Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Ludwigsburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Wettbewerbsrecht ist weit zu verstehen. Es findet sich im UWG geregelt. Zudem von großer Relevanz ist das GWB, das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkung. Grundsätzlich kann das Wettbewerbsrecht in zwei große Bereiche aufgeteilt werden: das Recht des unlauteren Wettbewerbs (Lauterkeitsrecht) und das Recht gegen Wettbewerbsbeschränkungen (Kartellrecht). Ziel des Wettbewerbsrechts ist ein freier und fairer Leistungswettbewerb zwischen den Marktteilnehmern. Geschützt werden sollen hierbei sowohl Verbraucher als auch Mitbewerber. Von elementarer Bedeutung sind dabei u.a. das Kartellverbot und die Fusionskontrolle, um der Marktmachtentstehung entgegenzutreten. Diese Kontrolle ist Aufgabe des Kartellamts. Aber dem Kartellamt kommen noch weitere Aufgaben zu wie zum Beispiel die Missbrauchsaufsicht. Das heißt, es überwacht, dass existente marktmächtige Unternehmen sich gegenüber anderen Konkurrenten fair verhalten. Wettbewerbswidrige Handlungen wie Preisabsprachen werden vom Kartellamt sanktioniert und rigoros verfolgt.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Armin Geiger berät zum Bereich Wettbewerbsrecht kompetent in der Umgebung von Ludwigsburg

Kaffeeberg 11
71634 Ludwigsburg
Deutschland

Telefon: 07141 4878090
Telefax: 07141 4878099

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Mathias Straub in Ludwigsburg berät als Rechtsanwalt Mandanten engagiert bei aktuellen Rechtsthemen mit dem Schwerpunkt Wettbewerbsrecht
SÜDKANZLEI STRAUB
Stuttgarter Str. 78
71638 Ludwigsburg
Deutschland

Telefon: 07141 3896410
Telefax: 07141 38964170

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Michael Schmid mit Rechtsanwaltsbüro in Ludwigsburg vertritt Mandanten fachkundig juristischen Themen im Bereich Wettbewerbsrecht

Asperger Straße 22
71634 Ludwigsburg
Deutschland

Telefon: 07141 94580
Telefax: 07141 945844

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Wettbewerbsrecht in Ludwigsburg

Das Potenzial für Konflikte im Wettbewerbsrecht sollte keinesfalls unterschätzt werden

Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Ludwigsburg (© ManuelSchönfeld - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Ludwigsburg
(© ManuelSchönfeld - Fotolia.com)

Vor allem im World Wide Web können sich für Gewerbetreibende eine Vielzahl wettbewerbsrechtlicher Problemstellungen ergeben. Eine Vielzahl an Onlineshop-Betreibern und Dienstleistern haben schon aufgrund von Wettbewerbsverletzungen eine Abmahnung erhalten. Beispiele sind u.a. Verstöße gegen die PAngV. Ein Beispiel für einen typischen Verstoß ist, dass bei einem Produkt zwar der Endpreis angezeigt wird, jedoch übersehen wurde, dass der Artikel auch mit einem Grundpreis auszuzeichnen ist. Werden Gewinnspiele oder Preisausschreiben zum Zwecke der Werbung durchgeführt, birgt auch dies eine große Gefahr, mit dem Wettbewerbsrecht in Konflikt zu geraten. Bei Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht kommt es immer wieder zu wahrlichen „Abmahnwellen“. Kommt es zu einer Abmahnwelle, dann werden zahlreiche Gewerbetreibende z.B. wegen angeblich irreführender Werbung von Abmahnvereinen oder Anwälten zeitgleich innerhalb eines engen Zeitraumes abgemahnt.

Schwierigkeiten mit dem Wettbewerbsrecht? Dann zögern Sie nicht und konsultieren Sie einen Anwalt

Hat man aufgrund eines angeblichen Verstoßes gegen das Wettbewerbsrecht eine Abmahnung erhalten, dann sollte man dieselbe in jedem Fall von einem Anwalt für Wettbewerbsrecht auf ihre Rechtmäßigkeit hin überprüfen lassen. Denn oftmals sind derartige Abmahnungen nicht rechtmäßig. Die Kontaktaufnahme zu einem Rechtsanwalt sollte zeitnah erfolgen und nicht erst, wenn womöglich schon eine Unterlassungsklage anhängig ist. In Ludwigsburg sind einige Rechtsanwälte mit der Kernkompetenz Wettbewerbsrecht zu finden. Bei wettbewerbsrechtlichen Fragen und Problemen ist man bei einem Anwalt zum Wettbewerbsrecht in Ludwigsburg in den allerbesten Händen. Der Anwalt in Ludwigsburg zum Wettbewerbsrecht wird die Abmahnung und die angehängte Unterlassungserklärung gewissenhaft prüfen und feststellen, ob dieselbe überhaupt rechtmäßig ist. Besonderes Augenmerk wird der Rechtsanwalt auf die strafbewehrte Unterlassungserklärung, die Bestandteil der Abmahnung ist, legen. Mit dieser soll sich der Abgemahnte verbindlich verpflichten, in Zukunft ein bestimmtes Verhalten nicht mehr zu begehen. Kommt der Anwalt zu dem Schluss, dass die Abmahnung zumindest teilweise gerechtfertigt ist, wird er eine modifizierte Unterlassungserklärung verfassen, die der Mandant dann abgeben sollte. Der Rechtsanwalt wird seinem Mandanten auch detailliert erläutern, was im Falle einer einstweiligen Verfügung zu tun ist und welche Schritte am sinnvollsten sind. In diesem Fall kann es zum Beispiel sinnvoll sein, eine Schutzschrift bei Gericht einzureichen. Mit dieser Vorgehensweise wird verhindert, dass ein Verfügungsbeschluss ohne mündliche Verhandlung erlassen wird.


News zum Wettbewerbsrecht
  • Bild Tabakwerbeverbot gilt auch für Imagewerbung (24.11.2010, 14:35)
    Das Verbot, für Tabakerzeugnisse in der Presse zu werben, gilt auch für Anzeigen, in denen sich ein Zigarettenhersteller unter Bezugnahme auf seine Produkte als verantwortungsbewusstes Unternehmen darstellt, ohne direkt für den Absatz seiner Produkte zu werben. Das hat der u. a. für das Wettbewerbsrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs entschieden. ...
  • Bild Media Kanzlei Frankfurt eröffnet Standort in Hamburg (15.02.2017, 10:42)
    Die Media Kanzlei berät in Frankfurt am Main seit dem Jahr 2014 vor allem im Bereich Presse-, Medien- und Urheberrecht. Am 01.02. wurde das Team um Gründungspartner Dr. Severin Müller-Riemenschneider um einen weiteren erfahrenen Anwalt im Presserecht, Dr. Tobias Hermann ergänzt, der die Betreuung des neu eröffneten Standorts in Hamburg ...
  • Bild BGH: Ernst August und Dieter Bohlen müssen Lucky Strike-Werbung dulden (06.06.2008, 10:54)
    Der u. a. für das Wettbewerbsrecht und für Rechtsstreitigkeiten über die kommerzielle Verwertung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte in zwei Fällen darüber zu entscheiden, ob prominenten Personen des öffentlichen Lebens wegen der von ihnen nicht erlaubten Verwendung ihres Namens in Werbeanzeigen für die Zigarettenmarke "Lucky Strike" ...

Forenbeiträge zum Wettbewerbsrecht
  • Bild Abmahnung auch von Privat? (fiktiver Text) (23.12.2006, 08:51)
    Hallo, mit welchen Konsequenzen hat man zu rechnen, wenn man in seinen gewerblichen Account bei EBAY kein Widerrufsrecht ausweist und auch keine Anbieterkennung/Impressum deutlich macht? Mit welchen Konsequenzen hat man zu rechnen, wenn man in seine EBAY-Auktionen (z.B. bei gebrauchten Elektronikteilen) im Angebotstext die irgendwo kopieren Original-Logos der Hersteller einfügt? Mit welchen Konsequenzen ...
  • Bild 900 EUR Rechnung -> 25000 EUR Streitwert? (25.03.2012, 18:24)
    Hallo Forum, hier (und auf anderen Sites) gibt es einige Artikel zum Thema Gegenstandswert/Streitwert. Leider geht aus keinen hervor, wieso ein gegnerischer Anwalt ein Honorar von knapp 900 EUR beansprucht, obwohl der Streitwert lediglich 900 EUR beträgt. Fiktives Beispiel: jemand soll für Bildrechte an eine Fotoagentur 900 EUR zahlen, ...
  • Bild Verwechslungsgefahr (12.02.2016, 01:18)
    Hi Leute !Hier einmal ein sehr fiktiv gehaltener Fall für die Marken-Experten unter euch. Anbieter A bietet ein Produkt B unter dem Markennamen "Marke" seit 2 Jahrzehnten an. A ist bei der Zielgruppe für das Produkt B extrem bekannt (national wie international).Nun kommt Anbieter C auf den Plan. Er bietet ...
  • Bild Neukundengewinnung per eMail (25.07.2015, 17:07)
    Hallo.Angenommen Firma A sendet Firma B unaufgefordert eine eMail an die eMail-Adresse von dessen Homepage und fragt darin, ob er eine eMail zur Werbung zusenden darf. Beispiel: Guten Tag, dürfen wir Ihnen unsere Werbung mit einem Wertgutschein per eMail zusenden?Ihre Antwort können Sie uns durch anklicken zurück senden: - Ja, ...
  • Bild Abgemahnt? (22.08.2005, 10:12)
    Hatte bei einem Online-Auktionshaus eine Auktion drin und habe nun eine Mail bekommen, nachdem sie gegen das Wettbewerbsrecht verstößt. Ich soll Sie sofort beenden, sonst werde man rechtliche Schritte gegen mich vornehmen. War das eine Abmahnung? - Kann der Versender nun wirklich was gegen mich unternehmen? - Welche Kosten sind damit ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Wettbewerbsrecht
  • BildWettbewerbszentrale mahnt Umzugsunternehmen wegen Verstößen gegen Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) ab.
    Wettbewerbszentrale mahnt Umzugsunternehmen wegen Verstößen gegen Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) ab. Aktuell erreichen uns Abmahnungen der Wettbewerbszentrale, die sich gegen Umzugsunternehmen richten. Beanstandet wird, dass auf Bildern oder in Texten der Eindruck erweckt wird, man nutze für die Umzüge Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als ...
  • BildLockvogelangebote – Rechtslage nach UWG
    Wer kennt sie nicht: Zeitungsanzeigen, Wurfsendungen und Co. Sie alle weisen auf die Preisknüller des Tages oder der Woche hin. So manch ein Schnäppchenjäger macht sich daraufhin auf die Jagd nach dem besten Sonderangebot. Doch leider ist die Enttäuschung groß, wenn es dann im Geschäft heißt, dass die ...
  • BildAbmahnung bekommen? Wir helfen Ihnen! Aktuelle Abmahnungen - Fünf Fälle aus der Praxis.
    In den letzten Wochen häufen sich wieder bestimmte Konstellationen von Abmahnungen. Prüfen Sie, ob auch Sie betroffen sein können. Werden Sie tätig, bevor Sie eine Abmahnung erhalten. Haben Sie auch eine Abmahnung erhalten? Dann helfen wir Ihnen als Ihre Fachanwälte für gewerblichen Rechtsschutz. 1. Abmahnung ...
  • BildVertriebsverbot bei eBay & CO. für Händler erlaubt?
    Ob Händler sich ein Vertriebsverbot auf Online-Vertriebsplattformen - wie eBay und Amazon-Marketplace - gefallen lassen müssen, ist fragwürdig. Vorliegend ging es um einen Hersteller von Digitalkameras, der bei Verträgen mit den von ihm autorisierten Händlern eine AGB-Klausel verwendete, wonach der Verkauf über sog.„Internetauktionsplattformen“ (z. B. Ebay), ...
  • BildAbmahnwelle der Kfz Innung / Kfz-Innung zieht durch das Land.
    In gleichmäßigen Abständen erreichen uns Abmahnungen der Kfz Innung / Kfz-Innung gegenüber KfZ-Händlern. Diese Abmahnungen werden von der Rechtsanwaltskanzlei Schloms und Partner versandt. Alle paar Monate wieder geht die Rechtsanwaltskanzlei Schloms und Partner im Auftrag der Kfz Innung / Kfz-Innung gegen Kfz-Händler vor, die angeblich in ...
  • BildNeben diversen anderen Kfz Innungen lässt zurzeit auch die Innung München-Oberbayern Kfz Händler abmahnen
    Neben diversen anderen Kfz Innungen lässt zurzeit auch die Innung München-Oberbayern Kfz Händler abmahnen. Das Vorgehen der Rechtsanwälte Schloms und Partner aus Augsburg ist aber mehr als fragwürdig. Wie in der Vergangenheit auch, lässt die Kfz-Innung München-Oberbayern im Moment durch die JuS Rechtsanwälte Schloms und Partner ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.