Rechtsanwalt in Köln Mülheim

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© rcfotostock / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Köln Mülheim (© rcfotostock / Fotolia.com)

Mülheim ist ein Stadtteil der Stadt Köln und gleichzeitig Namensgeber für den gleichnamigen Stadtbezirk. 41.814 Einwohner hat Mülheim zu verzeichnen. Damit ist dieser Stadtteil der bevölkerungsreichste Stadtteil von ganz Köln. Die Fläche, die Mülheim einnimmt, beträgt 7,067 km². Die Verkehrsanbindung kann nicht besser sein: Eisenbahn, Stadtbahn, Buslinien sowie eine Autobahn- und verschiedene Bundesstrassenanbindungen. Das Stadtteilleben ist sehr abwechslungsreich. Ebenso sind diverse Event-Schauplätze ansässig, in denen Veranstaltungen aller Art für Groß und Klein stattfinden. Schule, gesundheitliche Versorgung, kulturelle Sehenswürdigkeiten, beste Versorgungsmöglichkeiten, rechtliche Unterstützung durch niedergelassene Rechtsanwälte – in Köln Mülheim fehlt es den Einwohnern an nichts.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Köln Mülheim

Elisabeth-Breuer-Straße 7
51065 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 29294668
Telefax: 0221 29294669

Zum Profil
Rechtsanwalt in Köln Mülheim

Buchheimer Str. 64-66
51063 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 613295
Telefax: 0221 612934

Zum Profil
Rechtsanwalt in Köln Mülheim

Elisabeth-Breuer-Str. 7
51065 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 6366972
Telefax: 0221 6366973

barrierefreiZum Profil
Rechtsanwalt in Köln Mülheim

Clevischer Ring 99
51063 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 645097
Telefax: 0221 4690689

Zum Profil
Rechtsanwalt in Köln Mülheim

Clevischer Ring 7
51065 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 9625540
Telefax: 0221 96255430

Zum Profil
Rechtsanwalt in Köln Mülheim

Glücksburgstr. 27
51065 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 9641919
Telefax: 0221 9641918

Zum Profil
Rechtsanwalt in Köln Mülheim

Markgrafenstr. 1
51063 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 7166170
Telefax: 0221 71661728

Zum Profil
Rechtsanwalt in Köln Mülheim

Buchheimer Str. 61
51063 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 61227576
Telefax: 0221 626588

Zum Profil
Rechtsanwältin in Köln Mülheim

Biegerstr. 22
51063 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 6200858
Telefax: 0221 6200859

Zum Profil
Rechtsanwalt in Köln Mülheim

Markgrafenstr. 1
51063 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 7166170
Telefax: 0221 71661728

Zum Profil
Rechtsanwalt in Köln Mülheim

Clevischer Ring 7
51065 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 9625540
Telefax: 0221 96255430

Zum Profil
Rechtsanwalt in Köln Mülheim

Markgrafenstr. 1
51063 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 7166170
Telefax: 0221 614403

Zum Profil
Rechtsanwalt in Köln Mülheim

Schanzenstr. 30
51063 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 99384300
Telefax: 0221 99384333

Zum Profil
Rechtsanwalt in Köln Mülheim

Markgrafenstr. 1
51063 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 7166170
Telefax: 0221 71661728

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Köln Mülheim

Für den Besuch einer Anwaltskanzlei in Köln Mülheim kann es die verschiedensten Gründe geben. In den wenigsten Fällen muss man selbst straffällig geworden sein, um sich Unterstützung bei einem Anwalt in Köln Mühlheim zu holen. Weitaus häufiger kann zum Beispiel ein Streit mit dem Vermieter oder mit dem Arbeitgeber dazu führen, dass man sich vor Gericht wiederfindet. Und selbstverständlich ist auch bei einer Ehescheidung ein Gerichtstermin nicht zu vermeiden. Zwar ist es außer bei einer Ehescheidung nicht vorgeschrieben, dass man sich vor dem Amtsgericht oder in erster Instanz vor dem Arbeitsgericht von einem Anwalt vertreten lässt, empfohlen ist dies jedoch auch in diesen Fällen. Denn schnell ist man durch die ungewohnte Situation vor Gericht verunsichert, ganz zu schweigen davon, dass man als Laie nicht über die nötige juristische Sachkenntnis verfügt. Mit einem Rechtsanwalt aus Köln Mühlheim als Beistand kann man davon ausgehen, dass man einen fachkundigen Fachmann an der Seite hat, der sein Bestes geben wird, um das eigene Recht durchzusetzen.

Die Kontaktdaten von weiteren Anwaltskanzleien in Köln können Sie unserem Hauptverzeichnis entnehmen: Rechtsanwalt Köln.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Wettermoderator Kachelmann erhält 635.000 € Entschädigung wegen Persönlichkeitsrechtsverletzung (01.10.2015, 08:42)
    Köln (jur). Der Axel Springer Verlag und die Bild-Zeitung müssen dem früheren Wettermoderator der ARD-„Tagesthemen“, Jörg Kachelmann, für insgesamt 38 schwerwiegende Persönlichkeitsrechtsverletzungen 635.000 Euro Entschädigung zahlen. Denn Bild und Springer Verlag haben über Details aus Kachelmanns Sexualleben und teilweise wörtlich aus dessen SMS- und E-Mail-Verkehr „allein zur Befriedigung der Neugier ...
  • Bild Gemeinde muss bei rückwirkender Gewerbesteueränderung Millionen-Rückzahlung leisten (16.03.2016, 09:56)
    Köln (jur). Gemeinden müssen es hinnehmen, wenn das Finanzamt die Berechnungsgrundlage für die Gewerbesteuer eines großen Unternehmens rückwirkend ändert. Das gilt auch, wenn eine rückwirkende Absenkung des Gewerbesteuermessbetrages zu Rückforderungen gegenüber der Gemeinde in Millionenhöhe führt, wie das Finanzgericht (FG) Köln in einem am Dienstag, 15. März 2016, veröffentlichten Urteil ...
  • Bild Gescheiterte Klage gegen Werbeblocker von Süddeutsche und ProSiebenSat1 (21.08.2017, 09:56)
    München (jur). Werbeblocker für das Internet verstoßen weder gegen das Wettbewerbs- noch gegen das Urheberrecht. Das hat nach dem Oberlandesgericht (OLG) Köln nun am Donnerstag, 17. August 2017, auch das OLG München entschieden (Az.: 29 U 1917/16, U 2184/15 Kart und U 2225/15 Kart). Danach ist sogar auch das sogenannte ...

Forenbeiträge
  • Bild Schaden an Mietfahrzeug (28.05.2017, 21:44)
    Hallo zusammen,folgender SachverhaltMieter A mietet ein Nutzfahrzeug (Transporter) bei Autovermietung A.Autovermietung A bietet eine Nachtrücknahme außerhalb der regulären Öffnungszeiten über einen speziellen Briefkasten an. Das Fahrzeug der Autovermietung A soll durch den Mieter A auf deren Firmenhof (offener, zugänglicher Hof direkt an einer Hauptstraße) abgestellt werden. Papiere und Schlüssel sollen ...
  • Bild Gehaltspfändung Mutter für staatlicher Kinderklau! (22.03.2013, 10:01)
    Sehr geehrte Forumleser! Eine alleinerziehende Mutter wurden ihren beiden minderjährigen Kinder durch das OLG-Köln verfassungwidrig geklaut ohne objektiv substantiierte Begründung für deren Kollegen und Kindesvater Staatsanwalt Dr.B.H obwohl die Kinder beim Vater aktenkundig verwahrlosen, misshandelt und psychisch gefoltert werden! Der Staatsanwalt will jetzt für Kindesunterhalt für den rechtswidrigen Kinderklau haben und will jetzt durch eine Zwangpfändung ...
  • Bild Teppich über Linoleum von Vormieter übernommen, entfernen bei Auszug? (05.07.2017, 12:26)
    Ich möchte folgenden fiktiven Fall zur Diskussion stellen:Ein Mieter bewohnt seit 10 Jahren eine Mietwohnung und hat nun fristgemäß gekündigt.Die Wohnung enthält einen Teppichboden in allen Wohnräumen und dem Flur, der vom Vormieter übernommen wurde. Der Vormieter hat den auch schon vom vorhergehenen Mieter übernommen. Der liegt also schon mehr ...
  • Bild Motorrad - bei Durchsicht Vorschaden festgestellt (09.06.2013, 20:37)
    Guten Tag, mal angenommen, jemand hat Ende März 2013 ein gebrauchtes Motorrad bei einem Händler erworben. Jetzt war jener damit zum ersten Mal zur Durchsicht, in einer anderen Werkstatt. Der Händler wo jener es erworben hat ist weiter weg vom Wohnort. Bei der Durchsicht wurde ein Sturzschaden festgestellt und demjenigen anhand einiger ...
  • Bild Angaben bei Mietrechtslexikon.de verlässlich? (15.09.2014, 21:22)
    Hallo,hier im Forum wurde mal/wird öfter auf die u.s. Seite verwiesen. Sind die Angaben dort denn gesichert? Mir geht es speziell um diesen Textteil im Punkt Parkettböden/Parkett, Abschnitt "Alt gegen Neu":"Der Vermieter muss sich jedoch einen Abzug "Alt für Neu" gefallen lassen, denn in aller Regel ist davon auszugehen, dass ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildDer Verbrauchsgüterkauf und seine besonderen Aspekte
    Der Verbrauchsgüterkauf (§§ 474- 479 BGB) ist Ausfluss der Richtlinie 99/44/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. Mai 1999.  Die Regelungen traten im Wege der Schuldrechtsmodernisierung zum 1.1.2002 in Kraft. Sie wurden in den Besonderen Teil des Schuldrechts des BGB eingearbeitet. Der deutsche Gesetzgeber ist damit seiner Verpflichtung ...
  • BildBalkonnutzung als Mieter: was darf man alles tun?
    Wenn die Tage wärmer werden, wird der heimische Balkon (oder auch Garten) wieder zu einem beliebten Ort. Schließlich bietet ein Balkon viele verschiedene Möglichkeiten: man kann ihn mit Blumen schmucken, damit das Grillen weniger trostlos ist, man kann seinen Zigarettengenuss nach draußen verlegen, um zeitgleich das schöne Wetter ...
  • BildWie verbindlich ist eine Tischreservierung im Restaurant?
    Sind Tischreservierungen in Restaurants als eine bloße unverbindliche Serviceleistung des Restaurants zu sehen oder handelt es sich hierbei schon um einen Vorvertrag, der den Gast dazu verpflichtet einen Gastbewirtungsvertrag mit dem Wirt abzuschließen? Oder ist die Tischreservierung sogar schon selbst als ein Gastbewirtungsvertrag anzusehen? Wie Tischreservierungen in Speisewirtschaften ...
  • BildSteuerfrei Geld schenken: Wie hoch ist der Freibetrag bei einer Schenkung?
    Nicht nur bei einer Erbschaft, sondern auch bei einer Schenkung gelten Freibeträge. Wie hoch diese sind und wann eine Schenkung steuerlich interessant ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Zwar ist eine Schenkung - wie eine Erbschaft - normalerweise steuerpflichtig. Gleichwohl braucht der Beschenkte in vielen ...
  • BildGSI Triebwerksfonds 3: Anleger stehen vor Verlusten
    Für die Anleger endet ihre Beteiligung am GSI Triebwerksfonds 3 voraussichtlich mit erheblichen Verlusten. Wie der Branchendienst „Fonds professionell“ online unter Berufung auf ein Anlegerschreiben berichtet, wurden die letzten drei Triebwerke verkauft und die Fondsgesellschaft werde nun liquidiert.   Allerdings erhalten die Anleger demnach nur noch eine ...
  • BildBank darf keinen 'Individualbeitrag' bei Verbraucherdarlehen erheben
    Die  Targobank  hatte in ihren Formularverträgen zu sog.  Individual-Krediten  die Erhebung eines einmaligen laufzeitunabhängigen  Individualbeitrags  vorgesehen und von den Bankkunden auch eingefordert. Diese Praxis ist ihr vom Landgericht (Urteil vom 8. Juli 2015, Aktenzeichen 12 O 341/14) und Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf (28. April 2016, Aktenzeichen 6 U 152/15) ...

Urteile aus Köln
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 27/16 (03.03.2016)
    Der Streitwert für einen Antrag auf Freistellung eines Gesamtbetriebsratsmitglieds zum Besuch einer Gesamtbetriebsratssitzung ist nicht mit dem für die Zeit der Freistellung zu zahlenden Entgelt, sondern nach den Vorschriften des § 23 Abs. 3S. 2 RVG festzusetzen (hier in einem einstweiligen Verfügungsverfahren:2.500,00 ?).
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 6/16 (01.03.2016)
    Streitwertaddition bei Anfechtung mehrerer Betriebsratswahlen in einem Beschlussverfahren
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 31/16 (25.02.2016)
    Auch wenn eine Berufung nur "vorsorglich" eingelegt wird, darf die Gegenpartei im Regelfall sofort einen Anwalt beauftragen, sodass dann die Gebühr nach Nr. 3201 VV RVG gem. § 91 Abs. 2 S. 1 ZPO zu erstatten ist, wenn die Berufung vor ihrer Begründung zurückgenommen wird.
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 11/16 (16.02.2016)
    Ein "wesentlich gleicher Sachverhalt" im Sinne von II. 13.7 des Streitwertkatalogs liegt vor, wenn einheitliche Zustimmungsverweigerungsgründe des Betriebsrats zu der vom Arbeitgeber vorgesehenen Eingruppierung Gegenstand des Beschlussverfahrens sind, auch wenn es um verschiedene Arbeitsplätze und Vergütungsgruppen geht.
  • BildVG-KOELN, 18 L 2956/15 (03.02.2016)
    Eine Klausel, die eine Anmeldung oder die Annahme eines Vertragsangebots sogar dann ausschließlich über ein internetbasiertes Stationsportal zulässt, wenn dieses bis zu 48 Stunden ausfällt, ist eisenbahnrechtswidrig.
  • BildVG-KOELN, 18 K 367/15 (02.02.2016)
    Die Deutsche Post AG ist nicht von den Dokumentationspflichten der Fahrpersonalverordnung freigestellt, wenn Sie mit Ihren Fahrzeugen neben Sendungen des Universaldienstes auch andere Sendungen zustellt.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.