Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Lörrach

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Geregelt findet sich in Deutschland das Wettbewerbsrecht im „Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb" (UWG). Außerdem von großer Bedeutung in Bezug auf das Wettbewerbsrecht ist das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen, kurz GWB. Das Wettbewerbsrecht lässt sich grundsätzlich in 2 Bereiche unterteilen, in das Lauterkeitsrecht und das Kartellrecht. Ziel des Wettbewerbsrechts ist es, den Markt vor unlauteren Wettbewerbsmaßnahmen zu schützen. Sowohl Mitbewerber als auch Verbraucher sollen dabei geschützt werden. Elementar sind dabei u.a. die Fusionskontrolle und das Kartellverbot, um der Marktmachtentstehung entgegenzutreten. Diese Kontrolle ist Aufgabe des Kartellamts. Aufgabe des Kartellamts ist ferner die Missbrauchsaufsicht. D.h., das Kartellamt überwacht marktmächtige Unternehmen, um sicherzustellen, dass sich diese gegenüber anderen Teilnehmern am Markt fair verhalten. Eine typische wettbewerbswidrige Handlung sind z.B. Preisabsprachen. Preisabsprachen werden vom Bundeskartellamt streng bestraft.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Dr. Reinhold Krevet mit Rechtsanwaltsbüro in Lörrach hilft als Anwalt Mandanten fachmännisch aktuellen Rechtsfragen im Rechtsgebiet Wettbewerbsrecht

Humboldtstr. 3
79539 Lörrach
Deutschland

Telefon: 07621 409922
Telefax: 07621 409940

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Natalie Baum-Hensle aus Lörrach vertritt Mandanten kompetent bei aktuellen Rechtsthemen mit dem Schwerpunkt Wettbewerbsrecht

Luisenstr. 5
79539 Lörrach
Deutschland

Telefon: 07621 47075
Telefax: 07621 49088

Zum Profil
Rechtsberatung im Rechtsbereich Wettbewerbsrecht erbringt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Michael Leicht mit Kanzleisitz in Lörrach

Chesterplatz 1
79539 Lörrach
Deutschland

Telefon: 07621 93420
Telefax: 07621 934222

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Wettbewerbsrecht in Lörrach

Wettbewerbsrechtliche Konflikte im World Wide Web

Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Lörrach (© ManuelSchönfeld - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Lörrach
(© ManuelSchönfeld - Fotolia.com)

Gerade das Internet birgt in Bezug auf das Wettbewerbsrecht eine große Anzahl an Fallstricken für Gewerbetreibende. Eine große Zahl an Onlineshop-Betreibern und Internet-Dienstleistern haben schon aufgrund von Wettbewerbsverletzungen eine Abmahnung erhalten. Beispiele sind unter anderem Verstöße gegen die PAngV. Typische Verstöße sind z.B. fehlende Grundpreisangaben auch bei verschiedenartigen Erzeugnissen oder Angabe der Preise ohne Mehrwertsteuer. Werden Preisausschreiben oder Gewinnspiele zum Zwecke der Werbung veranstaltet, birgt auch dies eine große Gefahr, mit dem Wettbewerbsrecht zu kollidieren. Immer wieder kommt es bei Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht zu wahrlichen Abmahnwellen. Bei derartigen Abmahnwellen gehen Abmahnanwälte oder Abmahnvereine in großer Zahl gegen Gewerbetreibende zum Beispiel aufgrund irreführender Werbung vor.

Konflikte mit dem Wettbewerbsrecht? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie einen Anwalt

Hat man eine Abmahnung zum Beispiel wegen angeblich unlauterem Wettbewerb erhalten, dann sollte man dies keinesfalls tatenlos hinnehmen, sondern Hilfe bei einem Anwalt im Wettbewerbsrecht suchen. Denn in nicht wenigen Fällen sind die Abmahnungen nicht rechtens. Die Kontaktaufnahme zu einem Rechtsanwalt sollte zeitnah erfolgen und nicht erst dann, wenn womöglich bereits eine Unterlassungsklage im Raum steht. In Lörrach sind einige Rechtsanwälte, die mit dem Wettbewerbsrecht vertraut sind, mit einer Rechtsanwaltskanzlei ansässig. In wettbewerbsrechtlichen Angelegenheiten ist ein Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht aus Lörrach der beste Ansprechpartner. So wird der Rechtsanwalt aus Lörrach für Wettbewerbsrecht im Falle einer Abmahnung dieselbe und die beiliegende Unterlassungserklärung sorgfältig prüfen. Teil einer Abmahnung ist im Normalfall eine sogenannte strafbewehrte Unterlassungserklärung. Durch das Unterschreiben der strafbewehrten Unterlassungserklärung soll sich der Abgemahnte dazu verpflichten, das abgemahnte Verhalten zukünftig zu unterlassen. Stellt der Rechtsanwalt fest, dass die Abmahnung wenigstens teilweise berechtigt ist, wird er die Unterlassungserklärung im Regelfall überarbeiten und seinem Mandanten anraten, die modifizierte Unterlassungserklärung abzugeben. Auch wird der Anwalt seinem Mandanten detailliert erklären, welches Verhalten bei einer einstweiligen Verfügung angebracht ist und er wird im Bedarfsfall eine Schutzschrift bei Gericht einreichen, um den Erlass eines Verfügungsbeschlusses ohne mündliche Verhandlung zu verhindern.


News zum Wettbewerbsrecht
  • Bild Luftverkehrssteuer verstößt möglicherweise gegen EU-Wettbewerbsrecht (06.02.2015, 08:25)
    Luxemburg (jur). Die deutsche Luftverkehrssteuer verstößt möglicherweise gleich doppelt gegen EU-Wettbewerbsrecht. Wie am Donnerstag, 5. Februar 2015, das erstinstanzliche Gericht der Europäischen Union (EuG) in Luxemburg zu einer ähnlichen Steuer in Irland entschied, sind Staffelungen nach der Entfernung unzulässig (Az.: T-437/12 und T-500/12).Die Luftverkehrssteuer wird seit Anfang 2011 erhoben. Sie ...
  • Bild Neue Anwaltskanzlei für Wirtschaftsrecht in Köln und Düsseldorf (02.07.2012, 15:45)
    Köln, 02. Juli 2012 - Mit Fokus bei der Beratung in wirtschaftsrechtlichen Fragestellungen, hat die Kanzlei KBM Legal Rechtsanwälte GbR (www.kbm-legal.com) zum 1. Juni 2012 ihre operative Tätigkeit aufgenommen. Die neue Sozietät in Köln und Düsseldorf ist spezialisiert auf die Vertretung kleiner und mittlerer Unternehmen sowie von Selbständigen, Freiberuflern und ...
  • Bild Landgericht: Werbeanrufe ohne Einwilligung des Angerufenen sind unzulässig (05.12.2007, 10:31)
    Ungenehmigte Werbeanrufe von Gewerbetreibenden bei Verbrauchern verstoßen gegen das Wettbewerbsrecht. Dies hat die 18. Zivilkammer des Landgerichts Frankfurt am Main am 30.10.2007 (Aktenzeichen 2-18 O 26/07) entschieden. Die Beklagte ist ein Unternehmen für Telekommunikationsdienstleistungen. Der Kläger, eine Verbraucherorganisation, beanstandet unzulässige telefonische Werbung gegenüber einzelnen Verbrauchern für Dienstleistungen der Beklagten. Dies verstoße ...

Forenbeiträge zum Wettbewerbsrecht
  • Bild Abmahnugn wegen Werbung "Zahlung auf Rechnung" & Vorkasse-Rabatt "DRINGEND" (25.06.2009, 15:02)
    Hallo Zusammen! Nehmen wir mal an Firma A betreibt erfolgreich einen Onlinehandel und bieten Zahlung auf Rechnung an. Die Firma A wirbt auch damit, da sie sich hier von den Wettbewerbern im gleichen Marktsegment unterscheidet. Diese bieten nur "Vorkasse-Lieferung" an. Außerdem gewährt die Firma A den Kunden die in Vorkasse gehen einen Rabatt ...
  • Bild Foto von Model Modenschau auf Ebay (31.08.2012, 14:38)
    Hallo Forummitglieder,wenn jemand auf einem Auktionsportal wie ebay usw hochwertige Mode bzw. Kleider verkaufen möchte, darf er da die Orgiginalfotos von der Moden-schau bzw. Laufsteg verwenden und informativ veröffentlichen? OderFotos von Onlineshop dieses Designers? Oder muss er stetes die Kleidungs-stücke selbst fotografieren?GrüßeNürnberg
  • Bild aussergerichtlicher Vergleich (03.05.2007, 09:23)
    Hallo, nehmen wir an, ein Unternehmer würde mit einem gegnerischen Anwalt eine aussergerichtliche Vergleichsvereinbarung treffen, da es beide bei einer Differenz im Wettbewerbsrecht nicht unbedingt vor Gericht es darauf ankommen lassen wollen und schnell eine Lösung brauchen. Nun wäre der Vergleich von beiden Parteien unterzeichnet. Eine Partei gesteht darin unter anderem ein, ...
  • Bild öffentlich-rechtliche Wettbewerbsvorschriften? (14.10.2011, 16:50)
    Hallo! Gerade sitze ich über einem Fall zum BImSchG und da stellt sich mir die Frage, ob es öffentlich-rechtliche Wettbewerbsvorschriften gibt?? Ist vllt. eine doofe Frage, aber momentan stehe ich total auf dem Schlauch. Kurz zum SV: A möchte eine genehmigungsbedürftige Anlage errichten. B möchte das verhindern mit der Begründung, A halte ...
  • Bild Werktitel vs. Domainame (26.05.2012, 00:24)
    HalloIch habe recht viel im Netz über Markenrecht und Wettbewerbsrecht gelesen, aber je mehr ich lese, desto irritierter bin ichDeshalb werde ich einige "Mal angenommen ...." Fragen posten. Also, mal angenommen Herr X registriert vor 3 Jahren einen Domainnamen www."Titel"-journal.de für ein zukünftiges geplantes Projekt, dass er aber bis jetzt ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Wettbewerbsrecht
  • BildAbmahnung bekommen? Wir helfen Ihnen! Aktuelle Abmahnungen - Fünf Fälle aus der Praxis.
    In den letzten Wochen häufen sich wieder bestimmte Konstellationen von Abmahnungen. Prüfen Sie, ob auch Sie betroffen sein können. Werden Sie tätig, bevor Sie eine Abmahnung erhalten. Haben Sie auch eine Abmahnung erhalten? Dann helfen wir Ihnen als Ihre Fachanwälte für gewerblichen Rechtsschutz. 1. Abmahnung ...
  • BildWettbewerbszentrale mahnt Umzugsunternehmen wegen Verstößen gegen Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) ab.
    Wettbewerbszentrale mahnt Umzugsunternehmen wegen Verstößen gegen Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) ab. Aktuell erreichen uns Abmahnungen der Wettbewerbszentrale, die sich gegen Umzugsunternehmen richten. Beanstandet wird, dass auf Bildern oder in Texten der Eindruck erweckt wird, man nutze für die Umzüge Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als ...
  • BildNeben diversen anderen Kfz Innungen lässt zurzeit auch die Innung München-Oberbayern Kfz Händler abmahnen
    Neben diversen anderen Kfz Innungen lässt zurzeit auch die Innung München-Oberbayern Kfz Händler abmahnen. Das Vorgehen der Rechtsanwälte Schloms und Partner aus Augsburg ist aber mehr als fragwürdig. Wie in der Vergangenheit auch, lässt die Kfz-Innung München-Oberbayern im Moment durch die JuS Rechtsanwälte Schloms und Partner ...
  • BildVertriebsverbot bei eBay & CO. für Händler erlaubt?
    Ob Händler sich ein Vertriebsverbot auf Online-Vertriebsplattformen - wie eBay und Amazon-Marketplace - gefallen lassen müssen, ist fragwürdig. Vorliegend ging es um einen Hersteller von Digitalkameras, der bei Verträgen mit den von ihm autorisierten Händlern eine AGB-Klausel verwendete, wonach der Verkauf über sog.„Internetauktionsplattformen“ (z. B. Ebay), ...
  • BildAbmahnwelle der Kfz Innung / Kfz-Innung zieht durch das Land.
    In gleichmäßigen Abständen erreichen uns Abmahnungen der Kfz Innung / Kfz-Innung gegenüber KfZ-Händlern. Diese Abmahnungen werden von der Rechtsanwaltskanzlei Schloms und Partner versandt. Alle paar Monate wieder geht die Rechtsanwaltskanzlei Schloms und Partner im Auftrag der Kfz Innung / Kfz-Innung gegen Kfz-Händler vor, die angeblich in ...
  • BildLockvogelangebote – Rechtslage nach UWG
    Wer kennt sie nicht: Zeitungsanzeigen, Wurfsendungen und Co. Sie alle weisen auf die Preisknüller des Tages oder der Woche hin. So manch ein Schnäppchenjäger macht sich daraufhin auf die Jagd nach dem besten Sonderangebot. Doch leider ist die Enttäuschung groß, wenn es dann im Geschäft heißt, dass die ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.