Rechtsanwalt für Jugendstrafrecht in Lörrach

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei juristischen Angelegenheiten zum Rechtsgebiet Jugendstrafrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Martin Maier kompetent vor Ort in Lörrach

Tumringerstraße 199
79539 Lörrach
Deutschland

Telefon: 07621 914910
Telefax: 07621 9149125

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

News zum Jugendstrafrecht
  • Bild Regelungen zur Sicherungsverwahrung verfassungswidrig (04.05.2011, 15:52)
    Das Bundesverfassungsgericht hat am 04.05.2011 sein Urteil über die Verfassungsbeschwerden von vier Sicherungsverwahrten verkündet, die sich gegen die Fortdauer ihrer Unterbringung in der Sicherungsverwahrung nach Ablauf der früher geltenden zehnjährigen Höchstfrist (Sicherungsverwahrung I) bzw. gegen die nachträgliche Anordnung ihrer Unterbringung in der Sicherungsverwahrung (Sicherungsverwahrung II) wenden. Der Zweite Senat des ...
  • Bild Bonner Justiz ist auf dem NRW-Tag in Bonn vertreten (26.09.2011, 11:12)
    Mit Recht für Sie da! – Unter diesem Motto präsentiert sich die Bonner Justiz beim kommenden NRW-Tag vom 01. bis 03. Oktober. Im Bonner Hofgarten werden gemeinsam mit dem NRW-Justizministerium und den Vollzugsanstalten auch das Land- und Amtsgericht Bonn, das Arbeitsgericht Bonn sowie die Staatsanwaltschaft Bonn mit einer eigenen Präsentation ...
  • Bild BVerfG: Keine Anwendung von Jugendstrafrecht bei abgeschlossener Reifeentwicklung (25.06.2009, 10:33)
    Verfassungsbeschwerde gegen Versagung einer Strafmilderung nach § 106 JGG nicht erfolgreich Der im November 1975 geborene Beschwerdeführer wurde vom Landgericht Rostock im Januar 2008 wegen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Das Landgericht machte von der Möglichkeit, gegen den Beschwerdeführer als zur Tatzeit Heranwachsenden gemäß § 106 ...

Forenbeiträge zum Jugendstrafrecht
  • Bild Mit Schreckschusswaffe geschossen und von der Polizei gehört. (27.06.2009, 20:23)
    Hallo, mal angenommen es sind 4 Leute unterwegs und einer von denen hat 5-6 schuss mit einer Schreckschusswaffe in einem kleinen Zwischenweg abgegeben, dieser Jemand ist 18 und die Waffe hat er ein paar stunden vorher in einem Waffenladen erworben und wollte sie lediglich testen ob diese auch funktioniert. Dies hören 2 ...
  • Bild Sex im Erlebnisbad (10.06.2015, 21:40)
    Diese Meldung schaffte es ja bis auf die Titelseite von beliebten deutschen Spaßmedien.Wer trotzdem nicht davon gehört hat: http://www.sueddeutsche.de/panorama/sex-im-erlebnisbad-juristen-halten-zweiwoechigen-arrest-fuer-ueberzogen-1.2514590Nun frage ich mich wie der Richter auf dieses merkwürdige Urteil kommt.Also nicht das Strafmaß an sich, über deren Härte ja nun ausgiebig diskutiert wird.Sondern das es offensichtlich ausreicht weiblich zu sein ...
  • Bild Äußerungsbogen Beschuldigter (22.03.2013, 11:56)
    Hallo,wie sähe wohl folgenden Fall aus?Angenommen "A" erhält einen Äußerungsbogen als Beschuldigter. Ihm würde eine Sachbeschädigung an PKW in mehreren Fällen ("B") zur Last gelegt. Angenommen "A" sei prinzipiell schuldig, und auch bereit seine Schuld zu übernehmen und zu begleichen. Weiterhin angenommen, im Äußerungsbogen sei der angegebene Tatort aber nicht ...
  • Bild Tilgung Bundeszentralregister (14.04.2015, 14:19)
    Hallo,angeommen N wurde wie folgt verurteilt:2006: Sozialstunden (Jugendstrafrecht)2007: Geldstrafe (unter 90 Tagessätze) 2009: Jugendstrafe 12 Monate ausgesetzt auf 3 Jahre zur Bewährung (Jugendstrafrecht)Der Strafmakel wurde 2012 per richterlichen Beschluss als beseitigt erklärt. Wann werden diese Einträge aus dem BZGR getilgt?2009 + 5 Jahre (+1Jahr)?
  • Bild Einbruch mit Sachbeschädigung und Körperverletzung (23.07.2007, 22:55)
    Hallo, ich hab mal ne Frage! Angenommen zwei Personen ziehen stark angetrunken (1.8 Promille ) durch eine fremde Stadt. Als sie nun an einem leerstehenden Haus vorbei ziehen kommt Andis Kumpel auf die Idee dort mal einzusteigen um zu sehen ob man was mitnehmen könnte. Andi ist so betrunken das es ihm egal ...

Urteile zum Jugendstrafrecht
  • Bild VG-STUTTGART, 11 K 4295/09 (16.03.2010)
    1. Die Strafhöhe kann auf das Maß der Schuld und die Gefährlichkeit des Täters und damit auch auf eine Wiederholungsgefahr schließen lassen. Weist das Strafurteil jedoch Rechtsfehler auf, kann es keine indizielle Wirkung für eine Wiederholungsgefahr entfalten. 2. Eine unerlaubte Einreise i. S. d. §§ 14 Abs. 1, 95 Abs. 1 Nr. 3 AufenthG liegt nicht vor, wenn ...
  • Bild VG-HANNOVER, 6 A 1114/07 (17.06.2008)
    Ein Ausweisungsregeltatbestand des § 56 Abs. 1 Satz 2 AufenthG ist auch weiterhin nur dann nicht gegeben, wenn ein Ausnahmefall sowohl im Hinblick auf spezialpräventive wie auch auf generalpräventive Gründe der Ausweisung vorliegt. Die einzelfallbezogene Berücksichtigung besonderer persönlicher Umstände im Leben und Verhalten des Ausländers, welche seine Aus...
  • Bild AG-BOEBLINGEN, 3 C 1899/06 (16.11.2006)
    Wiederholte, besonders vulgäre und ordinäre Beleidigungen einer jungen Polizistin während und nach einer Festnahme, die Ekel und Abscheu erregen, sind einer körperlichen Beleidigung durch Anspucken durchaus vergleichbar und rechtfertigen eine Geldentschädigung, auch wenn keine längerfristigen psychischen Folgen eintreten....
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.