Rechtsanwalt für Lebensversicherung in Köln

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Markus von Laufenberg bietet Rechtsberatung zum Bereich Lebensversicherung jederzeit gern in Köln

Theresienstr. 18
50931 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 8006950
Telefax: 0221 80069525

barrierefreiZum Profil
Rechtsberatung im Lebensversicherung offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Dr. Rainer Klocke mit Kanzleisitz in Köln

Theodor-Heuss-Ring 20
50668 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 9127870
Telefax: 0221 136257

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten zum Schwerpunkt Lebensversicherung hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Michael Zemann persönlich in der Gegend um Köln

Von Hünefeld Str. 12
50829 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 9535020
Telefax: 0221 953502

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Lebensversicherung
  • Bild Widerrufliches Bezugsrecht und Abtretung des Anspruchs auf die Todesfallleistung aus einer Lebensver (28.10.2010, 11:55)
    Die Klägerin verlangt die Auszahlung der Todesfallleistung aus einer Lebensversicherung, die ihr Lebengefährte bei der Beklagten abgeschlossen hatte und in welcher die Klägerin zunächst widerruflich als Bezugsberechtigte bezeichnet war. Später hatte der Versicherungsnehmer seine Rechte aus der Lebensversicherung zur Absicherung des Kontokorrentkredits einer GmbH & Co. KG an eine Sparkasse ...
  • Bild Justizministerium: Erfolgreicher Verbraucherschutz durch Rechtspolitik (17.03.2008, 11:20)
    Anlässlich des fünfundzwanzigsten Weltverbrauchertages am 15. März 2008 hob Bundesjustizministerin Brigitte Zypries die Bedeutung des Verbraucherschutzes in der Rechtspolitik hervor: „Unser Leitbild ist der mündige Verbraucher und die mündige Verbraucherin. Deshalb setzen wir auf ihre Entscheidungsfreiheit und Selbstbestimmung. Aber auch die Belange der Wirtschaft müssen angemessen berücksichtigt werden. Unsere rechtspolitischen ...
  • Bild Versicherer müssen bei monatlichen Beiträgen keinen Zinssatz angeben (07.02.2013, 11:37)
    Der für das Versicherungsvertragsrecht zuständige IV. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat heute entschieden, dass die vertraglich vereinbarte unterjährige Zahlungsweise von Versicherungsprämien kein entgeltlicher Zahlungsaufschub und damit keine Kreditgewährung im Sinne der für Verbraucherdarlehensverträge geltenden Vorschriften des Verbraucherkreditgesetzes bzw. des BGB ist. Bei dem heute verhandelten Verfahren handelt es sich um eines ...

Forenbeiträge zum Lebensversicherung
  • Bild mod. Zugewinn - Pflichtteilsverzicht (02.05.2008, 10:00)
    Hallo Forianer, ich habe eine Frage zu folgender Konstellation. A + B heiraten im gesetztlichen Stand der Zugewinngemeinschaft. Kurz darauf soll ein notarieller Ehevertrag mit modifiziertem Zugewinn geschlossen werden, in dem gegenseitiger Pflichtteilsverzicht sowie der Verzicht auf Pflichtteilsergänzungsansprüche erklärt wird. Der Zugewinnausgleich im Todesfall bleibt ebenso wie der Versorgungsausgleich und der ...
  • Bild Zu wenig Unterhaltszahlung durch Gesetzeslücke (21.04.2013, 22:09)
    Frau A lebt von ihrem Mann getrennt und ist von ihm geschieden. Frau A hat zwei Kinder. Herr A hat für die Kinder bislang ausreichenden Unterhalt gezahlt, nun hat er jedoch erfahren, dass der abzugebende Unterhalt für ihn gesenkt werden könnte, wenn er sein Einkommen in Versicherungen investiert. Da ihm nun monatlich, durch die ...
  • Bild Anspruch auf Auskunft bezüglich Provisionshöhe? (04.05.2011, 15:19)
    Moin, VN hat eine Lebensversicherung bei 2005 bei VR abgeschlossen. In 2011 entschließt sich VN bei VR mal nachzuhaken, welche Provision 2005 für den Abschluß und derzeit laufend für die Betreuung gezahlt wird. VR gibt sich zugeknöpft. Wer hat recht? VN der VR? Cheers Bang Olafson
  • Bild Zugewinn negativ Zugewinnberechnung Immobilien wie berechnen (18.03.2006, 16:38)
    Hallo an Alle, Frau (F) und Herr (H) sind geschieden, über den Zugewinn wurde noch nichts entschieden, nur immer wieder gesprochen. Es herrscht Uneinigkeit wie der Zugewinn richtig berechnet wird. H und F haben ein gemeinsames Haus, F lebt darin, im Haus ist eine Lebensversicherung als Sicherheit für den Kredit, ...
  • Bild Rückdeckungsversicherung - Wahlrecht? (28.02.2011, 15:59)
    Ich wäre für Hilfe bei folgendem fiktiven Sachverhalt dankbar. Antragsteller A ist Geschäftsführer der Schuldnerin B. Es wird eine Grundversorgungszusage geschlossen, die dem A beginnend mit seinem 65. Geburtstag eine monatliche Zuwendung verspricht. Zur Absicherung jener wird eine Lebensversicherung auf A zwischen B und der Versicherungsgesellschaft V geschlossen. Diese Rückdeckungsversicherung ist ...

Urteile zum Lebensversicherung
  • Bild OLG-CELLE, 10 UF 194/11 (11.01.2012)
    Anrechte aus der gesetzlichen Rentenversicherung und der Beamtenversorgung sind nicht gleichartig im Sinne des § 18 Abs. 1 VersAusglG....
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 4 L 2401/00 (18.01.2001)
    Zu den Anforderungen an die Darlegung "ernstlicher Zweifel an der Richtigkeit des Urteils" im Verfahren auf Zulassung der Berufung gegen ein Urteil, das im wesentlichen auf der Würdigung des Ergebnisses einer Beweisaufnahme (hier: Zeugenvernehmung) beruht....
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 13 AS 5234/08 (18.11.2009)
    Eine prozentuale Differenz von ca. 9 % zwischen dem Rückkaufswert einer kapitalbildenden Lebensversicherung und der Summe der hierauf eingezahlten Beiträge rechtfertigt die Annahme einer offensichtlichen Unwirtschaftlichkeit der Verwertung i.S.d. § 12 Abs. 3 Nr. 6 SGB II nicht. Ist eine kapitalbildende Lebensversicherung der Gestalt inhaltlich mit einer (pri...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.