bei der Versorgung mit einem Hörgerät nicht immer Festpreisgeräten abspeisen zu lassen. Dies ergibt sich aus einem aktuellen Urteil des SG Aachen. Ein ausgebildeter Sozialpädagoge litt unter einer hochgradigen Innenohrscherhörigkeit (der festgestellte GdB betrug 70). Nachdem sich sein Hörvermögen erheblich verschlechtert hatte ...
  • BildSelbstständige: Bei Krankenversicherung sparen durch Tätigkeit als Arbeitnehmer
    Selbstständige können eventuell in den Genuss eines günstigen Krankenversicherungsschutzes gelangen, wenn sie gleichzeitig als Arbeitnehmer arbeiten. Wann das so ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Selbstständige sind häufig ebenfalls als Arbeitnehmer tätig. Vielen ist dabei allerdings nicht bewusst, dass sich das auf ihren Status in ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.