Rechtsanwalt für Datenschutzrecht in Köln

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Bei Rechtsfällen zum Rechtsbereich Datenschutzrecht unterstützt Sie Kanzlei Obladen Gaessler Rechtsanwälte engagiert in der Gegend um Köln
Obladen Gaessler Rechtsanwälte
Weißhausstr. 26
50939 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 80067680
Telefax: 0221 80067677

Zum Profil Nachricht senden
Anwaltliche Hilfe im Rechtsgebiet Datenschutzrecht erbringt in Ihrer Nähe Frau Rechtsanwältin Yvonne Gebert mit Anwaltsbüro in Köln

Kranhaus 1 Im Zollh
50678 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 77160
Telefax: 0221 7716110

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsgebiet Datenschutzrecht hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Sabine Sadtler kompetent im Ort Köln

Venloer Straße 24
50672 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 2221830
Telefax: 0221 22218310

Zum Profil
Rechtsberatung im Rechtsgebiet Datenschutzrecht bietet in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Stephan Krämer mit Büro in Köln

Venloer Str. 24
50672 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 2221830
Telefax: 0221 22218310

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Oliver Hörster aus Köln vertritt Mandanten fachmännisch bei Rechtsfällen im Schwerpunkt Datenschutzrecht

Ringstr. 5
50996 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 2225950
Telefax: 0221 2225948

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Datenschutzrecht bietet kompetent Herr Rechtsanwalt Michael Kamps mit Kanzlei in Köln

Kranhaus 1 Im Zollh
50678 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 77160
Telefax: 0221 7716110

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Winfried Schnepp bietet anwaltliche Hilfe zum Anwaltsbereich Datenschutzrecht kompetent im Umland von Köln

Kranhaus 1, Im Zoll
50678 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 77160
Telefax: 0221 7716110

Zum Profil
Bei Rechtsfragen rund um den Schwerpunkt Datenschutzrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Stefan Müller-Römer engagiert in Köln

Neusser Str. 93
50670 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 2723480
Telefax: 0221 27234899

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsauskunft im Rechtsgebiet Datenschutzrecht erbringt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Martin Weyer aus Köln

Aachener Str. 1212
50859 Köln
Deutschland

Telefon: 02234 4301362
Telefax: 02234 4301368

Zum Profil
Bei Rechtsfragen rund um den Schwerpunkt Datenschutzrecht vertritt Sie Frau Rechtsanwältin Viola Hagen-Becker kompetent in Köln

Lisztstr. 15
50999 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 97778690
Telefax: 0221 80158792

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Datenschutzrecht
  • Bild Facebook: Freundefinder ist rechtswidrig (03.02.2014, 11:15)
    Die Datenkrake Facebook scheint unbelehrbar zu sein. Jetzt hat das KG Berlin bestätigt, dass der sogenannte Freundefinder gegen deutsches Datenschutzrecht verstößt. Der sogenannte Freundefinder von Facebook hat es in sich. Im Rahmen dieser Funktion schreibt nämlich Facebook Dritte an, die noch nicht Mitglied in diesem Netzwerk sind. Facebook gelangt an ...
  • Bild In öffentlichen Bussen und Bahnen ist die Videoüberwachung erlaubt (08.09.2017, 09:08)
    Lüneburg (jur). Eine ständige Videoüberwachung in öffentlichen Bussen oder Bahnen muss nicht gegen das Datenschutzrecht verstoßen. Dient die Videoüberwachung insbesondere der Verfolgung und Verhütung von Straftaten wie Vandalismus, ist die Maßnahme vom Bundesdatenschutzgesetz gedeckt, urteilte am Donnerstag, 7. September 2017, das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht (OVG) in Lüneburg (Az.: 11 LC 59/16). ...
  • Bild Fahrerbewertungsportal verstößt gegen geltendes Datenschutzrecht (20.10.2017, 15:30)
    Münster (jur). Das Internetportal www.fahrerbewertung.de verstößt gegen geltendes Datenschutzrecht. Dies hat das Oberverwaltungsgericht (OVG) Nordrhein-Westfalen in Münster in einem am Donnerstag, 19. Oktober 2017, verkündeten Urteil entschieden und die vom NRW-Landesbeauftragten für Datenschutz angeordnete Umgestaltung der Internetplattform bestätigt (Az.: 16 A 770/17).Auf dem Internet-Portal konnten bislang Nutzer das Fahrverhalten von ...

Forenbeiträge zum Datenschutzrecht
  • Bild Relative person des Zeitgeschehens?! (26.10.2012, 01:06)
    Hallo, folgender fiktiver Fall : Person A war im Jahr 2005 für eine unbekannte Partei Kandidat für die Bundestagswahl. Er wurde dazu auf einer Internet-Plattform eingetragen auf der sehr viele Kandidaten für die damalige Bundestagswahl vermerkt wurden. A war auf der Landesliste ein sehr weit hinterer Platz und wurde auch nicht gewählt. A möchte nun ...
  • Bild Strafbare Online-Wette Haftbarkeit (14.01.2016, 18:51)
    Person A möchte ein wenig Geld verdienen und meldet sich bei einer Crowdfunding Plattform an.Kurze Beschreibung der Plattform.Jeder Volljährige Benutzer kann eine Wette gegen die Community stellen. Beispielsweise: "Ich trinke 1dl Tabasco Sauce, wenn ihr innert 7 Tagen 1000.- Euro spendet". Der Benutzer stellt die Wette auf der Plattform Online ...
  • Bild Verfolgung von briefzustellern via GPS (26.04.2017, 16:03)
    jeder kenn ja das GPS-SYSTEMnehmen wir an, der firmenvorstand überprüft seine mitarbeiter mittels GPS system, ob die briefe auch vorschriftsmäßig zugestellt werden, und nicht z.b 1-2 tage im depo liegen bleiben, und verschickt sogenannte testumlaufbriefe die mit GPS SENDERN ausgestatten sindist dies, ohne zustimmung der mitarbeiter überhaupt erlaubt ???dafür müsste ...
  • Bild Literatur zum Eigentum an Daten (30.11.2015, 15:32)
    Liebe Forengemeinde,ich würde mich gerne über das Eigentum an Daten informieren. Bisher ist dies ja aufgrund der Tatsache, dass Daten keine körperlichen Gegenstände sind, sachenrechtlich nicht möglich, wird jedoch schon teilweise diskutiert.Ich habe schon einige Aufsätze zum Thema gelesen, diese werfen jedoch meist mehr Fragen auf, als dass sie Antworten ...
  • Bild Adresshandel und BDSG (29.04.2012, 19:42)
    Hallo, ich habe eine Frage wie folgender Fall aussehen würde und was man da tun könnte. Person A betreibt eine kleine Firma als Fotomodell und hat vor eine Anschaffung zu tätigen, zu dieser Anschaffung ist es notwendig einen Kredit- oder Leasingvertrag aufzunehmen. Um diesen zu erlangen ist es wiederrum notwendig sich bei ...

Urteile zum Datenschutzrecht
  • Bild OLG-STUTTGART, 6 U 119/05 (13.12.2005)
    1. Zu den Anforderungen an den Inhalt einer Berufungsbegründung, wenn das erstinstanzliche Gericht eine Klageabweisung auf ein einzelnes fehlendes TAtbestandsmerkmal der anspruchsbegründenden Norm gestützt hat. 2. Jedenfalls im Rahmen einer geschäftspolitischen Neu- oder Umorganisation einer Bank steht das Bankgeheimnis einer Forderungsabtretung nicht entge...
  • Bild VG-FRANKFURT-AM-MAIN, 7 L 113/11.F (25.01.2011)
    - Der Verlust mitgliedschaftlicher Rechten der Gemeindevertretung durch Ablauf der Wahlperiode ist durchaus geeignet wegen drohender unzumutbarer Nachteile die Vorwegnahme der Hauptsache zu rechtfertigen, zumal wenn der geltend gemachte Anordnungsanspruch mit besonders hoher Wahrscheinlichkeit gegeben ist. - Ein tatsächliches Interesse betroffener Dritter an...
  • Bild BVERWG, BVerwG 6 C 23.02 (22.10.2003)
    Die Pflicht der Anbieter von Telekommunikationsdiensten, im öffentlichen Strafverfolgungs- und Sicherheitsinteresse Kundendateien zu führen und in diese bestimmte, dem automatisierten Abruf durch die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post unterliegende Daten aufzunehmen, betrifft nur diejenigen Daten ihrer Kunden, die sie zuvor nach Maßgabe des f...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Datenschutzrecht
  • BildIst die private Personenüberwachung erlaubt?
    Heutzutage ist es ein Leichtes, andere Menschen zu überwachen: dank einer Vielzahl von Technologien kann nahezu überall eine Kamera angebracht werden, welche der Überwachung dient. Oft werden diese Kameras gar nicht bemerkt.  An öffentlich zugänglichen Stellen ist eine Videoüberwachung grundsätzlich nur dann zulässig, wenn sie dazu dient, Aufgaben ...
  • BildSchufa Selbstauskunft kostenlos online anfordern: So geht's!
    Bei der Schufa-Auskunft handelt es sich um eine Bonitätsauskunft. Sie bietet also einen Überblick über die eigenen finanziellen Möglichkeiten bzw. Schulden. Sie wird deshalb häufig von Vermietern oder Banken verlangt. Eine solche Selbstauskunft kann man bei der Schufa auch online beantragen. Im World Wide Web finden sich allerdings ...
  • BildSchufa-Eintrag löschen lassen - Infos & kostenloser Musterbrief
    Die Schufa gibt eine Bonitätsauskunft. Sie bietet also einen Überblick über die eigenen finanziellen Möglichkeiten bzw. Schulden . Deshalb wird sie häufig von Vermietern oder Banken verlangt. Weist sie Schulden auf, werden die Betroffenen oftmals als kreditunwürdig angesehen. Damit sinken die Chancen auf die Mietwohnung oder dem ...
  • BildFehlerhafter Schufa-Eintrag? Löschung beantragen!
    Die SCHUFA (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) ist die führende Auskunftei in Deutschland. Sie hält viele kreditrelevante Informationen für Kreditgeber und Kreditnehmer bereit und leistet damit einen wesentlichen Beitrag für das Zustandekommen von Verträgen aller Art. Insgesamt hält die Schufa über 460 Millionen Datensätze von etwa 66 Millionen Bundesbürgern gespeichert, ...
  • BildZur privaten Videoüberwachung öffentlicher Bereiche
    Bei einer Videoüberwachung durch eine Privatperson, die neben dem eigenen Grundstück auch Bereiche des öffentlichen Raums (Bürgersteig, Straße) erfasst, sind die strengen Maßstäbe der Datenschutzgesetze zu beachten.   Dies hat der Europäische Gerichtshof mit Urteil vom 11.12.2014 – C-212/13 aufgrund folgenden Sachverhaltes entschieden:  Nachdem ein Unbekannter den ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.