Rechtsanwalt in Laatzen: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Laatzen: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Cihan Kati bietet anwaltliche Vertretung zum Arbeitsrecht kompetent in der Umgebung von Laatzen
Cihan Kati Anwaltskanzlei
Alte Rathausstraße 24
30880 Laatzen
Deutschland

Telefon: 0511 86656366
Telefax: 0511 86656367

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Dr. Susanne Miecke (Fachanwältin für Arbeitsrecht) aus Laatzen hilft als Rechtsbeistand Mandanten qualifiziert juristischen Fragen im Rechtsbereich Arbeitsrecht
Kanzlei Dr. Miecke
Hildesheimer Straße 359
30880 Laatzen
Deutschland

Telefon: 05102 913131
Telefax: 05102 913132

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Anwaltliche Rechtsberatung im Rechtsbereich Arbeitsrecht erbringt jederzeit Frau Rechtsanwältin Silke Willig (Fachanwältin für Arbeitsrecht) mit Kanzlei in Laatzen

Pettenkoferstraße 2 a
30880 Laatzen
Deutschland

Telefon: 0511 9822211
Telefax: 0511 9822290

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Arbeitsrecht
  • Bild Vertraglicher Vorbehalte im Arbeitsvertrag müssen verständlich sein (16.12.2013, 12:16)
    Vorbehalt, mit ein Arbeitgeber im Arbeitsvertrag den Rechtsanspruch seines Arbeitnehmers auf freiwillige Zusatzzahlungen ausschließen möchte, müsse dem Transparenzgebot entsprechen, um wirksam zu sein GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Mit Urteil vom 27.08.2012 hat das Landesarbeitsgericht (LAG) Rheinland-Pfalz (5 Sa 54/12) ...
  • Bild Keine Kündigung wegen Fehler anderer (01.08.2013, 09:59)
    Frankfurt am Main/Berlin (DAV). Wegen des Fehlers eines Kollegen darf ein Arbeitnehmer nicht ohne Weiteres entlassen werden. Das gilt auch dann, wenn man die Arbeitsergebnisse des Kollegen überprüfen muss und daher zu verantworten hat. Eine 26 Jahre für das Unternehmen tätige Mitarbeiterin muss – trotz eines solchen Fehlers – weiter ...
  • Bild Betriebsübliche Arbeitszeit muss auch ohne ausdrückliche Vereinbarung eingehalten werden (11.06.2013, 14:28)
    Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht Dr. Elke Scheibeler berichtet über aktuelle Rechtsprechung zur Arbeitszeit von Führungskräften und außertariflichen Angestellten. In vielen Arbeitsverträgen von Führungskräften oder außertariflichen Angestellten ist keine konkrete Arbeitszeit vereinbart. Die Arbeitsvertragsparteien gehen stillschweigend davon aus, dass der Arbeitnehmer bzw. die Arbeitnehmerin ohnehin weit mehr als 40 Stunden ...

Forenbeiträge zum Arbeitsrecht
  • Bild bezahlte Freistellung von der Arbeit (11.11.2016, 09:53)
    Angenommen Arbeitnehmerin A hat einen Arbeitsvertrag über 40h/w im öffentlichen Dienst (TV-L, Verwaltung) und ist hier bereits seit mehr als 15 Jahren beschäftigt und über 40; kündbar daher nur aus wichtigen Gründen.A wird eine Kollegin B zugewiesen - zur Entlastung -, die einen Teil der bisherigen Arbeit übernimmt: etwa 1/4.A ...
  • Bild Teilnahme an Willkommensveranstaltung Pflicht? (29.09.2016, 18:54)
    Folgender Ausgangspunkt:Arbeitnehmer R fängt Mitte Juni eine neue Stelle bei Konzern M an.Probezeit ist 6 Monate bis Mitte Dezember.Ende September erhält R eine Einladung zu einer Willkommensveranstaltung im Oktober. Diese geht über 2 Tage und ist in einer anderen Stadt (ca. 400km entfernt).Dabei sollen die Firmenphilosophie vermittelt werden und auch ...
  • Bild Arbeitsunfall bei Kerosinvergiftung? Arbeitsrecht (28.09.2016, 15:45)
    Die Person A arbeitet bei der Fluggesellschaft Lufthansa. Gerade hat die Berufsgenossenschaft mitgeteilt, dass es sich bei einer Kerosinvergiftung um keinen Arbeitsunfall handelt und sie die Zahlungen des Verletzengeldes (Pendant zum Krankengeld) einstellen. Die Person A hat Kerosin in Verbindung mit Öl und Enteisungsflüssigkeit am Tag des Unfalles eingeatmet und ...
  • Bild Anwalt sagt nicht die Wahrheit (15.10.2017, 21:13)
    Hallo, hätte eine Frage. Mal angenommen es geht ums Arbeitsrecht, Person A (Arbeitnehmer) hat einen Zeugen der für ihn im Zeugenstand die Wahrheit sagt und bei Person B (Arbeitgeber) sagt auch sein Zeuge aus (Zeuge ist auch selber Anwalt) aber er lügt und die Richterin hat es am Ende der ...
  • Bild Grad der Behinderung (07.02.2011, 12:04)
    Nehmen wir mal an, dass eine berufstätige Person (unbefristetes Arbeitsverhältnis) einen Antrag gestellt hat, um den Grad der Behinderung feststellen zu lassen. Sie bekommt dann den Bescheid und sieht, dass die Behinderung z.B. bei 30% liegt. Damit sie aber einen Kündigungsschutz bekommt, müsste sie eine Gleichstellung beantragen. Nun hat diese ...

Urteile zum Arbeitsrecht
  • Bild LAG-KOELN, 12 Sa 1448/09 (20.04.2010)
    1. Der Urlaubsabgeltungsanspruch entsteht mit der Beendigung des Arbeitsverhältnisses und wird gleichzeitig unabhängig von bei einer theoretischen Urlaubsgewährung bestehenden Erfüllungshindernissen fällig. 2. Er ist entgegen der bisherigen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts nicht auf das Ende des Kalenderjahres oder des Übertragungszeitraums nach § 7...
  • Bild BAG, 2 AZR 378/99 (20.01.2000)
    Leitsätze: Bei einer krankheitsbedingten Kündigung sind im Rahmen der Interessenabwägung die Schwerbehinderung und die Unterhaltspflichten des Arbeitnehmers von den Gerichten stets mitzuberücksichtigen. Aktenzeichen: 2 AZR 378/99 Bundesarbeitsgericht 2. Senat Urteil vom 20. Januar 2000 - 2 AZR 378/99 - I. Arbeitsgericht Berlin - 9 Ca 4730/98 - Urteil v...
  • Bild LAG-BADEN-WUERTTEMBERG, 21 Ta 2/11 (24.03.2011)
    1. Ein Anspruch auf Berichtigung des Inhalts der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung i.S.d. § 41b Abs. 1 Satz 2 EStG ist öffentlich-rechtlicher Natur, weshalb für dessen gerichtliche Geltendmachung der Rechtsweg zu den Gerichten für Arbeitssachen nicht gegeben ist (entgegen BFH vom 04.09.2008 VI B 108/07 und vom 13.12.2007 VI R 57/04). 2. Zur Auslegung e...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Arbeitsrecht
  • BildFahrtkosten beim Bewerbungsgespräch: wer zahlt diese?
    Bewerbungen sind gerade für Schulabgänger und Studienabsolventen ein notwendiges Übel. Viele müssen mehr als eine Bewerbung schreiben, nahezu ebenso viele bekommen ihre Unterlagen heutzutage auch nicht mehr zurück. Lebenslauf, Kopien der benötigten Unterlagen, die Postsendung an sich etc. sind mit einigen Kosten verbunden. Bekommt der Bewerber dann doch ...
  • Bild"Ich kündige": Mündliche Kündigung durch Arbeitnehmer wirksam?
    Die Gründe für eine Kündigung seitens des Arbeitsnehmers sind mannigfaltig, sei es eine neue Perspektive bzw. ein besseres Angebot bei einem anderen Arbeitgeber, ein Arbeitsplatzwechsel des Partners, der zu einem Umzug „zwingt“ etc. Weitere Kündigungsgründe können aber auch die Kollegen oder der Chef sein. Schnell wird in Zorn ...
  • BildBetriebsbedingte Kündigung während Elternzeit erlaubt?
    Arbeitnehmer müssen sich mit einer Kündigung während der Elternzeit nicht ohne Weiteres abfinden. Dies ergibt sich aus einer aktuellen Entscheidung des LAG Niedersachsen. Eine Arbeitnehmerin war bereits seit etwa 10 Jahren als Verkäuferin in der Filiale eines Kaufhauses tätig. Ihr Arbeitsvertrag sah vor, dass der ...
  • BildDarf der Chef seinen Arbeitnehmer zu Überstunden zwingen?
    Die Deutschen sind laut einer EU-Studie aus Brüssel die Überstunden-Sieger in Europa. In keinem anderen Land der EU werden so viele Überstunden gemacht, wie in Deutschland. Besonders viele Überstunden machen dabei Selbstständige und Führungskräfte, aber auch Landwirte. Nicht immer ist die Mehrarbeit aber völlig freiwillig. Häufig sind Zeitdruck ...
  • BildArbeitsvertrag gekündigt? So wehren Sie sich!
    Jetzt gegen eine Kündigung vorgehen und Abfindung bekommen Wer eine Kündigung von seinem Arbeitgeber bekommt, reagiert zumeist schockiert. Kommt die Kündigung unerwartet, bricht für die Betroffenen in vielen Fällen eine Welt zusammen, denn es steht oftmals die finanzielle Zukunft auf dem Spiel. Dabei gibt es durchaus ...
  • BildVerbot Nebenjob: darf der Arbeitgeber einen Mini-Job untersagen?
    Viele Arbeitnehmer verdienen in ihrem Hauptjob leider nicht das gewünschte Gehalt und möchten daher gerne eine Nebentätigkeit beginnen. Insofern stellt sich die Frage, ob der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer verbieten darf, einen Mini-Job anzunehmen. In vielen Arbeitsverträgen besteht eine Klausel, in der sinngemäß niedergeschrieben ist, dass die ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.