Rechtsanwalt für Baurecht in Lüneburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Lüneburg (© thorabeti - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Lüneburg (© thorabeti - Fotolia.com)

In den Bereich des Baurechts fallen alle juristischen Fragestellungen, die im Zusammenhang mit dem Gebäudebau stehen. Auch alle Belange, die im Zusammenhang stehen mit der Beseitigung oder Änderungen von Gebäuden, fallen in das Rechtsgebiet Baurecht. Das Baurecht ist dabei in 2 Bereiche aufgeteilt: das öffentliche und das private Baurecht. Im privaten Baurecht wird die rechtliche Beziehung zwischen am Bau beteiligten privaten Personen geregelt. Das öffentliche Baurecht hingegen befasst sich mit der Zulässigkeit von Bauvorhaben. Im Vordergrund steht dabei das Wohl und Interesse von Anliegern und der Allgemeinheit. In den Bereich des öffentlichen Baurechts fallen das Bauplanungsrecht und das Bauordnungsrecht.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsfragen zum Rechtsgebiet Baurecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Sebastian Jäkel jederzeit in Lüneburg
Wöbken, Braune & Kollegen
Kefersteinstraße 20
21335 Lüneburg
Deutschland

Telefon: 04131 789500
Telefax: 04131 7895050

Zum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Lutz Garbers bietet anwaltliche Vertretung im Schwerpunkt Baurecht engagiert in der Umgebung von Lüneburg

Grabower Str. 5
21339 Lüneburg
Deutschland

Telefon: 04131 391050
Telefax: 04131 391060

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Melanie Teske berät zum Rechtsgebiet Baurecht engagiert in der Umgebung von Lüneburg

Soltauer Allee 22
21335 Lüneburg
Deutschland

Telefon: 04131 400097
Telefax: 04131 249144

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsgebiet Baurecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Karsten Voß jederzeit in Lüneburg

Bei der St.-Lamberti-Kirche 8
21335 Lüneburg
Deutschland

Telefon: 04131 45005
Telefax: 04131 44291

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Ulrich Sieper mit Niederlassung in Lüneburg unterstützt Mandanten aktiv aktuellen Rechtsfragen im Schwerpunkt Baurecht

Heinrich-Böll-Str. 38
21335 Lüneburg
Deutschland

Telefon: 04131 733440
Telefax: 04131 733443

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten im Baurecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Volker Stankusch engagiert in der Gegend um Lüneburg

Am Altenbrücker Ziegelhof 18
21337 Lüneburg
Deutschland

Telefon: 04131 855323
Telefax: 04131 855366

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Baurecht in Lüneburg

Lassen Sie sich von einem Rechtsanwalt im Baurecht informieren

Rechtsanwalt für Baurecht in Lüneburg (© made_by_nana - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Baurecht in Lüneburg
(© made_by_nana - Fotolia.com)

Vor allem, wenn es um den Hausbau geht oder den Immobilienkauf, dann sind rechtliche Probleme in etlichen Fällen nicht zu vermeiden. Die Problemfelder sind zahlreich und reichen von Schwierigkeiten beim Bauantrag und der Baugenehmigung bis hin zu juristischen Fragestellungen in Bezug auf den Bebauungsplan. Streitigkeiten in Bezug auf die Grenzbebauung, dem Wegerecht und etwaiger Abstandsflächen sind ebenfalls häufig Gründe, die Bauherren zum Rechtsanwalt führen. Doch zweifellos am häufigsten sind es Baumängel, die bei der Bauabnahme offenkundig werden, die es nötig machen, einen Anwalt aufzusuchen.

Sie sind Bauherr und haben ein baurechtliches Problem oder eine Frage? Lassen Sie sich von einem Rechtsanwalt beraten

Falls Sie ein Problem haben, welches in das Gebiet des Baurechts fällt, ist der beste Ansprechpartner ein Anwalt. In Lüneburg finden sich mehrere Rechtsanwälte, die sich auf das Baurecht spezialisiert haben. Ein Rechtsanwalt im Baurecht in Lüneburg wird sich professionell Ihrem rechtlichen Problem widmen und Sie darüber in Kenntnis setzen, wie Sie am besten zu Ihrem Recht kommen. Sie können ferner davon ausgehen, dass der Rechtsanwalt auch mit Bereichen wie dem Bauträgerrecht oder dem Enteignungsrecht vertraut ist. Gleichgültig, ob es um Streitigkeiten oder Fragen in Bezug auf die Grenzbebauung geht oder um einzuhaltende Abstandsflächen, der Anwalt aus Lüneburg für Baurecht wird Sie über Ihre Rechte informieren und Ihnen überdies dabei helfen, Ihr Recht durchzusetzen.


News zum Baurecht
  • Bild Nicht nur Straßenbau: Bauingenieurwesen-Studierende der FH FFM entwerfen Klärwerk (06.07.2012, 12:10)
    Mehr Praxiserfahrung durch (Praxis-)SemesterIn einem Studienprojekt haben Studentinnen und Studenten des Bachelor-Studiengangs Bauingenieurwesen an der Fachhochschule Frankfurt am Main (FH FFM) eine Kläranlage entworfen. Um den Studierenden neben den Projekten zusätzliche Praxiserfahrung zu ermöglichen, wird der Studiengang an der FH FFM ab Studienbeginn im Oktober 2012 um ein siebtes (Praxis-) ...
  • Bild Wird das neue Baurecht der Natur und Umwelt gerecht? (19.03.2007, 16:00)
    Experten aus Wissenschaft und Praxis erörtern aktuelle Fragestellungen des BaugesetzbuchesEtwa 80 Experten aus der ganzen Bundesrepublik wollen ab Donnerstag, den 22. März 2007, erste Erfahrungen im Umgang mit dem neuen Baugesetzbuch (BauGB) unter besonderer Berücksichtigung von umweltrechtlichten Belangen austauschen (siehe Programm). International anerkannte Wissenschafter analysieren gemeinsam mit am Gesetzgebungsverfahren beteiligten ...
  • Bild Weiterbildung Baurecht an der TU Darmstadt (29.11.2005, 11:00)
    Auf Grund der großen Nachfrage wird das Modul I "Bauvertragsrecht" des Zertifikatskurses Baurecht an der TU Darmstadt im März 2006 wiederholt.Im September 2005 startete das berufsbegleitende Weiterbildungsangebot Baurecht an der TU Darmstadt mit großem Erfolg. Das Angebot richtet sich an Ingenieure, Architekten, Betriebswirte, Volkswirte und andere Hochschulabsolventen, die eine Zusatzqualifikation ...

Forenbeiträge zum Baurecht
  • Bild genemigung hundezwinger (04.06.2009, 21:40)
    Frau S hat sich ein Haus gekauft ( die Lage ist Außenlage MD Gebiet) und möchte im Garten einen Hunndezwinger errichten, sie betreibt eine kleine Hundezucht, das Bauamt hat sich negativ geäußert um die Hundezwinger aufzu stellen, welche Möglichkeiten hat Frau S um ihr Vorhaben umzusetzen. Das Haus liegt weit aus- einander zu den ...
  • Bild Baugrundstück darf nicht mehr bebaut werden (07.10.2011, 00:22)
    Hallo alle zusammen! Mal angenommen, man kauft sich 2009 in Niedersachsen ein als Baugrundstück ausgewiesenes Stück Land. Es liegt eine bis Juli 2009 gültige Baugehmigung für ein Doppelhaus vor. Da die Käufer aber ein Einfamilienhaus bauen möchten, nehmen Sie die bestehende Baugenehmigung nicht in Anspruch. In diesem Herbst beginnen, nach vorerst ...
  • Bild Bestandsschutz? (09.08.2007, 18:26)
    Guten Tag und zuerst einmal hallo. Ich hätte folgende Frage, bei der ich jedoch nicht genau wusste/weiß, welchem Unterforum sie zuzuordnen sei. Sollte ich hier falsch sein, bitte ich um Entschuldigung und um Verschieben des Stranges durch einen Moderator. Frage: Gibt es einen Bestandsschutz Privater gegenüber anderen Privaten (also nicht Baurecht oder ähnliches ...
  • Bild Was ist tangiert, Landesbauordnung oder Nachbarrecht? (30.04.2008, 08:56)
    Nachbar B = böser Nachbar Nachbar G = guter Nachbar :cool: Frage 1: Wenn gemäß der Landesbauordnung eine 2m hohe Einfriedung genehmigungsfrei ist, heißt das, der Nachbar B darf sich damit über das Nachbarschaftsrecht hinwegsetzen, in der ein 1,20 m hoher Maschendrahtzaun als ortsüblich gilt? Nehmen wir mal an, eine ...
  • Bild Baurecht NRW neuer Nachbar was darf er fordern (20.01.2012, 18:55)
    Liebe Forummitglieder,folgenden Fall angenommen.Hr. B. wohnt in W und hat ein 1905 gebautes Haus. Das Grundstück ist genau so lange schon im Bauplan eingezeichnet und vermerkt.Das Nachbargrundstück ist bis 2007 landw. Nutzfläche und ab 2008 als Bauland umgewiedmet. Als Grenze zum Nachbargrundstück steht eine ca. 60-70 jahre alte Brandsteinmauer und ...

Urteile zum Baurecht
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 3 S 76/99 (14.10.1999)
    Hat die Baurechtsbehörde die Höhe der Baukosten fehlerhaft geschätzt, ist der für die Erteilung der Baugenehmigung ergangene Gebührenbescheid dann nicht in vollem Umfang aufzuheben, wenn in Anwendung der - zulässigerweise - ständig praktizierten Schätzungsmethode keine Anhaltspunkte dafür vorhanden sind, daß bei einer erneuten - fehlerfreien - Schätzung die ...
  • Bild VG-BERLIN, 19 K 258.09 (02.11.2011)
    Für die Bestimmung der Kosten des Grunderwerbs als einem Berechnungsfaktor bei der in einem öffentlich-rechtlichen Vertrag zu vereinbarenden Ablöse von notwendigen Kinderspielplätzen ist eine Bewertung einer konkret in Aussicht zu nehmenden Ersatzspielfläche vorzunehmen. Den Vertragsparteien steht insofern ein gerichtlich nur in den Grenzen der §§ 56 ff. VwV...
  • Bild BGH, VII ZR 187/11 (20.12.2012)
    Die Baugeldverwendungspflicht des § 1 Abs. 1 GSB erstreckt sich nicht auf bewilligte Darlehensbeträge, auf deren Auszahlung zwar ein fälliger und durchsetzbarer Anspruch des Darlehensnehmers besteht, die aber von ihm nicht abgerufen werden....



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Baurecht
  • BildAltlasten – was ist das genau und wer ist für die Beseitigung zuständig?
    Das Wort Altlast hat jeder schon einmal im Zusammenhang mit einem Baugrundstück gehört. Im besten Fall werden Altlasten, die sich unter der Erdoberfläche befinden, entdeckt, bevor man mit dem Hausbau beginnt. Was genau versteht sich unter dem Wort Altlast? Der Begriff der Altlast ist vom Gesetzgeber genau definiert, es ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.