Rechtsanwalt in Köln Eil

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© rcfotostock / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Köln Eil (© rcfotostock / Fotolia.com)

Der größte Stadtteil der Stadt Köln ist Eil. Seine Fläche beläuft sich auf 16,25 km². Er ist dem Bezirk Porz im Südosten der Stadt zugehörig. Nur 8.935 Einwohner leben in Eil. Somit ist auch die Bevölkerungsdichte mit 550 Einwohnern pro km² sehr niedrig. Das Zentrum von Eil befindet sich im Südwesten der Gemeinde. Im Norden hat sich ein größeres Industriegebiet angesiedelt. Der Osten jedoch ist „grün“. Denn hier finden sich weite Teile des Naturschutzgebietes „Wahner Heide“, des Naherholungsgebietes „Gut Leidenhausen“ sowie das ummauerte Areal des Schlosses Röttgen. Auch wenn es sich bei Köln Eil um einen großen Stadtteil handelt, wird das Stadtteilbild von Mehrgeschossbauten und eher wenigen Einfamilienhäusern geprägt. Es versteht sich von selbst, dass nahe gelegene Einkaufsmöglichkeiten vorhanden sind. Ebenso befinden sich im Zentrum alle Dienstleistungsunternehmen, die zu einem angenehmen Leben gehören: Banken, eine Postniederlassung, Schulen, gastronomische und kulturelle Einrichtungen, Arztpraxen und auch ein paar Rechtsanwaltskanzleien sind in Köln Eil zu finden.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Köln Eil

Bochumer Str.6
51145 Köln
Deutschland

Telefon: 02203 977120
Telefax: 02203 9771225

Zum Profil
Rechtsanwältin in Köln Eil

Bochumer Str. 6
51145 Köln
Deutschland

Telefon: 02203 977120
Telefax: 02203 9771225

Zum Profil
Rechtsanwalt in Köln Eil

Bochumer Str. 6
51145 Köln
Deutschland

Telefon: 02203 977120
Telefax: 02203 9771225

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Köln Eil

Gleich welcher Natur eine rechtliche Frage oder Problem ist, stets sollte man sich Rat bei einem Rechtsanwalt in Köln Eil suchen. Und rechtliche Probleme können sich schneller ergeben, als so manchem lieb ist. So kann beispielsweise eine Nebenkostenabrechnung, deren Höhe nicht nachzuvollziehen ist, ein Grund sein, weshalb man eine Anwaltskanzlei in Köln Eil aufsucht. Gerade ein Anwalt, der sich auf Mietrecht spezialisiert hat, ist hier der versierte Fachmann, der mit geschultem Auge die Nebenkostenabrechnung prüfen wird. Schnell wird er seinem Mandanten sagen können, ob die Höhe tatsächlich nicht gerechtfertigt ist. Selbstverständlich wird er auch gerne den Schriftverkehr mit dem Vermieter übernehmen und alles daran setzen, eine außergerichtliche Lösung herbeizuführen. Aber auch bei jeglichen anderen Rechtsfragen ist ein Rechtsanwalt aus Köln Eil gerne behilflich.

Weitere Anwälte können Sie unserem Hauptverzeichnis entnehmen: Rechtsanwalt Köln.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Jagdabgabe für verfassungsgemäß (01.09.2015, 08:58)
    Köln (jur). In Nordrhein-Westfalen müssen Jäger weiterhin die vom Land erhobene Jagdabgabe zahlen. Die von Jagdscheininhabern zu zahlende Gebühr in Höhe von 45 Euro pro Jagdjahr ist verfassungsgemäß, entschied das Verwaltungsgericht Köln in mehreren am Montag, 31. August 2015, bekanntgegebenen Urteilen (Az.: 8 K 969/15 u. a.).Nach dem Landesjagdgesetz soll ...
  • Bild Bundesverfassungsgericht arbeitet nach eigener Überzeugung schnell genug (23.12.2015, 08:46)
    Karlsruhe (jur). Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe arbeitet nach eigener Überzeugung nicht verfassungswidrig langsam. Mit einem am Dienstag, 22. Dezember 2015, veröffentlichten Beschluss wiesen die Karlsruher Richter eine entsprechende Beschwerde als unbegründet ab (Az.: 1 BvR 99/11 - Vz 1/15 -). Die Verfahrensdauer von vier Jahren und gut sieben Monaten sei ...
  • Bild Erkennungsdienstliche Behandlung von Fußballfans rechtswidrig (19.11.2015, 15:31)
    Das Verwaltungsgericht Köln hat mit heute verkündetem Urteil der Klage eines Fußballfans gegen eine Maßnahme der Bundespolizei nur teilweise stattgegeben. Am Abend des 30.11.2012 fand in Düsseldorf das Bundesligaspiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Eintracht Frankfurt statt. Bereits im Vorfeld des Spiels war es im Rahmen der Fananreise zu Gewalttätigkeiten und ...

Forenbeiträge
  • Bild Einspruchsfrist Revision (08.10.2007, 13:26)
    Am 8.8. wurde dem Angeklagten das Urteil in einer Sache wegen Beleidigung zugesandt. Die Einspruchsfrist wäre dann 1 Monat - also der 8.9. Im weiteren Verlauf des fiktiven Berichts werde ich den fiktiven Angeklagten als mich selbst bezeichnen, damit es besser nachvollziehbar ist. Die Revisionsbegründung wurde einem Mitarbeiter des Gerichtes, den ich ...
  • Bild Finanzamt Haftbefehl Bedingungen für Zugang zur Wohnung (07.07.2017, 09:28)
    Wenn eine Person wegen ungezahlter Steuern einen Haftbefehl vom Finanzamt erhält, inwiefern hat dann der Vollstreckungsbeamte des FA Möglichkeiten in die Wohnung zu gelangen?- Darf er nur mit Termin also Ankündigung vorbeikommen?- Darf er auch ohne Termin "vorbeikommen"?- Darf er ohne Termin mit "Gewalt" (Polizei/ Schlüsseldienst) sich Zugang in die ...
  • Bild Vollstreckungszuständigkeit in der Verwaltungsvollstreckung (21.08.2016, 12:30)
    Hallo zusammen,Ich habe eine Frage bezüglich der Vollstreckungszuständikeit in der Verwaltungsvollstreckung. Dazu habe ich kürzlich uneinheitliches gelesen.Als Beispielsfall nehme ich einen Standard Abschleppfall:Die Strassenverkehrsbehörde der kreisfreienstadt Köln stellt mobile Halteverbotsschilder auf. F parkt in diesem Halteverbot. Polizist P sieht dies uns lässt F durch einen Abschleppunternehmer abschleppen.Mir geht es jetzt ...
  • Bild Taxifahrten (25.08.2014, 15:17)
    Hallo,kann mir jemand bei diesem Fall in der Rechtslage helfen? Welche Ansprüche haben A und T gegeneinander?A bestieg ein Taxi und gab als Fahrtziel den HBF an. Dort angekommen, forderte Taxifahrer T die auf Taxameter angezeigten 15 €. A zahlte nur 10 €, da bei Fahrtantritt nicht über den Fahrpreis ...
  • Bild Prozesskostenhilfe bei UMGANGSVEREITELUNG verweigert! (10.04.2013, 16:42)
    Hallo beste Forumleser! Eine alleinerziehende Mutter wurde der Umgang mit ihren minderjährigen Kindern durch den Kindesvater kontinuierlich vereitelt(Kinder wurden Weihnachtsferien, Osterferien, Umgangswochenenden...vorenthalten) Die Kindesmutter hat jetzt den Antrag auf Regelung des Umgangs bereits am Familiengericht eingelegt unter Bewilligung der Verfahrenskostenhilfe. Das Familiengericht verweigert aber diese Verfahrenkostenhilfe und stellt als Bedingung das die Kindesmutter erst das Jugendamt einschaltet, obwohl ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildMindestlohn: Aufzeichnungspflicht der Arbeitszeit für Arbeitgeber
    Welche Aufzeichnungspflichten haben Arbeitgeber bei beim Mindestlohn? Das erfahren Sie in dem folgenden Beitrag. Der gesetzliche Mindestlohn war eingeführt worden, damit Arbeitnehmer im Niedriglohnbereich nicht finanziell ausgenutzt werden. Zuvor gab es nur in einigen Branchen einen Mindestlohn, den die Tarifparteien vereinbart hatten. Aufzeichnungspflicht in ...
  • BildDie Untervermietung: Allgemeines und rechtliche Fragen
    Es sind wohl vor allem einkommensschwache Menschen, die die Vorzüge einer Untervermietung zu schätzen wissen. Aber auch Rucksacktouristen auf ihrer Weltreise oder generell Studenten, die mit der sogenannten Wohnungsnot vor allem in studentischen Ballungsräumen zu kämpfen haben, kennen diese Art des Mietverhältnisses. Seine gesetzliche Ausgestaltung findet ...
  • BildDarf eine Wärmedämmung die Grundstücksgrenze überschreiten?
    Das Thema Wärmedämmung ist seit Jahren in aller Munde und davon sind sowohl Eigentümer bzw. Vermieter als auch Mieter beiderseits betroffen. Am 01. Oktober 2009 trat die neue Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV 2009) in Kraft und hat die bisher geltende Wärmeschutzverordnung ...
  • Bild5 Top Verkehrsregeln in Deutschland
    Regeln gibt es in Deutschland wie Sand am mehr. Nahezu für alles und jedes bestehen irgendwelche gesetzlichen Regelungen. Erscheinen manche auch unsinnig, so sind andere wiederum absolut notwendig bezüglich der Sicherheit. Dies ist insbesondere im Straßenverkehr der Fall. Straßenverkehrsregeln werden gemäß der Straßenverkehrsordnung (StVO) definiert, welche ...
  • BildDas Recht am eigenen Bild
    Das Recht am eigenen Bild beschreibt nicht etwa den Umstand, dass selbst geschossene Fotos verwendet und verwertet werden dürfen wie man möchte. Unter Recht am eigenen Bild versteht man vielmehr das Bestimmungsrecht eines jeden darüber, ob und wieweit Bilder von ihm veröffentlicht werden dürfen. Gesetzlich geregelt wird das Recht ...
  • BildIst eine Ohrfeige strafbar?
    Im zwischenmenschlichen Bereich kann es immer wieder zu Streitigkeiten kommen. Eigentlich kein Problem. Unangenehm wird es nur, wenn einem der Beteiligten die Hand ausrutscht und er dem andren eine Ohrfeige verpasst. Davon abgesehen, dass sich mit Gewalt keine Dispute lösen lassen, stellt sich die Frage: Ist eine Ohrfeige ...

Urteile aus Köln
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 27/16 (03.03.2016)
    Der Streitwert für einen Antrag auf Freistellung eines Gesamtbetriebsratsmitglieds zum Besuch einer Gesamtbetriebsratssitzung ist nicht mit dem für die Zeit der Freistellung zu zahlenden Entgelt, sondern nach den Vorschriften des § 23 Abs. 3S. 2 RVG festzusetzen (hier in einem einstweiligen Verfügungsverfahren:2.500,00 ?).
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 6/16 (01.03.2016)
    Streitwertaddition bei Anfechtung mehrerer Betriebsratswahlen in einem Beschlussverfahren
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 31/16 (25.02.2016)
    Auch wenn eine Berufung nur "vorsorglich" eingelegt wird, darf die Gegenpartei im Regelfall sofort einen Anwalt beauftragen, sodass dann die Gebühr nach Nr. 3201 VV RVG gem. § 91 Abs. 2 S. 1 ZPO zu erstatten ist, wenn die Berufung vor ihrer Begründung zurückgenommen wird.
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 11/16 (16.02.2016)
    Ein "wesentlich gleicher Sachverhalt" im Sinne von II. 13.7 des Streitwertkatalogs liegt vor, wenn einheitliche Zustimmungsverweigerungsgründe des Betriebsrats zu der vom Arbeitgeber vorgesehenen Eingruppierung Gegenstand des Beschlussverfahrens sind, auch wenn es um verschiedene Arbeitsplätze und Vergütungsgruppen geht.
  • BildVG-KOELN, 18 L 2956/15 (03.02.2016)
    Eine Klausel, die eine Anmeldung oder die Annahme eines Vertragsangebots sogar dann ausschließlich über ein internetbasiertes Stationsportal zulässt, wenn dieses bis zu 48 Stunden ausfällt, ist eisenbahnrechtswidrig.
  • BildVG-KOELN, 18 K 367/15 (02.02.2016)
    Die Deutsche Post AG ist nicht von den Dokumentationspflichten der Fahrpersonalverordnung freigestellt, wenn Sie mit Ihren Fahrzeugen neben Sendungen des Universaldienstes auch andere Sendungen zustellt.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.