Rechtsanwalt in Lüneburg: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Lüneburg: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Über 200 Milliarden Euro werden hierzulande in jedem Jahr vererbt. Es verwundert damit nicht, dass das Erbrecht in Deutschland eine große Rolle spielt. Denn wo viel vererbt wird, da kommt es auch schnell zum Erbstreit. Das Erbrecht normiert sämtliche rechtliche Aspekte, die die Erbschaft und das Vererben betreffen. Es ist im Fünften Buch des BGB (§§ 1922-2385) enthalten. Normiert finden sich hier zum Beispiel Erbvertrag, Pflichtteil, Enterbung, Erbverzicht sowie die gesetzliche Erbfolge.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Kanzlei Rechtsanwälte Steep & Ertel berät zum Bereich Erbrecht gern im Umland von Lüneburg
Rechtsanwälte Steep & Ertel
Am Sande 48
21335 Lüneburg
Deutschland

Telefon: 041 317569560
Telefax: 041 3175695656

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei Uffhausen Tiedemann Rechtsanwälte unterstützt Mandanten zum Gebiet Erbrecht kompetent in Lüneburg
***** (4.6)   2 Bewertungen
Uffhausen Tiedemann Rechtsanwälte
Am Sande 32
21335 Lüneburg
Deutschland

Telefon: 04131 9786400
Telefax: 04131 9786399

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfragen zum Schwerpunkt Erbrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Hauke Wöbken kompetent in der Gegend um Lüneburg
Wöbken, Braune und Kollegen
Kefersteinstraße 20
21335 Lüneburg
Deutschland

Telefon: 04131 789500
Telefax: 04131 7895050

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfragen rund um den Schwerpunkt Erbrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Ulrich Brockhöft gern vor Ort in Lüneburg
Wöbken, Braune, Brockhöft, Jäkel
Kefersteinstraße 20
21335 Lüneburg
Deutschland

Telefon: 04131 7895045
Telefax: 04131 7895050

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfragen rund um den Schwerpunkt Erbrecht berät Sie Frau Rechtsanwältin Katrin Wedekind gern im Ort Lüneburg
Wedekind Rechtsanwälte
Lüner Weg 2
21337 Lüneburg
Deutschland

Telefon: 04131 380531
Telefax: 04131 380516

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsgebiet Erbrecht berät Sie Frau Rechtsanwältin Annegret Wozny engagiert in Lüneburg
Krempin, Wozny & Staedler Rechtsanwälte
Hindenburgstraße 107 A
21335 Lüneburg
Deutschland

Telefon: 04131 7899128
Telefax: 04131 7899111

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsberatung im Gebiet Erbrecht offeriert jederzeit Herr Rechtsanwalt Sven A. Bender mit Anwaltskanzlei in Lüneburg

Garlopstr. 2 / Hinden
21335 Lüneburg
Deutschland

Telefon: 04131 789690
Telefax: 04131 7896920

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Sabine Barbara Otto aus Lüneburg unterstützt Mandanten aktiv juristischen Fragen aus dem Rechtsgebiet Erbrecht

Am Sande 15
21335 Lüneburg
Deutschland

Telefon: 04131 2244930
Telefax: 04131 2244940

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Torsten Rödenbeck (Fachanwalt für Erbrecht) mit Anwaltskanzlei in Lüneburg berät als Rechtsanwalt Mandanten kompetent bei Rechtsproblemen aus dem Rechtsgebiet Erbrecht

An den Brodbänken 5
21335 Lüneburg
Deutschland

Telefon: 04131 380631
Telefax: 04131 380633

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Erbrecht hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Melanie Teske gern im Ort Lüneburg

Soltauer Allee 22
21335 Lüneburg
Deutschland

Telefon: 04131 400097
Telefax: 04131 249144

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Sabine Plikat mit Anwaltskanzlei in Lüneburg hilft als Rechtsbeistand Mandanten aktiv aktuellen Rechtsfragen mit dem Schwerpunkt Erbrecht

Kleine Bäckerstr. 1
21335 Lüneburg
Deutschland

Telefon: 04131 7898787
Telefax: 04131 7898788

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Erbrecht vertritt Sie Frau Rechtsanwältin Silke Jaspert engagiert in der Gegend um Lüneburg

Feldstraße 2
21335 Lüneburg
Deutschland

Telefon: 04131 2444646
Telefax: 04131 2444647

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Suzan Baymak-Winterseel in Lüneburg hilft als Rechtsbeistand Mandanten kompetent bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen im Schwerpunkt Erbrecht

Feldstraße 2
21335 Lüneburg
Deutschland

Telefon: 04131 401823
Telefax: 04131 735813

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Kurzinfo zu Erbrecht in Lüneburg

Sie benötigen Unterstützung bei der Testamentserstellung? Ein Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin für Erbrecht hilft

Rechtsanwalt in Lüneburg: Erbrecht (© vege - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Lüneburg: Erbrecht
(© vege - Fotolia.com)

Möchte man sicherstellen, dass nach dem eigenen Tod der persönliche Nachlass dem eigenen Willen gemäß verteilt wird, sollte man sich an eine der durchaus zahlreichen Anwaltskanzleien für Erbrecht wenden. In Lüneburg sind einige Kanzleien für Erbrecht zu finden. Ein Anwalt zum Erbrecht aus Lüneburg wird Erblasser umfassend beraten in Fragen rund um das Testament und die Testamentsgestaltung, das Pflichtteilsrecht oder auch bei Fragen, die die vorweggenommene Erbfolge betreffen. Der Rechtsanwalt zum Erbrecht kann außerdem auch als Testamentsvollstrecker bestellt werden, um nach dem Ableben des Erblassers die Testamentsvollstreckung durchzuführen. Hauptsächlich wenn der Nachlass kompliziert ist oder es mehrere Erben gibt, ist es sinnvoll, einen Testamentsvollstrecker einzusetzen.

Differenzen mit Miterben? Holen Sie sich Rat und Unterstützung bei einem Rechtsanwalt

Der Rechtsanwalt zum Erbrecht aus Lüneburg ist allerdings auch für jeden die optimale Kontaktstelle, wenn es zum Erbfall gekommen ist. Der Rechtsanwalt zum Erbrecht aus Lüneburg wird seinem Mandanten wichtige grundlegende Angelegenheiten, die es im Erbfall zu beachten gilt, offenlegen und Fragen beantworten. Dabei wird es sich in den meisten Fällen um Belange handeln, die das Nachlassgericht, den Erbschein oder auch die Erbschaftsteuer angehen. Der Erbrechtler wird seinem Mandanten auch bei einem Erbstreit helfend und beratend zur Seite stehen. Die Unterstützung durch einen Juristen kann z.B. erforderlich werden, wenn es zu Streitigkeiten innerhalb einer Erbengemeinschaft gekommen ist oder auch, wenn das Testament an sich angefochten werden soll. Ein weiterer Grund einen Rechtsanwalt zu kontaktieren ist es, wenn man die Testierfähigkeit des Erblassers bezweifelt und aus diesem Grund das Testament anfechten lassen möchte. Möchte man gerade in einer Erbangelegenheit, die sich diffiziler gestaltet, von Beginn an bestens vertreten und beraten sein, empfiehlt es sich, einen Fachanwalt zum Erbrecht aus Lüneburg zu konsultieren. Denn Fachanwälte im Erbrecht verfügen sowohl in der Theorie als auch in der Praxis über ein sehr gutes Know-how und praktische Expertise.


News zum Erbrecht
  • Bild Mit BRANDI Rechtanwälte entsteht größte Wirtschaftskanzlei Ostwestfalens (14.01.2009, 08:56)
    Kanzleien BDPHG und Suderow & Schröder fusionieren zu BRANDI Rechtsanwälte Bielefeld. Die Sozietät Brandi Dröge Piltz Heuer & Gronemeyer (BDPHG) mit Sitz in Bielefeld, Detmold, Gütersloh, Paderborn, Leipzig, Paris und Peking und die Mindener Kanzlei Suderow & Schröder haben sich zum 1. Januar 2009 zu BRANDI Rechtsanwälte zusammengeschlossen. Durch die ...
  • Bild BGH: Erbnachweisklausel in AGB´s unwirksam (11.10.2013, 08:06)
    Der u. a. für das Bankrecht zuständige XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat aufgrund der Unterlassungsklage eines Verbraucherschutzverbands entschieden, dass die nachfolgende Bestimmung in Nr. 5 Abs. 1 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der beklagten Sparkasse im Bankverkehr mit Privatkunden (Verbrauchern) nicht verwendet werden darf, weil sie diese unangemessen benachteiligt und deswegen nach ...
  • Bild Testament: Warum rechtlicher Rat so wichtig ist (11.08.2016, 16:31)
    Noch nie haben die Deutschen so viel Vermögen an die nächste Generation vermacht wie heute. Wer ein Testament erstellt, sollte jedoch viele Besonderheiten berücksichtigen. Worauf müssen Sie achten?Ein Testament zu erstellen, ist keine Pflicht. Trifft der Erblasser jedoch im Vorfeld keine Regelung, tritt die gesetzliche Erbfolge und damit unter Umständen ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Erbe/Pflichtteil (fiktiver Todesfall) bei Hauskauf vor Eheschließung (11.03.2016, 00:56)
    Mal angenommen A und B bauen ein Haus, sind aber noch nicht verheiratet.Fall 1) A steht mit 100% im GrundbuchFall 2) A steht mit 90% im GrundbuchNehmen wir an, A würde nach der Eheschließung (mit B) sterben.Würde dann das komplette Erbe von A (Haus/Vermögen) an B übergehen (sofern A dies ...
  • Bild Gläubigermehrheit - §420 oder §432 (15.12.2016, 17:33)
    Hallo,ich hoffe ihr könnt mir helfen bei meinen Problem zur Gläubigermehrheit. Beispielhaft:K1 und K2 schließen mit V einen Kaufvertrag über 10 Kästen Bier. Wie ist die Pflicht des V ausgestaltet bzw. wann tritt Erfüllung ein?Lösungsvorschlag:- K1 und K2 sind Teilgläubiger nach § 420. Vss (+), weil 10 Kästen Bier tatsächlich ...
  • Bild Pflichtteil (26.01.2012, 21:10)
    Hallo, Frau A ist mit Herrn B verheiratet. B hat 3 eheliche und ein außereheliches Kind. Nun ist B verstorben. Es besteht ein Berliner Testament. Verlangen die ehelichen Kinder den Pflichtteil, stehen ihnen ein Sechzehntel zu. Wie ist das beim außerehelichen Kind von B? Auch 1/16 oder 1/8, da es hier ...
  • Bild Ablehnung Beratungsschein Erbrecht -Bestattungspflicht (12.05.2017, 22:53)
    Angenommen, eine gerade mal 18 jährige Person, wird der Beratungsschein abgelehnt, ebenso die 1 und 2. Beschwerde, da einem Rechtspfleger die dargelegten Umstände der Unzumutbarkeit kostengünstigere Beratungsmöglichkeiten ( Nachlassgericht - Sozialamt- Landratsamt) in Anspruch zu nehmen, nicht unzumutbar genug sind.Auf die Wechselwirkungen zwischen Erbrecht - Bestattungspflicht - Vertragsrecht wäre hingewiesen ...
  • Bild Testament - Erbfolge - Rechte (19.06.2012, 10:15)
    Hallo, nehmen wir an, jemand hinterlässt Testamentarisch sein gesamtes Vermögen seinem Ehepartner. Betrifft dies dann das gesamte Vermögen vor und nach der Eheschließung? Was bewirkt der Zusatz "befreiten" im Satz - befreiter Alleinerbe ist.... ? Können in einem Testament z.B. aus der Ehe stammende Kinder benannt werden, die noch nicht existieren? Kann man ...

Urteile zum Erbrecht
  • Bild BGH, V ZR 28/12 (22.03.2013)
    Der Bereicherungsanspruch wegen Zweckverfehlung (hier: Leistung in Erwartung eines späteren Eigentumserwerbs infolge Erbeinsetzung) ist auch dann vererblich, wenn der bezweckte Erfolg wegen des Versterbens des Leistenden vor dem Leistungsempfänger nicht eintreten kann. In diesem Fall entsteht der Anspruch endgültig erst, wenn der Leistungsempfänger anderweit...
  • Bild OLG-KOELN, 2 Wx 240/11 (02.01.2012)
    1. Zu den Wirkungen der Eintragung eines Widerspruchs und eines Rechtshängigkeitsvermerks im Grundbuch. 2. Die verschiedentlich vertretene Auffassung, zur Eintragung eines Rechtshängigkeitsvermerks im Grundbuch genüge der gegenüber dem Grundbuchamt zu führende Nachweis, dass ein die eingetragene Rechtsposition betreffender dringlicher Anspruch rechtshängig ...
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 82/00 (30.10.2000)
    Zur Frage, wie die gesetzliche Erbfolge dritter Ordnung zu beurteilen ist, wenn die Stiefkindadoption des Abkömmlings eines Großelternteils nach vorder-österreichischem Recht zu berücksichtigen wäre....
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (2)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (1)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildEigenhändiges Testament – ein Leitfaden
    Das eigenhändige Testament erfordert die Erfüllung einiger Voraussetzungen um wirksam errichtet zu werden. Es gibt zwei Formen des ordentlichen Testamtens: das öffentliche Testament, welches von einem Notar öffentlich beurkundet wird  und das eigenhändige oder auch privatschriftliche Testament. Dabei macht das eigenhändige Testament noch immer ...
  • BildGebühren: Was kostet die Hinterlegung eines Testaments beim Gericht?
    Die Hinterlegung eines Testaments beim Gericht (sog. amtliche Verwahrung) bietet sich insbesondere für Alleinstehende oder für Personen an, die befürchten, dass Dritte ihr Testament nach ihrem Tod fälschen oder verschwinden lassen könnten. Doch was kostet eine solche amtliche Verwahrung und welche Voraussetzungen sind daran geknüpft?   ...
  • BildErbenermittlung: Antrag, Termine & Kosten bei Erben-Suche
    Worum geht es bei der Erbenermittlung und wer führt sie durch? Dies erfahren Sie in diesem Ratgeber. Nicht immer ist bei dem Tod eines Menschen bekannt, wer die Erben des Nachlasses sind. Dies ist häufig dann der Fall, wenn der Verstorbene kein Testament bzw. Erbvertrag gemacht ...
  • BildBeerdigungskosten: Wer zahlt, wenn keiner die Beerdigung bezahlen will?
    Die Kosten für eine Beerdigung muss nicht immer von den nächsten Familienangehörigen getragen werden. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wer zahlen muss. Aufgrund der hohen Kosten für eine Beerdigung kommt es schnell zum Streit darüber, wer die Beerdigungskosten bezahlen muss. Entgegen langläufiger Vorstellungen ist es keinesfalls ...
  • BildAusschlagung einer Erbschaft - was ist zu beachten?
    Für Erben kann es besser sein, wenn sie eine angefallene Erbschaft ausschlagen. Wann dass der Fall ist und wie Sie dabei am besten vorgehen, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Wer nach dem Tod eines nahen Angehörigen als Erbe infrage kommt, muss häufig viele eilige Dinge ...
  • BildErben erben ein Erbe- oder doch nicht?
    Diese Alliteration kann gute Aussichten in tief herunter gezogene Mundwickel verwandeln. Sterben ist nicht schwer, Erben umso mehr. Bei Fehlern im Testament geht der vom Erblasser gewollte Begünstigte schnell mal leer aus. Existiert ein Testament nicht oder ist ein Testament unwirksam, so kommt es zur gesetzlichen Erbfolge. Diese ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.