Rechtsanwalt für Kindesunterhalt in Leipzig

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsbereich Kindesunterhalt hilft Ihnen Kanzlei WKR Germany LLP kompetent in Leipzig
WKR Germany LLP
Nikolaistr. 47
04109 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 46256220
Telefax: 0341 46256222

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Kindesunterhalt
  • Bild Kindesunterhalt: Eltern müssen alle Möglichkeiten ausschöpfen (13.11.2007, 09:35)
    Der Vater einer dreijährigen Tochter, die bei der Mutter aufwächst, wurde vor dem Familiengericht auf Zahlung von Unterhalt verklagt. Im Gerichtsverfahren wurde zunächst festgestellt, dass er über ein monatliches Einkommen von 977 Euro netto verfügte. Dies gestand der Vater auch zu, gab aber an, er sei trotzdem nicht leistungsfähig, da ihm ...
  • Bild Kindesunterhalt: Minijob bei voller Erwerbsminderung zumutbar (06.12.2016, 16:49)
    Karlsruhe (jur). Auch voll erwerbsgeminderten schwerbehinderten Eltern ist grundsätzlich ein Minijob zur Erfüllung ihrer Kindesunterhaltspflichten zuzumuten. Verstößt ein Elternteil gegen seine Erwerbspflicht, kann für den Unterhalt ein fiktives Einkommen zugrunde gelegt werden, „welches von ihm realistischerweise zu erzielen ist“, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem aktuell veröffentlichten Beschluss ...
  • Bild BGH: Verfassungsbeschwerde gegen Versagung von Prozesskostenhilfe zur Verteidigung .. (06.01.2007, 12:34)
    Erfolgreiche Verfassungsbeschwerde gegen Versagung von Prozesskostenhilfe zur Verteidigung gegen eine Klage auf höheren Kindesunterhalt Der Beschwerdeführer ist Vater einer 17-jährigen Tochter, die im Haushalt ihrer Mutter lebt. Er hat zudem einen einjährigen Sohn, mit dem und mit dessen Mutter er zusammenlebt. Der Beschwerdeführer ist gelernter Koch, in diesem Beruf jedoch aufgrund einer Behinderung berufsunfähig. Nach ...

Forenbeiträge zum Kindesunterhalt
  • Bild Kindesunterhalt nach Heirat (14.07.2014, 10:12)
    Herr X hat aus vorgehender Beziehung einen 10 Jährigen Sohn, für den er Regelmässig Kindesunterhalt zahlt. Nun möchte Herr X seine neue Freundin Frau Y Heiraten, da sie eine glückliche Beziehung führen.Muss Herr X, wenn er dann mit Frau Y Verheiratet ist mehr Kindesunterhalt zahlen, da sie ja dann zusammen ...
  • Bild Kindesunterhalt auf Treuhandkonto? (06.12.2010, 10:57)
    KV muss gem. aktuellen Gerichtsurteil dem volljährigen Kind Unterhalt bezahlen. Er hinterlegt das Geld allerdings auf ein Treuhandkonto seiner eigenen Anwältin, da er angeforderte Auskünfte noch nicht hat. Kind hat jedoch laufende Kosten (Fahrten zur Schule, Schulmaterial usw.) - bräuchte das Geld also sehr dringend. Was tun, wenn auch der ...
  • Bild Fragen zu "getrennte Wohnungen" (Ehe+Kinder) (10.10.2012, 12:23)
    Hallo liebe Forengemeinschaft, ich google seit Stunden, finde aber nicht die richtige Antwort. Die Sachlage ist zugegebener Maßen auch etwas "umfassender", aber sicherlich kein Einzelfall. Ehefrau x und Ehemann y wollen nach gut 7 Jahren Ehe und gemeinschaftlichem Haushalt die Ehe in getrennten Wohnungen weiterführen, da sie nicht mit-, aber auch nicht ...
  • Bild Kind aus erster Ehe - Unterhaltsberechtigt? (26.09.2008, 12:47)
    Hallo Ihr Profis! Eine Frau, geschieden, ein Kind aus erster Ehe, lebt zusammen (eheähnliche Gemeinschaft, nichts eingetragen) mit einem Mann, geschieden . Sie haben ein gemeinsames Kind. Bei dem Mann läuft Insolvenz (Wohlverhaltensphase). Der mann ist berufstätig. Frage: zählt das Kind der Frau als unterhaltsberächtigt(oder bedürftig) für den Mann. Die Frau ...
  • Bild § 1686 - Einbehalt Kindesunterhalt (29.08.2012, 14:13)
    Guten Tag Forengemeinde, hier folgender fiktiver Problemfall: Kindesmutter (KM) und Kindesvater (KV) sind seit über 10 Jahren geschieden. Aus der Ehe ist 1 Sohn (S) und 1 Tochter (T) hervorgegangen. Der Sohn ist mittlerweile volljährig (22), hat seine Erstausbildung beendet und lebt in einer eigenen Wohnung. Die Tochter hat nun die schulische Grundausbildung ...

Urteile zum Kindesunterhalt
  • Bild SG-DARMSTADT, S 14 R 344/08 ER (02.12.2008)
    1. Bei der Abzweigung nach § 48 SGB I von Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung handelt es sich nicht um eine Herabsetzung oder Entziehung einer laufenden Leistung i.S.v. § 86a Abs 2 Nr 3 SGG. Es wird lediglich der Zahlungsempfänger, nicht aber der Anspruchsinhaber oder die Höhe des Anspruchs abweichend durch den Abzweigungsbescheid gesondert gerege...
  • Bild OLG-ZWEIBRUECKEN, 6 UF 72/10 (25.11.2010)
    Einzelfall der unterhaltsrechtlichen Billigung eines Studienfachwechsels nach 10 durchlaufenen Semestern trotz Unterhaltspflicht für ein minderjähriges Kind...
  • Bild OLG-HAMM, II-3 UF 245/12 (23.01.2013)
    1. Der Kindesunterhaltsanspruch eines Minderjährigen, der eine Ausbildung aufnimmt, gegenüber dem barunterhaltspflichtigen Elternteil entfällt oder reduziert sich für den gesamten Monat nach der Auslegung des § 1602 Abs. 1 BGB ab dem Beginn desjenigen Monats, in dessen Verlauf die erste Ausbildungsvergütung tatsächlich ausgezahlt wird. Auf den Zeitpunkt des ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Kindesunterhalt
  • BildDüsseldorfer Tabelle 2016: So viel Unterhalt muss man zahlen!
    Eltern wissen, Kinder sind teuer. Was jedoch die Wenigsten wissen: Kinder haben einen Anspruch auf Unterhalt. In der Regel wird die aus diesem Anspruch abgeleitete Unterhaltspflicht durch die Erziehung und Pflege des Kindes in Form von dem sog. Naturalunterhalt (oder Betreuungsunterhalt) erfüllt. Soweit nur ein Elternteil das Kind ...
  • BildKindergeldtabelle – Kindergeld Höhe und Auszahlung
    Der Bundesrat hat am 10.07.2015 dem „Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags“ (BR-Drucksache 281/15) zugestimmt. Damit steigt das Kindergeld rückwirkend zum 01. Januar 2015 um 4 Euro monatlich. Eine zweite Kindergelderhöhung erfolgt am 01.01.2016 um weitere 2 Euro monatlich. Ferner erhöhen sich ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.