Rechtsanwalt in Köln Wahn

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© rcfotostock / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Köln Wahn (© rcfotostock / Fotolia.com)

Köln Wahn ist ein Stadtteil, der zum Bereich Porz gehört und im südöstlichen Teil der Stadt Köln gelegen ist. Bekannt ist dieser Stadtteil hauptsächlich durch den Flughafen Köln/Bonn, der in der Wahner Heide angesiedelt ist. Hier befindet sich auch das sehenswerte Schloss Wahn, eine Wasserburg, die in ihrem Stil sehr typisch für das Rheinland ist. Heute findet man dort die theaterwissenschaftliche Sammlung der Universität Köln. Das Schloss Wahn ist auch als Außenstelle des Standesamtes Köln bekannt - hier darf geheiratet werden.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Köln Wahn

Albin-Köbis-Straße 4
51147 Köln
Deutschland

Telefon: 02203 800400
Telefax: 02203 8004011

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


Über Köln Wahn

Für diejenigen, die statt an eine Eheschließung eher an die Scheidung einer Ehe denken, stehen diverse Anwälte in Köln Wahn zur Verfügung. Bei Bedarf kann ein Termin vereinbart werden und die Sach- und Rechtslage mit dem Juristen besprochen werden. Am besten bringt man zu einem solchen ersten Gespräch die entsprechenden Unterlagen mit, die zur Verfügung stehen. Der Anwalt in Köln Wahn kann auch über die unterhaltsrechtliche Seite im Falle einer Trennung oder Scheidung beraten und ansonsten über die finanziellen Angelegenheit im Rahmen dieser Problematik beraten und aufklären. Aber auch für viele andere rechtliche Probleme stehen in unserem Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Köln eine Vielzahl an Anwälten zur Verfügung, die sich auf diverse Rechtsgebiete spezialisiert haben.

Viele Angelegenheiten lassen sich auch durch die Tätigkeit eines Rechtsanwalts gütlich beilegen, so dass unnötiger Ärger hier vermieden werden kann. Die Kontaktaufnahme des eigenen Rechtsbeistands mit dem Anwalt der Gegenseite kann durchaus dazu führen, dass ein kostenträchtiger Rechtsstreit vermieden werden kann. Daher ist es bei den meisten rechtlichen Problemstellungen angeraten, rechtzeitig einen kompetenten Anwalt einzuschalten.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Jagdabgabe für verfassungsgemäß (01.09.2015, 08:58)
    Köln (jur). In Nordrhein-Westfalen müssen Jäger weiterhin die vom Land erhobene Jagdabgabe zahlen. Die von Jagdscheininhabern zu zahlende Gebühr in Höhe von 45 Euro pro Jagdjahr ist verfassungsgemäß, entschied das Verwaltungsgericht Köln in mehreren am Montag, 31. August 2015, bekanntgegebenen Urteilen (Az.: 8 K 969/15 u. a.).Nach dem Landesjagdgesetz soll ...
  • Bild Über Veröffentlichung der Afghanistan-Papiere muss der EuGH entscheiden (02.06.2017, 10:26)
    Karlsruhe (jur). Die Pressefreiheit kann nach deutschem Recht nicht das Urheberrecht aushebeln. Ob dies so auch für das EU-Recht gilt, muss nun der Europäische Gerichtshof (EuGH) prüfen. Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe hat am Donnerstag, 1. Juni 2017, den verhandelten Rechtsstreit zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Funke-Mediengruppe (früher WAZ-Gruppe) ...
  • Bild Schmerzensgeld wegen Haarverlust nach Chemotherapie (24.03.2016, 08:01)
    Das Oberlandesgericht Köln hat einer Patientin ein Schmerzensgeld in Höhe von 20.000 Euro wegen dauerhaften Haarverlusts nach einer Chemotherapie zugesprochen. Grund für die Ersatzpflicht des verklagten Krankenhauses ist aber nicht ein Behandlungsfehler, sondern die unzureichende Aufklärung durch die Klinikärzte über die Risiken des verwandten Krebsmedikamentes. Die Besonderheit liegt darin, dass ...

Forenbeiträge
  • Bild Zeugnis per Einschreiben? (28.06.2007, 13:59)
    Hallo, wollte nur mal fragen, ob jemand weiß, ob man das Examenszeugnis per Einschreiben bekommt. Habe hier einen blauen Zettel und bin neugierig, war leider nicht zu Hause und frage mich, ob dass schon das Zeugnis sein könnte. Besonders nett wäre es, wenn jemand aus Köln oder Bonn antworten könnte. Danke
  • Bild Gegenstandswert bei Klage auf richtige Einstufung/Eingruppierung (08.09.2013, 20:28)
    Hallo, angenommen A wird nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst bezahlt. Dabei wurde er in die Entgeltgruppe E5 Stufe 1 eingruppiert. Da er vorher schon in einem ähnlichen Bereich tätig war, hätte er eigentlich höher eingestuft werden müssen, da er schon beträchtliche Erfahrung hat. Der Arbeitgeber verweigert aber eine höhere Einstufung, ...
  • Bild Einladung zur MV (21.01.2017, 17:09)
    Hallo liebes Juraforum !!!Angenommen: Heute soll über einen Antrag entschieden werden bei dem es um die Bekanntmachung der Einladung geht. Im Moment ist es so das jedes Mitglied schriftlich eingeladen wird. Der Vorstand möchte jetzt gerne das die Einladung im Vereinsschaukasten und durch Pressemitteilungen bekannt gemacht werden soll.Reicht aus wenn ...
  • Bild Kostenvoranschlag vom Handwerker mit Copyright (03.01.2014, 10:34)
    Das Dachfenster bei Mieter M ist beschädigt. Vermieter V schickt einen Handwerker, der feststellt, dass das Dachfenster durch unsachgemäße Handhabung defekt ist und ausgetauscht werden muss. Der Handwerer schickt direkt an M einen Kostenvoranschlag/Angebot wo beschrieben ist, dass Mieter M den Zustand herbeigeführt hat und leider ist auch ein Copyright ...
  • Bild Zustaendigkeiten (22.08.2013, 14:27)
    Moin... Mal ne Frage :) Meistens richtet sich die Zustaendigkeit der Gerichte nach dem Ort des Geschehens... (ausser irgend ein Land nimmt fuer sich in Anspruch, Delikte weltweit zu behandeln... ). Nehmen wir mal an, Kosmonaut A in der ISS ist mit dem staendigen Gefurze von Astronaut B ueberfordert und schiebt ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildVorteilsannahme – was ist das eigentlich?
    Vorteilsannahme fällt unter den Oberbegriff der Korruption, unter den auch Bestechung bzw. Bestechlichkeit und die Vorteilsgewährung fallen. Korruption meint den Missbrauch einer besonderen Stellung bzw. Position (meist eines öffentlichen Amtes) zur Erlangung von materiellen oder immateriellen Vorteilen. Vorteilsannahme liegt vor, wenn ein Amtsträger für sich oder für einen ...
  • BildDiskriminierung am Arbeitsplatz – was kann man dagegen tun?
    Immer wieder hört man seitens Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen, dass sie sich an ihrem Arbeitsplatz diskriminiert fühlen. Dies führt teilweise so weit, dass der/die Betroffene nur noch mit Unbehagen zur Arbeit geht – oder dies gar nicht mehr tun kann. Doch was ist eigentlich Diskriminierung am Arbeitsplatz? Und was ...
  • BildDie Kündigung des Bausparvertrages in den Zeiten des Zinsdrucks
    Wenn der Häuslebauer zum Sparer wird und die Zinsen für die Bank nicht mehr rentabel sind möchte die Bank ungern an ihrem vertraglichen Versprechen festhalten. Das Zauberwort heißt: Kündigung. „Martkführer“ in Sachen Kündigungen von sogenannten Alt-Verträgen sind zur Zeit die Bausparkassen BHW Bausparkasse AG, Wüstenrot Bausparkasse AG, ...
  • BildBohrlöcher in Fliesen: darf man als Mieter Fliesen anbohren?
    Wohnungsmieter sind häufig damit beschäftigt, die von ihnen angemieteten Räumlichkeiten zu verschönern und nach eigenen Wünschen zu gestalten. Oft genug gehört zu dieser Gestaltung auch das Anbringen von Haken, Regalen, Schränken etc., welches nur mithilfe von Dübeln und Haken geschehen kann. Die dadurch entstandenen Bohrlöcher werden zunächst nicht ...
  • BildKrankenhäuser müssen der ambulanten Versorgung Vorrang einräumen
    Krankenhäuser müssen beachten, dass der ambulanten Versorgung eines gesetzlich Krankenversicherten der Vorrang vor der stationären Behandlung einzuräumen ist. Dies gilt selbst dann, wenn die stationäre Behandlung kostengünstiger ist. Das hat das Landessozialgericht Sachsen in einer Reihe von Urteilen vom 30. Mai 2017 entschieden (Az. L 1 KR 244/16, 233/16, ...
  • BildHarren & Partner MS Panagia: Vorläufiges Insolvenzverfahren
    Die prospektierten Ausschüttungen wurden nie erreicht, die Finanzkrise und sinkende Charterraten machten sich wie bei anderen Schiffsfonds bemerkbar. Nun hat das Amtsgericht Bremen das vorläufige Insolvenzverfahren über die Gesellschaft des Schiffsfonds Harren & Partner MS Panagia eröffnet (Az.: 509 IN 23/15). Die Anleger des 2005 aufgelegten Schiffsfonds müssen ...

Urteile aus Köln
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 27/16 (03.03.2016)
    Der Streitwert für einen Antrag auf Freistellung eines Gesamtbetriebsratsmitglieds zum Besuch einer Gesamtbetriebsratssitzung ist nicht mit dem für die Zeit der Freistellung zu zahlenden Entgelt, sondern nach den Vorschriften des § 23 Abs. 3S. 2 RVG festzusetzen (hier in einem einstweiligen Verfügungsverfahren:2.500,00 ?).
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 6/16 (01.03.2016)
    Streitwertaddition bei Anfechtung mehrerer Betriebsratswahlen in einem Beschlussverfahren
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 31/16 (25.02.2016)
    Auch wenn eine Berufung nur "vorsorglich" eingelegt wird, darf die Gegenpartei im Regelfall sofort einen Anwalt beauftragen, sodass dann die Gebühr nach Nr. 3201 VV RVG gem. § 91 Abs. 2 S. 1 ZPO zu erstatten ist, wenn die Berufung vor ihrer Begründung zurückgenommen wird.
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 11/16 (16.02.2016)
    Ein "wesentlich gleicher Sachverhalt" im Sinne von II. 13.7 des Streitwertkatalogs liegt vor, wenn einheitliche Zustimmungsverweigerungsgründe des Betriebsrats zu der vom Arbeitgeber vorgesehenen Eingruppierung Gegenstand des Beschlussverfahrens sind, auch wenn es um verschiedene Arbeitsplätze und Vergütungsgruppen geht.
  • BildVG-KOELN, 18 L 2956/15 (03.02.2016)
    Eine Klausel, die eine Anmeldung oder die Annahme eines Vertragsangebots sogar dann ausschließlich über ein internetbasiertes Stationsportal zulässt, wenn dieses bis zu 48 Stunden ausfällt, ist eisenbahnrechtswidrig.
  • BildVG-KOELN, 18 K 367/15 (02.02.2016)
    Die Deutsche Post AG ist nicht von den Dokumentationspflichten der Fahrpersonalverordnung freigestellt, wenn Sie mit Ihren Fahrzeugen neben Sendungen des Universaldienstes auch andere Sendungen zustellt.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.