Rechtsanwalt für Zwangsvollstreckungsrecht in Lennestadt

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Kanzlei Anwälte Lennestadt bietet anwaltliche Beratung zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Zwangsvollstreckungsrecht ohne große Wartezeiten im Umkreis von Lennestadt
Anwälte Lennestadt
Melbecker Berg 4
57368 Lennestadt
Deutschland

Telefon: 02721 1571
Telefax: 02721 2367

Zum Profil Nachricht senden
Frau Rechtsanwältin Martina Löbig unterstützt Mandanten zum Gebiet Zwangsvollstreckungsrecht jederzeit gern im Umkreis von Lennestadt

Dörmecke 15
57368 Lennestadt
Deutschland


Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Zwangsvollstreckungsrecht
  • Bild Zypries: Reform muss Rechtsstaatlichkeit sichern und Justiz bürgernäher machen (30.06.2005, 14:52)
    BERLIN. In der Debatte über die sogenannte „Große Justizreform“ fordert Bundesjustizministerin Brigitte Zypries, die Abläufe in der Justiz so zu reformieren, dass Bürgerinnen und Bürger ebenso wie die in und mit der Justiz Arbeitenden Verbesserungen unmittelbar spüren. „Zügige Rechtsgewährung ist ein Markenzeichen des Rechtsstaats, sie sichert den Rechtsfrieden in der ...
  • Bild Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Rolf Lackmann geht in den Ruhestand (02.05.2012, 15:14)
    Mit Ablauf des 30. April 2012 tritt der in Dortmund lebende Vorsitzende Richter am Oberlandesgericht Hamm Rolf Lackmann in den Ruhestand. Johannes Keders, Präsident des Oberlandesgerichts Hamm, überreichte dem Vorsitzenden heute, am 27. April 2012, im Rahmen einer kleinen Feierstunde, an der auch viele Weggefährten der Justiz teilnahmen, die Urkunde ...
  • Bild Busemann: "Schlechte Zeiten für Mietnomaden und Zahlungsverweigerer" (17.06.2008, 09:09)
    Bundesrat verabschiedet Gesetzentwurf zur Zwangsvollstreckung BERLIN/HANNOVER. Als "gute Nachricht für Handwerker, andere Gewerbetreibende und ehrliche Schuldner" hat der Niedersächsische Justizminister Bernd Busemann die Verabschiedung des Gesetzentwurfs zur Neuregelung der Zwangsvollstreckung im Deutschen Bundesrat am 13.06.2008 bezeichnet. "Für Mietnomaden und andere Zahlungsunwillige wird es künftig schwerer werden, ihre unredlichen Absichten zu verwirklichen", ...

Forenbeiträge zum Zwangsvollstreckungsrecht
  • Bild Beugehaft und wenn ja wie lange (17.04.2011, 09:13)
    Gruss an Kundige angenommen jemand hat von einem öffentlichen Arbeitgeber durch Irrtum zuviel Gehalt bezogen. Der Fall wird entdeckt und die zu hohen Nettozahlungen zurückgefordert. Man entdeckt rückwärtige Kontobewegungen und Kontostände. Derjenige erklärt jedoch, dieses Geld 10-20TE sei nach späterer Abhebung auf der Bahn gestohlen worden, während er einschlief, was durchaus ...
  • Bild Vollstreckung aus Titel bei Lohnforderung (06.01.2010, 12:49)
    Auf ein gutes neues Jahr, werte Juraforum-Nutzer! :) Meine Frage an Euch: Welche Möglichkeiten hat ein Gerichtsvollzieher, dessen Auftrag (Titel, Versäumnisurteil) lautet, den nicht gezahlten Lohn des gekündigten AN am Firmensitz des ehemaligen AG einzutreiben? Zur näheren Erläuterung dieser Angelegenheit: Der AN wurde für die Dauer von 2 Monaten geringfügig beschäftigt, hat seine ...
  • Bild Klageberechtigung - Aktivlegitimation (28.11.2012, 13:48)
    Ein Hallo an das Forum. Angenommen es besteht folgende Konstellation: Ein Mietvertrag wurde gekündigt. Der Mieter (M) ist ausgezogen. Als Vermieter fungierten ein Nießbrauchnehmer (V) und der Eigentümer (V) —wegen Vorwegerbe—, beide V's haben Mietvertrag unterschrieben. Im Mietvertrag wurde V als Empfänger der Miete mit seiner Kontoverbindung benannt. V will eine Schadensersatzforderung gegen M ...
  • Bild KFZ-Versicherung meldet sich nach 4-5 Jahren mit Rechnung (02.02.2011, 13:45)
    Hallo allerseits, ich melde mich hier zu Wort, da ich mich für folgenden Fall interessiere. Angenommen D hat einen Stiefvater U und U kauft D zu seinem Geburtstag (18.) ein Auto. Es wird ordentlich angemeldet auf D, jedoch bezahlt U die Beiträge. Das Ganze läuft so ca. anderthalb Jahre, bis sich aufeinmal ...
  • Bild Vollstreckungstitel über 13000€ durchsetzen (08.06.2015, 18:59)
    Hallo liebe Forenmitglieder,mich hat das Thema schonmal beschäftigt aber es ist fast 10 Jahre her.Man nehme mal: Der Schuldner schuldet dem Gläubiger etwa 15000€ . Der G weiß, dass der S einen Oldtimer hat, dass er arbeitet usw. Frage:Der S hatte wohlmöglich früher aus dem Vollstreckungsbescheid über 25000€ etwa 10000€ ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Zwangsvollstreckungsrecht
  • BildWie kann ich ein Sparbuch pfänden?
    Manch ein Girokontobesitzer vertritt die Auffassung, dass er sich vorsorglich auch noch ein Sparbuch anlegen sollte, denn falls sein Girokonto einmal gepfändet werden sollte, bliebe ihm ja immer noch das Sparguthaben. Wodurch sich das Gerücht, dass Sparbücher unpfändbar seien, so hartnäckig hält, ist unklar. Fest steht jedoch, dass ...
  • BildWie hoch ist das pfändungsfreie Einkommen in Deutschland?
    Das Einkommen eines Arbeitnehmers darf nicht in unbegrenzter Höhe gepfändet werden. In welcher Höhe dies zulässig ist und was der Gläubiger beachten muss, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Weshalb gibt es ein pfändungsfreies Einkommen? Das Arbeitseinkommen von deutschen Arbeitnehmern darf lediglich in Höhe ...
  • BildPfändung von Urlaubsgeld: darf eine Sonderzahlung gepfändet werden?
    Jeder Arbeitnehmer freut sich sehr, wenn er von seinem Chef Urlaubsgeld oder Weihnachtsgeld bekommt. Bei manchen mischt sich diese Freude jedoch mit Sorge: Arbeitnehmer, den Lohn einer Pfändung unterliegt, fürchten, dass ihnen von diesem finanziellen Segen nichts bleibt, da dieser zusammen mit dem Gehalt gepfändet wird. Ist diese ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.