Rechtsanwalt in Köln Wahnheide

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© rcfotostock / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Köln Wahnheide (© rcfotostock / Fotolia.com)

Der Stadtteil Köln Wahnheide liegt im Südosten der Millionenstadt Köln und gehört zum Bezirk Porz. Rund 7.665 Einwohner leben hier. Bekannt ist der Stadtteil Köln Wahnheide durch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, das hier seinen Sitz hat. Auch für die Bundeswehr dient dieser Teil der Stadt Köln als Standort. So befindet sich in Wahnheide die Luftwaffenkaserne Wahn.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Köln Wahnheide

Magazinstr. 22
51147 Köln
Deutschland

Telefon: 02203 9684540
Telefax: 02203 9684698

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Über Köln Wahnheide

Wenn sich einmal rechtliche Streitigkeiten ergeben, die einen Weg zum Rechtsanwalt erforderlich machen, so ist dies kein Problem. Diverse Anwälte aus Köln Wahn stehen mit ihrer Dienstleistung zur Verfügung. So kann man sich die passende Kanzlei aussuchen, welche die persönlichen Interessen bei einem Rechtsstreit vertreten soll. Schnell ist ein Termin vereinbart und ein Gespräch mit dem Anwalt in Köln Wahnheide gibt Auskunft über die eigenen Rechte und die Aussichten auf Erfolg in einem eventuellen Rechtsstreit. Jeder kann durchaus schnell in die Lage kommen, dass ein Rechtsanwalt mit seinem Fachwissen benötigt wird. Sei es, dass gegen einen behördlichen Bescheid vorgegangen werden soll oder dass eventuell ein Streit mit dem Arbeitgeber entstanden ist.

Durch die kompetente Beratung eines Juristen lassen sich offene Fragen schnell klären. Der Rechtsanwalt in Köln Wahnheide wird außerdem seinen Mandanten über dessen eigene Rechte und Pflichten informieren. Die Gesetze und Verordnungen sind zum Teil derartig komplex, dass ein juristischer Laie sich hier kaum zurechtfinden kann. Schnelle anwaltliche Hilfe ist ohne Zweifel ein großer Vorteil.

In unserem Hauptverzeichnis unter Rechtsanwalt Köln finden Sie zahlreiche weitere Anwälte, die bei allen rechtlichen Fragen und Problemen eine kompetente anwaltliche Beratung und rechtliche Vertretung bieten.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild „Vertrag ist Vertrag“ gilt auch beim Fitnessstudio (06.05.2016, 08:08)
    Karlsruhe (jur). Der Grundsatz „Vertrag ist Vertrag“ gilt auch bei einer langfristigen Bindung an ein Fitnessstudio. Selbst ein berufsbedingter Wohnortwechsel berechtigt nicht zur Kündigung, urteilte am Mittwoch, 4. Mai 2016, der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe (Az.: XIII ZR 62/15).Im entschiedenen Fall hatte ein Berufssoldat in Hannover 2010 einen Vertrag mit ...
  • Bild Arbeitgeber muss bei verspäteter Lohnzahlung pauschal 40 Euro zahlen (25.11.2016, 11:34)
    Die 12. Kammer des Landesarbeitsgerichts Köln hat entschieden, dass ein Arbeitgeber, der Arbeitslohn verspätet oder unvollständig auszahlt, dem Arbeitnehmer gemäß § 288 Absatz 5 BGB einen Pauschal-Schadensersatz in Höhe von 40 Euro zu zahlen hat.Nach dem 2014 neu eingefügten § 288 Absatz 5 BGB hat der Gläubiger einer Entgeltforderung bei ...
  • Bild Kein internationaler Datenaustausch über steuerabgabenminimierende Konzerne (02.10.2015, 16:12)
    Köln (jur). Das Finanzgericht (FG) Köln hat den Austausch der Steuer-Daten von IT-Unternehmen mit fünf anderen Industrieländern vorläufig gestoppt. Hierfür fehle eine gesetzliche Grundlage, wie das FG in einem am Freitag, 2. Oktober 2015, bekanntgegebenen Eilbeschluss entschied (Az.: 2 V 1375/15). Denn es gehe hier um das Aufspüren gesetzlicher Steuerlücken ...

Forenbeiträge
  • Bild Leistungort UStG (17.07.2013, 18:00)
    Wo ist der Ort der Leistung? 1) Unternehmer A, Bremen, liefert eine Kiste Bier an den Markthändler B, Köln. Bremen nach § 3 Abs. 6 S. 1 UStG2) Unternehmer A, Bremen, versendet eine Kiste gekühltes Bier von Heidelberg aus mit DHL an den Markthändler B, Köln. Heidelberg nach § 3 ...
  • Bild Vorrat an Brennstoffe u.ä. (28.08.2017, 16:54)
    Der Vorrat an Brennstoffe darf nicht in eine Jahresabrechnung aufgenommen werden. (LG Köln) Wie soll dann dieser Brennstoffe Vorrat (Kosten), der in Vorjahr abgegrenzt und nicht verteilt wurde, nachträglich verteilt werden ? (Ebenso mit den Kosten, die vergessenund nicht oder falsch verteilt wurden ?)Als Extraausgabe aus Rücklage zu ...
  • Bild Zweifache Nutzung eines Fantasienamens als Firma (28.09.2014, 15:06)
    Nehmen wir mal an, Person A stand Freunden und Bekannten über Jahre in seiner Freizeit beratend zur Seite und meldete 2005 ein Gewerbe als Kleinunternehmer an, um sein Hobby auch gegen Bezahlung ausführen zu können. Bei der Beratung wurde nach einem bestimmten Schema vorgegangen und per Checkliste abgefragt. Diesem Vorgehen ...
  • Bild Zweitwohnsteuer, Bedeutung persönlicher Lebensbedarf (31.12.2016, 15:00)
    Kann jemand erklären, was laut "Satzung über die Erhebung der Zweitwohnsteuer in der Stadt Köln" §2 Abs. 4 "Eine Wohnung dient als Nebenwohnung im Sinne des Nordrhein-Westfälischen Meldegesetzes, wenn sie von einer dort mit Nebenwohnung gemeldeten Person zu Zwecken des persönlichen Lebensbedarfes inne gehalten wird." mit "persönliche Lebensbedarf" bedeutet? ...
  • Bild Datenschutz - Verständnisfrage (19.12.2017, 21:43)
    Hallo Zusammen, ich habe eine Frage zu §203 - Verletzung von Privatgeheimnissen -Dort heißt es: "(1) Wer unbefugt ein fremdes Geheimnis, namentlich ein zum persönlichen Lebensbereich gehörendes Geheimnis oder ein Betriebs- oder Geschäftsgeheimnis, offenbart "Ich frage mich, wie im allgemeinen das namentlich gemeint ist. Ist damit der Name des Geheimnisträgers ...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildEntschädigung bei einer Urlaubsverspätung
    Viele Deutsche sind gerade wieder voll in der Planung des nächsten Sommerurlaubs. Leider muss man immer wieder damit rechnen, dass der nächste Flug nicht wie geplant abhebt, das Hotel nicht das hält, was es verspricht oder sonstige Komplikationen auftreten. Hier bestehen für Reisende mehr Rechte als mancher glaubt. Nachfolgend ...
  • BildRecht auf Bildung und Bildungspflicht – ein Überblick
    Zwei Begriffe, die sich mit demselben Thema beschäftigen, inhaltlich jedoch etwas völlig unterschiedliches aussagen. Recht auf Bildung: Ein Menschenrecht Nach Art. 26 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen aus dem Jahre 1948 ist das Recht auf Bildung ein sogenanntes Menschenrecht. Das Recht auf ...
  • BildBGH: Zwangsversteigerung aus Grundschuldzinsen erst nach Frist von sechs Monaten
    Immer wieder kommt es aus unterschiedlichen Gründen vor, dass Verbraucher sich mit dem Kauf einer Immobilie finanziell übernehmen und ihr Darlehen nicht mehr bedienen können. Am Ende steht dann häufig die Zwangsversteigerung. Mit Beschluss vom 30.03.2017 hat der BGH den Schuldnern noch etwas mehr Zeit verschafft, eine drohende Versteigerung ...
  • BildKrankes Kind: Zu Hause bleiben erlaubt oder muss der Chef nicht frei geben?
    Das aktuelle wechselhafte Wetter begünstigt sicherlich die Grippewelle. Kinder im Kindergarten oder in der Schule tragen die Krankheiten oftmals weiter. Eltern können sich also mitnichten aussuchen, ob und wann ihr Kind erkrankt. Was aber tun, wenn beide Elternteile arbeiten bzw. wenn man als alleinerziehendes Elternteil arbeiten muss, weil ...
  • BildRatgeber zur Scheidung
    Welche inhaltlichen Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit eine Ehe geschieden werden kann ?   Eine Ehe kann geschieden werden, wenn die Lebensgemeinschaft der Ehegatten nicht mehr besteht und nicht erwartet werden kann, dass die Ehegatten sie wieder herstellen. In diesem Fall sieht das Gesetz eine Ehe als ...
  • BildMietschuldenfreiheitsbescheinigung für Mieter: Was ist das? Ist das erforderlich, dem Vermieter vorzulegen?
    Immer wieder kommt es vor, dass Mieter nicht gerade dem Idealbild des Vermieters entsprechen: sie zahlen ihre Miete nicht regelmäßig, nicht vollständig oder gar nicht. Kein Wunder, dass sich immer mehr Hauseigentümer scheuen, ihre Wohnräume zu vermieten. Tun sie es doch, möchten sie sich so gut es geht ...

Urteile aus Köln
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 27/16 (03.03.2016)
    Der Streitwert für einen Antrag auf Freistellung eines Gesamtbetriebsratsmitglieds zum Besuch einer Gesamtbetriebsratssitzung ist nicht mit dem für die Zeit der Freistellung zu zahlenden Entgelt, sondern nach den Vorschriften des § 23 Abs. 3S. 2 RVG festzusetzen (hier in einem einstweiligen Verfügungsverfahren:2.500,00 ?).
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 6/16 (01.03.2016)
    Streitwertaddition bei Anfechtung mehrerer Betriebsratswahlen in einem Beschlussverfahren
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 31/16 (25.02.2016)
    Auch wenn eine Berufung nur "vorsorglich" eingelegt wird, darf die Gegenpartei im Regelfall sofort einen Anwalt beauftragen, sodass dann die Gebühr nach Nr. 3201 VV RVG gem. § 91 Abs. 2 S. 1 ZPO zu erstatten ist, wenn die Berufung vor ihrer Begründung zurückgenommen wird.
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 11/16 (16.02.2016)
    Ein "wesentlich gleicher Sachverhalt" im Sinne von II. 13.7 des Streitwertkatalogs liegt vor, wenn einheitliche Zustimmungsverweigerungsgründe des Betriebsrats zu der vom Arbeitgeber vorgesehenen Eingruppierung Gegenstand des Beschlussverfahrens sind, auch wenn es um verschiedene Arbeitsplätze und Vergütungsgruppen geht.
  • BildVG-KOELN, 18 L 2956/15 (03.02.2016)
    Eine Klausel, die eine Anmeldung oder die Annahme eines Vertragsangebots sogar dann ausschließlich über ein internetbasiertes Stationsportal zulässt, wenn dieses bis zu 48 Stunden ausfällt, ist eisenbahnrechtswidrig.
  • BildVG-KOELN, 18 K 367/15 (02.02.2016)
    Die Deutsche Post AG ist nicht von den Dokumentationspflichten der Fahrpersonalverordnung freigestellt, wenn Sie mit Ihren Fahrzeugen neben Sendungen des Universaldienstes auch andere Sendungen zustellt.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.