Rechtsanwalt für Ordnungswidrigkeiten in Leipzig

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Anwaltskanzlei WKR Germany LLP berät Mandanten im Schwerpunkt Ordnungswidrigkeiten jederzeit gern vor Ort in Leipzig
WKR Germany LLP
Nikolaistr. 47
04109 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 46256220
Telefax: 0341 46256222

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Anwaltliche Vertretung im Ordnungswidrigkeiten erbringt in Ihrer Nähe Frau Rechtsanwältin Vicky Neubert mit Kanzleisitz in Leipzig
**** (3.9)   9 Bewertungen
Kanzlei Vicky Neubert
Zweinaundorfer Straße 1
04318 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 97475372
Telefax: 0341 24923103

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Katrin Schneider berät zum Rechtsgebiet Ordnungswidrigkeiten engagiert im Umland von Leipzig
Katrin Schneider
Robert-Schumann-str. 5
04107 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 3577625
Telefax: 034186094979

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Matthias Zrost bietet anwaltliche Hilfe zum Gebiet Ordnungswidrigkeiten jederzeit gern in Leipzig
Rechtsanwaltskanzlei Zrost
Industriestraße 7
04229 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 4794235
Telefax: 0341 47839623

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Peter Verhoefen bietet anwaltliche Vertretung zum Bereich Ordnungswidrigkeiten jederzeit gern in der Nähe von Leipzig
Verhoefen, Störkmann, Anwälte
Gypsbergstraße 11
04356 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 30866810
Telefax: 0341 30866820

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Daniel Frick mit Niederlassung in Leipzig hilft als Anwalt Mandanten jederzeit gern bei Rechtsfällen im Bereich Ordnungswidrigkeiten
Sommerfeld van Suntum Frick RE Rechtsanwälte Partnerschaft
Petersstraße 15
04109 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 24086820
Telefax: 0341 24086899

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Torsten Heyer in Leipzig hilft als Anwalt Mandanten qualifiziert bei aktuellen Rechtsthemen im Bereich Ordnungswidrigkeiten

Biedermannstr. 9-13
4277 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 305910
Telefax: 0341 3059120

Zum Profil
Juristische Beratung im Gebiet Ordnungswidrigkeiten offeriert gern Frau Rechtsanwältin Susanne Helweg mit Kanzleisitz in Leipzig

Kochstraße 1
4275 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 3032123
Telefax: 0341 3032029

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Stephan Eichhorn bietet anwaltliche Hilfe zum Bereich Ordnungswidrigkeiten jederzeit gern im Umkreis von Leipzig

Lortzingstr. 15
4105 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 2254451
Telefax: 0341 2254566

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Oliver Minkley bietet Rechtsberatung zum Ordnungswidrigkeiten kompetent im Umkreis von Leipzig

Riemannstraße 56
4107 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 2275346
Telefax: 0341 35581539

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Udo Petermann in Leipzig unterstützt Mandanten qualifiziert juristischen Themen im Rechtsgebiet Ordnungswidrigkeiten

Hartzstraße 4
4129 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 9102105
Telefax: 0341 9102106

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Michael Perlhofer mit Rechtsanwaltskanzlei in Leipzig hilft als Anwalt Mandanten aktiv aktuellen Rechtsfragen aus dem Rechtsgebiet Ordnungswidrigkeiten

Lampestraße 3
4107 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 25609780
Telefax: 0341 25609789

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Rainer Wittner mit Anwaltskanzlei in Leipzig berät Mandanten fachmännisch bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen aus dem Schwerpunkt Ordnungswidrigkeiten

Johannisplatz 14
4103 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 2682740
Telefax: 0341 2115581

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Thomas Kuntze mit Kanzleisitz in Leipzig hilft als Anwalt Mandanten qualifiziert bei Rechtsproblemen mit dem Schwerpunkt Ordnungswidrigkeiten

Dresdner Straße 17 b
4103 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 9613939
Telefax: 0341 9613941

Zum Profil
Rechtsberatung im Rechtsbereich Ordnungswidrigkeiten erbringt jederzeit Herr Rechtsanwalt Markus Czempik mit Anwaltsbüro in Leipzig

Philipp-Rosenthal-Straße 5
4103 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 2257190
Telefax: 0341 2257191

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

News zum Ordnungswidrigkeiten
  • Bild Mangels Angaben zur Identität des Kfz-Fahrers ist eine Fahrtenbuchauflage rechtens (24.01.2005, 16:36)
    Das Verwaltungsgericht Neustadt hat in einem Eilverfahren entschieden, dass die Anordnung der Straßenverkehrsbehörde gegenüber einem Fahrzeughalter, ein Jahr lang ein Fahrtenbuch für die auf ihn angemeldeten Fahrzeuge zu führen, offensichtlich rechtmäßig ist. Im Einzelnen lag der Entscheidung folgender Sachverhalt zugrunde: Der Antragsteller, ein Rentner, ist Halter von drei Fahrzeugen. Mit einem ...
  • Bild 48. Verkehrsgerichtstag: Idiotentest auf dem Prüfstand (27.01.2010, 10:51)
    Goslar. Vom 27. bis 29. Januar 2010 findet in diesem Jahr zum 48. Mal unter dem neuen Namen "Deutscher Verkehrsgerichtstag – Deutsche Akademie für Verkehrswissenschaft – e.V." der Deutsche Verkehrsgerichtstag in Goslar statt. Dieser richtet sich an alle, die in den Gebieten des Verkehrsrechts und den diesem Rechtsgebiet verbundenen ...
  • Bild BVerwG: Bewertung von Punkten im Verkehrszentralregister richtet sich nach dem Tattag (29.09.2008, 11:57)
    Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute entschieden, dass die Möglichkeit eines Führerscheininhabers, seinen Punktestand im Verkehrszentralregister durch die Teilnahme an einem Aufbauseminar zu verringern, davon abhängt, wie viele Verkehrsverstöße er zum Zeitpunkt der Ausstellung der Teilnahmebescheinigung begangen hat; es ist nicht erforderlich, dass die Verkehrsverstöße auch schon zu diesem Zeitpunkt ...

Forenbeiträge zum Ordnungswidrigkeiten
  • Bild Allgemeine Frage zu Bundes und Landesgesetzen (08.06.2009, 21:18)
    Hallo! Wahrscheinlich ist das eine ganz blöde Frage. Aber. z.B. das Raucherschutzgesetz ist das nun ein strafrechtliches gesetz? oder sind nur die Strafrechtliche gesetzte die im stgb stehn? Eigentlich dürfte es ja kein strafrecht sein, da es dort ja immer eine aklage der staatsanwaltschaft geben muss oder? vll stimmt das ja ...
  • Bild Nutzung eines fremden Grundstücks ohne Genehmigung (Eigentumsrecht) (05.08.2016, 14:47)
    Ich würde gerne diskutieren, ob es theoretisch möglich ist, eine fremde Wiese/Acker/Feld zu nutzen, ohne vorher um Genehmigung fragen zu müssen. Hier mal am Fall Starten einer Drohne (Es wird davon ausgegangen, dass Luftfahrttechnisch/Versicherungstechnisch alles einwandfrei ist. Außerdem wird angenommen, dass keine Schäden am Grundstück entstehen)Es geht also vornehmlich um ...
  • Bild Beschleunigen während Überholtwerdens (02.04.2012, 15:21)
    Hi! Angenommen Fahrer A fährt vor B. 100 sind erlaubt B fährt diese und schließt zügig zu A auf. An einer Ampel mit Blitzer sind 50 A geht auf 30 runter. B ist vermutlich genervt. Im Ort fährt A unter 50 km/h und so geht es aus dem nächsten Ort mit 30 ...
  • Bild Urinieren in der Öffentlichkeit (06.08.2011, 23:42)
    Wenn ein Mann aus seinem Fenster auf den Gehweg uriniert, bzw. seinen Urin mittels einer Schüssel aus seinem Fenster auf den Gehweg entleert, fällt das unter Ordnungswidrigkeit nach §118 OWiG oder gibt es eine andere gesetzliche Regelung für diesen Fall und wer ist dann Zuständige ExeKutive? Muß der Gesetzgeber in ...
  • Bild Strafvereitelung im Amt? (14.06.2005, 11:29)
    Hallo mal wieder. Möchte nochmal den folgenden Fall erinnern... Person A wurde von Hochschullehrer B belästigt und entscheidet sich die Hochschulleitung darüber zu informieren.Bei einem vertraulichen Gespräch sagt die Hochschulleitung, dass sie nichts unternehmen kann. Kurz danach teilt die Hochschulleitung, schriftlich in Form einer Eidesstattlicher Versicherung , dem Hochschullehrer B alle Einzelheiten, ...

Urteile zum Ordnungswidrigkeiten
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 12 ME 396/03 (16.09.2003)
    1. Die Eintragung der Entziehung der Fahrerlaubnis durch die Behörde hemmt die Tilgung vorangegangener Ordnungswidrigkeiten im Verkehrszentralregister. 2. Eine Hinweis- und Belehrungspflicht nach § 4 Abs. 3 Nr. 1 und 2 StVG besteht nur beim Erreichen der Eingriffsstufe, nicht aber bei zwischenzeitlichen Punktereduzierungen, die nicht zu einem Verlassen der ...
  • Bild OLG-STUTTGART, 4 Ss 137/11 (14.06.2011)
    1. § 42 a Abs. 2 S. 1 Nr. 3, Abs. 3 WaffG, wonach das Führen eines Einhandmessers erlaubt ist, wenn dies einem allgemein anerkannten Zweck dient, genügt dem Bestimmtheitserfordernis des Art. 103 Abs. 2 GG. 2. Das Führen eines Einhandmessers in einem Pkw durch eine Privatperson, um damit in einem eventuellen Notfall den Sicherheitsgurt durchschneiden zu kön...
  • Bild OLG-STUTTGART, 5 Ss 1141/09 (29.09.2011)
    Leergut, das ein Getränkehändler im Rahmen seiner gewerblichen Tätigkeit transportiert, fällt nicht unter den "Materialbegriff" des Art. 13 Abs. 1 d, zweiter Spiegelstrich, der Verordnung (EG) 561/2006....
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (1)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (1)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps zum Ordnungswidrigkeiten
  • BildBußgeldkatalog 2014: Neues Punktesystem für Verkehrssünder ab Mai
    Das „Fahreignungsregister“ wird angepasst und von 18 Punkten auf maximal 8 Punkte gekürzt. Hinzu kommt das Aussortieren vieler Verstöße, die für die Sicherheit des Straßenverkehrs nicht von Belang sind. Der Führerschein ist schlechtenfalls aber viel schneller weg als zuvor – aufgrund der Reform der Flensburger Punktekartei. Aus dem ...
  • BildGrundzüge des Bußgeld- bzw. Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahrens nach OWiG
    Der Artikel soll einen kurzen Überblick über das richtige Vorgehen in Bußgeld- bzw. Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahren, insbesondere wegen Geschwindigkeitsüberschreitung, verschaffen. In Verfahren wegen Verkehrsordnungswidrigkeiten, meistens wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen, sollten Sie grundsätzlich keinerlei Angaben zur Sache und insbesondere auch nicht zur Person des Fahrers machen. Bereits auf einen Anhörungsbogen sollten Sie einen ...
  • BildBußgeldbescheid: wann tritt Verjährung ein?
    Begeht man als Fahrzeugführer im Straßenverkehr eine Ordnungswidrigkeit, so besteht noch etwas Hoffnung, dass diese nicht geahndet wird: Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr sind im Allgemeinen nach drei Monaten verjährt. Dies bedeutet, dass der Betroffene nach Ablauf dieser Zeit nicht mehr für sein Vergehen haftbar gemacht werden kann. Die gesetzliche ...
  • BildEinspruch gegen einen Bußgeldbescheid
    Blitzer, Falschparken, Telefonieren beim Fahren, Temposünden – bundesweit werden wir täglich mit neuen Knöllchen beschert. Und das kann kosten. Doch kann man dagegen auch vorgehen? Ja, das ist möglich, kann aber auch richtig teuer werden. Wie gehe ich nun gegen einen Bußgeldbescheid vor? ...
  • BildWas kostet eine Beamtenbeleidigung?
    Es ist wohl jedem Menschen schon einmal passiert, dass er einem Mitmenschen beleidigende Worte an den Kopf geworfen hat, insbesondere im Straßenverkehr kommt dies immer wieder vor. Zwischenmenschlich gesehen ist dies vielleicht nicht schön, jedoch muss der Betreffende kaum mit Repressalien oder gar Strafen rechnen: Beleidigungen unter Zivilpersonen ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.