Rechtsanwalt für Bankrecht in Köln

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Anwaltliche Vertretung im Rechtsgebiet Bankrecht gibt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Prof. Dr. Thomas Zacher mit Kanzlei in Köln
Zacher & Partner Rechtsanwälte
Richard-Wagner-Straße 12
50674 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 9438900
Telefax: 0221 94389060

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Robert Düpmeier mit Anwaltsbüro in Köln berät Mandanten aktiv bei Rechtsfragen aus dem Schwerpunkt Bankrecht

Sachsenring 3
50677 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 5890605
Telefax: 0221 5626247

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Frau Rechtsanwältin Silvana Dzerek bietet Rechtsberatung zum Anwaltsbereich Bankrecht ohne große Wartezeiten in der Umgebung von Köln
Kanzlei Dzerek
Kaiser-Wilhelm-Ring 14-16
50672 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 29997942
Telefax: 0221 29994318

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Wahed T. Barekzai bietet anwaltliche Beratung zum Anwaltsbereich Bankrecht gern im Umland von Köln

Hültzstr. 26
50933 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 9402100
Telefax: 0221 9402101

Zum Profil
Bei Rechtsfällen zum Rechtsbereich Bankrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Mario Lindner persönlich vor Ort in Köln

Hohenzollernring 72
50672 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 2772770
Telefax: 0221 27727710

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Paul Assies mit Rechtsanwaltsbüro in Köln hilft als Anwalt Mandanten fachkundig juristischen Fragen im Schwerpunkt Bankrecht

Bismarckstr. 11-13
50672 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 951900
Telefax: 0221 9519090

Zum Profil
Juristische Beratung im Bankrecht bietet gern Herr Rechtsanwalt Lutz Schade mit Kanzlei in Köln

Sachsenring 69
50677 Köln
Deutschland


Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Susanne Laux in Köln hilft als Anwalt Mandanten kompetent bei Rechtsproblemen im Rechtsgebiet Bankrecht

Krebsgasse 5-11
50667 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 920796
Telefax: 0221 233113

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Martin Vorsmann mit RA-Kanzlei in Köln hilft als Anwalt Mandanten fachmännisch bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen aus dem Schwerpunkt Bankrecht

Kranhaus 1, Im Zoll
50678 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 77160
Telefax: 0221 7716110

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Stefan Matthias Moericke aus Köln vertritt Mandanten engagiert aktuellen Rechtsfragen aus dem Bereich Bankrecht

Friesenplatz 1
50672 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 2727130
Telefax: 0221 25373

Zum Profil
Bei Rechtsfällen im Bankrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt MBA Ralf Schubert engagiert im Ort Köln

Oberländer Ufer 186
50968 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 1602210
Telefax: 0221 1602219

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Bankrecht bietet in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Dr. Yorick M. Ruland mit Kanzlei in Köln

Kennedyplatz 2
50679 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 336600
Telefax: 0221 3366080

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Martin Jäger in Köln hilft als Anwalt Mandanten jederzeit gern bei Rechtsfällen aus dem Bereich Bankrecht

Richard-Wagner-Str. 12
50674 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 94389052
Telefax: 0221 94389060

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsauskunft im Schwerpunkt Bankrecht gibt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Oliver Böttcher mit Anwaltskanzlei in Köln

Magnusstr. 13
50672 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 20520
Telefax: 0221 20521

Zum Profil
Rechtsberatung im Rechtsbereich Bankrecht erbringt in Ihrer Nähe Frau Rechtsanwältin Dr. Sabine Feuerborn mit Anwaltsbüro in Köln

Else-Lang-Str. 1
50858 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 2855470
Telefax: 0221 28554729

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Markus Trude bietet anwaltliche Beratung zum Gebiet Bankrecht kompetent in Köln

Theodor-Heuss-Ring 32
50668 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 121610
Telefax: 0221 121636

Zum Profil
Rechtsberatung im Schwerpunkt Bankrecht bietet gern Herr Rechtsanwalt LL.M. oec. Se-Han Kim mit Kanzleisitz in Köln

Am Duffesbach 8
50677 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 2407517
Telefax: 0221 99799696

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Thomas Thiemann bietet Rechtsberatung zum Gebiet Bankrecht ohne große Wartezeiten in Köln

Buchenkampsweg 20
51109 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 845069
Telefax: 845095

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Nikolaus Schmitte unterstützt Mandanten zum Bankrecht kompetent in der Nähe von Köln

Aachener Str.485
50933 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 5309100
Telefax: 5309166

Zum Profil
Anwaltliche Hilfe im Bankrecht erbringt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Werner Klumpe mit Anwaltskanzlei in Köln

Luxemburger Str. 282 E
50937 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 9420940
Telefax: 0221 94209425

Zum Profil
Bei Rechtsstreitigkeiten im Bankrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Stefan Strunden immer gern vor Ort in Köln

Gottfried-Hagen-Str. 20
51105 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 860770
Telefax: 0221 8607750

Zum Profil
Anwaltliche Hilfe im Gebiet Bankrecht gibt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Marco Hoffmann mit Büro in Köln

Belfortstr. 15
50668 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 9730780
Telefax: 0221 9730789

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Bankrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Sven Ries kompetent in Köln

Schanzenstr. 30
51063 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 99384300
Telefax: 0221 99384333

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsauskunft im Schwerpunkt Bankrecht offeriert in Ihrer Nähe Frau Rechtsanwältin Kerstin Schnabel mit Büro in Köln

Hohenzollernring 72
50672 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 277277363
Telefax: 0221 27727740

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Kristian Kraneis bietet Rechtsberatung zum Bankrecht engagiert vor Ort in Köln

Sachsenring 83
50677 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 272500
Telefax: 0221 27250222

Zum Profil

Seite 1 von 2:  1   2

Jetzt Rechtsfrage stellen

News zum Bankrecht
  • Bild BGH zur Genehmigung eines Lastschrifteinzugs durch vorläufigen Insolvenzverwalter (12.06.2008, 09:09)
    Der u. a. für das Bankrecht zuständige XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat erstmals über die Genehmigung eines Lastschrifteinzugs durch einen vorläufigen Insolvenzverwalter mit Zustimmungsvorbehalt entschieden. Mit Beschluss vom 31. Oktober 2005 bestellte das Insolvenzgericht den Kläger zum schwachen vorläufigen Insolvenzverwalter über das Vermögen der Schuldnerin und ordnete an, dass Verfügungen ...
  • Bild Schrottimmobilien: Arglistige Täuschung bestätigt (30.06.2010, 11:11)
    Der u. a. für das Bankrecht zuständige XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte erneut über Schadensersatzansprüche von Verbrauchern im Zusammenhang mit sogenannten "Schrottimmobilien" zu entscheiden. Er hat ein Berufungsurteil bestätigt, das im Zusammenhang mit einem sogenannten Objekt- und Finanzierungsvermittlungsauftrag eine arglistige Täuschung der Wohnungskäuferin über die Höhe der Vertriebsprovisionen bejaht hatte. ...
  • Bild DGAP-News: Noerr LLP: Noerr geht nach London - M&A, Finanzierungen, Medien, Versicherungen und inter (10.03.2010, 11:03)
    Noerr LLP / Strategische Unternehmensentscheidung/Rechtssache10.03.2010 11:03 Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.---------------------------------------------------------------------------Die Kanzlei Noerr, eine der zehn umsatzstärksten in Deutschland mit Büros in sieben Staaten Mittel- und Osteuropas (MOE), wird in ...

Forenbeiträge zum Bankrecht
  • Bild Falsche Anschuldigungen (23.08.2015, 15:35)
    Hallo,Vermieterin wohnt im selben Haus wie 2 Mietparteien, diese bezichtigt sie, obwohl deren Kinder nicht vor der Tür spielen dürfen, dass diese Kinder ständig ihr Auto zerkratzen. Vor kurzem erst bezichtigte VM eine Mietpartei den Wohnwagen beschädigt zu haben, die Mieterin hat leider nicht gesehen das ihr Auto beschädigt wurde, ...
  • Bild Zahlung durch Western Union (17.01.2010, 20:08)
    X lebt, mit 2 Kindern aus erster Ehe, von Y getrennt und bezieht ALG2, Kindergeld und Unterhaltsvorschuß für das jüngste Kind (8Jahre) das älteste Kind (15Jahre) bekommt keinen Unterhaltsvorschuß mehr. X hat beim Jugendamt und der Arge angegeben das der Vater keinen Unterhalt bezahlt. es ist auch schon beim familiengericht ...
  • Bild Feststellung der Kundenidentität bei Kreditvertrag (01.03.2013, 20:54)
    Hallo Zusammen, Kreditnehmer A möchte einen Kreditvertrag mit Kreditgeber B abschließen. Hierzu muss B die Identität des A feststellen. Wonach richtet sich dies? Welcher Paragraph und welches Gesetz ist einschlägig? Gruß
  • Bild Unterhalt an Ehegatten - Abtretung an die Bank (31.08.2006, 17:46)
    Hier die Fragestellung, die sowohl Familienrecht als auch Bankrecht zu betreffen scheint: A und B sind geschieden worden. B hat einen Titel über Unterhalt von ihrem Ehegatten. A zahlt den Unterhalt nicht. B ist mittlerweile in einer prekären finanziellen Lage (Kontosperrung, Schulden, austehende (Miet-)zahlungen). A hat zudem eine Abtretung des Gehalts an die Bank ...
  • Bild Paschastellung? (15.06.2014, 20:53)
    Guten Abend! Angenommen, A und B, nicht verheiratet, kaufen in einer kurzen gemeinsamen Zeit eine Immobilie I1. A und die kreditgebende Bank lassen sich ins Grundbuch von I1 eintragen (B bleibt aussen vor). Als Sicherheit für den Kredit dient eine Immobilie I2, die allein B gehört. Die Bank läßt sich ...

Urteile zum Bankrecht
  • Bild OLG-DUESSELDORF, I-16 U 129/06 (20.06.2007)
    1. Bei der Einlösung einer Lastschrift im Einzugsermächtigungsverfahren handelt die Schuldnerbank (Zahlstelle) nur auf Grund einer von der Gläubigerbank (erste Inkassostelle) im eigenen Namen im Interbankenverhältnis erteilten Weisung. Der Schuldner kann der Kontobelastung - wie einer unberechtigten Belastung - widersprechen und Wiedergutschrift des abgebuch...
  • Bild BFH, II R 33/09 (23.03.2011)
    1. Vereinbaren Ehegatten zur Regelung der Vermögensauseinandersetzung im Zusammenhang mit ihrer Scheidung, dass sie vorerst Miteigentümer des weiterhin von einem Ehegatten und dem gemeinsamen Kind genutzten Wohnhauses bleiben, und erhält der nutzende Ehegatte ein notariell beurkundetes Ankaufsrecht für den Miteigentumsanteil des anderen Ehegatten, ist ein na...
  • Bild BFH, I R 57/00 (07.11.2001)
    Die Berechnung der Gewerbesteuerumlage im Organkreis nach der sog. Belastungsmethode ("Stand-alone-Methode") führt jedenfalls für das Jahr 1985 nicht zur Annahme einer vGA....
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (14)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps zum Bankrecht
  • BildOLG Düsseldorf: Widerrufsbelehrung mit „Nicht für Fernabsatzgeschäfte“ unwirksam
    Die Verwendung der Fußnote „Nicht für Fernabsatzgeschäfte“ in einer Widerrufsbelehrung ist für den Verbraucher irreführend und die Widerrufsbelehrung daher fehlerhaft. Darlehen mit dieser Belehrung konnten auch Jahre nach Abschluss noch wirksam widerrufen werden. Das hat das Oberlandesgericht Düsseldorf mit Urteil vom 13. Mai 2016 entschieden (Az.: I-17 U ...
  • BildMagellan Maritime Services GmbH insolvent – 9000 Anleger bangen um 350 Millionen Euro
    Die Pleite der Magellan Maritime Services GmbH erschüttert den Grauen Kapitalmarkt. Betroffen sind rund 9.000 Anleger, die etwa 350 Millionen Euro in die See-Container der Magellan Maritime Services investiert haben.   Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen zirka 160.000 Container an die Anleger verkauft und ...
  • BildLG Aachen: Widerrufsrecht bei Immobiliendarlehen endete bereits am 20. Juni 2016 – Regress gegen Rechtsanwälte möglich?
    Immobiliendarlehen, die zwischen dem 1. September 2002 und 10. Juni 2010 geschlossen wurden, konnten widerrufen werden, wenn die Bank oder Sparkasse eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung verwendet hatte. Dieses sog. „ewige Widerrufsrecht“ endete jedoch am 21. Juni 2016. Viele Verbraucher haben daher kurz vor knapp noch versucht, ihr Darlehen zu ...
  • BildDürfen Banken Negativzinsen berechnen?
    In der gegenwärtigen Niedrigzinsphase versuchen manche Banken auch bei privaten Kunden Negativzinsen einzuführen. Ist dies zulässig? Dies erfahren Sie in diesem Ratgeber. In einem aktuellen Fall ging es darum, dass eine Bank Mitte 2017 eine Klausel in ihrem Preisverzeichnis eingeführt hatte, wonach sie bei Geldanlagen ...
  • BildSteilmann SE: Verdacht der Insolvenzverschleppung
    Zwischen dem Börsengang des Modekonzerns Steilmann und der Insolvenz lagen nur gut fünf Monate. Dieser kurze Zeitraum hat schon viele Anleger misstrauisch gemacht. Nun bekommt dieses Misstrauen neue Nahrung. Nach der Strafanzeige zweier Lieferanten ermittelt inzwischen die Staatsanwalt Dortmund wegen des Verdachts der Insolvenzverschleppung, berichtet der WDR. ...
  • BildLignum Sachwert Edelholz AG insolvent – Möglichkeiten der Anleger
    Schlechte Nachrichten für die Anleger der Lignum Sachwert Edelholz AG: Das Amtsgericht Charlottenburg hat am 28. April das vorläufige Insolvenzverfahren über das Unternehmen eröffnet (Az.: 36I IN 1853/16). Anleger müssen finanzielle Verluste befürchten.   Europäisches Edelholz sollte den Anlegern die Möglichkeit eröffnen, Vermögen zu bilden ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.