Rechtsanwalt in Köln Dünnwald

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© rcfotostock / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Köln Dünnwald (© rcfotostock / Fotolia.com)

Dünnwald gehört zum Kölner Stadtbezirk Mülheim. Der Stadtteil erstreckt sich über eine Fläche von 10,85 km². 11.572 Einwohner haben sich hier amtlich gemeldet. Der Name entstammt entweder dem Fluss Dhünn oder der (Rhein-)Düne. Köln Dünnwald ist relativ naturnah gelegen. Der Wildpark Dünnwald ist nicht nur die Grüne Lunge des Stadtteils, sondern auch ein beliebtes Naherholungsziel für die gesamte umliegende Region. Doch es ist nicht die einzige Attraktion Dünnwalds: Mehrere alte Kirchen, Hünengräber oder auch das Rittergut sind hier zu finden. Auch wenn Dünnwald nicht so intensiv besiedelt wurde wie andere Stadtteile Kölns, hat sich hier dennoch eine gute Infrastruktur entwickelt. Die Verkehrsanbindung ist optimal. Einkaufsmöglichkeiten, Schule, kulturelle wie soziale Events, sowie eine ärztliche Versorgung bieten ein angenehmes Wohnen.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwältin in Köln Dünnwald

Leuchterstr. 38
51069 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 9604201
Telefax: 0221 9604203

Zum Profil
Rechtsanwalt in Köln Dünnwald

Liebelerweg 21
51069 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 607341
Telefax: 0221 607341

Zum Profil
Rechtsanwalt in Köln Dünnwald

Am Kunstfeld 39
51069 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 5707373
Telefax: 0221 5707374

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Köln Dünnwald

Auch einige Anwälte sind in Köln Dünnwald zu finden. Gerade im Bereich des Familienrechts können sich schnell Fragen ergeben, die dringend durch einen Fachmann geklärt werden müssen. Möchte man sich zum Beispiel von seinem Ehepartner trennen und strebt eine Scheidung an, dann sollte man sich bereits im Vorfeld über die zahlreichen Konsequenzen informieren, die eine Ehescheidung mit sich bringt. Der Rechtsanwalt aus Köln Dünnwald wird seinen Mandanten ausführlich beraten und genauestens über sämtliche wichtige Punkte aufklären, wie beispielsweise den Trennungsunterhalt, das Trennungsjahr, Unterhaltszahlungen, Sorgerecht etc. Entschließt man sich dazu, sich tatsächlich scheiden zu lassen, wird der Anwalt seinen Mandanten während der gesamten Scheidung begleiten und mit rechtlichem Rat zur Seite stehen. Ein Rechtsanwalt in Köln Dünnwald übernimmt neben Familienangelegenheiten selbstverständlich auch die Beratung und Vertretung bei Problemen in allen anderen Rechtsbereichen.

Sie suchen weitere Anwaltskanzleien in Köln? Hier hilft Ihnen unser Hauptverzeichnis auf Rechtsanwalt Köln weiter.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Kündigung von "unkündbarem" Schwerbehinderten nach Haftstrafe (11.03.2016, 16:03)
    Erfurt (jur). Müssen schwerbehinderte Arbeitnehmer wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern mehrere Jahre ins Gefängnis, ist die lange Abwesenheit ein wichtiger Grund für eine fristlose Kündigung. Dies gilt selbst dann, wenn der Beschäftigte nach den tariflichen Bestimmungen eigentlich unkündbar ist, entschied das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt in einem am 9. März ...
  • Bild Media Kanzlei Frankfurt eröffnet Standort in Hamburg (15.02.2017, 10:42)
    Die Media Kanzlei berät in Frankfurt am Main seit dem Jahr 2014 vor allem im Bereich Presse-, Medien- und Urheberrecht. Am 01.02. wurde das Team um Gründungspartner Dr. Severin Müller-Riemenschneider um einen weiteren erfahrenen Anwalt im Presserecht, Dr. Tobias Hermann ergänzt, der die Betreuung des neu eröffneten Standorts in Hamburg ...
  • Bild Für deutsche Arzneimittelpreisbindung gibt es eine neue Chance (09.05.2017, 14:28)
    Karlsruhe (jur). Im Streit um die deutsche Preisbindung für Arzneimittel stellt der Bundesgerichtshof (BGH) die jüngste Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) infrage. Diese könnte auf unzureichender tatsächlicher Grundlage ergangen sein, heißt es in einem aktuell veröffentlichten Karlsruher Urteil vom 24. November 2016 (Az.: I ZR 163/15). Danach könnte die Preisbindung ...

Forenbeiträge
  • Bild Welches Amtsgericht ist zuständig? (11.04.2017, 16:39)
    Hallo.Nehmen wir mal an, Person A wohnt Köln und hat eine Wohnung in einer WEG in Berlin.Wegen Unstimmigkeiten mit der alten Verwaltung sind der neuen Verwaltung Fehlbeträge aufgefallen.Die Verwaltung schreibt Person A an, diese zu begleichen.Person A fordert daraufhin von der Verwaltung eine Aufstellung der geforderten Summe, da die alte ...
  • Bild Mitstreiter für Lerngruppe in Köln gesucht (1. Staatsexamen) (10.02.2014, 21:05)
    An alle Kommilitonen!Ich suche 2 - 3 motivierte Mitstreiter die anstelle des kommerziellen Reps ihr Examen lieber in einer durchorganisierten und anspruchsvollen Lerngruppe vorbereiten wollen. Jeder der gewillt ist seinen Schnitt zu verbessern ist herzlich willkommen.Der Plan:- 1. Staatsexamen im Februar/März nächsten Jahres absolvieren- 2 bis 3 mal die Woche ...
  • Bild Stimmenenthaltung bei "erschienenen Mitgliedern" (24.04.2013, 08:19)
    Hallo zusammen, das Thema hatte ich hier vor ein paar Tagen gepostet. Aber leider wurde es aus mir unbekannten Gründen gelöscht... In vielen Vereinssatzungen steht der (alte BGB-)Passus: Bei Satzungsänderungen ist eine ¾-Mehrheit der erschienenen Mitglieder erforderlich. Meine Frage war, wie werden die Stimmen der sich enthaltenen Mitglieder gezählt? Sind sie in dem Fall ...
  • Bild Anmahnung einer Mietminderung (27.10.2010, 12:15)
    Müsste man nachdem man den Mangel in einer Wohnung mitgeteilt hat eine Mietminderung anmahnen? Sie wurde schon bei der Mitteilung des Mangels erwähnt, dass man Miete mindern kann.
  • Bild Beschwerdewert und Zulässigkeit nach FamFG (13.08.2017, 12:58)
    Hallo, wieso wäre in einem Beschwerdeverfahren nach FamFG bitte die Höhe des Beschwerdewertes sowie der Beschwer relevant zur Klärung der Frage der Zulässigkeit durch das Gericht des ersten Rechtszuges nach § 61 Abs.1 und Abs.2 FamFG, wohingegen nach einem Urteil des OLG Köln (FGPrax 2006, 85, 86) dieser erst abschließend ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildAnlageziele müssen exakt erfragt werden
    Der III. Zivilsenat des BGH hat in seinem Urteil vom 11.12.2014 (III ZR 365/13) erneut klargestellt, dass die persönlichen Anlageziele des Kunden bei der Anlageberatung von zentraler Bedeutung sind. Entscheidend ist hierbei beispielsweise bei der Einordnung der Geeignetheit zur Altersvorsorge die Frage, ob eine sichere Anlage für diese ...
  • BildMüssen Geschwister die Beerdigungskosten übernehmen?
    Geschwister können unter Umständen zur Übernahme der Beerdigungskosten für ihren verstorbenen Bruder oder Schwester verpflichtet sein. Wann dies der Fall ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Der Tod eines nahen Verwandten kann auch für Geschwister teuer werden. Dies gilt allerdings nur dann, wenn keine Erben ...
  • BildBatterieentsorgung: Tipps zur Batterierückname bei Shops
    Online-Händler, die Batterien vertreiben, haben zahlreiche Pflichten zu beachten. Diese sind größtenteils im sog. „Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Batterien und Akkumulatoren“ oder abgekürzt Batteriegesetz (BattG) und in der Verordnung zur Durchführung des Batteriegesetzes ( BattGDV ) zu finden. Die ...
  • BildMindestlohn: Aufzeichnungspflicht der Arbeitszeit für Arbeitgeber
    Welche Aufzeichnungspflichten haben Arbeitgeber bei beim Mindestlohn? Das erfahren Sie in dem folgenden Beitrag. Der gesetzliche Mindestlohn war eingeführt worden, damit Arbeitnehmer im Niedriglohnbereich nicht finanziell ausgenutzt werden. Zuvor gab es nur in einigen Branchen einen Mindestlohn, den die Tarifparteien vereinbart hatten. Aufzeichnungspflicht in ...
  • BildWieder einmal: Handy am Steuer
    Die Entschei­dun­gen zum Thema „Handy & Aut­o­fahren” häufen sich; zuletzt gab eine Entschei­dung zur „Start-Stop-Automatik” von mod­er­nen Kfz (vgl. dazu unten). Das OLG Köln hat nun entsch­ieden, dass zwar § 23 Abs. 1a S.1 StVO auch „Vor- & Nach­bere­itung­shand­lun­gen” ver­bi­ete, aber zB. eine „reine Ortsverän­derung” inner­halb des Kfz nicht ...
  • BildUrlaub im Karneval: ist Rosenmontag frei?
    Helau und Alaaf! Bald ist es wieder soweit, die Zeit der Jecken und Narren: Karneval, Fasching, Fastnacht. Die Feiertage beginnen bereits mit der Weiberfastnacht und dauern bis Faschingsdienstag. Am Aschermittwoch ist die sog. „fünfte Jahreszeit“ dann wieder vorbei und es beginnt die Wartezeit bis zum nächsten 11.11. (11:11 ...

Urteile aus Köln
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 27/16 (03.03.2016)
    Der Streitwert für einen Antrag auf Freistellung eines Gesamtbetriebsratsmitglieds zum Besuch einer Gesamtbetriebsratssitzung ist nicht mit dem für die Zeit der Freistellung zu zahlenden Entgelt, sondern nach den Vorschriften des § 23 Abs. 3S. 2 RVG festzusetzen (hier in einem einstweiligen Verfügungsverfahren:2.500,00 ?).
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 6/16 (01.03.2016)
    Streitwertaddition bei Anfechtung mehrerer Betriebsratswahlen in einem Beschlussverfahren
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 31/16 (25.02.2016)
    Auch wenn eine Berufung nur "vorsorglich" eingelegt wird, darf die Gegenpartei im Regelfall sofort einen Anwalt beauftragen, sodass dann die Gebühr nach Nr. 3201 VV RVG gem. § 91 Abs. 2 S. 1 ZPO zu erstatten ist, wenn die Berufung vor ihrer Begründung zurückgenommen wird.
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 11/16 (16.02.2016)
    Ein "wesentlich gleicher Sachverhalt" im Sinne von II. 13.7 des Streitwertkatalogs liegt vor, wenn einheitliche Zustimmungsverweigerungsgründe des Betriebsrats zu der vom Arbeitgeber vorgesehenen Eingruppierung Gegenstand des Beschlussverfahrens sind, auch wenn es um verschiedene Arbeitsplätze und Vergütungsgruppen geht.
  • BildVG-KOELN, 18 L 2956/15 (03.02.2016)
    Eine Klausel, die eine Anmeldung oder die Annahme eines Vertragsangebots sogar dann ausschließlich über ein internetbasiertes Stationsportal zulässt, wenn dieses bis zu 48 Stunden ausfällt, ist eisenbahnrechtswidrig.
  • BildVG-KOELN, 18 K 367/15 (02.02.2016)
    Die Deutsche Post AG ist nicht von den Dokumentationspflichten der Fahrpersonalverordnung freigestellt, wenn Sie mit Ihren Fahrzeugen neben Sendungen des Universaldienstes auch andere Sendungen zustellt.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.