Rechtsanwalt für Ehevertrag in Landshut

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsberatung im Rechtsbereich Ehevertrag erbringt kompetent Frau Rechtsanwältin Fachanwältin für Familienrecht Sandra Segl mit Kanzleisitz in Landshut
SEGL Rechtsanwälte Landshut
Stethaimer Str. 28
84034 Landshut
Deutschland

Telefon: 0871 430680
Telefax: 0871 4306822

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Ehevertrag
  • Bild Brauche ich einen Ehevertrag? (05.10.2010, 12:07)
    Notare raten: "Wer sich „traut“, sollte sich absichern" Der 10.10.10 naht und damit der beliebteste Hochzeitstag dieses Jahres. Aber nicht nur an diesem Tag gilt: Wer „ja“ sagt, übernimmt damit automatisch eine Vielzahl von Rechten und Pflichten gegenüber dem anderen Ehegatten. Wie diese aussehen, ist häufig nicht oder nur ungefähr bekannt. ...
  • Bild Zahlende Männer können Begrenzung nach neuem Recht verlangen (29.02.2012, 16:15)
    Karlsruhe (jur). Alte Ehe- und Unterhaltsverträge, in denen ein lebenslanger Unterhalt zugesagt wurde, können heute geändert und befristet werden. Der Zahlungspflichtige kann verlangen, dass der Vertrag der neuen Rechtslage angepasst wird, heißt es in einem am Montag, 27. Februar 2012, veröffentlichten Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe (Az.: XII ZR ...
  • Bild Abfindung für Teilverzicht auf nachehelichen Unterhalt bei Beginn der Ehe ist schenkungssteuerpflich (30.05.2008, 11:50)
    Der BFH hat klargestellt, dass eine Geldzuwendung zu Beginn der Ehe als Ausgleich für einen ehevertraglich vereinbarten Teilverzicht auf nachehelichen Unterhalt schenkungssteuerpflichtig ist (BFH vom 17.11.2007, Az. II R 53/05). Der Schenkungsteuer unterliegt als Schenkung unter Lebenden (§ 1 Abs. 1 Nr. 2 ErbStG) jede freigebige Zuwendung, soweit der Bedachte ...

Forenbeiträge zum Ehevertrag
  • Bild Frage zur Bigamie (14.06.2011, 15:26)
    Angenommen, 2 deutsche Staatsbürger heiraten in Las Vegas OHNE EHEVERTRAG (angeblich handelt es sich wirklich um eine Liebesheirat), der Mann ist aber noch in D verheiratet. Keine Kinder mit der 2. Ehefrau, nur mit der ersten. Nach ca. 10 Monaten Ehe mit der 2. Ehefrau, reicht die 1. Ehefrau die ...
  • Bild Erbreihenfolge beeinflussen (16.05.2016, 19:20)
    Folgendes Szenario:A und B (kinderlos) sind verheiratet ohne Ehevertrag. A hat eine Schwester C, die mit D verheiratet ist und die einen Sohn E haben.Die Eltern von A haben u.a. ein Haus, Wohnung, etc. zu vererben. Das Erbe wird im Jahre XX aufgeteilt unter A und C.B hat einen Bruder ...
  • Bild Darlehensvertrag bei Todesfall (11.11.2010, 18:03)
    Wie sieht folgender fiktiver Fall aus: Paar heiratet und kauft gemeinsam ein Haus. Grundbucheintrag und Darlehensvertrag läüft auf beide Personen. Eine Ehepartner verstirbt nach 1 Jahr und es gibt keinen Ehevertrag. Gesetzliche Erbfolge tritt ein und die Schwiegereltern erben einen Teil des Hauses und werden im Grundbuch eingetragen. Witwer/Witwe zahlt alleine den Darlehensvertrag ...
  • Bild Immobilienerwerb durch Ehemann ... Folgen bei unterschiedlichen Szenarien (20.08.2016, 09:20)
    Situation:Ehepaar, sie mit einem erwachsenem Kind aus vorheriger Ehe, er ebenfalls ein erwachsenes Kind aus vorheriger Ehe. Kein Ehevertrag o.ä, also Zugewinngemeinschaft. Während der Ehe erwirbt der Ehemann eine Immobilie, die das Ehepaar bewohnt. Kaufvertrag und Kreditvertrag wurde nur vom Ehemann unterzeichnet, im Grundbuch wird nur der Ehemann aufgeführt. Kreditraten ...
  • Bild Unklare RA-Rechnungsstellung (22.01.2006, 13:21)
    Herr X. hat sich im letzten Jahr scheiden lassen. Da beide einen Ehevertrag hatten waren eigentlich viele Sachen im Vorfeld geklärt. Unter anderem wurde in diesem auch der Versorgungsausgleich ausgeschlossen. Den Hausrat teilten sie sich ohne Anwaltshilfe selber zu gleichen Teilen auf. Ein überzogenes Girokonto und einen Kredit haben sie ...

Urteile zum Ehevertrag
  • Bild BGH, XII ZR 48/11 (21.11.2012)
    a) Der Zugewinnausgleich ist einer ehevertraglichen Disposition im Hinblick auf die nachrangige Bedeutung des Zugewinnausgleichs im System des Scheidungsfolgenrechts am weitesten zugänglich (Festhaltung an Senatsurteil BGHZ 158, 81 = FamRZ 2004, 601). b) Zur Bedeutung von salvatorischen Klauseln in Eheverträgen....
  • Bild OLG-FRANKFURT, 20 W 328/01 (07.06.2005)
    1. Die weitere Beschwerde des Notars gegen eine Entscheidung des Landgerichts, die ihn zur Neuberechnung des Geschäftswertes und Nachforderung von Gebühren anweist, ist zulässig, weil nach der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts (Beschluss vom 15.04.2002 -1 BvR 358/02-) der Notar in seiner Berufsausübungsfreiheit betroffen ist, soweit eine erstinsta...
  • Bild BAYOBLG, 3Z BR 117/03 (30.07.2003)
    1. Im Güterstand der Gütergemeinschaft ist der Anspruch eines Ehegatten gegenüber dem anderen Ehegatten auf Mitwirkung zu Maßregeln, die zur ordnungsgemäßen Verwaltung des Gesamtgutes erforderlich sind, während bestehender Ehe (§ 1451 BGB) mit dem nach rechtskräftiger Ehescheidung (§ 1472 Abs. 3 BGB) identisch. 2. Auch in Streitverfahren der freiwilligen Ge...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Ehevertrag
  • BildDie Rechte und Pflichten einer Ehe
    Die Hochzeitsglocken läuten, die Familie und Freunde feiern und am Ende der Feierlichkeiten steht ein großes Minus. Die Magie der Ehe verfliegt dann leider schneller als es den meisten Menschen lieb ist und was bleibt sind die Rechte und Pflichten. Rechte und Pflichten? Was genau verändert der Bund ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.