Rechtsanwalt für Bauordnungsrecht in Köln

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Andreas Bungartz unterstützt Mandanten zum Bereich Bauordnungsrecht jederzeit gern im Umkreis von Köln

Maarweg 84
50933 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 26028948
Telefax: 0221 26028442

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Stefan Koch bietet anwaltliche Hilfe zum Rechtsgebiet Bauordnungsrecht ohne große Wartezeiten im Umkreis von Köln

Mittelstraße 12-14 (Hau
50672 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 29497983
Telefax: 0221 29497984

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten zum Schwerpunkt Bauordnungsrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Ralf Bohl persönlich in der Gegend um Köln

Aachener Str. 197-199
50931 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 941060
Telefax: 0221 9410633

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Rainer Voß bietet anwaltliche Beratung zum Bauordnungsrecht kompetent im Umland von Köln

Kaygasse 5
50676 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 9730020
Telefax: 0221 97300222

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Stefan Hertwig bietet Rechtsberatung im Schwerpunkt Bauordnungsrecht gern vor Ort in Köln

Bismarckstr. 11-13
50672 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 951900
Telefax: 0221 9519090

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Schwerpunkt Bauordnungsrecht gibt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Manfred Haesemann mit Kanzlei in Köln

Bismarckstr. 11-13
50672 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 951900
Telefax: 0221 9519090

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Wolfram Sedlak bietet anwaltliche Hilfe im Schwerpunkt Bauordnungsrecht kompetent in der Umgebung von Köln

Lütticher Str.67
50674 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 5106548
Telefax: 5106548

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Bauordnungsrecht
  • Bild Gemeindliche Standortplanung für Mobilfunkanlagen grundsätzlich zulässig (31.08.2012, 09:10)
    Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute entschieden, dass eine Veränderungssperre einem noch nicht fertig gestellten Vorhaben auch entgegengehalten werden kann, obwohl dieses nach dem Bauordnungsrecht des Landes verfahrensfrei gestellt ist. Es hat deswegen die Revision der Klägerin gegen das Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs zurückgewiesen. Streitgegenstand ist eine Baueinstellungsverfügung, die eine Mobilfunkanlage ...
  • Bild IRE|BS richtet 9. Immobilien-Symposium in Regensburg aus: „Agenda 2020: Leading Change“ (27.09.2013, 12:10)
    Am Samstag, den 5. Oktober 2013, findet das 9. Immobilien-Symposium der IRE|BS International Real Estate Business School der Universität Regensburg statt. Die Veranstaltung steht unter dem Leitthema „Agenda 2020: Leading Change?“. „Soziale, politische und ökonomische Strömungen beeinflussen laufend unsere Geschäftsmodelle. Auch in Zeiten einer „guten Immobilienkonjunktur“ ist es deshalb wesentlich, ...
  • Bild Arbeitsstätten ins rechte Licht rücken (22.10.2008, 12:00)
    Gutes Sehen nützt, gutes Sehen schützt. Doch um gut Sehen zu können, kommt es auf die richtige Beleuchtung an. Ist es zu dunkel, lassen sich Arbeiten nicht mehr sicher ausführen. Ist es zu hell, drohen Unsicherheiten durch Blendung. Zwar enthält die Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) die grundlegenden Anforderungen für die Beleuchtung von ...

Forenbeiträge zum Bauordnungsrecht
  • Bild Bauordnungsrecht - bauliche Anlage (05.08.2013, 23:04)
    Hallo zusammen! Meine Frage ist, mit welchen Kriterien ich unterscheide, ob es sich um eine oder zwei bauliche Anlagen handelt, wenn zwei Gebäude nur durch eine Mauer getrennt sind. Bsp.: Eine Reithalle und ein angrenzender Stalltrakt sind nur durch eine Mauer voneinander getrennt. Sowohl Reithalle als auch Stallgasse haben eigene Eingänge, zwischen ...
  • Bild Mietrückzahlung aufgrund Falschberechnung (Wohnraumhöhe) (17.08.2012, 18:45)
    Wenn ein Mietvertrag unterzeichnet wurde und sich dann zufällig herausstellt, dass ein vermieteter, ausgebauter Keller keine Stehhöhe von 2 m aufweist - kann der Mieter dann eine Mietrückzahlung fordern, weil somit die Fläche nur mit 50% hätte berechnet werden dürfen?
  • Bild Materielle Illegalität (23.08.2006, 12:20)
    Hallo, kann mir jemand sagen wie die materielle Illegalität und/oder die formelle Illegalität zu prüfen sind? Gibt es dafür ein Schema?? Vielen Dank...
  • Bild Pferdestall & Carport (18.09.2012, 10:24)
    Eine Frau und ihr Mann haben im nächsten Jahr vor, ein Carport für Ihre 2 Traktoren sowie für 2 Traktorhänger auf Ihr eigenes Grundstück zu bauen. An das Carport soll hintenrum ein kleiner Pferdestall (aus Holz) mit 2 Boxen á 3x3m und einem kleinen Heu- und Stohlager für jeweils eine ...
  • Bild Grenzbebauung mit Wohnraum (15.07.2006, 18:40)
    Hallo, in den Medien hört man immer wieder, dass eine direkte Grenzbebauung mit Wohnraum unzulässig sei. Nun hörte ich in meiner persönlichen Umgebung von einem Fall, bei dem eine seit 30 Jahren bestehende Scheune, die direkt an der Grenzlinie besteht, einfach so problemlos zum Wohnraum umgebaut werden durfte. Wie lässt sich ...

Urteile zum Bauordnungsrecht
  • Bild VG-FRANKFURT-ODER, 7 K 1080/05 (06.05.2011)
    Eine vorhandene ungenehmigte Bebauung bzw. deren illegale Nutzungsänderung (hier: Nebengebäude in Wohnen) ist im Rahmen der Beurteilung nach § 34 Abs. 1 BauGB auch dann ausnahmsweise nicht als die nähere Umgebung prägend heranzuziehen, wenn sie der zuständigen Bauaufsichtsbehörde erstmals im gerichtlichen Ortstermin zur Kenntnis gelangt und die Behörde im An...
  • Bild VG-FRANKFURT-AM-MAIN, 8 K 4367/10.F (06.12.2012)
    1. Auch wenn Ausgangs- und Widerspruchsbehörde nicht auf der Vorlage einer angeforderten Bauvorlage (betreffend von Hochregalen ausgehenden Lärmbeeinträchtigungen) bestanden haben kann das Verwaltungsgericht eine Verpflichtungsklage auf Erteilung einer Baugenehmigung noch mit der Begründung abweisen, dass erforderliche Bauvorlagen fehlen und der deshalb unv...
  • Bild VG-DES-SAARLANDES, 5 K 82/06 (14.03.2007)
    1. Eine im vereinfachten Verfahren nach § 64 Abs. 2 LBO 2004 erteilte Baugenehmigung regelt von Gesetz wegen keine bauordnungsrechtlichen Fragen. Deshalb können Grüneintragungen oder sonstige Darstellungen oder Erläuterungen den Nachbarn nicht in seinen Rechten verletzen. 2. § 8 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7 LBO 2004 erlaubt - wie schon § 7 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 LBO 19...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.