Rechtsanwalt für Betäubungsmittelrecht in Leipzig

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Vicky Neubert unterstützt Mandanten zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Betäubungsmittelrecht kompetent in der Umgebung von Leipzig
**** (3.8)   8 Bewertungen
Kanzlei Vicky Neubert
Zweinaundorfer Straße 1
04318 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 97475372
Telefax: 0341 24923103

Zum Profil Nachricht senden
Rechtsberatung im Betäubungsmittelrecht erbringt kompetent Herr Rechtsanwalt Stephan Bonell aus Leipzig

Käthe-Kollwitz-Str. 70
4109 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 7024230
Telefax: 0341 2113120

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten im Betäubungsmittelrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Rainer Wittner engagiert in der Gegend um Leipzig

Johannisplatz 14
4103 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 2682740
Telefax: 0341 2115581

Zum Profil
Bei Rechtsfällen im Betäubungsmittelrecht vertritt Sie Frau Rechtsanwältin Nadine Lippold jederzeit in der Gegend um Leipzig

Harkortstraße 10
4107 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 9605301
Telefax: 0341 9605302

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Betäubungsmittelrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Matthias Luderer jederzeit vor Ort in Leipzig

Arno-Nitzsche-Straße 2
4277 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 3910120
Telefax: 0341 3910121

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Betäubungsmittelrecht
  • Bild Große Senat für Strafsachen zum vollendeten Handeltreiben mit Betäubungsmitteln (11.11.2005, 09:37)
    Der Große Senat für Strafsachen des Bundesgerichtshofs hatte aufgrund einer Vorlage des 3. Strafsenats über die Frage zu entscheiden, ob ein Täter, der Betäubungsmittel zum gewinnbringenden Weiterverkauf erwerben möchte und deshalb in ernsthafte Verhandlungen mit einem Verkäufer eintritt, jedoch mit diesem keine Einigung erzielt, wegen vollendeten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln strafbar ...
  • Bild Arzt verliert Approbation bei missbräuchlicher Verschreibung von Betäubungsmitteln (23.10.2015, 08:24)
    Lüneburg/Berlin (DAV). Verschreibt ein Arzt einem drogenabhängigen Patienten ohne ausreichende Überwachung einen großen Medikamentenvorrat, kann er seine ärztliche Approbation verlieren. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts vom 11. Mai 2015 (AZ: 8 LC 123/14), wie die Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) mitteilt.Ein niedergelassener Arzt verordnete seinem ...
  • Bild Pionier der Online-Rechtsberatung: JuraForum feiert 15-jähriges Jubiläum (29.01.2018, 16:40)
    Hannover, 29.01.2018 – Rechtsportale sind oft erste Anlaufstelle für Unternehmen und Verbraucher bei juristischen Fragen. Sie unterstützen bei der Anwaltssuche, sind Wissensdatenbank und ermöglichen fachlichen Austausch zur Einschätzung der Rechtslage. JuraForum.de, Branchen-Pionier und eines der meistbesuchten Portale für Rechtsfragen, feiert jetzt sein 15-jähriges Bestehen. Gegründet 2003, ist die JuraForum-Community inzwischen ...

Forenbeiträge zum Betäubungsmittelrecht
  • Bild Fund von BtMG in einer Diskothek (09.09.2012, 18:41)
    Guten Tag zusammen, bin ganz neu hier in diesem Forum, aber es scheint mir höchst interessant und hilfreich zu sein. Der folgende von mir geschilderte Fall ist frei erfunden und ist in dieser Form nie passiert. Ein 19 jähriger Mann, ohne jegliche Vorstrafen oder sonstige Auffälligkeiten bei der Polizei, wird in einer ...
  • Bild Kampfhund - ohne Bescheinigung, Besitzer will/kann nicht zahlen (29.11.2007, 15:52)
    Entschuldigung an die Moderatoren, dass ich den Beitrag zuvor versehentlich in den Ordner "Betäubungsmittelrecht" gestellt habe. War ein Versehen, dachte ich bin im richtigen Ordner. Soll nicht wieder vorkommen. Angenommen A wohnt in einer Großstadt in normalen Verhältnissen. A ist Hobbyjäger, hat einen Jagdschein und einen reinrassigen Jagdhund mit Gebrauchsprüfung. Das Grundstück ...
  • Bild Besitz von Cannabis - Strafbefehl (20.01.2015, 01:36)
    Sehr geehrte Damen und Herren,ich hätte eine Frage bezüglich eines fiktiven Falles im Betäubungsmittelrecht.Diese fiktive Person ist schoneinmal in jungen Jahren auffällig geworden, jedoch wurde ein mögliches Verfahren durch den Staatsanwalt auf Grund von "Geringfügigkeit" eingestellt.Bei der Person wurden 5g Cannabis beschlagnahmt und im Laufe des Verfahrens, erhält diese fiktive ...
  • Bild Grenzübergreifender Erwerb von genehmigten Betäubungsmitteln (14.07.2017, 04:47)
    Guten Tag,Angenommen Patient A besitzt ein gültiges Privatrezept für ein zugelassenes Betäubungsmittel. Allerdings ist ein Engpass bei der Versorgung innerhalb Deutschlands eingetreten. Dieses Betäubungsmittel ist nicht verkehrsfähig, allerdings seit diesem Jahr verschreibungsfähig. Es wird von den Niederlanden nach Deutschland für deutsche Apotheken in gleicher Form importiert. Niederländische Apotheken akzeptieren deutsche ...
  • Bild Handel in nicht geringer Menge.. Hilfe! (06.03.2013, 16:11)
    Hallo, ich muss für einen Freund mal nachfragen der ziemlich in der Klemme sitzt. Und zwar wurde bei ihm vor 1 Woche eine Hausdurchsuchung durchgeführt. In dem dort ausgehändigten Dursuchungsbefehl stand der Verdacht auf Handel in nicht geringer Menge (2kg Speed, 150g Chrystal). Bei der Hausdurchsung wurde nichts gefunden. In der Polizeiwache ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Betäubungsmittelrecht
  • BildBesitz von Marihuana: was sind Eigenbedarf / geringe Menge?
    Vor mittlerweile 12 Jahren ertönten noch die Worte „Gebt das Hanf frei!“ aus den deutschen Radios; gemeint ist der gleichnamige Hit, welcher auf eine Aussage eines Grünen-Politikers beruht. Heute ist das Hanf nach wie vor nicht so frei, wie es manch einer wünschen würde. Wo die Grenzen zwischen ...
  • BildSoforthilfe bei Drogendelikten
    Was tun nach Drogenfund? Keine Experimente oder Alleingänge bei Drogendelikten! Denn der Gesetzgeber sieht für Drogendelikte (Heroin, Kokain, Marihuana, Haschisch, Crack, Amphetamine, Methamphetamin/Crystal Meth, Ecstasy/MDMA/MDA/MDE, LSD,  etc.) harte Strafen vor. Vor allem dann, wenn größere Mengen im Spiel sind, mit Betäubungsmitteln gehandelt wird oder sogar Waffen ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.