Rechtsanwalt in Langen: Medizinrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Langen: Sie lesen das Verzeichnis für Medizinrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Medizinrecht bildet einen sehr komplexen Teil des deutschen Rechtswesens. Das Medizinrecht ist dabei von höchster Bedeutung, denn die eigene Gesundheit ist das zweifellos wichtigste Gut. Das Medizinrecht normiert hauptsächlich die rechtlichen Beziehungen zwischen Patient und Arzt. Insbesondere die Arzthaftung ist dabei ein zentraler Punkt. Überdies wird im Medizinrecht die Rechtsbeziehung zwischen Ärzten/Zahnärzten untereinander geregelt. Auch Regelungen den Arztberuf an sich betreffend sind im Medizinrecht anzusiedeln.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsfragen rund um den Schwerpunkt Medizinrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Klaus Brameyer engagiert in der Gegend um Langen

Am Neuen Wald 6
63225 Langen
Deutschland

Telefon: 06103 51963
Telefax: 06103 51973

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Kurzinfo zu Medizinrecht in Langen

Mit dem Medizinrecht Probleme zu haben, hiervor ist niemand geschützt

Rechtsanwalt in Langen: Medizinrecht (© Sven Weber - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Langen: Medizinrecht
(© Sven Weber - Fotolia.com)

Schneller als manchem lieb ist, kann man mit dem Medizinrecht konfrontiert werden. Denn es ist eine unumstößliche Tatsache, dass Ärztepfusch immer wieder geschieht. Kommt es zu einem Behandlungsfehler, einem Kunstfehler oder einer falschen Befunderhebung, dann kann dies das weitere Leben nachhaltig beeinträchtigen. Ärztepfusch kann nicht nur bei einer Operation geschehen, sondern auch zum Beispiel beim Zahnarzt. Ebenso kann es bei der Geburt eines Kindes aufgrund Fehler in der medizinischen Behandlung zu einem Geburtsschaden mit erheblichen Folgen kommen. Ist man selbst von einem Kunstfehler oder Behandlungsfehler betroffen, dann sollte man nicht abwarten, sondern umgehend einen Patientenanwalt oder eine Anwältin kontaktieren. In Langen sind etliche Anwälte für Medizinrecht mit einer Anwaltskanzlei vertreten. In besonders schwierigen Fällen macht es Sinn, sich gleich von Anfang an an einen Fachanwalt im Medizinrecht aus Langen zu wenden. Es gibt außerdem je nach dem wie der Fall gestaltet ist die Möglichkeit eine Kanzlei aufzusuchen, die sich auf besondere Teilbereiche des Medizinrechts spezialisiert hat wie Krankenhaushaftung, Arzthaftungsrecht und Krankhausrecht, Vertragsarztrecht oder auch Gesundheitsrecht.

Egal ob Behandlungsfehler oder Kunstfehler, ein Rechtsanwalt für Medizinrecht hilft Ihnen weiter

Auch wenn ein Rechtsanwalt für Medizinrecht aus Langen über ein überdurchschnittliches Know-how das Transplantationsgesetz betreffend verfügt, kann dies, wenn es der Umstand erfordert, eine immense Hilfe sein. Gerade Fachwissen im Transplantationsgesetz ist heute immer häufiger gefragt. Denn nicht nur, dass heutzutage mehr Transplantationen denn je durchgeführt werden, es kommt auch gerade in diesem Bereich in der Relation häufiger zu Kunstfehlern oder Ärztepfusch. Selbstverständlich möchte man als Betroffener für einen Behandlungsfehler oder Kunstfehler entschädigt werden. Um die Chancen auf Schmerzensgeld oder Schadenersatz deutlich zu erhöhen, ist es angebracht, einen Anwalt zum Medizinrecht aus Langen zu wählen, der über einen großen juristischen Erfahrungsschatz auf dem betroffenen Gebiet verfügt. Aber nicht nur, wenn es zu einem Behandlungsfehler gekommen ist, ist ein Rechtsanwalt im Medizinrecht in Langen die perfekte Kontaktstelle. Kanzleien für Medizinrecht in Langen sollten ferner die erste Anlaufstelle sein, wenn man gegen einen Arzt rechtlich vorgehen möchte, weil dieser zum Beispiel die ärztliche Schweigepflicht missachtet hat. Und auch, falls man sich beraten lassen möchte z.B. zu Themen wie Patientenverfügungen oder Vorsorgevollmachten, dann ist man bei einem Patientenanwalt in den besten Händen.


News zum Medizinrecht
  • Bild Niedergelassene Vertragsärzte können gerichtlich gegen ambulant behandelnde Krankenhäuser vorgehen (27.09.2010, 14:25)
    Chemnitz/Berlin (DAV). Nach Ansicht des Sächsischen Landessozialgerichts können Vertragsärzte gegen die ambulante Behandlung von Patienten in Krankenhäusern vorgehen. Als erstes Landessozialgericht hat das sächsische Gericht am 3. Juni 2010 (AZ: L 1 KR 94/10 B ER) die für das Krankenversicherungsrecht bedeutsame Rechtsfrage geklärt, ob sich niedergelassene Vertragsärzte überhaupt gegen eine ...
  • Bild Patientenverfügung / Vorsorgevollmacht: 10 Tipps vom Anwalt (24.06.2010, 10:48)
    Für wen ist eine Patientenverfügung sinnvoll? Wo sollte Sie hinterlegt werden? Muss diese immer wieder regelmäßig erneuert werden? Rechtsanwalt Wolfgang Putz aus München beantwortet im nachfolgenden Interview die 10 häuftigsten Fragen zur Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht. Rechtsanwalt Putz ist aussschließlich im Medizinrecht mit den Schwerpunkten Arzthaftungsrecht und Patientenrechte am Ende des ...
  • Bild Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht beschlossen (11.06.2007, 19:02)
    Berlin (DAV). Die Satzungsversammlung der deutschen Anwaltschaft hat am 11. Juni 2007 die mittlerweile 19. Fachanwaltschaft beschlossen. Mit dem Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht steht der Anwaltschaft eine weitere Möglichkeit der Spezialisierung sowie Qualifizierung und den Mandanten eines neues Auswahlkriterium zur Verfügung. Mit diesem Beschluss ist auch die Forderung ...

Forenbeiträge zum Medizinrecht
  • Bild Gesetzliche Regelung zur Ausgründung einer Apotheke? (05.07.2011, 23:16)
    Hallo zusammen, ich habe eine Frage aus dem Bereich Apothekenrecht und bislang weder eine Textstelle, aktuellen Kommentar noch ein passendes Forum gefunden. Evtl. könnte mir jemand weiterhelfen oder weis ein direkteres Forum für meine Frage?Kann mir jemand sagen, wo ich im AMG, ApoG, ApoBetrO (oder wo auch immer) eine Regelung ...
  • Bild Kunstfehler ja oder nein? (19.11.2017, 23:49)
    Gehen wir davon aus, Patientin P hat diffuse Beschwerden, für welche sie verschiedenste Fachärzte aufsucht und letztendlich das Anfangsstadium einer Krankheit K1 in Verdacht steht, welche eine Häufigkeit von 1:2000 in der Bevölkerung aufweist, nicht heilbar, aber deren Fortschritt verhinderbar ist, im Alter der P kein oder nur sehr langsamer ...
  • Bild Körperverletzung durch Schocktherapie? (17.08.2015, 20:59)
    Hallo liebes Forum,das wird jetzt etwas länger...Angenommen, ein Patient sucht Hilfe bei einem Psychotherapeuth, weil er krankhafte Angst vor einem Alltagsgegenstand hat. Der Psychotherapeuth würde sich jetzt im Laufe der Sitzung dazu entschließen, eine Schocktherapie durchzuführen. Er fragt den Patienten, ob er bereit wäre, eine stärkere Konfrontation mit dem Angstgegenstand ...
  • Bild Thrombose nach Behandlung- Schmerzensgeld? (27.07.2010, 23:00)
    Patientin A verletzt sich beim Vereinssport am linken Fuss. Im Krankenhaus in der Notaufnahme wird durch Arzt B ein Bänderriss attestiert. Ihr wird eine Schiene ausgehändigt und sie soll ihren Fuss hochlegen. Nach etwa einer Woche stellen sich bei der Patientin A unerträgliche Schmerzen in der Wade ein. Ein Hausarztbesuch wird ...
  • Bild ZA wegen Körperverletzung anzeigen ??? (21.05.2013, 08:18)
    Hallo zusammen,es geht um folgenden Sachverhalt: ZA hat Person A die kompletten Zähne nachhaltig beschädigt. Da A Privatpatient ist, wurde eine Bandbreite von Behandlungen durchgeführt (Knochenaufbau, Extrahtion gesunder Zähne, Setzen von Implanteten usw.), welche nachweislich MEDIZINISCH nicht notwendig waren. A hat den Arzt verklagt - obwohl die Gutachten der vom ...

Urteile zum Medizinrecht
  • Bild LG-KOELN, 151 Ns 169/11 (07.05.2012)
    Eine religiös motivierte Beschneidung der Vorhaut eines männlichen Säuglings ist auch mit Zustimmung der Kindeseltern eine Körperverletzung gem. § 223 Abs. 1 StGB....
  • Bild KG, 20 SchH 2/10 (07.07.2010)
    1. Der Schiedsrichter ist verpflichtet, die für einen Richter geltenden Gebote, insbesondere der Neutralität, Objektivität und der Wahrung der Parteirechte zu beachten. 2. Grundsätzlich maßgebend für die Frage der Befangenheit ist das Verhältnis zwischen Schiedsrichter und Partei. 3. Ein gemeinsam mit einem Verfahrensbevollmächtigten absolvierter Fachanwal...
  • Bild BSG, B 1 KR 19/08 R (30.06.2009)
    1. Der Anspruch auf Kostenerstattung für einen im EG-Ausland beschafften Zahnersatz setzt die Genehmigung der Versorgung nach Prüfung einer einem Heil- und Kostenplan vergleichbaren Unterlage durch die Krankenkasse vor der Behandlung voraus. 2. Das Erfordernis der vorherigen Genehmigung der zahnprothetischen Versorgung verstößt nicht gegen Europarecht....
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps zum Medizinrecht
  • BildEinsendende Ärzte haben keinen Anspruch auf Gewinnbeteiligung
    Steht die Auskehrung von Liquidationserlösen nach dem sog. Aachener Modell vor dem Aus? Nach einem Urteil des Verwaltungsgerichts Düsseldorf vom 26. Juni 2017 könnte das der Fall sein (Az.: 15 K 3450/15). Denn es gibt erhebliche rechtliche Bedenken gegen dieses Modell. Das Zentrallabor eines Universitätsklinikums hatte 2002 eine ...
  • BildBehandlungspflicht des Arztes – Aufklärung über wirtschaftliche Auswirkungen der Behandlung.
    Unterschiede zwischen Privatpatienten und Kassenpatienten   In letzter Zeit haben sich Fälle gehäuft, in denen Kieferorthopäden die Kassenbehandlungen von Kindern verweigern, wenn Eltern nicht über die Kassenbehandlung privat zuzahlen. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, inwieweit Ärzte allgemein verpflichtet sind, jeden ...
  • BildOLG Dresden: Behandelndem Zahnarzt muss Gelegenheit zur Nachbesserung gegeben werden
    Wer einem Zahnarzt keine Gelegenheit zur Nachbesserung gibt, verliert auch alle Mängelansprüche. Das geht aus einem Beschluss des Oberlandesgerichts Dresden vom 6. Dezember 2016 hervor (Az.: 4 U 1119/16). Ein Patient kann nach einer mangelhaften Behandlung durch seinen Zahnarzt nicht einfach die Praxis wechseln, den Fehler durch einen ...
  • BildWelche Rechte hat man gegen Ärzte bei Behandlungsfehlern?
    Ärzte werden als "Götter in weiß" bezeichnet. Trotzdem sind diese auch nur Menschen und machen auch Fehler. Wenn sie einen Fehler machen, und das unangenehme Folgen für den Patienten hat, stellt sich die Frage, inwieweit ein Arzt dafür haftet. Grundsätzlich haftet der Arzt im Rahmen der Arzthaftung für ...
  • BildKrankenhaus muss Namen und Anschriften der Ärzte nur bei berechtigtem Interesse mitteilen
    Ein Patient kann von einem Krankenhaus gegen Erstattung der Kosten zwar die Herausgabe der Behandlungsunterlagen verlangen, Name und Anschrift der behandelnden Ärzte muss die Klinik aber nicht mitteilen. Dazu müsse der Patient ein berechtigtes Interesse an den Daten nachweisen, entschied das Oberlandesgericht Hamm mit Urteil vom 14. Juli 2017 ...
  • BildKrankenhäuser müssen der ambulanten Versorgung Vorrang einräumen
    Krankenhäuser müssen beachten, dass der ambulanten Versorgung eines gesetzlich Krankenversicherten der Vorrang vor der stationären Behandlung einzuräumen ist. Dies gilt selbst dann, wenn die stationäre Behandlung kostengünstiger ist. Das hat das Landessozialgericht Sachsen in einer Reihe von Urteilen vom 30. Mai 2017 entschieden (Az. L 1 KR 244/16, 233/16, ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.