Rechtsanwalt in Köln Kalk

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© rcfotostock / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Köln Kalk (© rcfotostock / Fotolia.com)

Kalk gibt es gleich zwei Mal in Köln: Eines ist der Stadtteil Kalk. Das andere ist der Stadtbezirk namens Kalk. Der Stadtteil ist dem Bezirk zugehörig. Dieser Stadtteil liegt auf der rechten Seite des Rheins. Jahrhundertelang bestand diese Siedlung lediglich aus einer Kapelle und einigen Höfen. Im Zuge der Industrialisierung des 19. Jahrhunderts entwickelte sich eine wohlhabende Gemeinde, die 1910 zu Köln eingemeindet wurde. Zurzeit leben rund 23.000 Einwohner auf einer Fläche von 2,973 km² in Köln Kalk. In den letzten Jahren wurde nicht viel Geld in die Gebäude des Stadtteils investiert. Dies führte zu einer Abwanderung vieler jüngerer Familien, die aufgrund besserer Verkehrsanbindungen in die Nachbargemeinden in einladendere Wohnviertel gezogen sind. Dennoch ist die Versorgung in Kalk sehr gut. Auch einige Rechtsanwälte haben ihre Kanzleien in Köln Kalk eingerichtet und können den Einwohnern mit rechtlichem Rat und Hilfe bei Rechtsproblemen zur Seite stehen.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwältin in Köln Kalk
Kanzlei IP Kneller
Erna-Scheffler-Straße 1a
51103 Köln
Deutschland


Logo: Anwalt-Suchservice.debarrierefreiZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Köln Kalk
Kurtenbach & Cornet Rechtsanwälte
Kalk-Mülheimer Straße 71
51103 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 854021
Telefax: 0221 850382

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Köln Kalk

Kalker Hauptstraße 220
51103 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 94409188
Telefax: 0221 94409122

Zum Profil
Rechtsanwalt in Köln Kalk

Kasernenstr. 13
51103 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 4714093
Telefax: 0221 9505014

Zum Profil
Rechtsanwalt in Köln Kalk

Wiersbergstr. 2
51103 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 9875355
Telefax: 0221 9875357

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Köln Kalk

Die Gründe, weshalb ein Anwalt in Köln Kalk zu Rate gezogen werden sollte, sind vielfältig. Ein Rechtsanwalt in Köln Kalk berät und vertritt seine Mandanten nicht nur in privatrechtlichen und strafrechtlichen Angelegenheiten, sondern ist auch der richtige Ansprechpartner bei allen zivilrechtlichen Problemstellungen. In diese Rechtsgebiete fallen beinahe alle erdenklichen Situationen wie Familienrechtsangelegenheiten, Mietstreitigkeiten, Straftaten, Konflikte mit Behörden und Ämtern oder auch Schwierigkeiten mit dem Arbeitgeber. Wissen sollte man, dass der Rechtsanwalt aus Köln Kalk immer parteiisch ist, dies bedeutet, dass er immer auf der Seite seines Mandanten steht und stets sein Bestes geben wird, um das rechtliche Problem im Sinne seine Mandanten zu lösen.

Anwälte in anderen Kölner Stadtteilen finden Sie unter Rechtsanwalt Köln.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Recht auf Löschung von Online-Artikeln bei Verdachtsberichterstattung (14.04.2016, 10:23)
    Karlsruhe (jur). Tageszeitungen müssen in ihren Online-Archiven Altmeldungen über den Verdacht von Straftaten unter Umständen nachträglich löschen. Denn war zum Zeitpunkt der Veröffentlichung die Berichterstattung mit Namen und Bild des Verdächtigten unzulässig, scheidet auch das spätere Bereithalten der Artikel als Online-Archiv-Meldung aus, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem ...
  • Bild Nicht nur mit Lastschrift gibt es Strom (29.03.2017, 09:46)
    Köln (jur). Beim Abschluss eines Stromvertrags müssen Verbraucher mehrere Bezahlmöglichkeiten haben. Auch bei einem Online-Billigtarif genügt es nicht, wenn Stromversorger lediglich das Lastschriftverfahren anbieten, wie das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem am Dienstag, 28. März 2017, bekanntgegebenen Urteil entschied (Az.: 6 U 146/16).Damit gab es der Klage eines Verbraucherverbandes gegen ...
  • Bild Irreführende Kanzlei-Werbung mit zwei Büroanschriften (14.12.2016, 11:45)
    Die Werbung eines Rechtsanwalts ist irreführend, wenn er auf seiner Internetseite und auf seinen Briefköpfen angibt, Büros an zwei unterschiedlichen Orten zu unterhalten, seine Kanzlei tatsächlich aber nur an einem Ort betreibt, während er an dem anderen Ort - ohne vertragliche Grundlage - Bürodienstleistungen lediglich tatsächlich in Anspruch nehmen kann. ...

Forenbeiträge
  • Bild Recht auf Aufstellung einer privaten Waschmaschine in der Gemeinschaftswaschküche (08.08.2014, 12:07)
    Mieter A hat bei seinem Einzug in die Wohnung des Vermieters B mündlich mit diesem vereinbart, daß er seine private Waschmaschine in der Gemeinschaftswaschküche des Hauses aufstellen darf. Dieser Raum wurde Mieter A gezeigt. Es besteht also kein Zweifel daran, welcher Raum die gemeinschaftliche Waschküche ist. Der Mietvertrag selbst nennt ...
  • Bild Kaution-Einbehaltung aufgrund von Flohbefall (30.12.2015, 15:47)
    Hallo!Ich habe ein ganz dringendes Anliegen.Nehmen wir an ein Mieter ist aus seiner Mietwohnung ausgezogen und am nächsten Tag ist der Nachmieter eingezogen. Es gab kein Übergabe-Protokoll, aber die Schlüsselübergabe hat stattgefunden und die Wohnung wurde anstandslos zusammen mit dem Nachmieter übernommen.Nun wurde die Kaution einbehalten aufgrund von einem so ...
  • Bild Auflassungsvormerkung --> Löschungsbewilligung (03.07.2013, 21:57)
    Enkel W hat von seinen Großeltern 1974 ein Haus erworben. Den Großeltern wurde ein Nissbrauchrecht eingeräumt. Zur Sicherung des Niessbrauchrechtes wurde festgehalten das der Enkel zu Lebzeiten der Großeltern das Haus weder verkaufen noch beleihen darf. Dies wurde wiederum im Grundbuch als Auflassungsvormerkung eingetragen. Die Großeltern sind mitlerweile verstorben. Großvater starb 1998 ...
  • Bild Milde Strafen für Verkehrssünder (24.07.2016, 19:38)
    Halloich weiß mal wieder nicht ob mein Thema hier oder ins Verkehrsforum besser passt. Ich machs mal hier rein dads glaube ich eher eine Diskussion ist Ich frage mich, warum Verkehrsdelikte mittlerweile nicht härter bestraft werden? Wenn ich mir zumindest mal dieUrteile für schwere Dialikte ansehe (z.B. Bewährungsstrafefür Tötung durch ...
  • Bild Inkasso und Anwalt (27.02.2014, 08:01)
    Guten Morgen, mir ist folgender Beispiel bekannt und hab da Informationsbedarf. A hat eine Forderung gegen B B zahlt nicht A gibt die Forderung an ein Inkassobüro Inkassobüro stellt die Forderung erneut plus Kontogebühren und Inkassokosten B zahlt nicht Inkassobüro gibt Fall an Anwalt Anwalt stellt Forderung von Inkassobüro plus seine Gebühren B will zahlen, sucht aber Informationen, ob ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildDie Haftung der Ehegatten im Steuerverfahren
    Eine gemeinsame, von beiden Ehegatten, unterzeichnete Einkommensteuererklärung begründet nicht automatisch auch eine Haftung des Ehegatten welcher nur die Unterschrift geleistet hat. Die Unterschriften auf der Erklärung beziehen sich jeweils nur auf Angaben, die jeder Ehegatte für sich selber erklärt und ausdrücklich nicht auf die des Partners. Auch ...
  • BildDer Arzt im Strafrecht – Die Bearbeitung ohne den Tunnelblick
    Ärzte sehen sich zumeist mit zivilrechtlichen Schadensersatzforderungen konfrontiert. Das Strafverfahren bleibt die Ausnahme. Sollte es jedoch soweit kommen, gilt es den Überblick zu bewahren und eine umfassende rechtliche Bearbeitung zu gewährleisten. Es sind daher unbedingt drei Verfahrensarten im Auge zu behalten: 1. zivilgerichtliche Verfahren (Schmerzensgeld und Schadensersatzansprüche) 2. ...
  • BildGewa-Tower: Möglichkeiten der Anleger nach Baustopp und Insolvenz
    Der dritthöchste Wohnturm Deutschlands soll der GEWA-Tower in Fellbach bei Stuttgart werden. Das Richtfest wurde bereits gefeiert, doch dann folgten Baustopp und der Insolvenzantrag der Projektgesellschaft Gewa 5 to 1 GmbH & Co. KG. Das Amtsgericht Esslingen hat das vorläufige Insolvenzverfahren über die Gesellschaft am 21. November eröffnet (Az.: ...
  • BildDie SEPA-Umstellung: Was Sie dazu wissen sollten
    Hier bekommen Sie einen Überblick über alle wichtigen Informationen zum neuen SEPA-Lastschriftverfahren. Lesen Sie im Folgenden, was sich für Verbraucher ändert und was Unternehmer dazu wissen sollten. Was ist SEPA? SEPA ist das neue europaweit einheitliche Zahlungsverkehrssystem, das einen einheitlichen Standard in Bezug ...
  • BildHaftung von Notaren in Schrottimmobilienfällen - Schadensersatz von Notaren erhalten
    Wer eine sog. Schrottimmobilie erworben hat und Schadensersatzansprüche geltend machen will, denkt in erster Linie an die Vermittler und die Verkäufer. Nicht mehr ganz so nah liegt die den Kauf finanzierende Bank als möglicher Anspruchsgegner. Wohl kaum einer denkt dabei auch an den Notar. Doch auch die Notare haben ...
  • BildTaschengeld im Gefängnis - Bekommt ein Häftling Taschengeld?
    Hinter Gittern: Ein Leben in der JVA ist sicherlich nicht erstrebenswert – nicht zuletzt wegen der massiven Grundrechtseinschränkungen. Das Leben im Vollzug ist im Strafvollzugsgesetz [StVollzG] genau geregelt. Seit der zweiten Föderalismusreform im Jahr 2009 liegt die Kompetenz zur Gesetzgebung hinsichtlich des Strafvollzuges jedoch nicht mehr beim Bund, ...

Urteile aus Köln
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 27/16 (03.03.2016)
    Der Streitwert für einen Antrag auf Freistellung eines Gesamtbetriebsratsmitglieds zum Besuch einer Gesamtbetriebsratssitzung ist nicht mit dem für die Zeit der Freistellung zu zahlenden Entgelt, sondern nach den Vorschriften des § 23 Abs. 3S. 2 RVG festzusetzen (hier in einem einstweiligen Verfügungsverfahren:2.500,00 ?).
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 6/16 (01.03.2016)
    Streitwertaddition bei Anfechtung mehrerer Betriebsratswahlen in einem Beschlussverfahren
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 31/16 (25.02.2016)
    Auch wenn eine Berufung nur "vorsorglich" eingelegt wird, darf die Gegenpartei im Regelfall sofort einen Anwalt beauftragen, sodass dann die Gebühr nach Nr. 3201 VV RVG gem. § 91 Abs. 2 S. 1 ZPO zu erstatten ist, wenn die Berufung vor ihrer Begründung zurückgenommen wird.
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 11/16 (16.02.2016)
    Ein "wesentlich gleicher Sachverhalt" im Sinne von II. 13.7 des Streitwertkatalogs liegt vor, wenn einheitliche Zustimmungsverweigerungsgründe des Betriebsrats zu der vom Arbeitgeber vorgesehenen Eingruppierung Gegenstand des Beschlussverfahrens sind, auch wenn es um verschiedene Arbeitsplätze und Vergütungsgruppen geht.
  • BildVG-KOELN, 18 L 2956/15 (03.02.2016)
    Eine Klausel, die eine Anmeldung oder die Annahme eines Vertragsangebots sogar dann ausschließlich über ein internetbasiertes Stationsportal zulässt, wenn dieses bis zu 48 Stunden ausfällt, ist eisenbahnrechtswidrig.
  • BildVG-KOELN, 18 K 367/15 (02.02.2016)
    Die Deutsche Post AG ist nicht von den Dokumentationspflichten der Fahrpersonalverordnung freigestellt, wenn Sie mit Ihren Fahrzeugen neben Sendungen des Universaldienstes auch andere Sendungen zustellt.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.