Rechtsanwalt in Köln Bickendorf

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© rcfotostock / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Köln Bickendorf (© rcfotostock / Fotolia.com)

Bickendorf liegt im Norden Kölns und ist dem Stadtbezirk Ehrenfeld zuzuordnen. Das heutige Stadtteilgebiet wurde bereits Jahrzehnte vor der heutigen Zeitrechnung von den germanischen Ubiern besiedelt. Dies ist durch archäologische Funde belegt. Gerade zu Beginn des 20.Jahrhunderts wurden in Bickendorf etliche Siedlungen für Arbeiter gebaut. Geprägt wird Köln Bickendorf heute von Hochhäusern sowie einer Vielzahl an Mehrgeschosshäusern. Dieser Wohnraum wird für die 16.748 Einwohner Bickendorfs benötigt, die zusammen auf einer Fläche von 2,31 km² leben. Die Verkehrsanbindung ist sehr gut. Zwei Stadtbahnlinien, vier Buslinien sowie die Bundesstrasse 59 führen in alle anderen Stadtteile. Die Versorgung mit allem Notwendigen ist auch bestens gesichert: Einkaufsmöglichkeiten, gesundheitliche Versorgung sowie ausreichend kulturelle Einrichtungen sind vorhanden.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Köln Bickendorf

Feltenstraße 54
50827 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 3567382
Telefax: 0221 3567383

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Köln Bickendorf
RECHTSANWÄLTE DR. PATSOURAKOU
Venloer Straße 601-603
50827 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 13064940
Telefax: 0221 130649425

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Über Köln Bickendorf

Und auch in rechtlicher Hinsicht sind die Bewohner von Köln Bickendorf gut versorgt, denn einige Anwälte haben sich hier niedergelassen. Sie sind mit den unterschiedlichsten Rechtsproblemen konfrontiert. Dies ist auch leicht nachzuvollziehen, denn gerade in dicht besiedelten Stadtteilen kommt es schnell zu den verschiedensten rechtlichen Schwierigkeiten: Mietwohnungsangelegenheiten, Familienangelegenheiten, Nachbarschaftsprobleme, Verkehrsdelikte, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Bei allen diesen Problemen ist ein Anwalt in Köln Bickendorf der ideale Ansprechpartner. Der Rechtsanwalt in Köln Bickendorf wird seinen Mandanten in einem Beratungsgespräch über die rechtliche Situation aufklären und ihm erläutern, wie am besten weiter vorgegangen werden sollte. Nicht selten ist es allerdings, dass Bürger aufgrund der Kosten davor zurückschrecken, einen Anwalt aufzusuchen. Doch niemand muss in Deutschland auf rechtlichen Rat und Beistand verzichten. Ist man finanziell schlecht gestellt, besteht für sozial schwache Personen die Möglichkeit, Beratungshilfe zu beantragen. Die Kosten für die anwaltliche Beratung werden dann von der Staatskasse getragen.

Weitere Anwälte finden Sie auf Rechtsanwalt Köln.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Kündigung von "unkündbarem" Schwerbehinderten nach Haftstrafe (11.03.2016, 16:03)
    Erfurt (jur). Müssen schwerbehinderte Arbeitnehmer wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern mehrere Jahre ins Gefängnis, ist die lange Abwesenheit ein wichtiger Grund für eine fristlose Kündigung. Dies gilt selbst dann, wenn der Beschäftigte nach den tariflichen Bestimmungen eigentlich unkündbar ist, entschied das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt in einem am 9. März ...
  • Bild Keine Entschädigung für Nachkommen getöteter Zivilisten bei Luftangriff im Kundus (07.10.2016, 12:13)
    Karlsruhe (jur). Töten Bundeswehrsoldaten während eines Auslandseinsatzes Zivilisten, muss Deutschland dafür keinen Schadenersatz zahlen. Die für Staatsbedienstete in Deutschland gesetzlich vorgesehene Amtshaftung ist bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr nicht anwendbar, urteile am Donnerstag, 6. Oktober 2016, der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe (Az.: III ZR 140/15). Damit muss der Bund keine Entschädigung ...
  • Bild Umfangreiche Abmahntätigkeit gegen Wettbewerbsverstöße rechtmissbräuchlich (20.11.2015, 11:34)
    Eine umfangreiche Abmahntätigkeit, die sich derart verselbstständigt hat, dass sie in keinem vernünftigen Verhältnis mehr zu der eigentlichen gewerblichen Tätigkeit des Abmahnenden steht, kann rechtsmissbräuchlich sein. Ein aufgrund einer rechtsmissbräuchlichen Abmahnung eines Wettbewerbsverstoßes gestellter Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung ist ebenfalls rechtsmissbräuchlich und als unzulässig zurückzuweisen. Das hat der ...

Forenbeiträge
  • Bild Sexuelle Belästigung durch Arzt (06.04.2016, 13:59)
    Darf einem ein Arzt (in diesem Beipiel Ärztin) einfach ohne jede Vorwarnung zur "Untersuchung" unter den Rock oder das Kleid greifen?Als Beispiel folgende Situation:Patientin A geht zu Ärztin B (eine Rheumatologin), erzählt Beschwerden, B geht hinter A und greift ihr ohne Vorwarnung unters Kleid, um den Rücken zu untersuchen. A ...
  • Bild Nachhilfe Jura im Raum Bonn/Köln (27.12.2009, 14:24)
    Qualifizierter Nachhilfelehrer/in(z.B. Referendar, Doktorand aber auch Studenten mit guten Noten) gesucht, der auf aktuellem Stand ist und Zusammenhänge gut erklären kann. Fächer: BGB, StrafR, ÖffR Ort: Bonn, Köln
  • Bild Buchung und Stornierung einer Mannschaftsfahrt (Schadensersatz?) (03.03.2016, 22:05)
    Guten Abend Zusammen,nehmen wir mal folgenden Fall an: In einer Sportmannschaft soll eine Mannschaftsfahrt gebucht werden. Eine Person (P) erklärt sich bereit den Reisevertrag bei einem Online-Reiseveranstalter (V) für sich und seine Mitreisenden (M) abzuschließen.Nun hat die Person P den Reisevertrag abgeschlossen und fordert von den Mitreisenden M eine Anzahlung ...
  • Bild Keine gesetzlichen Richter in der BRD !? (12.03.2011, 23:40)
    Unter welchen Rechtsnormen, Verfahrensrecht, a. Umständen oder gar Ausnahmeregelungen, kann es in Deutschland noch gesetzliche Richter geben ?? Mir ist gerade mal so aufgefallen, dass es den § 15 GVG nicht mehr gibt - "entfallen". - "Gerichte sind Staatsgerichte" Damit ist ja auch der § 16 GVG nicht anwendbar. - "Ausnahmegerichte sind unstatthaft. ...
  • Bild nebenberufliche Selbstständigkeit neben Studium? (04.03.2014, 15:10)
    Hallo und Guten Tag, ich habe hier eine Frage, die ich so in keiner Form sinnvoll beantwortet bekomme. Nehmen wir an Person X (Er) hat folgende Rahmenbedingungen: - verheiratetes Studentenpaar - kein Anspruch auf BaföG ( Ende des Studiums / Semesteranzahl überschritten) - versichern sich gemeinsam im Studententarif Person X betreut nebenberuflich Selbstständig die EDV von ...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildEkosem-Agrar GmbH Anleihen: Laufzeitverlängerung birgt Risiko für die Anleger
    In den Jahren 2017 und 2018 wären die Anleihen der Ekosem-Agrar GmbH mit einem Gesamtvolumen von 128 Millionen Euro zur Rückzahlung fällig. Allerdings möchte das Unternehmen die Laufzeiten jeweils um vier Jahre verlängern. Die Anleger sollen nun an 16. und 17. März über die Änderung der Anleihebedingungen abstimmen. ...
  • BildTierschutzveranstaltungen auf öffentlichen Plätzen: was ist zu beachten?
    Den Menschen den Tierschutz nahe zu bringen, erfordert Aufmerksamkeit zu erregen. Dafür eignen sich öffentliche Veranstaltungen, die auch im Rahmen von Spenden für den Tierschutz genutzt werden können. Doch gibt es Regeln und Verordnungen, die während der Planung mit berücksichtigt werden müssen. Soll die Tierschutzveranstaltung, ob Mahnwache oder Demonstration ...
  • BildGerman Pellets GmbH: Gläubigerversammlungen finden bereits Anfang Juli statt
    Die Anleger der insolventen German Pellets GmbH dürften schon bald etwas mehr Klarheit haben, ob und in welcher Höhe ihre Forderungen im Insolvenzverfahren berücksichtigt werden. Die Gläubigerversammlungen für die Anleger der drei Unternehmensanleihen und der Genussscheine finden früher als erwartet bereits vom 5. bis 8. Juli in Schwerin ...
  • BildIst ein Gartenzwerg mit Stinkefinger eine Beleidigung?
    In früheren Zeiten waren Gartenzwerge ein Synonym für Spießbürger, Schrebergärtner und Rentner, da sie nahezu ausschließlich in deren Gärten zu finden waren. Sie trugen artig einen Spaten, schoben eine Schubkarre oder hielten eine Gießkanne. Liebe Mitbewohner im Grünen sozusagen. Doch im Laufe der Jahre wurden die Gartenzwerge immer ...
  • BildWiderrufsrecht – Widerruf von Darlehen und das Thema Verwirkung und Rechtsmissbrauch
      Der Bundesgerichtshof wird wohl am 01.12.2015 aller Voraussicht nach darüber zu befinden haben, wann das Widerrufsrecht bei einem Darlehen als verwirkt oder rechtsmissbräuchlich anzusehen ist. In der Mehrzahl der Fälle sind die von Oktober 2002 bis Juni 2010 verwandten Widerrufsbelehrungen der Banken fehlerhaft. Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen setzen ...
  • BildALG II: Bußgeld oder Geldstrafe als Hartz-4-Empfänger?
    Hartz-IV-Empfänger leben häufig am Existenzminimum. Dürfen gegen sie trotzdem eine Geldstrafe oder ein Bußgeld verhängt werden? Und wie wird das berechnet? Dies erfahren Sie im folgenden Ratgeber. Bei einem Hartz-IV-Empfänger die eine Straftat oder eine Ordnungswidrigkeit begangen besteht das Problem darin, dass er sich in einer ...

Urteile aus Köln
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 27/16 (03.03.2016)
    Der Streitwert für einen Antrag auf Freistellung eines Gesamtbetriebsratsmitglieds zum Besuch einer Gesamtbetriebsratssitzung ist nicht mit dem für die Zeit der Freistellung zu zahlenden Entgelt, sondern nach den Vorschriften des § 23 Abs. 3S. 2 RVG festzusetzen (hier in einem einstweiligen Verfügungsverfahren:2.500,00 ?).
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 6/16 (01.03.2016)
    Streitwertaddition bei Anfechtung mehrerer Betriebsratswahlen in einem Beschlussverfahren
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 31/16 (25.02.2016)
    Auch wenn eine Berufung nur "vorsorglich" eingelegt wird, darf die Gegenpartei im Regelfall sofort einen Anwalt beauftragen, sodass dann die Gebühr nach Nr. 3201 VV RVG gem. § 91 Abs. 2 S. 1 ZPO zu erstatten ist, wenn die Berufung vor ihrer Begründung zurückgenommen wird.
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 11/16 (16.02.2016)
    Ein "wesentlich gleicher Sachverhalt" im Sinne von II. 13.7 des Streitwertkatalogs liegt vor, wenn einheitliche Zustimmungsverweigerungsgründe des Betriebsrats zu der vom Arbeitgeber vorgesehenen Eingruppierung Gegenstand des Beschlussverfahrens sind, auch wenn es um verschiedene Arbeitsplätze und Vergütungsgruppen geht.
  • BildVG-KOELN, 18 L 2956/15 (03.02.2016)
    Eine Klausel, die eine Anmeldung oder die Annahme eines Vertragsangebots sogar dann ausschließlich über ein internetbasiertes Stationsportal zulässt, wenn dieses bis zu 48 Stunden ausfällt, ist eisenbahnrechtswidrig.
  • BildVG-KOELN, 18 K 367/15 (02.02.2016)
    Die Deutsche Post AG ist nicht von den Dokumentationspflichten der Fahrpersonalverordnung freigestellt, wenn Sie mit Ihren Fahrzeugen neben Sendungen des Universaldienstes auch andere Sendungen zustellt.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.