Rechtsanwalt in Köln Mauenheim

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© rcfotostock / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Köln Mauenheim (© rcfotostock / Fotolia.com)

Mauenheim ist dem Stadtbezirk Nippes in Köln zugehörig. Mit einer Fläche von 0,4887 km² ist er der kleinste Stadtteil Kölns. Trotzdem leben dort 5.585 Menschen. Urkundlich wird der Name dieser Gemeinde das erste Mal im Jahr 1199 erwähnt. Er deutet auf eine fränkische Besiedelung hin. Zu dieser Zeit war die Gemeinde Mauenheim so groß wie heute der gesamte Stadtbezirk Nippes. Auch entstanden in Mauenheim sogenannte Hofsiedlungen. Der „Grüne Hof“ war der erste seiner Art und diente in ganz Deutschland als Vorbild. Er wird, bestens saniert, auch heute noch bewohnt. Auch die üblichen Nachkriegs-Geschossbauten wurden in den 1950ziger Jahren für die Bevölkerung gebaut. Nicht nur in den Hofsiedlungen ist Mauenheim ein „grüner“ Stadtteil. Zwar ist Mauenheim ein kleiner Stadtteil, doch ist er mit allem ausgestattet, was zu einem zufriedenen Leben notwendig ist. So findet man ausreichend Einkaufsmöglichkeiten, gesundheitliche Versorgung, Schulen, Kitas und auch für die rechtliche Betreuung durch hier niedergelassene Rechtsanwälte ist gesorgt.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwältin in Köln Mauenheim

Bergstr. 103
50739 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 7522259
Telefax: 7522261

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Köln Mauenheim

Es gibt viele Gründe einen Rechtsanwalt in Köln Mauenheim aufzusuchen. Eine Alltagsaufgabe in der Rechtsanwaltskanzlei in Köln Mauenheim ist z.B. das Erstellen von Vorsorgedokumenten. Hierzu gehören Patientenverfügungen, Betreuungsverfügungen, aber auch Testamente. Auch wenn es kein angenehmes Thema ist, so sollte man für den Fall eines Unglücks für sich und seine Angehörigen vorgesorgt haben. Der Anwalt klärt den Klienten darüber auf, welche Optionen der Vorsorge durch ihn vorgenommen werden können. Eventuell ist es notwendig, diese Dokumente notariell bestätigen und bei der Verwahrstelle hinterlegen zu lassen. Aber auch bei allen anderen Rechtsproblemen ist man bei einem Anwalt in Köln Mauenheim bestens aufgehoben. Er ist der fachkundige Ansprechpartner, wenn eine Ehe geschieden werden soll, wenn man mit dem Gesetz in Konflikt geraten ist und auch bei Mietstreitigkeiten oder arbeitsrechtlichen Problemen wird der Jurist seinen Mandanten beraten und unterstützen.

Weitere Anwaltskanzleien in Köln können Sie unserem Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Köln entnehmen.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Film Ansehen ohne Runterladen kein Urheberrechtsverstoß (27.01.2014, 16:52)
    Köln (jur). Das bloße Ansehen eines Videos im Internet, ohne den Film auf den eigenen Computer herunterzuladen, verstößt nach Überzeugung des Landgerichts Köln nicht gegen das Urheberrecht. Nach einem am Montag, 27. Januar 2014, veröffentlichten Beschluss vom 24. Januar 2014 müssen Internetanbieter bei solch einem sogenannten Streaming daher nicht die ...
  • Bild KatHO NRW: Bewerbungen sind ab sofort möglich (20.01.2014, 12:10)
    Ab sofort können sich Studieninteressierte für die Studiengänge „Soziale Arbeit“, „Heilpädagogik“, „Bildung und Erziehung im Kindesalter“, „Religionspädagogik“, „Pflegewissenschaft“, „Pflegemanagement“, „Schulleitungsmanagement“ sowie „LehrerInnen Pflege und Gesundheit“ an der Katholischen Hochschule NRW (KatHO NRW) bewerben.Die Bachelor- und Masterstudiengänge „Soziale Arbeit“ werden in Aachen, Köln, Münster und Paderborn angeboten. „Bildung und Erziehung im ...
  • Bild Energiesparstrategien der Natur auf Technik übertragen (10.02.2014, 12:10)
    Drei Absolventinnen und Absolventen der Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften der Fachhochschule Köln haben die mit insgesamt 3.000 Euro dotierten Preise des Eaton Awards erhalten. Ausgezeichnet wurden hervorragende Abschlussarbeiten von Studierenden aus den Bereichen Elektrotechnik und Automatisierungstechnik. Der mit 1.250 Euro dotierte erste Preis ging an den Wipperfürther Mirco Lotz-Blumberg, ...

Forenbeiträge
  • Bild Ist eine rituelle Beschneidung Minderjähriger zulässig? (20.07.2012, 08:26)
    Im Grundgesetz auf den ersten Blick betroffen sind folgende drei Artikel: - Artikel 1 zu Menschenrecht und Menschenwürde. - Artikel 2 zu freier Persönlichkeitsentfaltung und körperliche Unversehrtheit. - Artikel 4 zur Religionsfreiheit. Artikel 1 und 2 widersprechen klar einer rituellen Verstümmelung von Minderjährigen - was aber ist mit der Religionsfreiheit in Artikel 4? Also ...
  • Bild Verwendung von staatlichen Symbolen und Begriffen auf einer Webseite (27.09.2011, 14:02)
    Hallo allerseits! Darf man eigentlich eine Webseite ins Internet stellen, deren Name und optische Aufmachung den Eindruck erweckt, eine Bundesbehörde zu repräsentieren? Insbesondere würde mich interessieren, ob man zum Beispiel für das Logo der Webseite die Farben der Deutschlandfahne in Kombination mit den Begriffen "Bund" oder "Bundes" verwenden darf? Wären Domainnamen ...
  • Bild Kundenstopper (16.02.2014, 20:26)
    Hallo, Ich brauche dringend Hilfe! R hat einen Laden in der Innenstadt,er stellt einen Kundenstopper auf (als Werbemaßnahme).Die Stadt XY klagt beim Amtsgericht auf Beseitigung des Kundenstoppers und begründet ihr Begehren auf 1004 BGB. Wenn ich das richtige sehe,liegt hier ein Problem beim Gerichtsstand vor wegen unerlaubter Handlung,oder? Durch wen wird denn die Stadt ...
  • Bild Hilfe bei Bachelor-Arbeit (20.01.2014, 16:26)
    Hallo liebe Juris, ich heiße Caro Hötgen und studiere an der Fachhochschule Köln. Zur Zeit schreibe ich meine Bachelor-Arbeit über das Thema Arbeitgeberwahl und Wege der Jobsuche von Juristen. In diesem Zusammenhang befrage ich Juristen bezüglich der Wichtigkeit der Kriterien, die für die Wahl relevant sind. Ihr würdet mir sehr sehr sehr helfen, ...
  • Bild EC-Zahlung zurückgebucht - Strafbefehl! (19.03.2013, 12:30)
    Hallo,folgender "fiktiver" Fall liegt vor:Eine etwas unorganisierte "fiktive" Dame hat mit der EC-Karte einen Betrag von 28 E bezahlt, aber als die Abbuchung mehrere Tage später kam, war das Konto nicht mehr gedeckt.Eine Aufforderung hat sie in ihrer Zerstreutheit verstreichen lassen, jetzt kommt der sog. "Strafbefehl"."-Vergehen nach § 263 Abs.1 ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildMuss Wohnungseigentümer an Eigentümerversammlung teilnehmen?
    Auch abwesenden Wohnungseigentümern dürfen sich unter Umständen auf die Beschlussunfähigkeit der Eigentümerversammlung berufen. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des AG Neumarkt. Eine Wohnungseigentümergemeinschaft bestand aus 125 Wohnungseigentümern. Laut Teilungserklärung war diese nur dann beschlussfähig, wenn mehr als die Hälfte der Eigentümer vertreten ist. ...
  • BildOLG München: Fassung des Erbscheins bei Eintritt der Nacherbfolge
    In seinem Beschluss vom 01.10.2014 äußerte sich das Oberlandesgericht (OLG) München zu den Anforderungen an den Erbschein, insbesondere dessen Inhalt, für den Nacherben (AZ.: 31 Wx 314/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Das OLG führte aus, dass der nach Eintritt der Nacherbefolge erteilte Erbschein positiv oder ...
  • BildHonorarrückforderung bei falscher Praxisgemeinschaft
    Betreiben Ärzte tatsächlich eine Gemeinschaftspraxis (Berufsausübungsgemeinschaft), melden gegenüber der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) aber nur eine Praxisgemeinschaft an, kann das für die betroffenen Ärzte teuer werden. Dann müssen die Honorarbescheide berichtigt werden und die Ärzte Honorar zurück an die KV zahlen. Genau das erlebte ein Ärzte-Ehepaar. Gegenüber der Kassenärztlichen ...
  • BildBetriebsübergang (gem. § 613 a Abs. VI BGB) und richtiger Adressat des Widerspruchs bei mehreren aufeinander folgenden Betriebsübergängen
    Der vom Bundesarbeitsgericht im April 2014 entschiedene Arbeitsrechtsfall beschäftigt sich mit der Frage, an welche Partei im Falle des Widerspruchs nach § 613 a Abs. V, VI der Widerspruch des Arbeitnehmers gerichtet sein muss (Urt. des BAG v. 24.04.2014, 8 AZR 369/13). Die Problematik des Rechtsfalls bestand darin, ...
  • Das Ende eines Vertrages: Der Widerruf
    Ob bei Darlehen, Haustürgeschäften oder Fernabsatzverträgen, ein Widerrufsrecht steht dem Kunden gesetzlich zu. Selbst der Laie weiß mittlerweile um die pikanten Pflichten der Unternehmen über den Widerruf zu belehren. In diesem Dickicht der Unsicherheit soll 2014 mehr Klarheit herrschen. Was ist das Besondere am Widerrufsrecht? ...
  • BildTätigkeit im Call Center – freie Mitarbeiter oder abhängige Beschäftigung?
    Handelt es sich bei einer Mitarbeiterin einer Erotik-Hotline um eine freie Mitarbeiterin oder um ein abhängiges Beschäftigungsverhältnis, das auch für den Arbeitgeber sozialversicherungspflichtig ist? Das Landessozialgericht Baden-Württemberg hat nun entschieden, dass es sich nicht um ein freies Mitarbeiterverhältnis handelt und der Auftraggeber Sozialversicherungsbeiträge für die Mitarbeiterin zahlen muss. ...

Urteile aus Köln
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 27/16 (03.03.2016)
    Der Streitwert für einen Antrag auf Freistellung eines Gesamtbetriebsratsmitglieds zum Besuch einer Gesamtbetriebsratssitzung ist nicht mit dem für die Zeit der Freistellung zu zahlenden Entgelt, sondern nach den Vorschriften des § 23 Abs. 3S. 2 RVG festzusetzen (hier in einem einstweiligen Verfügungsverfahren:2.500,00 ?).
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 6/16 (01.03.2016)
    Streitwertaddition bei Anfechtung mehrerer Betriebsratswahlen in einem Beschlussverfahren
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 31/16 (25.02.2016)
    Auch wenn eine Berufung nur "vorsorglich" eingelegt wird, darf die Gegenpartei im Regelfall sofort einen Anwalt beauftragen, sodass dann die Gebühr nach Nr. 3201 VV RVG gem. § 91 Abs. 2 S. 1 ZPO zu erstatten ist, wenn die Berufung vor ihrer Begründung zurückgenommen wird.
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 11/16 (16.02.2016)
    Ein "wesentlich gleicher Sachverhalt" im Sinne von II. 13.7 des Streitwertkatalogs liegt vor, wenn einheitliche Zustimmungsverweigerungsgründe des Betriebsrats zu der vom Arbeitgeber vorgesehenen Eingruppierung Gegenstand des Beschlussverfahrens sind, auch wenn es um verschiedene Arbeitsplätze und Vergütungsgruppen geht.
  • BildVG-KOELN, 18 L 2956/15 (03.02.2016)
    Eine Klausel, die eine Anmeldung oder die Annahme eines Vertragsangebots sogar dann ausschließlich über ein internetbasiertes Stationsportal zulässt, wenn dieses bis zu 48 Stunden ausfällt, ist eisenbahnrechtswidrig.
  • BildVG-KOELN, 18 K 367/15 (02.02.2016)
    Die Deutsche Post AG ist nicht von den Dokumentationspflichten der Fahrpersonalverordnung freigestellt, wenn Sie mit Ihren Fahrzeugen neben Sendungen des Universaldienstes auch andere Sendungen zustellt.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.