Rechtsanwalt in Köln Pesch

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© rcfotostock / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Köln Pesch (© rcfotostock / Fotolia.com)

Der Stadtteil Pesch ist linksrheinisch gelegen und gehört zum Stadtbezirk Chorweiler. Pesch ist im Nordwesten der Stadt Köln zu finden. Rund 2,874 km² stehen den 7.584 Einwohnern zur Verfügung. Die erste urkundliche Erwähnung findet Pesch im Jahre 1312. Das heutige Stadtteilbild ist geprägt von Mehrfamilienhäusern und Hochhausblöcken. Ein großes Schulzentrum schmückt die Mitte des Stadtteils. Bei Köln Pesch handelt es sich um ein vorwiegendes Wohnviertel. Auch wenn Pesch nicht wirklich begrünt ist, so sind doch einige Baggerseen sehr nah gelegen, die aus ehemaligen Kiesgruben entstanden sind. Sie ergeben mit den umgebenden Grünanlagen das städtische Naherholungsgebiet. Im Zentrum des Stadtteils finden Einwohner alles, was für die Deckung des täglichen Bedarfs nötig ist: Geschäfte, Ärzte, Restaurants und auch einige Rechtsanwaltskanzleien.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Köln Pesch

Montessoristr. 6
50767 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 16973046
Telefax: 0221 16973047

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Über Köln Pesch

Der Rechtsanwalt in Köln Pesch ist jeden Tag mit Fällen aus den unterschiedlichsten Rechtsbereichen konfrontiert. Dabei ist der Anwalt oder die Anwältin aus Köln Pesch nicht nur vor Gericht anzutreffen. Ein Großteil der Zeit wird mit Beratung und Informieren von Klienten verbracht. Diese Beratungsgespräche finden in aller Regel in der Kanzlei in Köln Pesch statt. Hinzu kommt die notwendige Recherche bei Fällen, die ein wenig komplizierter gestaltet sind. Dies kann eine Ehescheidung, eine Steuerhinterziehung oder aber auch ein Fall von Mobbing am Arbeitsplatz sein. Doch egal, wie der Fall gelagert ist: Es ist wichtig, dass die Chemie zwischen dem Anwalt aus Köln Pesch und dem Klienten stimmt. Alle Angelegenheiten, mit dem ein Rechtsanwalt betraut wird, sind in irgendeiner Art und Weise persönlich. Daher ist eine absolute Vertrauensperson notwendig.

Wenn Sie rechtlichen Rat oder Beistand suchen, bieten wir Ihnen in unserem Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Köln die Kontaktdaten weiterer Anwälte in Köln.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Kein genereller Anspruch auf Hervorhebung einer selbständigen Arbeitsweise im Zeugnis (16.01.2018, 10:38)
    Düsseldorf (jur). Arbeitnehmer können nicht immer verlangen, dass in einem Arbeitszeugnis auch ihre selbstständige Arbeitsweise hervorgehoben wird. Jedenfalls für eine Assistentin in einer Anwaltskanzlei ist dies nicht üblich und daher auch nicht erforderlich, wie das Landesarbeitsgericht (LAG) Düsseldorf in einem am Montag, 15. Januar 2018, bekanntgegebenen Urteil entschied (Az.: 12 ...
  • Bild Wettbewerbsrechtlicher Schutz für Pippi Langstrumpf als Karnevalskostüm? (19.11.2015, 16:59)
    Der unter anderem für das Wettbewerbsrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat über die Frage entschieden, ob eine bekannte literarische Figur wettbewerbsrechtlich gegen eine Benutzung als Karnevalskostüm geschützt ist. Die Beklagte betreibt Einzelhandelsmärkte. Um für ihre Karnevalskostüme zu werben, verwandte sie in Verkaufsprospekten im Januar 2010 die Abbildungen eines Mädchens ...
  • Bild Attentäter von Henriette Reker rechtskräftig verurteilt (09.01.2017, 16:53)
    Der 45-jährige Frank S. wurde mit Urteil des 6. Strafsenats des Oberlandesgerichts Düsseldorf vom 1. Juli 2016 wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung und mit fahrlässiger Körperverletzung sowie wegen gefährlicher Körperverletzung in zwei tateinheitlichen Fällen und wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 14 Jahren verurteilt. Nach den ...

Forenbeiträge
  • Bild Akteneinsicht als Beschuldigter (18.02.2017, 23:10)
    Hi@all,ein Beschuldigter, der keinen Verteidiger hat, hat gem. § 147 Abs. 7 S. 1 StPO auf seinen Antrag hin, das Recht auf Auskünfte und Abschriften aus den Akten.Wenn ihm jetzt im Zwischenverfahren, vom Richter, das Recht auf die Erstellung von Abschriften verweigert wird, hat er dann das Rechtsmittel aus § ...
  • Bild Auflassungsvormerkung --> Löschungsbewilligung (03.07.2013, 21:57)
    Enkel W hat von seinen Großeltern 1974 ein Haus erworben. Den Großeltern wurde ein Nissbrauchrecht eingeräumt. Zur Sicherung des Niessbrauchrechtes wurde festgehalten das der Enkel zu Lebzeiten der Großeltern das Haus weder verkaufen noch beleihen darf. Dies wurde wiederum im Grundbuch als Auflassungsvormerkung eingetragen. Die Großeltern sind mitlerweile verstorben. Großvater starb 1998 ...
  • Bild Verwechslung (26.10.2007, 22:47)
    Hallo !! Ich habe eine Frage : Alois aus Landshut verlebt ein paar Tage in Köln. In einer Gaststätte bestellt er sich von der Speisekarte für 2,50€ einen "halvenHahn". Als der Köbes ihm ein Käsebrötchen servieren möchte, protestiert er lautstark. Er meint, er hätte schließlich einen halben Hahn bestellt.Der Kellner klärt ...
  • Bild gemischt genutzte Objekte (mit Gewerbeeinheiten) / Kostenverteilung Wasser (03.05.2017, 12:54)
    guten Tag zusammen,ich lese aktuell einiges zum Thema Wasser/Abwasserverteilung.Im Regelfall Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass die Klägerin berechtigt ist, die Kosten der Wasserversorgung und Entwässerung nach dem Anteil der Wohnfläche auf die Mieter umzulegen. Diesen Abrechnungsmaßstab sieht § 556a Abs. 1 Satz 1 BGB grundsätzlich vor, sofern die Parteien - ...
  • Bild Schadensersatzanspruch (13.11.2015, 09:27)
    Hallo,nehmen wir an, bei einem Punktspiel gab es einen fiktiven Vorfall:Die gastgebende Mannschaft stellte 4 Ordner da für die Gästemannschaft Fans auftauchten (ca. 15 Mann, keine Vereinsmitglieder).Diese zündeten, nach Spielende, sogar nach Erlaubnis der Ordner, Bengalos.Leider landeten diese auf dem Kunstrasenplatz und verbrannten kleine Stücke des Untergrundes.Die Polizei wurde gerufen, ...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildWas bedeutet ein Vorläufigkeitsvermerk im Steuerbescheid?
    Einmal im Jahr müssen Bürger und Unternehmen eine Steuererklärung an das Finanzamt übermitteln. Dies kann nicht nur viel Zeit in Anspruch nehmen, sondern auch sehr ärgerlich werden, wenn der Steuerbescheid eine Nachzahlungsaufforderung enthält. Es kann jedoch auch vorkommen, dass sich in dem Steuerbescheid der Hinweis befindet, dass der ...
  • BildFruchtbarkeitsbehandlung: Keine Umsatzsteuer für Lagerung von eingefrorenen Eizellen oder Spermien
    Der Kinderwusch bleibt bei einigen Paaren unerfüllt, z.B. weil ein Partner unfruchtbar ist. Das muss jedoch nicht so bleiben, Eizellen können eingefroren und gelagert werden und ggf. kann noch eine Schwangerschaft herbeigeführt werden. Ärzte, die ihm Rahmen einer Fruchtbarkeitsbehandlung eingefrorene Eizellen weiter lagern und vom dem Patienten ein Entgelt ...
  • BildAuto folieren: Ist Car Wrapping in Chrome oder Schwarz erlaubt?
    Autotuning und Co sind nicht erst seit „Pimp my ride“ oder der „Fast and Furious“-Reihe beliebt. Die getunten Pkws müssen aber nicht nur ordentlich etwas unter der Haube haben, sondern auch das Aussehen muss entsprechend „fetzen“. Deshalb erfreut sich auch das sogenannte Car Wrapping einer besonderen Beliebtheit. Dabei ...
  • BildBGH: Verjährung des Schadenersatzanspruchs gegen den Insolvenzverwalter
    Mit Urteil vom 17.07.2014 hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden, dass die Verjährungsfrist für Schadenersatzansprüche gegen den Insolvenzverwalter schon mit dem Schluss des Jahres zu laufen beginnt, in dem der Sonderinsolvenzverwalter Kenntnis von den anspruchsbegründenden Umständen erlangt (AZ.: IX ZR 301/12). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Ein Sonderinsolvenzverwalter ...
  • BildUnterhaltspflichtverletzung kann strafbar sein
    Die Verletzung der Unterhaltspflicht ist strafbar, wenn der Unterhaltspflichtige leistungsfähig ist und der Lebensunterhalt des Unterhaltsberechtigten gefährdet ist. Um die Zahlungsmoral Unterhaltspflichtiger ist es oft nicht gut bestellt. Über eine Strafanzeige kann einem Unterhaltsverlangen in besonderer Weise Nachdruck verliehen werden. § 170 StGB stellt die Verletzung ...
  • BildWelche Bestattungsarten sind in Deutschland zulässig?
    Welche Formen der Bestattung sind in Deutschland erlaubt? Und wer entscheidet über die Art der Bestattung? Das erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Mittlerweile gibt es auch in Deutschland unterschiedliche Formen der Bestattung. Welche davon im Einzelnen zulässig ist, ergibt sich vor allem aus dem ...

Urteile aus Köln
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 27/16 (03.03.2016)
    Der Streitwert für einen Antrag auf Freistellung eines Gesamtbetriebsratsmitglieds zum Besuch einer Gesamtbetriebsratssitzung ist nicht mit dem für die Zeit der Freistellung zu zahlenden Entgelt, sondern nach den Vorschriften des § 23 Abs. 3S. 2 RVG festzusetzen (hier in einem einstweiligen Verfügungsverfahren:2.500,00 ?).
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 6/16 (01.03.2016)
    Streitwertaddition bei Anfechtung mehrerer Betriebsratswahlen in einem Beschlussverfahren
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 31/16 (25.02.2016)
    Auch wenn eine Berufung nur "vorsorglich" eingelegt wird, darf die Gegenpartei im Regelfall sofort einen Anwalt beauftragen, sodass dann die Gebühr nach Nr. 3201 VV RVG gem. § 91 Abs. 2 S. 1 ZPO zu erstatten ist, wenn die Berufung vor ihrer Begründung zurückgenommen wird.
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 11/16 (16.02.2016)
    Ein "wesentlich gleicher Sachverhalt" im Sinne von II. 13.7 des Streitwertkatalogs liegt vor, wenn einheitliche Zustimmungsverweigerungsgründe des Betriebsrats zu der vom Arbeitgeber vorgesehenen Eingruppierung Gegenstand des Beschlussverfahrens sind, auch wenn es um verschiedene Arbeitsplätze und Vergütungsgruppen geht.
  • BildVG-KOELN, 18 L 2956/15 (03.02.2016)
    Eine Klausel, die eine Anmeldung oder die Annahme eines Vertragsangebots sogar dann ausschließlich über ein internetbasiertes Stationsportal zulässt, wenn dieses bis zu 48 Stunden ausfällt, ist eisenbahnrechtswidrig.
  • BildVG-KOELN, 18 K 367/15 (02.02.2016)
    Die Deutsche Post AG ist nicht von den Dokumentationspflichten der Fahrpersonalverordnung freigestellt, wenn Sie mit Ihren Fahrzeugen neben Sendungen des Universaldienstes auch andere Sendungen zustellt.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.